ForumB-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. B-Max, Fiesta, Fusion, Puma
  6. Autogas Umrüstung

Autogas Umrüstung

Themenstarteram 15. November 2007 um 22:21

Hi, mal eine frage an euch, ich habe jetzt mal darüber nachgedacht in meinen fiesta mk3 GFJ 60 PS BJ94 eine autogasanlage einzubauen.

Meine frage: Darf man den Gastank auch unters auto packen, da wo beim fiesta das ersatzrad ist? oder ist das nicht erlaubt, denn im kofferraum habe ich eigentlich keinen platz dafür :confused:

20 Antworten
Themenstarteram 22. November 2007 um 13:12

Hi leute, ist ja schön das ihr alle so fleißig in das thema hier reinpostet, aber eigendlich hatte ich das thema dafür gedacht um zu erfahren ob es nun unterfluhr tanks gibt und ob man die zugelassen bekommt in nem tiefergelegten auto.

Es war nicht mein ziel darüber zu dikutieren ob es wirtschaftlich ist ne gasanlage ins auto zu basteln, wenn ihr darüber diskutieren wollt dann macht doch nen neuen tread auf....

Generell sind Unterflurtanks wohl schon erlaubt und werden auch eingetragen, die Frage ist nur wie tief dein Wagen ist und ob der Tank noch drunterpasst. Der TÜV, befürchte ich, wird es nämlich nicht so gerne sehen, wenn der Tank aufsetzen kann.

Aber unter (Pseudo-)Offroadern hab ich sowas schon gesehen.

kann nur sagen ! fahren mit gas macht spass! *g* beim alten fiesta ist das ersatzrad ja unten ! da kann man einen tank hinbekommen!

erlaubt ja!!

:-)

Themenstarteram 22. November 2007 um 16:49

Zitat:

Original geschrieben von pansono

Generell sind Unterflurtanks wohl schon erlaubt und werden auch eingetragen, die Frage ist nur wie tief dein Wagen ist und ob der Tank noch drunterpasst. Der TÜV, befürchte ich, wird es nämlich nicht so gerne sehen, wenn der Tank aufsetzen kann.

Aber unter (Pseudo-)Offroadern hab ich sowas schon gesehen.

danke für deine auskunkft, na ja, soooo tief is der wagen nun auch ned, also an dem gitter des ersatzrades sind weder kratzer noch sonst irgentwas, also ufsetzen tu ich da mittn tank ned

Themenstarteram 22. November 2007 um 16:50

schön das jetz nach nem kurtzen "meckern" endlich um das geht was ich wissen wolte

Hi,

ist ja schon eine Menge Dazu geschrieben worden, IMHO zu viel.

Fakt:

Ja, man kann ihn umrüsten, habe ich Anfang des Jahres machen lassen.

Stako Unterflurtank, 38l Volumen, einziger Unterschied bei der Unterflurmontage:

der Gasanschluss ist zur Seite weg nicht von der Mitte wie beim (Reserverad) Muldentank, Stargas Verdampfer.

Reichweite mit einer Tankfüllung 350km beim GFJ 37KW Motor.

Rentabilität: Die gesammte Anlage inclusive Einbau hat 400E gekostet. In Polen.

Dazu kamen noch 200E für die Gasanlageneinbauprüfung (TÜV) fürs hinkuken und vergleichen wär es IMHO auch billiger gegangen aber der Staat.....

Die Anlage hat sich bei mir nach einem Jahr rentiert

Springt fantastisch an und schnurrt wie ein Bienchen

Und was die wenigsten wissen: Gerade bei älteren Fahrzeugen rentiert es sich besonders weil man für ältere Fahrzeuge mit Schadstoffklasse 1 KEIN Bauart+Abgasspezifisches Prüfgutachten braucht.

Habe fertig.

Spati

 

Deine Antwort