ForumStinger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stinger
  6. Autohold immer aktiv möglich ?

Autohold immer aktiv möglich ?

Kia Stinger CK
Themenstarteram 18. April 2019 um 22:27

Hallo,

ich finde die Autohold-Funktion ziemlich nützlich. Kann man diese dauerhaft aktivieren ? Bei mir ist sie nur für die jeweilige Autofahrt aktiv, sobald ich einmal abgeschaltet habe und den Motor neu starte, ist dieses System per default inaktiv.

30 Antworten

Zitat:

@Mittagspause schrieb am 18. April 2019 um 22:27:11 Uhr:

Hallo,

ich finde die Autohold-Funktion ziemlich nützlich. Kann man diese dauerhaft aktivieren ? Bei mir ist sie nur für die jeweilige Autofahrt aktiv, sobald ich einmal abgeschaltet habe und den Motor neu starte, ist dieses System per default inaktiv.

Nein, leider nicht.

Zitat:

@Mittagspause schrieb am 18. April 2019 um 22:27:11 Uhr:

Hallo,

ich finde die Autohold-Funktion ziemlich nützlich. Kann man diese dauerhaft aktivieren ? Bei mir ist sie nur für die jeweilige Autofahrt aktiv, sobald ich einmal abgeschaltet habe und den Motor neu starte, ist dieses System per default inaktiv.

Wofür soll die denn nützlich sein?

Themenstarteram 18. April 2019 um 22:44

Da muss ich im Stadtverkehr nicht ständig auf der Bremse stehen, ein etwas kräftigerer Druck aufs Bremspedal und das Auto bleibt stehen bis ich wieder aufs Gas gehe.

Geht bei meinen Optima leider auch nicht! Finde ich gelinde gesagt zum Kot...! Das kann nicht so schwer sein, dass zu Programmieren! Das haben andere schon seit Jahren! Das ist ne "Kleinigkeit" die einen auf die Dauer ganz schön nerven kann!

Ist Auto Hold nicht immer generell aus? So ein Sicherheitsding? Vorschriften und so? Mir war so.

Schnellsuche sagte mir eben, dass bei Mazda, VW, SEAT, BMW, Renault und Mercedes und Ford ebenfalls AutoHold immer manuell zu aktivieren ist.

Bei Mercedes macht man das über das Bremspedal, siehe Video:

https://www.youtube.com/watch?v=wWfBMmoa-u8

Amsonsten manuell per Knopf:

https://youtu.be/kV6vyV8Gy1g?t=227

https://www.youtube.com/watch?v=Ks9YAcNjEWE

https://youtu.be/j_m4XW3Drh0?t=80

https://www.youtube.com/watch?v=baygVTgEopE

uswusw...

auch im 2019er 750i BMW

https://www.youtube.com/watch?v=0EoZqJN5DCc

Aber evtl meinst Du, dass man das nachträglich von Fremdanbieter rauscodieren kann? Das geht, ist aber ab Werk nicht so.

Es hat auch einen Sinn das AutoHold nicht immer aktiv ist, weil die Funktion AutoHold ist nicht so gut für den Verschleiß der Belege/Scheibe. Die elektrische Bremse braucht beim Anfahren etwas Zeit, bis der Elektromotor den Kolben/Gewinde für die Ansteuerung der Bremsbelege eingefahren hat. In dieser Zeit "schleift" der Bremsbelag. Gerade in Verbindung mit Start/Stop nicht gut. Ich höre gerade im Sommer (Scheiben unten) dann immer so ein leises "rrrrrrknack" Geräusch beim Anfahren von den Rädern.

Ich weiß vom Nachbarn, Dekra Prüfer und VW Fahrer, dass man bei VW das DSG Codieren kann und die "länge" des Schleifpunktes ensprechend Codieren kann. Codierung bei: 3 Bremsen und 10 Anpassung im Menü.

Mit "früh" dort codiert, hat man ein deutlich weicheres Anfahren, weil Bremse früher/schneller löst.

Nur mal so als Gedanken in den Raum geworfen...

Zitat:

@TheSting schrieb am 28. Dezember 2019 um 18:51:10 Uhr:

Ist Auto Hold nicht immer generell aus? So ein Sicherheitsding? Vorschriften und so? Mir war so.

Das muss dann aber sehr neu sein. Der Audi von 2016 den ich vorher hatte hat sich die Einstellung dauerhaft gemerkt.

