ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterierückgabe um Pfand zu erhalten

Batterierückgabe um Pfand zu erhalten

Themenstarteram 2. August 2011 um 20:49

Aloha

Ich habe vor etwa 4 Wochen eine neue Batterie fürs Auto gekauft. Seitdem steht die alte, kaputte Batterie im Keller und nervt allmählich.

Kann ich die alte Batterie überall zurückgeben wo auch neue verkauft werden (also im nächsten Autohaus) um an die 7,50 Euro Pfand zu kommen?

Muss man irgendeinen Nachweis mitbringen um das Pfand zu erhalten? Für die kaputte Batterie habe ich selbstverständliche KEINE Belege mehr.

Beste Antwort im Thema

Der Thread ist zwar nicht mehr ganz frisch, aber möglicherweise sucht ja jemand wie ich Rat zum Thema und landet irgendwann hier.

Meine Recherche führte mich hierhin:

https://www.internetrecht-rostock.de/...epfand-entsorgungsnachweis.htm

Das ist ja ziemlich unmißverständlich.

Hoffe, etwas Licht ins Dunkel gebracht zu haben.

103 weitere Antworten
Ähnliche Themen
103 Antworten

Zitat:

@Conny.meier schrieb am 14. Februar 2016 um 21:18:17 Uhr:

@Ja-Ho Die neue wurde online gekauft, daher schwierig mit der Rückgabe. Ich wollte denen nicht unbedingt die 7,50 Euro schenken ;-)

So wie die neue zu Dir gekommen ist, geht die alte zum Verkäufer.

Hat sich da seit 2011 etwas am Gesetz geändert? Ansonsten steht doch alles oben. Wer Batterien verkauft muss auch welche zurücknehmen. Das ist wie beim Flaschenpfand. Ich kann zurückgeben wo ich will. Wenn sich einer Streubt, darf man auch mal auf das Gesetz hinweisen ;)

Grüße

Steini

Hey Viktor12v,

also könnte ich nach ATU laufen, und die müßten diese zurücknehmen ? Glaub ich nicht ;-)

Ich kann dir das leider nicht verbindlich sagen,

da es in meinen Land so ein doofes Pfand nicht gibt.

Ich werde morgen mal bei denen anrufen die mir die Batterie verkauft haben. Die müssten es ja wissen ?!

Moin,

zur Rücknahme ist jeder Vertreiber verpflichtet. Das Pfand erstattet aber nur der Händler, der es vorher auch kassiert hat.

Und der Rückversand ist auch nicht so einfach. Alte Akkus laufen unter Gefahrgut. Die Kosten für den Versand übersteigen bei weitem den Pfandwert.

Gruß

PS.: Zum Nachlesen http://www.pkw.de/ratgeber/wartung-pflege/autobatterie-entsorgen

Annehmen muss die Batterie jeder, das Pfand bekommst du aber nur dort zurück wo du es auch hinterlegt hast. Ist etwas anders als beim Flaschenpfand ;)

Ist oder war bei Motoröl auch nicht anders. Sollte gegen Rechnung zurückgenommen werden, haben sich aber viele (meistens Kaufhäuser/Baumärkte) gegen gesträubt. Deswegen sieht man hier und da, am Straßenrand mal Ölkanister, Reifenstapel oder Autobatterien stehen :mad:, sind wohl zwielichtige Autofirmen, die so etwas entsorgen.

@ weizenkeim Ist eine AGM Batterie. Keine Flüssigbatterie, der Versand wäre kein Problem. Aber die haben nirgendwo ne Info (im Shoip) wo man sein Pfand zurück bekommt ?! Hat vieleicht system ?

Habe gerade gelesen dass sich autobatterienbilliger und Co. um die Erstattung des Batteriepfands drückt.

Jetzt nur noch bei Rückgabe vor Ort bzw. Zusendung unter Beachtung der Gefahrgut-VO auf Kosten des Absenders (die in keinen Verhältnis zu den 7,50€ Pfand stehen dürften)...

Früher gab es bei denen auf der Seite ein PDF runterzuladen, wo die ordnungsgemäße Entsorgung durch eine Werkstatt, Schrotthändler, Wertstoffhof o.ä. mit Stempel nachgewiesen und die Kontoverbindung des Käufers angegeben werden musste. PDF zurücksenden und Pfand wurde dann überwiesen. Vom Schrotti gab es dazu noch Geld für die alte Batterie (Blei ist teuer!).

