ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bei Rot über die Straße laufen - ach du Schreck!

Bei Rot über die Straße laufen - ach du Schreck!

Themenstarteram 16. Mai 2017 um 20:00

Hallo zusammen,

bin gerade über dieses Video gestolpert: https://m.youtube.com/watch?v=bv1SvS_l0iA

In Frankreich hat man, um vor den entsprechenden Gefahren beim Überqueren der Straße trotz roter Ampel hinzuweisen, einen Aufbau installiert, der das Geräusch von quietschenden Reifen bei einer Vollbremsung abspielt, anschließend den Fußgänger fotografiert und sein erschrockenes Gesicht mit einem Warntext auf einer digitalen Plakatwand abbildet.

Ich persönlich finde die Installation gar nicht so schlecht, einfach um auf die Gefahren hinzuweisen. Natürlich wird es welche geben, die jetzt sagen, dass das ja alles nur Panikmache wäre und so schlimm kann's ja nicht sein, aber ich denke dennoch, dass es sinnvoll ist. Und hier darf man endlich auch mal die Kinder ins Spiel bringen: ich denke wer kleine Kinder hat oder betreut und sie zu einem vernünftigen Teilnehmer im Straßenverkehr erziehen will, kann hier die Vorbildfunktion endlich mal wieder zurückbekommen.

Wie seht ihr das?

Gruß Tecci

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. Mai 2017 um 20:00

Hallo zusammen,

bin gerade über dieses Video gestolpert: https://m.youtube.com/watch?v=bv1SvS_l0iA

In Frankreich hat man, um vor den entsprechenden Gefahren beim Überqueren der Straße trotz roter Ampel hinzuweisen, einen Aufbau installiert, der das Geräusch von quietschenden Reifen bei einer Vollbremsung abspielt, anschließend den Fußgänger fotografiert und sein erschrockenes Gesicht mit einem Warntext auf einer digitalen Plakatwand abbildet.

Ich persönlich finde die Installation gar nicht so schlecht, einfach um auf die Gefahren hinzuweisen. Natürlich wird es welche geben, die jetzt sagen, dass das ja alles nur Panikmache wäre und so schlimm kann's ja nicht sein, aber ich denke dennoch, dass es sinnvoll ist. Und hier darf man endlich auch mal die Kinder ins Spiel bringen: ich denke wer kleine Kinder hat oder betreut und sie zu einem vernünftigen Teilnehmer im Straßenverkehr erziehen will, kann hier die Vorbildfunktion endlich mal wieder zurückbekommen.

Wie seht ihr das?

Gruß Tecci

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Sehe ich sehr positiv. Mancher lernt es nicht anders.

Genau. Teeren und Federn wäre aber noch besser :D

Bei solchen Rotlichtsündern habe ich manchmal im Leerlauf Gas gegeben, hat den gleichen Gesichtsausdruck zur Folge :D

Eine gute Idee.

Hoffentlich lernen die erwischten Fußgänger etwas daraus, und geben die Erfahrung weiter.

EDIT: Text angepasst.

In Paris kannst du die Fußgänger, die bei Rot laufen, nicht zählen. Da ist die Fußgängerampel lediglich eine unverbindliche Empfehlung.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 16. Mai 2017 um 20:20:58 Uhr:

In Paris kannst du die Fußgänger, die bei Rot laufen, nicht zählen. Da ist die Fußgängerampel lediglich eine unverbindliche Empfehlung.

Das stimmt, aber ein Risiko ist das Überqueren der Straße bei Rot halt eben doch. Zumal im Falle eines Unfalls der Fußgänger im Zweifelsfall der schwächere Part ist.

Und ein Unfall ist schnell passiert. Ich selbst bin irgendwann letztes Jahr auch mal bei Rot über die Straße gelaufen, und wäre um ein Haar von einem Motorrad umgefahren worden - obwohl ich mir eingebildet hatte, den Verkehr vorher hinreichend beobachtet zu haben (und mir die Kreuzung wohlbekannt ist, sowohl aus der Autofahrer- als auch aus der Fußgängerperspektive), kam dieses Motorrad völlig unerwartet, und ich habe auch keinen Anlass zu vermuten, dass der Fahrer zu schnell unterwegs war. (hab das glaube ich im Aufreger Thread gepostet - ich hatte mich da über mich selbst aufgeregt).

