ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto verkaufen und Finanzierung weiterführen?

Auto verkaufen und Finanzierung weiterführen?

Themenstarteram 28. Juni 2014 um 12:14

Hallo an alle.

ich weiß nicht so recht ob es das Thema nicht schon gibt, aber ich habe so dazu nichts gefunden.

Zu meinem Problem:

Ich habe ein Audi A4 finanziert für ca 19000,-

bezahlt habe ich bisher knapp 6000,-

Jetzt habe ich einen Schaden am Motor, welcher ungefähr 4000,- mit allem drum und dran kosten würde.

Das ist es mir aber nicht mehr wert, es reparieren zu lassen, da er ohne Schaden laut gewissen Internetseiten so noch um die 12000,- wert ist

Das Auto ist ein A4 Avant 2.0TDI mit 205000 auf der Uhr.

Und es müssten auch noch gewisse kleinere Schden für insgesamt um die 1000,- gemacht werden.

Sagen wir mal ich bekomme dafür noch um die 6000-7000,-

Also hätte ich sicher noch eine Wert/Restschulddifferenz von 7000-8000,-

Ich könnte die Finanzierungsraten locker weiter zahlen, allerdings die Restschuld nicht aus dem Stand begleichen. Gibt es eine Möglichkeit das Auto zu verkaufen und die Restschuld weiter in Raten zu zahlen, oder lassen sich die Banken nur auf eine Ablöse der gesammten Restschuld ein?

Wenn zweiteres Eintritt müsste ich ja erst das Geld ansparen, in der Zeit das Auto ja massiv an Wert verliert, was ich eigentlich nicht möchte.

ich würde mich über ein paar Hilfreiche Tipps und Anmerkungen von euch freuen. Oder ggf. einen Verweis einen Beitrag, der genau mein Problem schon behandelt.

Grüße Stephan

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich würde einen gebrauchten Motor einbauen und das Auto dann weiterfahren.

Jonny

Hast du den Brief?

Dann brauchst du aber wahrscheinlich trotzdem wieder ein Auto um mobil zu sein, oder? Dann müsstest du erstmal wieder viel Geld in die Hand nehmen um ein anderes Auto zu kaufen / finanzieren und hast dabei noch die Schulden vom Altfahrzeug an der Backe. Dann lieber den A4 reparieren lassen und so lange fahren, dass du wenigsten bei +-0 aus der Sache rauskommst.

Themenstarteram 28. Juni 2014 um 14:09

Nein den Brief hat die Bank. Ich habe ein anderes Auto und komm schon gut zurecht. Ich hab über unsere Firma einen subventionierten Mini für 230,- im Monat mit Full Leasing. Das ist auch ein Grund, weswegen ich mich eigentlich schon länger von dem A4 verabschieden will. Und mir gehts auch nicht drum, dass mich die Raten finanziell erdrücken würden. Ich nur wissen, ob es möglich ist, die Raten weiter zu zahlen, auch wenn das Auto schon verkauft ist.

Das würde ich 3-5 Monate machen und den Rest dann bezahlen.

Themenstarteram 28. Juni 2014 um 14:15

Vlt noch ganz kurz. Ich hab keine Ahnung von technischen Details und kann nicht abschätzen, was man investieren sollte am Auto und was vielleicht besser lassen. Mir sagte der Mechaniker nur, dass die Einspritzanlage kaputt sei und die alleine schon 1600,- Netto kostet und mit allen Arbeiten und anderen Teilen kommen wir sicher bei 3000 - 4000,- raus. Ist das realistisch? Oder wäre es angebracht, so ein Teil lieber gebraucht zu kaufen, es von einem Freund einbauen lassen und das Auto dann für 10000-11000 zu verkaufen, wo ich dann auch die restliche Ablöse zahlen könnte.

Dann solltest du mit der Bank sprechen, die den Brief hat... Ansonsten gestaltet sich der Verkauf auch weit schwieriger.

Motorschaden, Wartungstau, kein Brief... wenn du den Audi verkaufen willst, brauchst du erst mal den Brief. Die Bank wird dir schon sagen, was zu machen ist dass du den bekommst ;)

ich frage mich gerade, wie man sich bei einer solch hohen Laufleistung eine so hohe Finanzierungssumme ans Bein binden kann?

Außerde schwer vorstellbar, dass das Fahrzeug mit dem Schaden und 205.000 auf der Uhr noch 12.000 € bringt...

Zitat:

Original geschrieben von audimotorschaden

Jetzt habe ich einen Schaden am Motor, welcher ungefähr 4000,- mit allem drum und dran kosten würde.

Das ist es mir aber nicht mehr wert, es reparieren zu lassen...

Also hätte ich sicher noch eine Wert/Restschulddifferenz von 7000-8000,-

Ich könnte die Finanzierungsraten locker weiter zahlen...