Vermutlich wurde damit zuviel Schindluder getrieben oder die haben hier eine neue wenig kundenfreundliche Einnahmequelle generiert.

Tippe auf letztes. Es gilt immer noch das Gesetz und nicht "allgemeine Geschäftsbedingungen". Dass die Batterie ordnungsgemäß entsorgt werden muss ist klar. Frag im zweifel bei deinem lokalen Wertstoffhof nach und wenn die auch Autobatterien nehmen, lass dir einen Schrieb "Kunde hat eine Batterie abgegeben" abstempeln und unterzeichnen. Siehe http://themen.autoscout24.de/.../alte-autobatterie-korrekt-entsorgen

Wenn die immer noch zicken, ab zur Verbraucherzentrale. Die freuen sich sicher über einen Hinweis und können den Händler auf Unterlassung "abmahmen". Das geht RICHTIG ins Geld, vor allem im Wiederholungsfall.

Zitat:

@jw61 schrieb am 14. Februar 2016 um 21:58:19 Uhr:

Habe gerade gelesen dass sich autobatterienbilliger und Co. um die Erstattung des Batteriepfands drückt.

Jetzt nur noch bei Rückgabe vor Ort bzw. Zusendung unter Beachtung der Gefahrgut-VO auf Kosten des Absenders (die in keinen Verhältnis zu den 7,50€ Pfand stehen dürften)...

Ist doch alles irgendwie logisch?!

Die Pfandreglung stammt noch aus der Vorinternetzeit (zumindest gab es noch keinen Batterie-versand).

Die Pfandreglung ist im Versandhandel von Aufwand und Wirtschaftlichkeit nicht darstellbar (Auch wenn es Discounter geben soll, der die Altbatterie wieder abholen lässt.)

Fazit: Der Versandhändler kassiert das Pfand nur scheinbar.

Bsp.: Vorortpreis 45€ + 7.50€ Pfand (was er korrekt erstattet).

Der Versender verlangt 37,50€ + 7,50€ Pfand = 45€.

Nun geht er davon aus,dass dem Kunden der Aufwand für die Rücksendung zu hoch ist und das Teil ein Wertstoffhof abgibt.

Dumm nur wenn ein Hansel auf die Rückabwicklung besteht.

Also entweder Regelung wie beim Dosenpfand (war ein länger Weg).

Besser Gesetz abschaffen:

Das Umweltbewusstsein ist mittlerweile hoch genug.

Wenn's bequem sein soll, könnte ich das Teil an die Straße stellen. Einen örtlichen Schrotthändler anrufen. Innerhalb von 24Std. ist es weg.

Also, hab heute mit autobatterien..... telefoniert und die haben mir mitgeteilt, das ich meine Batterie beim Wertstoffhof kostenlos entsorgen lassen kann und mir einen "ENTSORGUNGSNACHWEIS" ausstellen lassen soll. Die 7,50 werden dann umgehend erstattet.

Hier die Vorlage für den Entsorgungsnachweis: http://www.fragwas.net/pdf/entsorgungsnachweis.pdf

Vielen Dank an alle für die Tips und Meinungen

Grüße

Conny

Zitat:

@viktor12v schrieb am 6. August 2011 um 07:07:26 Uhr:

So ein Batteriepfand kenn ich bei uns in Österreich gar nicht,

was ihr alles habt!

Viktor

...wir hatten und haben auch etliche verschwurbelte und nervtötend phantasievolle Politiker, die fast täglich mit irgendeinem neuen Quatsch um die Ecke kommen... wenn ihr wollt können wir euch Österreichern ein paar davon abgeben - Geschenkt wie gesehen und da verlangen wir nicht mal ein Pfand dafür, im Gegenteil Rückgabe ausgeschlossen und ne Haftung für den Blödsinn, den die veranstalten können wir natürlich auch nicht übernehmen. :D

Zitat:

@tommel1960 schrieb am 14. Februar 2016 um 20:53:37 Uhr:

Ich habe gehört, das Pfand auf Batterien gibt es nicht mehr. Im Gegenteil, es wird schon wieder für alte Batterien beim Schrotti bezahlt. Es sei, dieser Ganovenstaat kassiert diesen Pfand in die eigene Tasche, für andere Ausgaben :mad:

jo!

440 Euro hol ich mir immer für die Tonne beim Schrotti.

Schön blöd, wer die kaputten Batterien zurückgibt. Schrotti zahlt da mehr.

Alles nur verarsche mit dem Pfand.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterierückgabe um Pfand zu erhalten