Nun stelle man sich vor, dass zwar die meisten dieser Situationen grade noch so gut gehen - manche aber eben nicht. Die Leute auf diese Tatsache hinzuweisen kann sicher kein Fehler sein, und es ist sicher besser, wenn man so etwas durch so eine Installation ins Gedächtnis geruft bekommt, anstat durch einen Beinahe- oder gar einen tatsächlichen Unfall.

Hilft aber höchstens bei denen, die aus Unachtsamkeit bei Rot laufen (wie bei dir :p), und in Paris laufen die meisten nicht aus Unachtsamkeit, sondern ganz bewusst rüber. Versuch ist es trotzdem wert.

Zitat:

@PeterBH schrieb am 16. Mai 2017 um 20:45:41 Uhr:

Hilft aber höchstens bei denen, die aus Unachtsamkeit bei Rot laufen (wie bei dir :p), und in Paris laufen die meisten nicht aus Unachtsamkeit, sondern ganz bewusst rüber. Versuch ist es trotzdem wert.

Nein, ich hatte mir da schon eingebildet, ganz bewusst die Straße zu überqueren. Ich wusste dass Rot war und war mir sicher, dass nirgendwo ein Fahrzeug naht. Und ich habe auch nicht am Handy gespielt oder mich irgendwie sonst ablenken lassen. Übersehen habe ich das Bike trotzdem.

So ein Fehler kann JEDEM passieren. Und nicht jeder hat das Glück, dass es nochmal gut geht.

Zitat:

@R 129 Fan schrieb am 16. Mai 2017 um 20:06:15 Uhr:

Mancher lernt es nicht anders.

Ich würde es auch damit nicht lernen. Ich traue mir nämlich zu, die Straße auch bei Rot zu überqueren. Das ist ja nichts anderes, wie wenn ich die Straße an einer Stelle überquere, an der gar keine Ampel ist. Schauen, Abstand und Geschwindigkeit einschätzen, wenn es reicht, dann rüber.

Finde die Aktion Klasse.

Grade in Zeiten wo Fussgänger mit Kopfhörern durch die Gegend irren und den Blick starr auf das Handy statt auf die Strasse gerichtet haben.

Zitat:

Das ist ja nichts anderes, wie wenn ich die Straße an einer Stelle überquere, an der gar keine Ampel ist.

Nicht ganz. Wo gar keine Ampel ist, müssen Autofahrer querende Fußgänger vorbeilassen. Wo Autofahrer einen grünen Leuchtpfeil sehen, da wissen sie, dass die Fußgänger Rot haben. Das macht schon einen Unterschied.

Zitat:

@CV626 schrieb am 16. Mai 2017 um 21:15:54 Uhr:

Zitat:

Das ist ja nichts anderes, wie wenn ich die Straße an einer Stelle überquere, an der gar keine Ampel ist.

Wo gar keine Ampel ist, müssen Autofahrer querende Fußgänger vorbeilassen.

Ja, beim Abbiegen, aber nicht beim Geradeausfahren.

Also in München, besonders in der Nähe des Hauptbahnhofs sieht man oft Leute unaufmerksam die Straße überqueren, teils bei Rot, teils in Bereichen, wo ein Überqueren nicht vorgesehen ist...

Man könnte meinen, die schlafen beim Gehen, aber ich habe beobachtet, daß diese Personen schlagartig ihre Agilität wiederentdecken, wenn ein Auto mit 50-60 Sachen un leicht aufheulendem Motor auf sie zusteuert...

Habs aus Interesse auch ausprobiert und ja, die Fußgänger sind alle durchwegs beachtliche Sprinter :)

Und nun zum Thema: Verglichen mit vielen anderen unsinnigen Aktionen ist das eine durchaus nachvollziehbare und sicher von einem Teilerfolg gekrönte Aktion.

HTC

Zitat:

@PeterBH schrieb am 16. Mai 2017 um 20:45:41 Uhr:

Hilft aber höchstens bei denen, die aus Unachtsamkeit bei Rot laufen (wie bei dir :p), und in Paris laufen die meisten nicht aus Unachtsamkeit, sondern ganz bewusst rüber. Versuch ist es trotzdem wert.

Meine Erfahrung in Paris: bei Rot über die Strasse laufen war ungefährlicher als auf Grün warten und dann rüber. Da kam öfters ein hupendes Auto in die Quere.

Geile Aktion. Natürlich wird man die obercoolen Obermacker und Schlau-Checker nicht erreichen. Die haben ja eh alles im Griff und können es ja eh. Zumindest aber die Unaufmerksamen und Smombies werden wenigstens mal aufgeweckt und denken evtl. doch mal nach.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Bei Rot über die Straße laufen - ach du Schreck!