Was ist an einer Restschuld von 8000,- € werthaltiger als an einer Reparatur für 4000,- €, wobei man im zweiten Fall auch noch ein funktionierendes Fahrzeug zur Verfügung hätte? :confused:

Wenn der Wagen so wie er ist verkauft werden soll, würde ich mich erst einmal über einen erzielbaren Verkaufspreis informieren. Exporthändler oder auch Gebrauchtwagenhändler wären da eine Anlaufstelle.

Ansonsten an den Brief käme man sicher nur über die Ablösung der Restschuld bei der finanzierenden Bank. Entweder den Autokredit bei der Bank in einen Privat- Konsumerkredit umwandeln, dann gibt die Bank den Brief heraus. Oder falls die bisherige Finanzierung über eine Autobank läuft, die Restschuld mit einem Hausbankdarlehen ablösen. Und am besten den Verkaufserlös gleich als Sondertilgung vereinbaren.

So wird es zwar eine Ende mit Schrecken, aber hoffentlich kein Schrecken ohne Ende.

Zitat:

Original geschrieben von audimotorschaden

Jetzt habe ich einen Schaden am Motor, welcher ungefähr 4000,- mit allem drum und dran kosten würde.

Eine derartig schwammige Schätzung solltest du nicht als Entscheidungsgrundlage nutzen.

Laß erst einmal genau feststellen, was wirklich am Motor defekt ist und hol anschließend 3 oder 4 Reparaturangebote bei Motoreninstandsetzern ein. Dann hast du eine solide Grundlage.

Themenstarteram 28. Juni 2014 um 21:48

Sind spezialisierte "Motorinstandsetzer" besser als Vertragswerkstätten?

Was wären dafür Spezialisten? Freie Werkstätten an die man durch Empfehlungen kommt oder iregendwelche Ketten wie Bosch usw.?

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von audimotorschaden

Jetzt habe ich einen Schaden am Motor, welcher ungefähr 4000,- mit allem drum und dran kosten würde.

Eine derartig schwammige Schätzung solltest du nicht als Entscheidungsgrundlage nutzen.

Laß erst einmal genau feststellen, was wirklich am Motor defekt ist und hol anschließend 3 oder 4 Reparaturangebote bei Motoreninstandsetzern ein. Dann hast du eine solide Grundlage.

Zitat:

Original geschrieben von audimotorschaden

Sind spezialisierte "Motorinstandsetzer" besser als Vertragswerkstätten?

Was wären dafür Spezialisten? Freie Werkstätten an die man durch Empfehlungen kommt oder iregendwelche Ketten wie Bosch usw.?

Ja, spezialisierte Werkstätten (in diesem Fall Motoreninstandsetzungsfachbetriebe) sind besser als Vertragswerkstätten, weil diese die Motoren noch wirklich instandsetzen können und nicht nur Teile und Baugruppen austauschen.

Von allgemeinen freien Werkstätten und irgendwelchen Ketten ist in diesem Falle abzuraten, denn diese decken i.d.R. ein breites Spektrum ab, sind aber in keiner Einzeldiziplin wirkliche Spezialisten. Wenn man ein Auto lackieren lassen will, bringt man es ja auch in eine Autolackiererei und nicht in irgendeine freie Werkstatt.

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Laß erst einmal genau feststellen, was wirklich am Motor defekt ist und hol anschließend 3 oder 4 Reparaturangebote bei Motoreninstandsetzern ein. Dann hast du eine solide Grundlage.

Eben, bei einem Kunden eines Bekannten hat eine Vertragswerkstatt auch Kosten von mindestens 4000€ veranschlagt, was bei einem 10 Jahre alten A6 mit fast 300000km ein Wort ist.

Über einen Kumpel ist Er dann an eine andere Werkstatt vermittelt worden die mit Audi in der Regel nichts am Hut hat. Deren Diagnose war das die gute alte VP-Einspritzpumpe schlicht fertig ist. Also eine Überholte eingebaut und die Kiste lief wieder, dann noch zur Sicherheit die Einspritzdüsen, auch noch die Ersten, gegen Überholte getauscht und noch ein paar Kleinigkeiten reparieren lassen und mit einer Rechnung vor rund 2000€ davongekommen. Die Kiste läuft Heute noch als Firmenschlampe mit gut 100000km mehr auf der Uhr.

Das Hauptproblem dürfte sein: Bei einem Verkauf des KfZ (hierzu ist das Einverständnis der Bank notwendig) wird die dazugehörige Finanzierung beendet und die noch offene Restschuld sofort fällig.

Für Dein Vorhaben benötigst Du also die €8000 Differenz hier und jetzt. Ein 'laufenlassen' der Raten ist nicht möglich. Natürlich könnte die Bank Dir einen neuen Kredit in dieser Höhe geben, dies ist jedoch meistens mit einem höheren Zinssatz verbunden.

imho: Mit der Reparatur fährst Du wahrscheinlich günstiger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto verkaufen und Finanzierung weiterführen?