ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Autokauf als Azubi

Autokauf als Azubi

Themenstarteram 12. September 2012 um 4:06

Ja Hallo,

Ich bin hier neu im Forum und hab mich hier jetzt einfach angemeldet weil ich hier ohnehin oft lese und mich seit längerer Zeit mir die Frage stellt, welches Auto ich mir nun kaufen soll.

Ich bin aus NRW, starte mit einer Ausbildung zum Forstwirt wo ich so ca 600€ im Monat Netto verdienen werde. Ich möchte gern ein Auto haben was in der Anschaffung nicht mehr als 3000 euro kostet und wenigstens minimal sportlich ist. Dabei gehts mir nicht darum auf der Bahn mit 200 zu brettern sondern einfach, dass wenn ich aufn Pinsel tret' auch direkt was merke.

Die Marke ist mir eigentlich egal (nur kein Opel oder was italienisches). Die Karre sollte unterhaltbar sein, d.h. nicht besonders anfällig und optisch auch vertretbar.

Ich dachte schon an den Toyota Celica oder nen Golf 16V. Ich will jetzt nichts hören vonwegen, kauf dir später was schnelles und hol dir jetzt nen Lupo mit ner 45 PS maschiene, ich bin schon bereit ein wenig geld in den Unterhalt zu stecken, nur sollte es mich eben nicht auffressen. Eigentlich will ich nur für wenig geld ne einigermaßen ordentliche beschleunigung.

Hatte ansonsten noch überlegt nen Audi a3 1.8t, a4 1.8t irgendwas von bmw wär auch cool, gern auchn TDI.

Also meine Frage, was ist bezahlbar mit 600€ monatl. und 3000€ Anschaffungskosten, flott und als Mann fahrbar?

Lg Chris

Achja: Ich fahre täglich ca 30km zur arbeit und zurück und selten autobahn, bin als jährlich weit unter 15k km.

Beste Antwort im Thema

251 x 30 x 2 = 15060 km ;)

Audi oder BMW ist zwar schick, aber wenn dir da was flöten geht solltest du mit einem geringen Budget auch was auf der Kante haben - vorallem bei den stärker motorisierten. TDi lohnt sich in deinem Fall nicht unbedingt und ist teurer in der Anschaffung.

Wenn es sportlich und bezahlbar sein soll, würde ich Opel nicht direkt ausschliessen - KLICK

Ein Fiesta wäre auch eine Option - KLICK

Allerdings ist die Auswahl "Leistung und geringes Budget" nicht so vielfältig.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

weil er etwas Dampf "spüren"möchte beim Gaspedal bewegen und sparsam unterwegs sein will :) der Wiederverkauf ist bei Grünen Plaketten Dieseln ja auch wieder höher.

Themenstarteram 12. September 2012 um 20:56

Naja, wenn ich jetzt mal bei autokostencheck n' Skoda fabia 1.9 eingebe, rechnet der mir nen monatlichen Unterhalt von ca 260€ aus. N Audi a4 mit dem 1.8t motor kostet schon knappe 300 und wesentlich schneller is der auch nicht.

Wenn ich nen bisschen spare käme sogar ein gebrauchter fabia rs in frage, der ist im unterhalt nur nen paar euro teurer, aber noch weit unter 300 (Laut autokostencheck).

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Naja, wenn ich jetzt mal bei autokostencheck n' Skoda fabia 1.9 eingebe, rechnet der mir nen monatlichen Unterhalt von ca 260€ aus. N Audi a4 mit dem 1.8t motor kostet schon knappe 300 und wesentlich schneller is der auch nicht.

Wenn ich nen bisschen spare käme sogar ein gebrauchter fabia rs in frage, der ist im unterhalt nur nen paar euro teurer, aber noch weit unter 300 (Laut autokostencheck).

dann spare noch mehr und ein 911er ist in reichweite:D

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Naja, wenn ich jetzt mal bei autokostencheck n' Skoda fabia 1.9 eingebe, rechnet der mir nen monatlichen Unterhalt von ca 260€ aus. N Audi a4 mit dem 1.8t motor kostet schon knappe 300 und wesentlich schneller is der auch nicht.

Was ist denn das für ein Vergleich?

Du versuchst dir etwas schön zu rechnen, das wird dir aber kaum helfen...

Überleg dir erstmal was du für ein Auto haben willst und vergleich dann, bei dem Modell, die unterschiedlichen Motorvarianten.

