ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bargeld angezahlt vor 2 Tagen nun Rücktritt - geht das mit Geld zurück?

Bargeld angezahlt vor 2 Tagen nun Rücktritt - geht das mit Geld zurück?

Themenstarteram 22. November 2008 um 0:25

Hallo Freunde,

brauche unbedingt eure Hilfe...!!!

Meine Nichte hat sich bei einem großen Mercedes Händler einen Wagen (gekauft) vor 2 Tagen.

Preis waren 20000 Euro vereinbart...davon hat Sie 9500 als Anzahlung gegeben.

Nun haben wir festgestellt das der Preis viel zu hoch ist...für eine 2004er E-Klasse 20000 Euro viel zu viel meiner Meinung nach.

Nun wollen raustreten und wollen die Anzahlung auch zurück haben...nur leider sollte auch die HU AU für das Auto gemacht werden.

Nun meine Frage: Können wir das ganze angezahlte Geld zurück verlangen oder dürfen die was abziehen?!

Bitte schnell um eure Hilfe, am Samstag wollen wir zum Autohaus rüber fahren. Vielen Dank

Ähnliche Themen
55 Antworten

Hallo,

Zitat:

Original geschrieben von aerodynamik

Warum Peter Zwegert nie arbeitslos werden wird, kann man an diesem beispiel exemplarisch sehr gut erkennen.

Ich hoffe dass Sie einen heftigen finanziellen Verlust erleidet. Manche Menschen lernen nur etwas, wenn es so richtig weh tut!!

Solche Kommentare können in Zukunft mit dem roten Kreuz des Browsers (oben rechts) abgeschickt werden und nicht mit dem "Antwort erstellen" Button. *kopfschüttel*

Dem TE ist damit nicht geholfen.

Darüberhinaus ist es unanständig und anmaßend, anderen Menschen (die man noch nichtmal kennt) einen "heftigen finanziellen Verlust" zu wünschen.

Anstand ist anders - die anderen Threadteilnehmer haben dies offensichtlich deutlich besser verinnerlicht.

In Zukunft also bitte etwas genauer nachdenken, bevor man postet, danke.

Grüße

Schreddi

Vielleicht sollte man versuchen noch einmal ganz vernümftig mit dem Händler zu reden. Ein gutes respektvolles Gespräch ist oft die Basis für ein Erfolg, mit dem beide Seiten zufrieden sind.

Zitat:

Original geschrieben von Lucutus1

Vielleicht sollte man versuchen noch einmal ganz vernümftig mit dem Händler zu reden. Ein gutes respektvolles Gespräch ist oft die Basis für ein Erfolg, mit dem beide Seiten zufrieden sind.

Warum sollte er denn? Ihm geht es ja nur um den angeblichen zu hohen Preis, wenn man es mit den anderen Angeboten im Markt vergleicht ist er eben nicht zu hoch ;)

Themenstarteram 24. November 2008 um 23:18

Also dieser eine Typ der uns den hohen finanziellen Verlust wünscht, der sollte vpm Glück reden das er sowas in ein Forum schreibt.

Schön das man in solch einem guten Forum auch noch bei sowas fertig gemacht wird...!!!

Also Leder Navi hat er...Schiebedach allerdings nicht.

Den restlichen elektr. Schnick Schnack hat er, Xenon weiss ich nicht genau...!?

Ein Rechtsberater Freund vom Autohaus sagte zu mir, dass Sie theoretisch den Autobank Kredit kündigen soll und Sie dann nicht den Schadensersatz von 15 % zahlen müsste...§ 358 BGB...so hat er es mal schnell aufgezählt!

Im Internet die komplette Ausstattung anzugeben und dann auf suchen zu klicken hat keinen Sinn, da viele einen Teil vergessen/nicht angeben und dann immer weniger Autos angezeigt werden. Und deswegen kommen dann auch wenige Autos mit hohen Preisen heraus

Also am Mittwoch bekommt Sie den Wagen und dann werde ich mal die gesamte Ausstattung mit genauen Daten weitergeben...ich halte euch auf dem Laufenden!

