ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Autowäsche

Autowäsche

Themenstarteram 21. März 2006 um 10:10

Ich weiß, bei Motor-Talk existieren schon viele "waschen"-Topics,

nur im Honda-Forum bin ich noch nicht so recht fündig geworden. ;)

Nach dem Winter will ich nun eine Unterbodenwäsche durchführen,

andererseits würde ich mit meinem Wagen allerdings niemals in eine Waschanlage (auch Textil usw.) fahren, was macht Ihr?

Und: was haltet Ihr von "Liquid Glass"?

Danke und Gruß

Dominik

15 Antworten

irgendwann musst es ja waschen :P da macht das salz vom winter mehr schaden als die bürsten.

Nur abkärchern bringt nicht viel, da eine schicht schmutz auf dem lack zurückbleibt.

das beste ist du gehst zu einer SB kärcher station, sprühst gründlich den groben dreck und staub weg (der beim bürsten den lack beschädigt) und fährst anschliessend in eine normale waschanlage (textil ist zu empfehlen)

denk mal das ist die lackschonenste variante...

PS: so ein Autolack hät was aus.. mann muss sehr oft waschen bis verschleisspuren sichtbar werden....oder mit der lupe den lack untersuchen

Themenstarteram 21. März 2006 um 10:34

Das bringt mich leider 0 weiter, ich fahre nämlich -wie oben geschrieben- in keine Waschanlage.

Wasch doch mit der Hand, in einigen Gebieten ist das (noch) erlaubt.

Themenstarteram 21. März 2006 um 10:39

Och manney, könnt ihr denn alle nicht lesen? *scherz*

Meine erste Frage war doch die, wie ihr das mit der Unterbodenwäsche handhabt.

Bei einer Handwäsche gestaltet sich das ja wohl als schwierig....

Zweitens hab' ich danach gefragt, ob ihr "Liquid Glass" kennt bzw. Erfahrungen damit habt.

Danke trotzdem ;)

Zitat:

Original geschrieben von Dominik11

Meine erste Frage war doch die, wie ihr das mit der Unterbodenwäsche handhabt.

Bei einer Handwäsche gestaltet sich das ja wohl als schwierig....

Tja. Stimmt. Dann kannst du dir ja denken das die Möglichkeiten dann immens abnehmen. Hebebühne, Auto rauf, abdampfen. Was erwartest du als Antwort? :D

Manche Sachen gehen eben nicht so einfach zu Hause wenn man in keine Waschstraße fahren will.

Liquid Glass sagt mir gar nicht, aber es gibt mittlerweile Nano"lack" zum Aufsprühen. Gibt prof. Firmen die das machen, kostet für einen Mittelklassewagen so 300-500 EUR und hält angeblich 3 Jahre. Der (private) Tester von automotosport auf vox letztens war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Danach langt einfaches abdampfen und der Dreck ist weg.

Habe gelesen, dass die Bürsten in den Waschstrassen schon schonender für den Lack sind, als wenn man das Auto selbst wäscht.

Deshalb werde ich mit meinem neuen Civic auch in die Waschstrasse fahren.

Unterbodenwäsche ?!

100 km bei strömenden Regen auf der AB und die Unterbodenwäsche hat sich erledigt :D

Ich fahre in der Regel auch nur sehr ungern bzw. wenn möglich garnicht durch die automatische Waschanlage - mit meinem neuen "Hobel" sowieso schonmal nicht.

Rein in die Waschbox und nach 15 Minuten ist alles erledigt - bei uns gibt es in den Waschboxanlagen sogenanntes "Osmosewasser" (weiss der Teufel was das sein soll) - wenn man damit zum Schluß sein Auto "absprüht" und ein paar Kilometer fährt sind alle Wasserflecken rückstandslos weg - geile Sache.

Aber wie gesagt - Unterbodenwäsche - wie oben geschrieben.

LG, harald-hans

Zitat:

Original geschrieben von harald-hans

bei uns gibt es in den Waschboxanlagen sogenanntes "Osmosewasser" (weiss der Teufel was das sein soll) - wenn man damit zum Schluß sein Auto "absprüht" und ein paar Kilometer fährt sind alle Wasserflecken rückstandslos weg - geile Sache.

