ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterieschalter/Natoknochen

Batterieschalter/Natoknochen

Themenstarteram 30. August 2020 um 22:37

Hola alle zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einer praktikablen Lösung. Ich hab ein altes Auto (22 Jahre alter Passat) und ich fahr unglaublich wenig (von Januar bis August jetzt 1400km). Ich benötige das Auto hauptsächlich um Gartenabfälle weg zu fahren und um selten mal spontan irgendwo hin zu fahren. Den Rest erledige ich mit den Öffentlichen oder mit dem Fahrrad. Jetzt ist dieses Jahr schon zum zweiten Mal die Batterie komplett entladen gewesen. Ich mag die Freiheit die ich durch mein Standzeug habe, aber die Batterieproblematik ist halt nervig......

Meine Vorstellung ist nun, dass ich einen Schalter anbringe (am besten von aussen erreichbar (im Grill integriert?)) mit dem ich die Batterie abklemmen kann, dann muss ich einfach nur bevor ich losfahre den Schalter umlegen, einsteigen und losfahren. Gibt es sowas?

 

Beste Antwort im Thema

Trennschalter können aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, helfen gegen das beschriebene Problem womöglich aber nur bedingt, lassen sich damit doch weder Selbstentladung noch Sulfatierung verhindern, umso trefflicher dafür manch lästige Steuergerätezicken provozieren.

Zweckdienlicher könnte da ein fest im Fz verbautes, kleines Erhaltungsladegerät sein, das den Akku nicht nur fit und geladen hält, sondern auch seiner vorzeitigen Unbrauchbarkeit infolge 'artwidriger' Nutzung vorbeugt.

.

35 weitere Antworten
35 Antworten

Zitat:

@9891 schrieb am 2. September 2020 um 08:05:04 Uhr:

Trotzdem kann man ein Steuergerät einzeln versorgen, dann eben zweiadrig und als isolierter Stromkreis.

Dann mach das mal, so dass das Steuergerät nirgendwo auf dem Chassis des Fahrzeugs sitzt und auch keine daran angeschlossener Sensoren oder Aktoren mit Minus nirgendwo auf dem Chassis liegen.

Das hat aber kaum noch etwas mit dem Thema des TE zu tun.

Zitat:

@Nomen_est_Omen schrieb am 02. Sep. 2020 um 10:56:24 Uhr:

Das hat aber kaum noch etwas mit dem Thema des TE zu tun.

Im Prinzip schon, wenn er den Knochen am Kühlergrill will bietet sich Massetrennung an, wenn er den Knochen im Armaturenbrett und die Zentralverriegelung bestromt lassen will (evtl als Fernbedienung) dann bietet sich Plus-Trennung an. Die Optionen ein Ladegerät zu integrieren oder den stillen Verbraucher zu finden wird ja vom TE nicht favorisiert.

Vielleicht gibt es ja keinen "stillen Verbraucher", den man suchen muss, sondern die Batterie ist nach der Tiefentladung einfach defekt (erhöhte Selbstentladung).

Was hat denn der 22 Jahre alte Passat für Steuergeräte, die (wenn stromlos) ggf. wieder angelernt werden müssen...?

Sowas kann sehr lästig sein!

ohne Motorhaube zu öffnen - jederzeit per Handkurbel zu starten

 

Nö ,auch bei ner Kasten Ente oder besser gesagt 2CV musste die Haube öffnen ,also auch keine Option.

Käfer geht auch nicht ,muss auch die Haube auf,Borgward wäre noch ne Möglichkeit da geht die "Kurbel durch den vorderen Stossfänger.

AEG

Bei ner Ente gehst du durch die Haube.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterieschalter/Natoknochen