ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Automatikgetriebe th400

Automatikgetriebe th400

Themenstarteram 15. September 2003 um 9:27

Hallo miteinander

habe probleme zu verstehen wie ein th 400 3Liter automatiköl braucht und der wandler nochmal 7Liter .

Ist das überhaupt korrekt so ?

Und wo fülle ich das ein ?

mfg mr.gustl

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 15. September 2003 um 10:11

Der Wandler muss beim Einbau vorgefüllt werden. Das Getriebeöl wird dann vom Getriebe durch den Wandler und wieder zurück gepumpt.

In der Regel wird aber nur immer das Öl im Getriebe gewechselt. Also nur ein Teil.

Nachgefüllt wird durch das Rohr, wo der Ölmessstab drin sitzt.

Gruss Jürgen

Themenstarteram 15. September 2003 um 21:26

th 400

 

Hallo Jürgen 2

Besten Dank für deine Antwort .

Habe aber jetzt das problem : Vor dem Ölwechsel ist er noch gelaufen , nach neuem Öl und Filterwechsel fährt er nicht mehr vor- noch rückwärts.

Egal wieviel gas ich gebe .

Woran liegt das denn ?

mfg mr.gustl

Wie hast Du das Oel gewechselt/wechseln lassen?

Moegl. Fehlerursachen:

*Eine Pumpe/Ventil baut keinen Druck auf, oder, wenn das Auto anfaengt zu laufen wenn man etwas Gas gibt ist eine Pumpe/ein ventil Mau.

*Viel zu wenig Oel

*Normalerweise tritt so etwas nur auf wenn entweder der "pick up" (der Ruessel der das Oel ansaugt) geknickt oder abgefallen ist oder die Pumpe massiv Luft gezogen hat.

I.d.R. verhindert man das dadurch, dass man nach dem Oelwechsel mit Motor bei Standgas einige Male von R ueber P bis runter zu 1 hin und her schaltet und wartet bis die Gaenge "sitzen".

Ich kenne das auch noch, wenn man sehr sehr lange fuer den Oelwechsel gebraucht hat (das Getriebe u.U. ueber Nacht trocken gestanden hat.

Man kann der Sache vorbeugen indem man beim Oelwechsel das gesamte Oel durchpumpt, sprich die Wanne drauf laesst. Die Methode empfiehlt sich allerdings nur wenn man nicht wartet bis die Bruehe schwarz ist... dann muss wirklich der Filter raus.

Tyguy

ähm... *räusper*

wenn die brühe schwarz is, isses mitm ölwechsel wohl nich mehr getan... ;)

das mit dem im standgas die gänge durchschalten is richtig, und den ölstand nur bei laufendem motor prüfen.

hört sich nach zuwenig öl an, meine ich...

 

grüßle

holgi

Themenstarteram 16. September 2003 um 19:32

th 400

 

Hallo Tyguy und holkig 5

Besten Dank für eure Beiträge .

Ich habe ganz normal das Öl gewechselt , also Ölwanne ru nter Öl rauslaufen lassen , Filter gewechselt festgeschraubt und wieder neues Öl eingefüllt.

Allerdings hat das ganze 2 Tage gedauert ( Zeitmangel ).

Den Motor hab ich nicht laufengelassen wärend des ölwechsels.

Ich habe natürlich hin und hergeschaltet , hat sich aber nichts getan.

Öl habe ich ca.3 Liter reingeschüttet .

Was kann ich noch tun?

mfg mr.gustl

am 16. September 2003 um 21:22

Ich hab zwar bei einem TH400 noch keinen Ölwechsel gemacht, aber bei dem (eigentlich kleineren) TH350 fängt man mit 4 Litern an.

Mir kommt das jetzt etwas wenig vor.

Was zeigt denn dein Ölmessstab vom Getriebe?

Normalerweise füllt man erst mal etwas Öl ein (4L beim TH350), dann lässt man den Motor an, und schaltet mal alle Gänge durch.

Motor laufen lassen, auf P schalten, und dann nochmal Ölstand kontrollieren und nachschütten.

Dann fährt man das Getriebe warm (10-20km) und kontrolliert nochmal.

Gruss Jürgen

@mr.gustl

Hatte ich nicht etwas von TROCKEN vermutet???

2 Tage tststs

Motor laufen lassen waehrend des Oelwechsels ist auch ungesund (unter werde ich mal erklaeren wie das Oel auch anders gewechselt werden kann).

Versuchs mal auf die Tour:

Auto hinten aufbocken und in P schalten. Verriegelt das Getriebe? Wenn ja ist mechanich soweit alles OK.

Ich muesste erstmal genau checken wieviel Oel in ein TH400 gehoert aber so zw. 3.5 und 4 Liter hoert sich OK an.

Wenn das Teil ueberhaupt keinen Gang zieht ist es meistens zu geringer Oelstand oder kein Druck von der ersten Pumpe.

Starte das Auto mal und schalte langsam die Gaenge.

Bei LAUFENDEM MOTOR fuellst Du jetzt etwa 1/4 bis 1/2 Liter Oel nach und schaltest wieder durch die Gaenge.

Ich gehe mal davon aus, dass dein Torque Converter nicht leer ist, sonst brauchst Du viel mehr Oel.

Wie sieht der Fuellstand jetzt aus???

Schaltet das Teil wieder.