"Hatte ansonsten noch überlegt nen Audi a3 1.8t, a4 1.8t irgendwas von bmw wär auch cool, gern auchn TDI.

 

Also meine Frage, was ist bezahlbar mit 600€ monatl. und 3000€ Anschaffungskosten, flott und als Mann fahrbar?"

 

das passt hinten und vorne nicht!

in der preisklasse wäre ein astra oder octavia realistisch.

Themenstarteram 13. September 2012 um 16:10

Ich hätte mir einfach gewünscht, dass ihr mir nen paar bezahlbare Autos vorschlagt. Typisch in Foren spätestens ab seite 2 wird der Threadstarter schon wieder unkonstruktiv kritisiert.

Herrgott ich brauch nen Auto was fährt und keinen Supersportwagen. Ich bin knapp 2m groß und Kleinwagen kommen für mich nicht in Frage. Ich bin durchaus der Meinung, dass ich mir nen Kombi finanzieren kann und es ist ja im Endeffekt auch meine sache, wie ich das anstelle.

Also hört jetzt bitte auf meine Rechnung weiter zu kritisieren, ich hab schon begriffen, dass das nicht ganz passt. Beantwortet doch mal meine Fragen vernünftig, zb. wie ich sie schon stellte, ob ein Fabia 1.9 realisierbar ist und das ganze bitte ohne diese Ironie weil mir das gewiss nicht weiterhilft.

Vielen Dank, mfg Chris

gibt doch eine menge auswahl:

seat leon/toledo (1M), skoda fabia / octavia...

und wenn die dir zu eng sind:

der AUDI 100 / A6 (C4) bietet viel platz und liegt deutlich unter budget.

Bevor du hier aufbrausend wirst, solltest du dir einfach mal anschauen was du so geschrieben hast...du vergleichst vollkommen unterschiedliche Autos, gibst ein Budget vor auf dessen Basis du beraten wirst und meckerst nun rum, das wir dich falsch beraten haben (nämlich nach deinen Vorgaben)?

Ich hatte dir ernstgemeinte Tips gegeben, wenn dir das nicht passt, warte auf einen anderen der dir helfen möchte - aber überlege jetzt einfach mal was du willst.

Viel Erfolg.

Themenstarteram 14. September 2012 um 0:39

Naja, ich schrieb ja bereits, dass ich nicht so wahnsinnig viel Ahnung habe und natürlich unterschiedliche Autos vergleiche, eben grade weil sie unterschiedlich sind. Sonst würde doch nen Vergleich nix bringen oder?

Naja ich werde mir die Tage einen 320d ansehen, der hier in Bielefeld steht und evtl. mal ne Probefahrt machen.

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Ich hätte mir einfach gewünscht, dass ihr mir nen paar bezahlbare Autos vorschlagt. Typisch in Foren spätestens ab seite 2 wird der Threadstarter schon wieder unkonstruktiv kritisiert.

Das finde ich jetzt auch nicht so schön.

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Herrgott ich brauch nen Auto was fährt und keinen Supersportwagen.

Bei 300 € im Monat wird das schon recht eng.

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Ich bin knapp 2m groß und Kleinwagen kommen für mich nicht in Frage.

Mercedes oder Volvo. Ansonsten bleibt kaum etwas.

Ich persönlich bin 1,87 und mir braucht man schon allein deswegen nicht mit Fahrzeugen aus dem VW-Konzern zu kommen. Ob nun Seat Marbella oder Audi A4 - diese Minikisten sind für jemanden von 1,87 einfach zu klein.

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Ich bin durchaus der Meinung, dass ich mir nen Kombi finanzieren kann und es ist ja im Endeffekt auch meine sache, wie ich das anstelle.

Bleibt eigentlich nur noch der Mercedes S202. Und ja, den kann man in Deiner Position finanzieren. Am besten als C180 oder C200 und dann mit LPG.

Ein Volvo V40 würde auch passen, dort gilt dasselbe. Allerdings dort eher das Nachfaceliftmodell (ab ca. 2000) und Finger weg vom 1.8i

Zitat:

Original geschrieben von djgrow

Also hört jetzt bitte auf meine Rechnung weiter zu kritisieren, ich hab schon begriffen, dass das nicht ganz passt. Beantwortet doch mal meine Fragen vernünftig, zb. wie ich sie schon stellte, ob ein Fabia 1.9 realisierbar ist und das ganze bitte ohne diese Ironie weil mir das gewiss nicht weiterhilft.

Vergiß es. Der Fabia ist zu klein für Dich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen