ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf ohne großen Verlust?

Autokauf ohne großen Verlust?

Themenstarteram 30. April 2020 um 14:08

Hallo,

welche Fahrzeuge haben derzeit den geringsten Wertverlust.

Hintergrund meiner Frage ist, da im Herbst ein neues Auto ansteht.

Preis bis 30.000€. Sollte so 2-3 Jahre (~30.000km) gefahren werden und mit möglichst wenig Verlust wieder verkauft werden.

Ähnliche Themen
46 Antworten
am 30. April 2020 um 14:11

Den geringsten Werverlust haben Dacias,

sowohl % als auch in € sind sie Spitzenklasse

beim Werterhalt.

Darum ist ein Dacia kein guter Tip beim Gebrauchtwagenkauf.;)

Zitat:

@GreenAumii schrieb am 30. April 2020 um 14:08:27 Uhr:

Hallo,

welche Fahrzeuge haben derzeit den geringsten Wertverlust.

Hintergrund meiner Frage ist, da im Herbst ein neues Auto ansteht.

Preis bis 30.000€. Sollte so 2-3 Jahre (~30.000km) gefahren werden und mit möglichst wenig Verlust wieder verkauft werden.

Gibt es da nicht auch andere Anforderungen?

Anzahl Sitzplätze, Kofferraum,....

Wenn nein, Neupreis 100t€.

Wertverlust durch Jahre und km bis 30t€.

Wenn dann aber Reperaturen anstehen....

Kauf dir einen Fiat Ducato Kastenwagen Camping Ausbau. Die kosten neu um die 45.000 Euro und du verkaufst die nach 2 - 3 Jahren immer noch für über 35.000 Euro.

Ohne Witz, Wohnmobile und Dacias haben den geringsten Wertverlust.

Oder ein Porsche 964 oder noch besser das G-Modell im Top Zustand wenn der gepflegt wird könnte nach 3 Jahren sogar Gewinn erzielt werden. ;)

Zitat:

@MarioJ45 schrieb am 30. April 2020 um 14:40:12 Uhr:

Oder ein Porsche 964 oder noch besser das G-Modell im Top Zustand wenn der gepflegt wird könnte nach 3 Jahren sogar Gewinn erzielt werden. ;)

Das ist die spezielle Version von meinem Vorschlag.

Mit dem selben Problem.

Wenn Reperaturkosten anfallen....

Alexander, der TE hat nur nach dem Wertverlust gefragt. Kaufpreis zu Verkaufspreis. ;)

Ich kann Camper nur empfehlen, meinen T6 Ocean hab ich jetzt nach 1,5 Jahren verkauft.

Ich habe am reinen Verkaufspreis 500€ Verlust gemacht, ich bin gut 25Tkm gefahren. Einziges außergewöhnliche Ausgabe war der erste Service für um die 300€.

Zitat:

@GreenAumii schrieb am 30. April 2020 um 14:08:27 Uhr:

Hallo,

welche Fahrzeuge haben derzeit den geringsten Wertverlust.

Hintergrund meiner Frage ist, da im Herbst ein neues Auto ansteht.

Preis bis 30.000€. Sollte so 2-3 Jahre (~30.000km) gefahren werden und mit möglichst wenig Verlust wieder verkauft werden.

Den Wertverlust eines Fahrzeugs vorherzusagen, ist praktisch nicht möglich. Zur Begründung verweise ich auf folgenden Artikel:

https://www.bussgeldkatalog.org/.../?...

Aus der Fragestellung oben (s. von mir hervorgehobene Passagen) wird nicht klar, ob es

1. um die Anschaffung eines Neufahrzeuges geht

und

2. das Fahrzeugmodell derzeit bereits 3 Jahre auf dem Markt sein muss, um die Schätzung für das zu kaufende neue Fahrzeug abgeben zu können (Rückschau als Grundlage für künftige Wertprognose ?).

Um vage eine Schätzung zum Wertverlust in den kommenden 3 Jahren abzugeben, sollte man auch wissen, welche Fahrzeugklassen in Betracht kommen und welche Motorisierung und Ausstattung gewünscht wird.

Warum letzteres? Weil z.B. ein nackt ausgestatteter, aber hochmotorisierter Kleinwagen bei dem gleichen Neupreis in 3 Jahren einen höheren Wertverlust erleiden wird, als der gleich teurere gut ausgestattete Kompaktwagen mit Standardmotorisierung. Dreht man die Sache um, wird der normal motorisierete, aber gut ausgestattete Kleinwagen gegenüber dem fast nackten Kompaktrenner weniger Wertverlust erleiden.

Wenn es überhaupt nicht um die Anschaffung eines Neufahrzeuges geht, sondern auch Gebrauchtwagen eine Option sein sollen, wird man den geringsten Wertverlust in den nächsten 3 Jahren bei Kauf des "richtigen" Youngtimers erzielen. In unserer Familie wurde nach 5 Jahren Haltedauer und in dieser Zeit gefahrenen ca. 50 tkm vor 5 Monaten ein Mercedes 320 TE aus den 90gern verkauft. Der brachte sogar knapp 4k € mehr als beim Kauf:). Es musste allerdings auch über 3k € in ihn investiert werden bis er absolut top und zuverlässig lief.

Dieser Mercedes war also im Prinzip ein "Nullsummenspiel" was den Wertverlust anging:D.

Zitat:

@MarioJ45 schrieb am 30. April 2020 um 14:45:39 Uhr:

Alexander, der TE hat nur nach dem Wertverlust gefragt. Kaufpreis zu Verkaufspreis. ;)

Aha, dann also nur auf diese Kosten achten und andere ignorieren?

Also ich hätte nicht so gerne Überraschungen.

Und hohe Wartungs- oder gar Reperaturkosten sind dann schon wichtig.

Aber da kann der TE ja selbst entscheiden was wichtig ist und was ignoriert werden kann.

So lange er die Informationen hat.

Skoda Octavia Combi.

Such den mal jung gebraucht, das steht in keinem Verhältnis zum Neupreis.

Alte, seltene Sportwagen mit Handschaltung (zb Honda S2000, alte Porsche, etc.)

Zitat:

@Supercruise schrieb am 30. April 2020 um 17:38:13 Uhr:

Alte, seltene Sportwagen mit Handschaltung (zb Honda S2000, alte Porsche, etc.)

Mit etwas Pech hat man dann aber einige hohe Reperaturkosten die man (wenn man unbedingt nach 2 oder 3 Jahren verkaufen will) nicht wieder rein bekommt.

 

PS.

Bei jüngeren Youngtimern von 10-15 Jahren ist das nicht ganz so wahrscheinlich.

Die haben eher noch original Lack und...

 

PS2. Sind wertstabiler als jüngere Autos.

Und ältere sind eher Spekulationsobjekte die auch schon mal im Preis fallen können.

Dacia, absolut geht kaum weniger.

Zitat:

@seahawk schrieb am 30. April 2020 um 18:48:21 Uhr:

Dacia, absolut geht kaum weniger.

Nur, welcher Dacia geht bis 30t€?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf ohne großen Verlust?