Da halt ich auch dagegen! Bei meinen letzten Passats war es immer so und ist es immer noch so, der BC merkt sich die letzte Einstellung! Im Anhang ein Auszug von der Bedienungsanleitung vom Passat. Die Info steht ziemlich weit unten ;-) .

Wegen dem Schleifpunkt: Der war anfangs wirklich etwas hart eingestellt. VW hat aber ziemlich zügig das behoben. War ein offizielles Update. Musste da nix manipulieren oder selber anpassen. Ich muss sagen, dass war so gut, dass man fast nix von einem Rucken der Bremse gemerkt hat! Ich hatte mehrere Passats, mit und ohne elektronische Bremse. Eine höhere Abnutzung konnte ich auch nicht feststellen.

Screenshot-20191228-215416-drive

Zitat:

@Opti1984 schrieb am 28. Dezember 2019 um 22:08:24 Uhr:

Ich muss sagen, dass war so gut, dass man fast nix von einem Rucken der Bremse gemerkt hat!

Das war bei meinem Audi auch der Fall. Es wäre aber auch nicht all zu sehr aufgefallen, so ruckelig wie das DSG dort manchmal angefahren ist und von I nach II geschaltet hat.

Beim Stinger ist es bei mir auch so, wie TheSting es beschrieben hat. Man hat das Gefühl, dass man die Bremse beim Anfahren ein wenig losreißt. Deswegen, und weil man es jedes mal neu anschalten müsste, lasse ich einfach den Fuß wieder auf der Bremse.

Im Gegenzug bin ich dafür mit dem Start-Stop beim Stinger sehr zufrieden. Das Anfahren funktioniert auch dann ganz normal und ruckfrei, wenn der Motor vorher aus war. Das konnte der Audi nicht. Ich weiß auch nicht, ob das bei mir am Vorführer lag oder am Unterschied zwischen MJ2018 und MJ2019, aber das Anfahrverhalten mit Start-Stop (mit und ohne Auto Hold) ist bei dem Auto, dass ich bekommen habe, deutlich besser als beim Vorführer.

Ja, das habe ich auch so beobachten können, mein Optima reißt mehr an der Bremse, außerdem habe ich manchmal ein Federndes Geräusch im Auto beim losfahren mit "Auto Hold". Ich finde es so wie es bei Kia gelöst ist, viel gefährlicher als wenn das immer aktiv ist! Jaja man soll den Knopf nur im Stand drücken, bitte keine Zurechtweisungen an der Stelle! Den Fakt ist, man sucht den Knopf meistens beim zur Ampel rollen,.... und bis man den findet hat man etliche Meter blind zurückgelegt!

Meint Ihr das Automatische Anfahren und Abbremsen im Stau? Anfahren ist bei mir ok. Beim Bremsen könnte er ein wenig mehr "Gefühl" haben. Da neigen die Mitfahrer zum Nicken ;-) .

Hm, ich bin mir jetzt nicht mehr 100% sicher, aber ich glaube, dass es zumindest beim Stinger funktioniert den Auto Hold Knopf nach dem Anhalten zu betätigen. Auto Hold erscheint im Display, wird grün, und man kann den Fuß von der Bremse nehmen. Ich wüsste nicht, warum man den während des Rollens betätigen sollte.

Und ich meine das Anfahren nach dem vollständigen Anhalten inkl. Abschalten des Motors durch Start-Stop. Ohne Auto Hold funktioniert das bei mir sehr geschmeidig. Man wechselt das Pedal und fährt praktisch verzögerungsfrei und ganz normal los. Mit Auto Hold hat man eine halbe Sekunde Verzögerung, aber keinerlei Rucken beim Anfahren - zumindest nicht durch Motor und Getriebe.

Der Vorführer war bei mir noch MJ 2018 und hatte eine leichte Verzögerung beim Anfahren mit durch Start-Stop ausgeschalteten Motor und eine dabei etwas abrupt einsetzende Beschleunigung, wenn man zügig anfahren wollte.

Der Audi hat nach dem Anlassen noch eine halbe Sekunde gebraucht, bis er die Kupplungen des DSG am Kiss Point hatte. Wenn man zügig anfahren wollte hatte der Motor an der Stelle schon ein wenig Drehzahl gewonnen und das Ding ist angefahren wie ich in der ersten Fahrstunde. Ich hab's immer die Audi Sport Premium Launch Experience genannt. Deswegen habe ich meist einmal kurz das Gas angetippt, damit der Motor angeht, und bin erst eine Sekunde später losgefahren.