Das ist kalkfreies Wasser. Regenwasser hat denselben Effekt. Wenn du das mit Leitungswasser machen würdest hast du eben diese Wasserflecken wenn du es nicht richtig ablederst ;)

also ich muss leider sagen das mich meine Handwäsche net sehr viel weiter, in bezug auf kratzer, gebracht hat. Ich hatte 2005 meinen neuen ctr sehr oft und nur mit der hand gewaschen

die kratzer kommen von ganz von selber....der honda lack,

speziell schwarz ist zum ko*****. so was von empfindlich

 

wegen der unterbodenwasche würde ich einfach bei regen richtig über die AB jagen

@Dominik11,

grundsätzlich spricht nichts gegen eine Bürstenwaschstraße, wären diese nicht in einem oft schlechten Zustand.

Du kannst die Qualität aber leicht überprüfen. Die Bürsten der Anlage müssen ausgefranst sein. Ist dies nicht der Fall zerkratzen dir die scharfen Kanten der Bürstenhaare den Lack.

Ich meide jedoch auch Bürstenwaschstraßen und gehe wie folgt vor:

1. Waschen mit Hochdruck und Shampoo

2. Klarspülen mit kaltem Wasser

3. Abledern mit Vileda Kunstledertuch und heißem Wasser.

Ob dein Wagen wirklich sauber wurde, erkennst du sofort daran, wenn das Kunstledertuch sauber bleibt. Ansonsten befreist du mit dem Kunstledertuch den Lack vom Schmutzfilm. Das Kunstledertuch öfters kräftig im sauberen Wasser auswaschen und anschliessend gut auswringen.

Ich habe meinen neuen B170 mit B2000 (www.b2000.at) Lackversiegelung versiegelt. Wenn ich ihn jetzt abspritze bleibt das Kunstledertuch sauber!

Den Unterboden kannst du ganz einfach reinigen, indem du mit der Waschlanze schräg unter den Fahrzeugboden zielst. Das reicht vollkommen aus um Salz und den groben Schmutz zu beseitigen.

Wichtig ist auch noch, das man die Radkästen vor allem dort wo das Blech gebogen wurde von dicken aufgeweichten Schmutzschichten befreit. Wird dies nicht gemacht, dann dient diese Schmutzschicht als Feuchtigkeitsspeicher und sorgt für einen frühen Rost. Die neuen Autos haben sowieso inzwischen die Radkästen mit Plastik abgedeckt.

Kontrolliere auch den Lack auf Spuren von Flugrost. Dieser stammt nicht von deinem Auto sondern ist feinster Metallstaub der sich auf dem Lack und Metalllegierungen absetzt und dort rostet. Leider kann sich der Flugrost in den Lack hineinfressen. Ich empfehle dir deshalb, den wagen gründlich zu reinigen, abzuledern und dann im trockenen Zustand zu konservieren. B2000 Lackversiegelung lässt sich leicht auftragen und auspolieren ist kein Wachs sondern eine Acrylsynthetic mit Nanotechnik.

Also, man muss nicht unbedingt in die Waschstraße.

Synthie

Ich habe bislang immer Number One Acrylversiegelung genommen und mein vorheriger Wagen ( 8Jahre alt) glänzte wie am ersten Tag !

http://www.numberone-autopflege.de/

Gibt es bei HSE24 günstiger als auf der Homepage von Number One.

Themenstarteram 21. März 2006 um 19:20

Vielen Dank an alle, vor allem an Synthie! :)

Hier wir genau gezeigt, wie man die Unterbodenwäsche bei einem S2000 genau durchführt:

Unterbodenwäsche

Moin,

ich wasche meinen CTR nur per Hand in einer Wasch-Box.

Diese ist mit einer Vorrichtung für Unterbodenwäsche versehen; das Wasser wird mit Hochdruck von unten gespritzt. Ich muß, wenn es sehr gründlich werden soll, nur noch langsam vor und zurück fahren oder schieben.

Denke mal, daß es solche Einrichtungen auch in anderen Gegenden

gibt.

Deine Antwort