ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie Laden mit Erhaltungsladegerät: Belüftung?

Batterie Laden mit Erhaltungsladegerät: Belüftung?

Themenstarteram 8. August 2011 um 13:40

Ich möchte die Batterie meines Zweitfahrzeugs über den Winter mit einem kombinierten Batterieladegerät mit Erhaltungsfunktion (Bosch C7) "am Leben erhalten".

Das Fahrzeug steht in einer Gemeinschaftsgarage und soll zwecks Lackpflege abgedeckt werden. Als Cover kommt ein eng anliegendes Indoor-Cover zum Einsatz: http://www.coverdesign.ch/index.php?...

Dieses soll gemäss Beschreibung durchaus atmungsaktiv sein.

Nun die Frage: Die Batterie befindet sich beim Fzg. im Kofferraum - ist es gefährlich, die Batterie bei abgedecktem Fahrzeug zu erhalten? Ich könnte den Kofferdeckel um einen Spalt geöffnet lassen, allerdings nicht vollständig. Ich frage mich dies bezüglich Wärmeentwicklung und möglicher Gasentstehung.

Wie ladet ihr die Batterie des Wagens wenn er zugedeckt ist?

Gruss und Danke,

Fabian

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Provaider

Zitat:

Original geschrieben von MagirusDeutzUlm

wartungsfreie batterien sind KEIN standart!

viele hersteller (z.b. ford) verbauen auch weiterhin die herkömmlichen blei-säure batterien, wo man noch wasser nachfüllen kann/muss...

Komisch Mein Ford BJ 2000 hat ne Wartungsfrei Motorcraft Calcium Batterie drin gehabt. Evtl hängt das damit zusammen ob das Fahrzeug dasFord Smart Charging System hat. Da wird mir erhöhter Spannung geladen und d.h. sind normale Blei Säure Akkus nicht geeignet.

Eine wartungsfreie Batterie gibt es im Kfz-Bereich, so gar nicht! Es sind Batterien mit begrenzter Lebensdauer, wenn die Befüllöffnungnen versiegelt sind. Wasser alle = Batterie ist Sondermüll!

Gute Batterien, werden auch als "wartungsarm" bezeichent, weisen die Eigenschaften der als "wartungsfrei" bezeichneten Batterie auf, haben aber Befüllöffnungen, die sich auch öffnen lassen. Somit, kann die Batterie deutlich länger verwendet werden, da ein Auffüllen möglich ist. (Wenn auch oft nicht nötig, da die Füllung meist über Jahre hält. Der übliche Käufer, schert sich meist sowieso nicht drum. Es wird trotzdem gefahren, bis das Wasser alle ist und die Batterie sich zerstört.) Ich habe jetzt nach 5 Jahren, mal Wasser bei meiner nachgefüllt, da Minimum erreicht ist. (Hätte aber sicher noch ne Weile gedauert, bis die Platten frei sind.)

Echte wartungsfreie Batterien, haben einen Absorber drin, der ein Ausgasen der Flüssigkeit verhindert. Die Säure wird z.B. in Vlies oder Gel gebunden. Diese Batterien, werden in der Regel nicht im Kfz eingesetzt, da sie sehr teuer sein und Nachteile in der Ladung und Stromleistung haben. (z.B. können sie nicht so schnell geladen werden!)

Zitat:

Solange die Batterie nicht über 14,4V kommt gast sie nicht, erst darüber. Ford läd mit bis zu 14,8V bei SCS und das auch variable nach Fahrzustand. Das ist das was man heute bei VW/ Audi als rekuperation verkauft bekommt.

Die Schwebespannung, bei der die Batterie nicht gast, liegt bei 13.4 bis 13.8 Volt! Bei 14.4V, wird die Ladeschlussspannung der Zellen erreicht und eine Gasung setzt sein. Auch das Ctek von mir, lädt bis zur Ladeschlussspannung und geht dann auf Erhaltung mit Schwebespannung zurück. (Ladekurve mit Logger aufgezeichnet! Es macht dies 100%ig!!) Daher, kann das Gerät ohne Gasung, über Monate an der Batterie verbleiben.

Eine ruhende Batterie, wird so mit >90% Kapazität betriebsbereit gehalten. Wenn man die Batterie, die lange stand, vor Einbau nochmal voll laden möchte, wird eine Inbetriebssetzungsladung durchgeführt, wo nochmal mit höherem Strom, bis an die Zellenschlussspannung geladen wird.

MfG

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten
Themenstarteram 12. August 2011 um 16:30

Hallo zusammen...

Nochmals ein kurzes Update: Ich habe die Batterie nochmals betrachtet und glaube, dass doch eine "Entgasung" vorhanden ist (siehe Foto im Anhang). Dann sollte es ja tatsächlich kein Problem sein?!

Gruss und Danke an alle,

Fabian

Img-0301

na also, wie ich dachte -dann ist ja jetzt alles geklärt und alle Bedenken ausgeräumt.

 

mfg

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Batterie Laden mit Erhaltungsladegerät: Belüftung?