Wenn nicht, Wanne runter, Pickup Stab checken, Valvebody runter, schauen was trocken ist, vorschmieren und nochmal von vorne... ca. 1/2 fuellen, starten, schalten, fuellen bis max.

 

Oelwechsel einmal anderes:

Wenn man die entsprechenden Geraete hat kann man das Oel bei laufendem Motor wechselns. Dazu den oberen Anschluss am Oelkuehler (integriert im Wasserkuehler) loesen und das Oel im Leerlauf pumpen lassen. Gleichzeitig neues Oel ueber die Rueckleitung fuellen, mittels farbabgleich feststellen wann das gesamte Oel umgepumpt wurde. Das koennen nur Werkstaatten machen und diese Methode ist nicht so ueblich in Deutschland

Tyguy

3,5 - 4 ltr. hört sich gut an. Allerdings nur, wenn er die original Ölwanne drunter hat!

Ich habe in mein Getriebe (TH700) knapp 9,5 ltr. reingekippt, weil ich eine vergrößerte Ölwanne zur besseren Kühlung drunter gebaut habe.

Ging bei mir übrigens problemlos, habe das Ganze aber auch innerhalb einer Stunde gemacht.

Gruß Lars.

@Chevy K10

Zitat:

habe das Ganze aber auch innerhalb einer Stunde gemacht.

So sollte man das auch machen...

Vor allem beim 700er ist der Valvebody SEHR EMPFINDLICH was "stehen ohne Oel" angeht. Selbst wenn TCS ein neues Getriebe schickt ist der valvebody eingeschmiert wie ein Brathaehnchen.

TIPP:

Wer ein Getriebe in der Garage rumliegen hat (kaputt oder ganz) ... immer ratsam Oel drinnen zu haben... damit vermindert den Aerger wenn man es wieder "reanimieren" moechte.

Tyguy

noch mal zur Füllmenge: Mein Werkstatthandbuch sieht für mein 68´er TH 400 eine Füllmenge von sage und schreibe insgesamt 12 Quarts vor. Das wären dann so etwa 11 Liter

@donne

Davon abgesehen dass Du etwas Gefuehl haben solltest WIEVIEL Oel aus dem Getriebe rausgekommen ist... gehe ich mal davon aus, dass sich die 12 quarts auf die Befuellung inkl. Wandler beziehen (da verschwinden locker 6 Liter drin).

Nachden der Wandler und das Getriebe aber nicht getrennt oder getrennt geleert wurden.... normalerweise muss man den Wandler extra leeren und fuellen!

Wenn ich nicht total falsch liege sollte ein TH400 wenn es ganz leer war so um die 6 quarts (5 ungrad Liter fassen).

Ich gehe immer noch davon aus, dass dir Oel fehlt und/oder eine Deiner Pumpen Luft gesaugt hat bzw. trocken laeuft.

Also von vorne.

Mach Deinen Caddy mal an

Schalte langsam mal die Gaenge durch

Ziehe den Oelmessstab...

Ist er trocken oder gerade so am unteren Eckchen feucht LAUFEN lassen und schnell gutes ATF einfuellen bis der Stand stimmt.

Leider weiss ich nicht wieviel Liter das sind zw. "Stab unten feucht und befuellt bis max..."

Wenn Du wirklich Schmutz im Getriebe haben solltest empfehle ich es zu spuelen, schei... drauf was das Oel kostet immer noch billiger als ein geschrottetes Getriebe.

Getriebe spuelen / Anleitung OHNE Spezialwerkzeuge: (nebenbei gueltig fuer alle TH's und dazu sollte man mindestens zu zweit oder zu dritt sein, Du MUSST zwei Oelfilter haben und Du brauchst ca. die doppelte Menge an Oel!!!):

1.

Wanne runter Oel raus, Filter wechseln, Wanne wieder anschrauben**

2.

Kabel von Zuendspule zu Verteiler ZIEHEN!!!

3.

Oellleitung vom Getriebeausgang zum Oelkuehler loesen und in eine Wanne/Eimer halten, oder vorne vor dem Kueher die "Hinleitung" trennen.

4.

WAEHREND jemand den Anlasser leiert wird das alte Oel rausgepumpt und GLEICHZEITIG fuellst Du neues Oel ein.

Ein Joghurtbecher (weiss) hilft dir beim Farbabgleich um zu sehen wann die alte verschmutzte Bruehe draussen ist

5.

Ist die Farbe "neues Oel" und "herausgepumptes Oel" gleich, Wanne runter Filter wechseln, Wanne drauf.

6.

Befuelle mit ca. 3,5 bis 4 Liter

7.

Starte Motor

Schalte Gaenge

8. Fuelle bis Max.

Warum sind meine Posts nur immer so lange???

Tyguy

noch mal zur Füllmenge: Mein Werkstatthandbuch sieht für mein 68´er TH 400 eine Füllmenge von sage und schreibe insgesamt 12 Quarts vor. Das wären dann so etwa 11 Liter

@donne

Tust Du mir einen kleinen Gefallen? Bitte!

Gehe zu Deinem 68er Caddy und ziehe den Oelmessstab vom Automatikgetriebe, mach ein Bild und maile es mir.

Je nach Resulat sehen wir dann wo wir ansetzen koennen.

Tyguy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Automatikgetriebe th400