ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Autoplege (Politur, Wachs und besonders der Bereich Innenraum)

Autoplege (Politur, Wachs und besonders der Bereich Innenraum)

Themenstarteram 17. Mai 2013 um 22:07

ein älterer Gebrauchtwagen (10 Jahre) soll von mir außen und innen aufbereitet werden.

Angedacht habe ich folgendes:

1. Ich fahre durch eine gute Waschanlage (MrWash z.B.). Ich weiß, dass Handwäsche besser bzw. schonender ist. Die folgt in absehbarer Zeit. Im Moment stehen andere Geschichten im Vordergrund, sodass auch finanziell für die Autoaufbereitung Grenzen gesetzt sind.

2. Ich poliere das Auto.

Ausgesucht habe ich die Meguiars Deep Crystal Polish Autopolitur.

3. Danach wachse ich das Auto.

Da würde ich stand jetzt auf das Meguiars Deep Crystal Wax Autowachs setzen.

Danach folgt der Innenraum:

4. Ich säubere das Armaturenbrett.

Das Surf City Garage Dash Away wird ja überall empfohlen und gelobt. scheint mir aber ein Allzweckmittel zu sein, sprich vielseitig einsetzbar. Gibt es da bessere "reinrassige" Armaturenbrett-Reiniger?

5. Ledersitze.

Da bin ich ziemlich unwissend. Nach einer kurzen Suche bei Amazon würde ich das B & E Bienenwachs-Lederpflege-Balsam kaufen. Oder gibt es bessere Alternativen?

6. Dachhimmel und Teppiche im Innenraum. Gibt es da spezielle, empfehlenswerte Mittel? Ich denke mal, ich sollte mit einer Bürste rangehen, oder?

Allgemein offen bleibt die Frage nach den Tüchern/Lappen.

Ich brauche Tücher zum Polieren, zum Wachsen, für das Armaturenbrett und für die Ledersitze. Egal was ich bis jetzt benutzt habe, es hat gefusselt. Waren meist irgendwelche alten Lappen.

Deswegen möchte ich mir da etwas vernünftiges kaufen. Evtl Tücher und Lappen, die ich anschließend in die Waschmaschine packe und dann wieder nutzbar sein werden.

Mein Budget ist also relativ klein. Wenn ich alle hier genannten Produkte zusammenzähle, bin ich so bei 50€ ohne Tücher/Lappen. Die kommen noch hinzu.

Ich wäre über Produktempfehlungen und Tipps sehr dankbar :)

Schöne Pfingsten.

 

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von DeFlamingo

Die Politur auftragen würde ich mit dem Meguiars Even Coat Applicator Pad.

Zum Politur auftragen ist das nichts. "Auftragen" ist da auch das falsche Wort. Die Politur muss mit viel Druck durchgearbeitet werden. Etwas ermüdungsfreier geht das mit einer Handpolierhilfe, beispielsweise dem Sonax P-Ball in Verbindung mit den 77er orangen Rot-Weiss Pads.

Und für den Wachsauftrag reichen auch die günstigen Lupus Applicator Pads.

Leder kannst Du auch mit dem Dash Away reinigen. Eine Lederpflege sollte jedoch anschl. genutzt werden.

Ein Universalreiniger oder APC macht zusätzlich dennoch Sinn, da er halt universal einsetzbar ist. Auch im Aussenbereich für schlimmere Verschmutzungen beispielsweise. Jedoch sollte die Konservierung (das Wachs) nach dem Einsatz erneuert werden.

Gruss DiSchu

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten
am 18. Mai 2013 um 0:18

Hallo,

hast du dir denn schon die hiesigen FAQ angeschaut?

Inwiefern besitzt du schon Vorwissen?

Lese dich gut ein, vielleicht erkennst du schon, was du falsch machtest (dass z.B. die Tücher fusselten).

Allgemein poliert und wachs man nämlich schon mal nicht mit "Tüchern".

Aber das wirst du genauer wissen, wenn du schon mal etwas "vorgearbeitet" hast.

Dann kannst du deine bisherigen Schilderungen und die dann aufkommenden Fragen noch mal präzisieren. :)

 

MfG

el lucero

Zitat:

Original geschrieben von DeFlamingo

 

ein älterer Gebrauchtwagen (10 Jahre) soll von mir außen und innen aufbereitet werden.

 

Angedacht habe ich folgendes:

 

1. Ich fahre durch eine gute Waschanlage (MrWash z.B.). Ich weiß, dass Handwäsche besser bzw. schonender ist. Die folgt in absehbarer Zeit. Im Moment stehen andere Geschichten im Vordergrund, sodass auch finanziell für die Autoaufbereitung Grenzen gesetzt sind.

 

wie sieht es aus, mit der Verwendung einer Lackknete vor dem eigentlichen polieren??

