ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto ummelden, einige Fragen

Auto ummelden, einige Fragen

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 19:21

Hallo allerseits.

Ich hab schon öfters gegooglet, aber leider nichts gefunden...

Ich möchte kommenden Freitag mein auto gegen ein anderes eintauschen (beim Händler).

Dieser ist allerdings etwas weiter weg, und somit ist es das einfachste, wenn ich die Autos direkt tausche.

Hier jetzt meine Idee davon:

Ich fahre an dem morgen zum Händler, lasse mir alle Papiere geben, fahre mit dem alten zur Zulassungsstelle, auto abmelden, neuen anmelden (!!wichtig, ich möchte meine AKTUELLEN Kennzeichen behalten!!), wieder zum Händler, und neuen mit den alten Kennzeichen quasi wieder mitnehmen.

Ist dieses erlaubt? oder lieber mit Roter Nummer oä den Wagen von der Zulassungsstelle zurück zum Händler fahren?

 

Über eure Beiträge freue ich mich ;)

Gruß

Ähnliche Themen
35 Antworten

deine Idee ist nicht schlecht.aber Ich würde lieber bei der zulasungsstelle nachfragen.bevor du umsonst den weiten weg machst.

Zitat:

@Thiele007 schrieb am 5. Dezember 2015 um 19:21:51 Uhr:

 

Ich fahre an dem morgen zum Händler, lasse mir alle Papiere geben, fahre mit dem alten zur Zulassungsstelle, auto abmelden, neuen anmelden (!!wichtig, ich möchte meine AKTUELLEN Kennzeichen behalten!!), wieder zum Händler, und neuen mit den alten Kennzeichen quasi wieder mitnehmen.

Ein Problem könnte die Kennzeichenübernahme sein. Je nach Zul-St. verlangen die, dass erst am nächsten Tag das Kennzeichen neu vergeben werden kann. Das hieße erst am Montag kannst mit alten Kennzeichen den neuen Wagen anmelden. Wie gesagt, je nach IT-Infrastruktur kannst du mit Glück auch direkt (ohne 1 Tag Wartezeit) umschreiben lassen.

Deine Ablauf verstehe ich gerade nicht:

1. Du fährst mit altem Wagen zum Händler holst Papiere

2. Du fährste die Strecke Händler-Zul.St. mit altem Wagen

3. Du meldest den alten Wagen bei der Zul.-St. ab und den neuen an (vorausgesetzt Umschreibung ohne Zwangswartezeit)

4. Wie kommst du zurück zum Händler? Dein alter Wagen steht nun stillgelegt bei der Zul.-St. und darf nicht mehr aus eigener Kraft bewegt werden. Die Kennzeichen sind auf den neuen Wagen registriert. Sollte dich die Polizei mit den umgeschriebenen Kennzeichen mit den alten Wagen erwischen (oder du hast einen Unfall) sitzt du richtig tief in der shyce, wir rede da von Straftaten. Hast du einen Kumpel, der dir den Wagen auf einen Anhänger abtransportiert?

Rote Händlerkennzeichen geben Händler nur an verlässliche Kunden ab, die damit keinen Scheiß machen. Wenn da mal Missbrauch entdeckt wird, sind die roten Nummern dem Händler für sehr lange Zeit entzogen ("fehlende Zuverlässigkeit").

Wie vorher schon geschrieben, frag nicht uns im Forum, ruf deine Zul-St. an und kläre mit denen dein Vorhaben! Nur dir könne dir verlässlich mitteilen, wie man Auto stilllegt, Kennzeichen reserviert und auf den neuen Wagen übernimmt!

Andere Lösung: hol den Neuwagen mit Kurzzeitkennzeichen ab. Vorteil, zweimal den kurzen Weg zur Zul-St. (KzK holen und dann Wagen ummelden) und nur ein langer Weg zum Händler.

Du fährst dann letztendlich mit dem neuen Wagen und KzK bei der Zul-St. vor, hast die alten Kennzeichen in der Tasche dabei. Dann kann man direkt umschreiben, ohne das die Frage auftaucht, was tun mit den alten, danach abgemeldeten Wagen? Der steht nämlich bei dir zuhause oder beim Händler.

Zitat:

@Nanofaser schrieb am 5. Dezember 2015 um 20:17:52 Uhr:

Zitat:

 

4. Wie kommst du zurück zum Händler? Dein alter Wagen steht nun stillgelegt bei der Zul.-St. und darf nicht mehr aus eigener Kraft bewegt werden. Die Kennzeichen sind auf den neuen Wagen registriert. Sollte dich die Polizei mit den umgeschriebenen Kennzeichen mit den alten Wagen erwischen (oder du hast einen Unfall) sitzt du richtig tief in der shyce, wir rede da von Straftaten. Hast du einen Kumpel, der dir den Wagen auf einen Anhänger abtransportiert?

Das dürfte wohl das größte Problem sein.

Also mal grundsätzlich:

Wenn du dein Fahrzeug abmeldest besteht bis Mitternacht noch Versicherungsschutz - sprich du darfst mit dem Wagen noch fahren.

Hab ich selbst gemacht, Auto in der Zulassungsstelle abgemeldet, Kennzeichen entstempelt, Bescheinigung bekommen und zu Aufkäufer gebracht, dort die Schilder abmontiert und gut.

Wie das abläuft, wenn du die alten Schilder behalten willst muss dir die Zulassungsstelle sagen.

Rote Nummern bekommst du nichtmehr außer du hast gute Kontakte zu einem Händler...

Abmelden und dann damit noch zum Händler fahren geht, aber die Kennzeichen würden dann ja bereits zum neuen Auto gehören. Wenn der TE nicht die Kennzeichen behalten wollte wäre die Sache ja einfach.

