ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Baugruppen und -teile

Baugruppen und -teile

Themenstarteram 22. Oktober 2016 um 20:46

Ich habe mal eine Frage zum Bild

Die Aufgaben beziehen sich auf die jeweiligen Bauteile und nicht auf die Baugruppe oder?

die Leichtmetallfelge hat die Aufgabe: Verbindung Reifen Radaufhängung

ich verstehe nicht was damit gemeint ist. Kann mir das einer erklären?

Beste Antwort im Thema

Wieso lasst ihr den TE nicht einfach seine Fragen stellen ohne gleich irgendetwas komisch zu finden?

Wenn´s euch nicht passt, einfach nicht lesen und vor allem nicht posten.

MfG

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Die Felge ist die Verbindung zwischen Reifen und Radaufhängung.

Die Felge ist mit der Radaufhängung verschraubt und der Reifen ist auf der Felge montiert.

Der Reifen ist auf der Felge (Alu oder Stahlfelge) montiert, die wiederrum an der Radnabe - mit der Bremsscheibe/Bremstrommel - am Federbein/Achse - befestigt ist.

Themenstarteram 23. Oktober 2016 um 12:49

Ist Scheibenbremse und bremscheibe eigentlich dasselbe?

Fast, die Scheibe gehört zur Bremse, dazu kommen noch der Bremssattel mit den Bremsklötzern.

Nein.

Eine Scheibenbremse ist ein Bremssystem, sowie die Trommelbremse usw. und die Bremsscheibe ist ein Bauteil der Scheibenbremse. Dazu kommt noch der Bremssattel mit den Brermsbelägen.

Meinst du wirklich, das du den richtigen Beruf erlernen willst, so mit Null-Ahnung. Das weiß ja meine kleine Enkelin schon.

Er ist klein und will was lernen. Wenn er es schon wüsste, bräuchte er nichts mehr lernen. Ein gewisses Grundverständnis für den Beruf, den man erlernen möchte, nennt man Talent. Das schadet natürlich nie. Es nicht zu besitzen, ist allerdings heutzutage auch kein Hindernis. Man sieht es sogar recht häufig. Hier ist ja zumindest Interesse vorhanden. Das ist doch schon mal was. :)

Jeder fängt mal klein an! Und fragen kostet hier nun mal nix! Niemand ist 100% perfekt!

Grundwissen ist ein Sache und Talent ganz was anders. Selbst wenn ich viel über die Kfz-Technik weiß, bin ich ohne Talent nur mittelmäßig, aber (Schrauber-) Talent besitzen und dann das Wissen dazu erlernen, macht mich zum Meister.

Er nennt sich doch "AzubiMitStern". Das verstehe ich so, das er Azubi bei Mercedes ist oder nicht und dann ist er doch nicht mehr klein.

4 Takt die Fragen des Te verwundern mich auch etwas .

Wer hat dem Te denn diese Aufgabe gestellt ?

Ist er 6Jahre alt oder macht er ne Ausbildung im KFZ brereich.

Wo sollen wir mit einer Erklärung anfangen ?

Ich weiss es nicht.

B 19

Wieso lasst ihr den TE nicht einfach seine Fragen stellen ohne gleich irgendetwas komisch zu finden?

Wenn´s euch nicht passt, einfach nicht lesen und vor allem nicht posten.

MfG

Dann lieber so einen Azubi, der nachfragt, als einen Klugscheißer der meint alles besser zu wissen. Nehm an er ist im 1. Lehrjahr, im 3. würde er wohl nicht solche Frage stellen.

th

Wie kann man sich denn so für Autos interessieren und deshalb diesen Beruf ergreifen und dann Null Komma Null Ahnung davon haben? Da weis ja meine Frau, die in einem Büro arbeitet, schon 10 mal mehr.

Von einem Autofan erwarte ich da mehr Interesse, also da er auch schon vor seiner Lehre Fachzeitschriften , wie Auto-Motor-Sport liest und/oder sich entsprechende Sendungen im Fernsehen ansieht.

Und er hat ja auch keine komplizierte oder spezifische Frage gestellt, sondern was ziemlich einfaches, was man sich selbst beantworten kann. Dazu muss man sich nur ein Auto ansieht und dann sieht doch jeder, das ein Rad die Verbindung zwischen Achsaufhängung und Straße darstellt.

Da fehlt nicht nur Interesse und ein Minimal-Wissen, was man schon aus Zeitschriften erlernt, sondern auch ein paar Synapsen im Gehirn, welche für logisches Denken zuständig sind. :):rolleyes:

Das sehe ich ganz anders. Wer nachfragt, der hat Interesse. Und nicht jeder hat ein beruflich brauchbares positives Vorbild in seinem direkten familiären Umfeld, welches dieses Interesse fördern kann/konnte. Sich zu informieren, das geht auf vielen Wegen. Eben auch auf diesem. Es ist wirklich nicht o.k. den TE hier so anzupflaumen, weil er eine recht simple Frage gestellt hat. Es ist ihm halt nicht in die Wiege gelegt. Macht doch nichts. Er will es ja wissen und fragt die, die es ihm sagen können. Der ist also nicht "doof". Er fängt sozusagen bei Null an. Mein Gott, ist das nun ein Drama? :eek:

Für alle Lernwilligen und Interessierten gibt's z.B. hier sehr informative Seiten :

http://www.kfztech.de/

Da kann man sich bei wirklichem Interesse durchklicken und ordentliche und aussagekräftige Infos holen.

. . . und braucht nicht wegen jedem Pups 'ne Frage zu stellen ;-) (soll jetzt aber keine negative Aussage Richtung Fragesteller sein . . . aber so'n kleine Hinweis schon).

Deine Antwort
Ähnliche Themen