 

2. Ich poliere das Auto.

Ausgesucht habe ich die Meguiars Deep Crystal Polish Autopolitur.

 

3. Danach wachse ich das Auto.

Da würde ich stand jetzt auf das Meguiars Deep Crystal Wax Autowachs setzen.

 

Diese beiden Produkte kannst du durch ein Produkt, gerade beim gebraucht Wagen ersetzen.

Für solche Fälle habe ich das Koch-Chemie Lack-Polish blau

 

Danach folgt der Innenraum:

 

4. Ich säubere das Armaturenbrett.

Das Surf City Garage Dash Away wird ja überall empfohlen und gelobt. scheint mir aber ein Allzweckmittel zu sein, sprich vielseitig einsetzbar. Gibt es da bessere "reinrassige" Armaturenbrett-Reiniger?

 

als Reiniger kannst du das so lassen, nur solltest danach evtl. noch eine Kunststoffpflege auftragen ;)

 

5. Ledersitze.

Da bin ich ziemlich unwissend. Nach einer kurzen Suche bei Amazon würde ich das B & E Bienenwachs-Lederpflege-Balsam kaufen. Oder gibt es bessere Alternativen?

 

kannst du auch hier als Pflege stehen lassen, das eine günstige alternative. Nur musst du die Sitze vorher reinigen.

Dazu würde ich mir einen Universalreiniger, KC Green-Star nehmen und diesen verdünnen, z.B. Mischung 1:10

 

6. Dachhimmel und Teppiche im Innenraum. Gibt es da spezielle, empfehlenswerte Mittel? Ich denke mal, ich sollte mit einer Bürste rangehen, oder?

 

auch hier geht das Dash Away

 

Allgemein offen bleibt die Frage nach den Tüchern/Lappen.

Ich brauche Tücher zum Polieren, zum Wachsen, für das Armaturenbrett und für die Ledersitze. Egal was ich bis jetzt benutzt habe, es hat gefusselt. Waren meist irgendwelche alten Lappen.

Deswegen möchte ich mir da etwas vernünftiges kaufen. Evtl Tücher und Lappen, die ich anschließend in die Waschmaschine packe und dann wieder nutzbar sein werden.

 

Hier wirst du dein Budget schon erweitern müssen, da die Tücher das wichtigste sind und man diese immer wieder verwenden kann.

 

Für Microfasertücher kannst du hier bestellen, : www.wizardofgloss.de/index.php oder auch hier www.skylinecarcare.de/Mikrofasertuecher/

 

Mein Budget ist also relativ klein. Wenn ich alle hier genannten Produkte zusammenzähle, bin ich so bei 50€ ohne Tücher/Lappen. Die kommen noch hinzu.

 

Ich wäre über Produktempfehlungen und Tipps sehr dankbar :)

 

Schöne Pfingsten.

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 8:55

Danke euch beiden.

Hab mich nun etwas eingelesen. Vorwissen besitze ich nicht bis kaum. Ich hab bislang u.a. irgendwelche günstigen Cockpit-Spray´s benutzt, Politur inkl. Wachs von Sonax (also beides in einer Flasche). Und vorgegangen bin ich so, wie ich es für richtig gehalten habe :p

 

Das Fusseln kam in erster Linie davon, dass ich keine geeigneten Tücher, etc. benutzt habe.

 

  • Lackknete war kein Thema, scheint aber sinnvoll zu sein. Also nehme ich die mit dazu, um ein sauberes Auto zu polieren und mit Wachs zu versiegeln. Ich nehme dafür die Magic Clean Knete, die wird auch in der FAQ empfohlen.
  • Die Politur auftragen würde ich mit dem Meguiars Even Coat Applicator Pad. Als Politur würde ich Chemical Guys P40 Polish+ (oder alternativ die hier erwähnte Koch-Chemie Lack-Polish blau) benutzen. Diese scheint mir besser zu sein als die im Startpost genannte Politur und wird auch in der FAQ empfohlen. Anschließend geh ich mit einem guten Mikrofasertuch über die polierte Stelle. Ich denke, ich werde da bei lupus-autopflege bestellen und versuchen, dort so viel wie möglich zu bekommen.
  • danach folgt die selbe Vorgehensweise noch mal mit dem Wachs. Da bestell ich irgendein Wachs, die allgemein empfohlen wird (hier im Forum). Mir persönlich ist es egal, welches Wachs es am Ende wird.

 

  • Mit dem Dash Away kann ich also Armaturenbrett, Dachhimmel und Teppich reinigen. Leder auch? Wird zumindest in der Produktbeschreibung erwähnt. Dann könnte ich mir den Koch Chemie Green Star Universalreiniger sparen. Sonst hol ich das noch dazu. Dazu dann noch ein Kunststoffpfleger und das Bienenwachs für die Sitze.