Und ja, was das Bremsen mit ACC im Stau angeht ist das geschätzt 25% der Zeit etwas ruppig. Man hat den Eindruck dass er nicht so recht merkt, dass das Fahrzeug davor langsamer wird und dann erschrickt und etwas ruppig bremst. Das konnte der Audi ein wenig besser.

Dafür kam der mit langsamen Geschwindigkeiten an Steigungen im Stau nicht klar und wollte immer sinnlos seine Kupplungen totschleifen. So bei 9km/h und leichter Steigung hat er im zweiten Gang mit schleifender Kupplung geröhrt, anstatt in den ersten zurück zu schalten. Die Probleme hat der Stinger Gott sei Dank nicht mehr.

Jaja, schon, das funktioniert schon,... mir fällt das halt immer unterwegs ein, dass ich den blöden Knopf ja drücken muss ;-). Den ich vorher ja nie drücken musste weil sich der Wagen das einfach gemerkt hatte.

Das mit dem weichen Anfahren nach vollständigem Stillstand mit Motor aus,... habe ich bewusst noch nicht drauf geachtet. Ist mir aber nicht negativ aufgefallen, sollte also gut funktionieren :-) .

Die Zeile mit dem Erschrecke beim Stop and go passt perfekt :-) ! Wenn das noch ein wenig geschmeidiger funktionieren würde, wäre es perfekt! Das System arbeitet nach meinem Gefühl sonst echt gut. Auch mit Anhänger.

Ich lasse die Autohold mittlerweile komplett weg. Beim GTI hatte ich schon das Gefühl, dass man damit mehr Verschleiß provoziert, aber im Stinger fühlt es sich an, als würde man mit gezogener Handbremse anfahren.

Ich auch.

Warum, siehe oben. So oder so. Wenn es "früher" anders war und die Hersteller durch die Bank das nun auf "muss man manuell jedes Mal Betätigen" geändert haben, gibt es sicherlich einen Grund warum die das getan haben.

VW Passat B6: https://www.youtube.com/watch?v=U6rVBIpAerc Auch manuell, Produktionszeitraum: 2005–2010.

https://youtu.be/Tzo4k3e_Hsk?t=410 Evtl halt ein Ausstattungsfeature oder wurde mit Facelift und anderem CockpitCluster geändert?

Hier ist nen Video wo gezeigt wird, dass wenn man manuell im VW Passat versucht das auf "immer an" zu stellen, der Bordcomputer das sofort zurück stellt. https://www.youtube.com/watch?v=hasBfIp0wuQ

Es ist also nicht immer an gewesen im Passat.

Warum? Keine Ahnung. Ist mir auch egal, da ich es nicht nutze. Mir reicht start/stopp, Berganfahrhilfe und das Bremspedal.

Zumal AutoHold auch nicht so pralle für die Bremsscheiben sind. Wenn die Bremsscheiben warm/heiß sind und man an einer Ampel oder sonst länger warten muss. Damit produziert man dann das berühmte "flattern" der Scheibe, da die Scheibe unterschiedlich auskühlt. Daher lasse ich die Bremse immer nach ein paar Sekunden Stillstand nochmal los und rolle ein paar cm, damit die Belege eine andere Stelle greifen. Sind die Scheiben richtig heiß, mache ich das öfters. Wurde mir mal angeraten vom einem Ing.

Ob nun Einbildung, Mythos oder sinnvoll, keine Ahnung, aber meine Scheiben und Belege sehen nach 30.000km noch richtig gut aus, kein Flatterm, keine Rillen, Belege auch noch gut erhalten. Also bleibe ich dabei.

Ich nutze Auto-Hold nur selten, am ehesten mal wenn ich in der Stadt fahre (was eben nur selten ist ;) )

 

Am Schlauesten habe ich es bei Mercedes gefunden. Da gibts keinen Schalter dafür. Normales bremsen bis zum Stillstand und wenn das auto steht nochmal fest auf die Bremse —> zack, auto hold.

 

Und wenn mans nicht braucht, lässt man diesen „Nachdruck“ einfach weg. Kein Schalter, kein unnötiges Aktivieren. Gute Lösung.

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Kia
  5. Stinger
  6. Autohold immer aktiv möglich ?