... vielleicht mal den Händler vorab fragen - evtl. rückt er ja die Nummern für die Zulassungsfahrt raus, er hat ja schließlich auch nen Neuen verkauft:)

Die nummer geht nur, wenn Du für das neue Auto andere Kennzeichen nimmst. Du dürftest die Kennzeichen am alten Auto nicht mehr nutzen, wenn sie schon dem neuen Auto zugeteilt sind. Der Händler darf Dir aber seine rote Nummer für die Fahrt zur Zulassungsstelle mit dem neuen Auto geben (wahlweise auch für die Rückfahrt mit dem alten, dann abgemeldeten FZ.)

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 21:13

Rote Nummer kann ich besorgen, das ist kein Problem ( habe da Kontakte;))

Ich dachte das das mittlerweile überall so wäre das man die Kennzeichen direkt wieder vergeben kann?!

Ansonsten müsste ich mir evtl direkt mal nen anderes reservieren zur Not.

 

Weiß evtl. einer wie das mit der Nummer gehandhabt wird im Kreis HSK (Hochsauerlandkreis)?

...Achtung, für die roten Kennzeichen soll es angeblich erhebliche Verschärfungen gegeben haben... z.B. dass die nicht so einfach an einen Kunden verliehen werden dürfen. Soweit ich weiß müßte da z.B. bei einer Probefahrt oder Überführungsfahrt jemand vom Autohaus dabei sein (Beifahrersitz) oder gar selbst fahren.

Und lt. Auskunft unserer Zulassungsstelle ist es kein Problem das Kennzeichen sofort wieder, nach einer kurzen Wartezeit -dauert angeblich (lt. ihrer FAGs aber ohne Garantie) ca. max. 15 Minuten, bis die Abmeldung per Datenautobahn in der Flensburger Datenbank angekommen ist- gleich wieder zu verwenden. Das mit dem 1 Tag war bis vor ein paar Jahren einmal.

Zitat:

@Kai R. schrieb am 5. Dezember 2015 um 21:00:58 Uhr:

Die nummer geht nur, wenn Du für das neue Auto andere Kennzeichen nimmst. Du dürftest die Kennzeichen am alten Auto nicht mehr nutzen, wenn sie schon dem neuen Auto zugeteilt sind. Der Händler darf Dir aber seine rote Nummer für die Fahrt zur Zulassungsstelle mit dem neuen Auto geben (wahlweise auch für die Rückfahrt mit dem alten, dann abgemeldeten FZ.)

Nö, darf der Händler nicht. Schau mal auf der Rückseite des Fahrzeugscheinheftes !

Hallo Te,

ein tausch ist natürlich möglich. Du kannst mit dem abgemeldeten Fahrzeug am gleichen Tag dahin fahren. Die Fahrt muss bis 24:00 Uhr abgeschlossen sein.

Bei der Ummeldung kann Du auch das gleiche Kennzeichen nutzen, nur musst Du einen zweiten Satz Schilder kaufen. Die neu gesiegelten Schilder klemmst Du dir unter den Arm und fährst mit dem alten Fahrzeug mit den entstempelten Schilder zum Händlter.

Die Rückfahrt kannst Du dann mit den neuen Schilder am neuen Fahrzeug machen.

Zitat:

@Thiele007 schrieb am 5. Dezember 2015 um 21:13:38 Uhr:

 

Weiß evtl. einer wie das mit der Nummer gehandhabt wird im Kreis HSK (Hochsauerlandkreis)?

Der einzig richtige Rat für dein Problem: Ruf am Montag die Zul.Stl HSK an! Nur dort bekommst du die richtige Auskunft, wie die das im Detail handhaben. Wenn du Pech hast hängt das genaue Vorgehen sogar vom Sachbearbeiter ab (einer ist bürgerorientierter, ein anderer ein sturer Parapraphenreiter). Die Infos hier im Forum zum Verhaltern der Zul.-St. HSK sind zu 90% nicht korrekt, wenn überhaupt hier jmd. aktuelle Erfahrung mit Kennzeichenübernahme bei genau dieser Zul.-St. hat.

Zitat:

@Nanofaser schrieb am 5. Dezember 2015 um 20:17:52 Uhr:

Zitat:

@Thiele007 schrieb am 5. Dezember 2015 um 19:21:51 Uhr:

 

Ich fahre an dem morgen zum Händler, lasse mir alle Papiere geben, fahre mit dem alten zur Zulassungsstelle, auto abmelden, neuen anmelden (!!wichtig, ich möchte meine AKTUELLEN Kennzeichen behalten!!), wieder zum Händler, und neuen mit den alten Kennzeichen quasi wieder mitnehmen.

Ein Problem könnte die Kennzeichenübernahme sein. Je nach Zul-St. verlangen die, dass erst am nächsten Tag das Kennzeichen neu vergeben werden kann. Das hieße erst am Montag kannst mit alten Kennzeichen den neuen Wagen anmelden. Wie gesagt, je nach IT-Infrastruktur kannst du mit Glück auch direkt (ohne 1 Tag Wartezeit) umschreiben lassen.

Nö, alle Zulassungsstellen müssen online sein. Nach einer Außerbetriebsetzung wird das Kennzeichen sofort wieder frei, es sei denn, der Halter hat es sich reserviert. Eine Vergabe des Kennzeichen ist sofort möglich.

Themenstarteram 5. Dezember 2015 um 21:33

okay dann werd ich mich Montag mal ans Telefon hängen.

Ist ja schon mies das das vom Sachbearbeiter abhängen kann.

naja, Bürokratie in Deutschland eben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Auto ummelden, einige Fragen