 

Und das wär´s dann an Mitteln für die Autopflege. Damit dürfte ich doch ein halbwegs sauberes Auto hinzubekommen.

Ich hoffe nur, dass es an der Umsetzung nicht scheitert. Gerade was die Lackknete betrifft. Aber hier gibt es ja ne Menge Videos, die vieles verdeutlichen. Die schau ich mir später mal an.

 

Aber wie reinigt ihr Dachhimmel und Teppiche? Wenn ich dafür das Dash Away benutze, dann ist eine Bürste die beste Lösung, oder? Irgendwie muss ich ja tiefer in das Gewebe eindringen. Mit Mikrofasertüchern komme ich, denke ich mal, nicht sonderlich weit.

Wenn die Bürste das richtige Werkzeug ist, gibt es da auch Empfehlungen?

Nehmen würde ich wohl sowas in der Art (http://www.sioux-store.de/.../woly_buerste_94.jpg). Oder ist die zu grob?

 

Danke!

 

Zitat:

Original geschrieben von DeFlamingo

Die Politur auftragen würde ich mit dem Meguiars Even Coat Applicator Pad.

Zum Politur auftragen ist das nichts. "Auftragen" ist da auch das falsche Wort. Die Politur muss mit viel Druck durchgearbeitet werden. Etwas ermüdungsfreier geht das mit einer Handpolierhilfe, beispielsweise dem Sonax P-Ball in Verbindung mit den 77er orangen Rot-Weiss Pads.

Und für den Wachsauftrag reichen auch die günstigen Lupus Applicator Pads.

Leder kannst Du auch mit dem Dash Away reinigen. Eine Lederpflege sollte jedoch anschl. genutzt werden.

Ein Universalreiniger oder APC macht zusätzlich dennoch Sinn, da er halt universal einsetzbar ist. Auch im Aussenbereich für schlimmere Verschmutzungen beispielsweise. Jedoch sollte die Konservierung (das Wachs) nach dem Einsatz erneuert werden.

Gruss DiSchu

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 12:49

Vielen Dank.

Ich werde mir dann nachher einen großen Warenkorb erstellen und bestellen :)

am 18. Mai 2013 um 15:32

...oder zuerst hier noch mal zum Drüberschauen präsentieren. ;)

Sowas ist nie verkehrt und nie peinlich, kann einem nur Frust oder Ärger ersparen (obwohl's die wirklich richtig schlechten Produkte auch nicht oft in die Warenkörbe der "Anfänger" schaffen). :)

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 17:11

Ja, das ist keine schlechte Idee.

 

Ich habe unten mal meinen Warenkorb angehängt.

 

Kurz zur Erklärung:

  • der Detailer dient zur Verwendung der Reinigungsknete. Ist denke ich mal ok so, oder?
  • das Cobra All Purpose Microfasertuch ist für den Innenraum angedacht, vor allem das Armaturenbrett
  • das DODO JUICE Fantastic Fur Buffing cloth zum Nachwischen nach dem Polieren und nach dem Wachsen. Reicht da ein Tuch?
  • reicht jeweils ein Polierschwamm und ein Pad zum Polieren und Wachsen?

 

Dazu kaufe ich noch:

  • Koch Chemie Green Star Universalreiniger
  • Sonax P-Ball
  • B & E Bienenwachs-Lederpflege

 

Mehr will ich nicht ausgeben. Höchstens noch ein Microfasertuch dazu.

 

Verbesserungsvorschläge?

 

Autopflege-1
Autopflege-2

Zitat:

Original geschrieben von DeFlamingo

Verbesserungsvorschläge?

Unbedingt! ;)

Den Detailer kenne ich zwar nicht, aber fürs Kneten würde ich das ValetPRO Citrus Bling wählen. Als Gleitmittel fürs Kneten kann man es 1:16 verdünnen, also sehr ergibig.

Alternativ kannst Du übrigens auch mit Wasser und ein paar Tropfen Autoshampoo kneten.

Ein Tuch für den Aussenbereich reicht nie im Leben! Du solltest pro abzunehmendem Produkt etwa 3 Tücher rechnen. Die Anzahl steht und fällt mit der Fahrzeuggrösse und wie viel man halt abzunehmen hat (bei Dir also Politur und Wachs). Gerde bei Einsteigern ist das gerne mal etwas mehr und die Tücher damit recht schnell "satt". Also mindestens fünf Tücher, lieber mehr. Vielleicht kannst/willst/solltest Du deswegen auch auf etwas günstigere Tücher ausweichen. Nichts ist schlimmer als zu wenige Tücher.

Die, äh, den Polierschwamm von Rot-Weiss brauchst Du nicht zum Wachsen, nur zum Polieren. Aber auch die setzen sich zu, sind irgendwann "satt" und wollen gewechselt werden. Würde ich auch fünf Stück nehmen.