Selbst wenn man nur ein Teil, z.B, Leder + Navi + Xenon eingibt finde ich den Preis nicht übertrieben, sorry. Er ist zwar nicht günstig, aber wenn jeder günstig kauft ist es nicht mehr günstig sondern Durchschnitt ;)

Themenstarteram 24. November 2008 um 23:33

Ja wie gesagt Navi Leder hat er, aber Xenon weiss ich nicht...

Aber ein Fahrer der viel auf Ausstattung verzichten kann z.B Leder oder Navi und dafür den anderen Schnick Schnack hat, da macht es dann wirklich schon 2000-3000 Euro aus.

Also vom z.B Golf 4er auf eine E-Klasse umzusteigen, das meine ich!

Was ist wenn Sie den Wagen bekommt und gleich verkauft?

....dürfte, da er finanziert wird und der Brief sicher bei der Bank liegt, auch schwierig sein.

Alles in allem ne ziemlich verfahrene Kiste - wie die Vorredner sagten, find ich den Preis auch nicht extrem - hoch, aber nicht extrem. Zumal hier ja immerhin auch der Händlerpreis zur Debatte steht.

Dafür find ich es okay.

Aber dennoch - die Frage der Kreditkündigung innerhalb der möglichen Frist steht im Raum.

Entscheidend ist, ob hier ein direkter Zusammenhang beider Rechtsgeschäfte (Kredit & Autokauf) besteht - zumal ja irgendwie zwei Kredite aufgenommen wurden/werden.

--> aber den Link hat Pepperduster bereits auf der ersten Seite gegeben.

Viel Erfolg beim weiteren Verhandeln. :)

Berichte bitte danach - interessant ist der Ausgang allemal.

Grüß

Schreddi

PS: Danke für die Info Drloet - das mit Autobudget war mir noch gar nicht so klar, habs aber jetzt auch gesehen.

Zitat:

Original geschrieben von pioneer_e36

Aber ein Fahrer der viel auf Ausstattung verzichten kann z.B Leder oder Navi und dafür den anderen Schnick Schnack hat, da macht es dann wirklich schon 2000-3000 Euro aus.

Also vom z.B Golf 4er auf eine E-Klasse umzusteigen, das meine ich!

Die Argumentation, dass das Fahrzeug zu teuer ist, weil man Leder und Navi gar nicht braucht, finde ich etwas eigenwillig, wenn man sich gezielt ein Fahrzeug mit diesen Extras heraussucht.

Alleine Leder und Navi kosten neu über 5000,- Euro Aufpreis.

Zitat:

Original geschrieben von pioneer_e36

Im Internet die komplette Ausstattung anzugeben und dann auf suchen zu klicken hat keinen Sinn, da viele einen Teil vergessen/nicht angeben und dann immer weniger Autos angezeigt werden. Und deswegen kommen dann auch wenige Autos mit hohen Preisen heraus.

Ne, nicht die komplette Ausstattung angeben, nur Leder und Navi. Ich sehe das Problem nicht darin, dass viele Ausstattung vergessen sondern z.B. bereits Navi als Sonderausstattung angeben, wenn ne 79,- Euro portabel-Navi aus dem Lebensmitteldiscounter an der Scheibe klebt oder eine anachronistische Navi mit Pfeilnavigation ohne Kartendarstellung verbaut ist.

Und um nicht Äpfel mit Birnen zu vergleichen:

Gehe zu Mercedes auf die Homepage, suche dort nach Gebrauchtwagen und gib als Spezifikationen nur Leder und Navi an.

Der billigste E 220CDI mit großer(!) Navi und Leder kostet 19.990,- Euro und hat 169tkm runter.

Ich bliebe dabei, der Preis ist für einen Mercedes-Händler absolut ok.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Bargeld angezahlt vor 2 Tagen nun Rücktritt - geht das mit Geld zurück?