ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. B7 Variant Rost Kofferraum

B7 Variant Rost Kofferraum

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 7. Juni 2020 um 9:56

Hallo,

 

ich habe an meinem Variant (Baujahr 2011) Roststellen an den Karosseriefalzen oberhalb der Heckleuchten entdeckt.

Bilder angehängt.

Hat jemand vergleichbare Erfahrungen?

Um es richtig zu machen müssten man ja die umgebördelten Falze aufmachen...

 

Das erinnert mich an meinen Kadett E bzw. Vectra A -:)

 

Grüße

Asset.HEIC.jpg
Asset.JPG
Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo roha26,

bei einem 9 Jahre alten Fahrzeug würde ich das tolerieren, eventuell mit Poliermittel etwas verbessern. Zumal der leichte Rostanflug kaum vom Regen/Staub/Schmutz zu unterscheiden ist. "die umgebördelten Falze aufmachen..." ? Da kannst Du Dir auch gleich eine neue Karosserie falten, denn es wird nicht der einzige Ort sein, an dem Du Rostansatz findest. Viel interessanter, pflegebedürftiger sieht mir die Stelle hinter dem Gummipuffer und unter der Kofferraumdichtung aus.

Ist das Rost

Zitat:

@roha26 schrieb am 07. Juni 2020 um 09:56:18 Uhr:

ich habe an meinem Variant (Baujahr 2011) Roststellen an den Karosseriefalzen oberhalb der Heckleuchten entdeckt.

Puhh, das ist heftig, in spätestens 30 Jahren wird das durch sein und du kannst den Wagen wegwerfen.

Im Ernst, das halte ich für unkritisch, bekannt ist jedoch, dass es rund um den Anschlagpuffer rosten kann.

Wie mein Vorredner schon schrieb, schau dir diese Stelle genauer an.

 

Gruss z.

 

Zitat:

@Ahorn schrieb am 7. Juni 2020 um 10:27:59 Uhr:

Hallo roha26,

bei einem 9 Jahre alten Fahrzeug würde ich das tolerieren, eventuell mit Poliermittel etwas verbessern. Zumal der leichte Rostanflug kaum vom Regen/Staub/Schmutz zu unterscheiden ist. "die umgebördelten Falze aufmachen..." ? Da kannst Du Dir auch gleich eine neue Karosserie falten, denn es wird nicht der einzige Ort sein, an dem Du Rostansatz findest. Viel interessanter, pflegebedürftiger sieht mir die Stelle hinter dem Gummipuffer und unter der Kofferraumdichtung aus.

Ich schraube den Puffer jährlich ab und säubere die Stelle gründlich. Bei mir ist kein Rost vorhanden.

Das nennst du Rost? :D

Da muss man ja fast mit der Lupe suchen...

Mach doch das erst mal richtig sauber. Sieht mir nicht so aus, als ob das Auto wirklich regelmäßige Pflege bekommen hat.

Also Kadett E war schon ne andere Nummer.

Laß Kriechöl reinlaufen, sollte sich durch Kapillareffekt reinziehen. Dann nach Belieben wiederholen.

Themenstarteram 8. Juni 2020 um 16:42

Hallo,

 

danke für die Tips mit Dichtgummi, Puffer und Kriechöl. Guck ich bzw. probiere ich aus.

 

Aufbördeln werde ich da nichts, da hat der echt andere Baustellen wie undichtes Panoramadach und einfrierende Türbowdenzüge.

 

@Bnuu: Hast recht, mein Kadett war damals etwas rostiger, lehrreich war es trotzdem mal Schweller und Radläufe zu tauschen

Hallo, also das ist meiner Meinung nach Flugrost. Schaue mal dein Auto etwas genauer an, da findest bestimmt "richtigen Rost".

Was Rost betrifft ist der B7 wirklich schrecklich. Wo der überall rostet ist nicht normal. Türfalze, Motorhaube, Motorraum, Kennzeichenleuchte, Kofferraumdeckel (innen), sämtliche Schrauben. Windschutzscheibenrahmen..... das sind die Stellen die mir auf Anhieb bei meinem Einfallen. Und der steht den größten Teil im Carport. Haben noch einen Clio der immer draußen Steht und 5 Jahre älter ist. Absolut nicht vergleichbar mit Rost, dort findest einfach keinen. Verstehen kann ich das beim B7 bezüglich Rost auch nicht. Mein Schwiegervater hat einen B6 und das findest auch keinen Rost und der steht auch immer draußen. Vielleicht sollte ich unseren Passat auch raus stellen das er nicht mehr rostet :-)

Naja mein B7 hatte damit keine Probleme.

Nur ein stecknadelkopfgroßes Pünktchen an der innenliegenden Heckleuchte (minimal schief eingebaut, am Lack gescheuert). Wurde von VW nach 7 Jahren und 120.000 KM zu 100% übernommen.

Ansonsten stand er stets super da. Der B7 ist alles andere als pauschal eine Rostlaube. Ausnahmen mag es wie überall geben.

Da war der B6 tendenziell schlimmer.

Zitat:

@Digger-NRG schrieb am 9. Juni 2020 um 09:10:37 Uhr:

Naja mein B7 hatte damit keine Probleme.

Nur ein stecknadelkopfgroßes Pünktchen an der innenliegenden Heckleuchte (minimal schief eingebaut, am Lack gescheuert). Wurde von VW nach 7 Jahren und 120.000 KM zu 100% übernommen.

Ansonsten stand er stets super da. Der B7 ist alles andere als pauschal eine Rostlaube. Ausnahmen mag es wie überall geben.

Da war der B6 tendenziell schlimmer.

welche Farbe hat dein Passat? Frage , weil ich glaube das die Silbernen tendenziell mehr betroffen sind

hallo :)

nach meiner Meinung liegt es Ansicht nicht an der Farbe :rolleyes:

es könnte aber daran, was sein, so das man bei bestimmten Farben mehr den verdacht an Rost hat bzw. nicht wirklich eine Konservierung ab Werk eintritt

was ich schon weiß und was auch schon hier beschrieben wurde, ist Rostbildung hinter den Anschlagpuffern der Heckklappe am Variant :(

dies kenne ich auch schon von anderen Beiträgen und kann man hier auch schon sehen in den Bildern zum B7 Variant

ich selbst habe das schon mal geprüft und habe das Problem noch nicht, mein Passat ist jetzt 7 Jahre alt

selbst denke ich nicht, das Rostbildung direkt was mit den Abstellen eines Autos zu tun hat, eher mit den reinen Fahren, dies verhindert ja nicht Streusalzeintrag in der Benutzung und es ist egal wie viele Kilometer man zurücklegt in einen Jahr

z.B. Autos in einen Salzbergwerk halten nur einige Jahre, obwohl es dort nicht Regnet :D

mfg

 

@Andreheinrich der war/ist in Light Brown (siehe mein Profil) :)

Meiner war 8 Jahre alt und 115 tkm gelaufen als ich ihn abgegeben habe. Rost an der Karosserie ist mir nirgendwo aufgefallen, obwohl ich ihn ehrlich gesagt zwar sorgfältig behandelt aber wenig gepflegt habe - Seine Farbe war allerdings auch kaschmirbraun :) :) !

Deine Antwort
Ähnliche Themen