Das Applicator Pad brauchst Du zum Wachs auftragen. Fällt Dir das eine runter in den Dreck ... ja, was dann? Feierabend? Also da würde ich auch nachlegen, zumal die Dinger vielseitig verwendbar, wasch- und damit wiederverwendbar und zudem noch günstig sind.

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

Den Detailer kenne ich zwar nicht, aber fürs Kneten würde ich das ValetPRO Citrus Bling wählen. Als Gleitmittel fürs Kneten kann man es 1:16 verdünnen, also sehr ergibig.

Alternativ kannst Du übrigens auch mit Wasser und ein paar Tropfen Autoshampoo kneten.

Und genau Letzteres würde ich tun, insbesondere wenn es beim Budget eng wird. Da ist ein Detailer absolut verzichtbar.

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 17:54

Das Autoshampoo müsste ich auch kaufen. Preislich tut sich da ja nicht viel.

Wobei ich das Autoshampoo dann schon für die "Zukunft" parat hätte, wenn das Projekt Handwäsche gestartet wird.

Ich schau mich da mal ein wenig um.

Den Rot-Weiss Polierschwamm wollte ich nur zum Polieren benutzen. Zusammen mit dem Sonax P-Ball.

Wachsen möchte ich mit dem Pad.

Was wären denn noch empfehlenswerte Microfasertücher, die nicht ganz so stark ins Geld gehen?

Das Cobra All Purpose Microfasertuch würde ich als Innenraumtuch in meiner Liste lassen.

Das DODO JUICE Fantastic Fur Buffing cloth ist schon recht teuer. 5x davon lässt den Preis weiter wachsen :)

EDIT:

Es ist ein Astra G Coupe.

Sehr dunkles Blau, geht schon fast ins Schwarze über.

Das Wachs ist da ok, oder?

Ganz ehrlich: fang mit der engagierteren Fahrzeugpflege an, wenn du auch von Hand per 2-Eimer-Wäsche wäscht. Sonst hast du nicht lange Spass am Ergebnis.

Themenstarteram 18. Mai 2013 um 18:07

Ich würde direkt damit anfangen, wenn ich wüsste, wo ich es machen soll. Es ist in meiner Umgebung überall verboten. Finde keine SB-Box.

Bin aber noch am Suchen. Sonst mach ich es an einer SB-Box, wo meist niemand da ist.

Der Grund ist, dass das Auto nun gebraucht von uns gekauft wurde und jetzt aufbereitet werden soll. Alles vom Vorbesitzer an Schmutz und Dreck soll weg. Damit man sich im Auto wohlfühlen kann. Weiß ja nicht, was im Auto schon so alles gemacht und getrieben wurde :p

Aber wie gesagt, die Handwäsche folgt. Vor allem, da das passende Equipment dann schon vorhanden ist (bis auf Eimer und Wachhandschuh).

Da muss ich mich AMenge anschliessen (auch wenn das langsam langweilig wird ;)), aber ich lese das "1." in Deinem Eingangsposting erst jetzt richtig.

Ich meine das Wachsen und erst recht die wirklich zeitraubende und anstrengende Handpolitur (da schruppst Du einen vollen Tag mit aller Kraft auf dem Lack rum!) sind Perlen vor die Säue, wenn der Wagen danach auch nur einmal in die Waschanlage fährt. Meine Meinung.

Mit schonender Handwäsche fängt alles an. Also vor dem Startschuss solltest Du erst mal eine Location dazu finden. Auf einem Privatgrundstück, wo es entweder erlaubt oder geduldet wird (wo kein Kläger, da kein Richter) oder eine SB-Waschbox, in der Handwäsche entweder erlaubt ist, oder ausserhalb der Stosszeiten wenigstens geduldet wird.

Das brauchst Du ja eh, also kannst Du Dich auch gleich als erstes darum kümmern. Sonst reisst Du mit der Waschanlage alles wieder ein, was Du Dir von Hand mühsam gerade aufgebaut hast.

Gruss DiSchu

Da schließe ich mich an, bevor du keine Möglichkeit zum Waschen gefunden hast, brauchst du mit der Aktion nicht starten.

Des weiteren würde ich an deiner Stelle die DODO JUICE und Cobra Tücher (ersteres sehr gut, zweites so lala und für die Qualität zu teuer) gegen welche von Wizard of Gloss ,genauer gesagt gegen die Furry Bee austauschen. Die extra Bestellung lohnt sich schon bei wenigen Tüchern.

Das Wachs ist gut, ist leicht zu verarbeiten, angenehmer Geruch und hat eine ganz gute Standzeit. Damit machst du nichts falsch.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Autoplege (Politur, Wachs und besonders der Bereich Innenraum)