ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Autogas nachrüstung?

Autogas nachrüstung?

Themenstarteram 25. Febuar 2007 um 0:02

wer hat in seinem fox eine autogas anlage nachrüsten lassen?

ich bin nämlich am überlegen ob sich so etwas für mich lohnt und wollte nach euren erfahrungen fragen und wie teuer es für euren fox war.

würde mich über eure antworten sehr freuen

Ähnliche Themen
26 Antworten

Hi,

habe zwar keinen Fox und bisher noch kein Auto umgerüstet.

Habe mich aber auch schon ausführlich darüber informiert!

Kosten fangen so bei 1800€ an und gehen bis etwa 2500€ da man bei nem Euro 4 Wagen ne moderne Anlage braucht geht es eher in Richtung der 2500€.

Je nach Verbrauch des Fahrzeugs hat man das nach ca. 40-50tkm rausgefahren. Beim Kleinwagen lohnt es sich später da die ja auch weniger Benzin verbrauchen.

Die Fachleute sitzen aber im Forum Alternative Kraftstoffe, vielleicht fragst du da nochmal nach!

Gruß Tobias

Themenstarteram 25. Febuar 2007 um 13:43

danke für deinen tipp ich werde dann mal in dem forum nachfragen ;)

Hi,

ich habe meinen umrüsten lassen. Würde ich nicht nochmal machen, habe nur Ärger damit. Der Umrüster sagte mir, dass die VW 3-Zylinder Motoren irgendwie ständig Ärger mit Autogas haben. Die können sich das angeblich nicht erklären...

Nachdem meiner ein Vierteljahr einwandfrei lief fiel die Gasanlage aus. Alles mögliche ausgetauscht... jetzt ein weiteres Vierteljahr geht sie zwar wieder, es tritt aber folgendes Problem auf:

Der Wagen geht im Leerlauf vom Drezahlbereich teilweise kurzfristig auf 600 rpm runter, was dafür sorgt, dass der Wagen fast ausgeht.

Lass es lieber, wenn du nicht gerade unmengen fährst.

tach

was hast du dir denn einbauen lassen? icom, stargas, prins? ich werd mir nächste woche eine icom jtg anlage implantieren lassen. kosten liegen bei 2500 für meinen 4zylinder. fahrerfahrungen kann ich ja dann mal hier posten :)

Bei mir ist eine Prins drin.

So wie ich das verstanden habe treten die argen Probleme aber nur beim 3-Zylinder auf. Insofern viel Glück. :-)

Autogas

 

Moin zusammen,

vielleicht kann ich da helfen. Informiere Dich doch mal auf www.oecotec-autogas.de. Das ist eine deutsche Anlage und läuft meines Wissens sehr gut, auch bei 3-Zylindern.

Die haben sogar ein adaptives Gassteuergerät, dass die Lambdaregelung von der Benzinseite nutzt und ist damit weniger störanfällig. Außerdem ist deren Anlage zertifiziert und man bekommt eine Einbaubescheinigung, mit der man sie direkt beim Straßenverkehrsamt eintragen lassen kann, ohne TÜV.

Grüße

Wenn man einen fähigen Umrüster erwischt gibt es auch keine Probleme mit den Anlagen.

Was heisst: "anlage ist zertifiziert"?

"eintragung ohne tüv"?

Natürlich muss eine TÜV-Abnahme erfolgen.

An den Threadersteller:

Frag lieber nochmal im Alternative Kraftstoffeforum nach.

Dort sind auch echte Spezialisten die Dir helfen können.

hier noch ein paar nützliche dinge:

Verbrauchswerte mit Gas

http://www.spritmonitor.de/.../0-Alle_Modelle.html?fueltype=3

Generelles und Infos zu Autogas

http://www.g-lengemann.de/board/thread.php?postid=527#post527

http://www.autogastanken.de/index.php?entryid=37&ih=688

http://www.hydrogeit.de/autogas-4.htm

http://www.vdafg.com/Bestimmungen.php

http://de.wikipedia.org/wiki/Autogas

http://www.amortisationsrechner.de/

Hier siehst du dass die Gaspreise auch relativ konstant bleiben wenn der Benzinpreis hochgeht:

http://www.spritmonitor.de/de/verlauf_der_kraftstoffpreise.html

 

Forum über Autogas

http://www.autogas-boerse.de/forum/board.php

http://www.motor-talk.de/f258/s/

http://www.autogas-forum.de/de-version/

http://www.autogas-einbau-umbau.de/

Hier kannst du nach Gas-Tankstellen und Umrüstern suchen

http://www.gas-tankstellen.de/menu.php?language=de_DE

Zitat:

Original geschrieben von the_quilla

 

Was heisst: "anlage ist zertifiziert"?

"eintragung ohne tüv"?

Natürlich muss eine TÜV-Abnahme erfolgen.

Es gibt eine 'R115' Zertifizierung für Autogas-Nachrüstsysteme. Wenn der Hersteller der Anlage, in diesem Fall Oecotec, die Zertifizierung für die Marke hat, also z.B. für VW und der Einbaubetrieb die erforderliche Schulung dafür hat, braucht die Anlage nicht dem TÜV vorgestellt werden. Man bekommt eine Einbaubestätigung und mit der kann man direkt zum Straßenverkehrsamt.

Steht alles auf deren Seite www.oecotec-autogas.de

 

Grüße!

ist auch nicht zufällig deine firma?

Hier noch Details zur R115:

http://www.autogastanken.de/index.php?entryid=37&ih=564&ih=853

ich würde bei einem bekannten anlagenhersteller bleiben.

hier kannst du sehen in welcher anzahl welche anlagen hier bei den forumsusern verbaut sind:

http://www.motor-talk.de/showthread.php?...

und über oecotec-autogas liest man auch nicht nur gutes

Ich wollte nicht Oecotec in den Himmel heben, sondern hab auf diesen Thread geantwortet, weil ich mit Bestimmtheit sagen kann, dass die Anlage auch bei den VW-Dreizylindern läuft.

Und was Deine Aussagen bezgl. des Eintragens betrifft, die sind nun mal einfach falsch. Punkt.

Am Ende wird jeder das für sich entscheiden, welche Anlage er einbauen lässt. Nicht schön finde ich es, wenn man sich ohne wirkliche Erfahrungen was aus den Fingern saugt.

Oecotec kommt hier bei uns aus der Region, ich hab beruflich damit aber nix zu tun.

Grüße!

du meinst eintragen ist überflüssig?

Nein, eingetragen werden muss die Anlage beim Straßenverkehrsamt. Aber eine TÜV-Abnahme ist nicht erforderlich, wenn die Anlage die R115 Zertifizierung hat und der Einbaubetrieb die entsprechende Schulung nachweisen kann. Der Einbaubetrieb bekommt vom Hersteller -Öcotec- die Einbaubescheinigung für die Anlage die eingebaut wurde, mit Seriennummer u.s.w. und mit dieser Einbaubescheinigung kannst Du dann direkt zum Straßenverkehrsamt gehen. Kein TÜV.

Schönen Abend!

Deine Antwort
Ähnliche Themen