ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto (Privat) Leasing für 12, max. 18 Monate

Auto (Privat) Leasing für 12, max. 18 Monate

Themenstarteram 5. November 2013 um 10:55

Hallo zusammen,

meine Frau wird demnächst einen Wagen benötigen, jedoch für max. 12 bis 18 Monate.

Dann bekommt sie einen Firmenwagen.

Ich hatte mir nun überlegt, z.B. einen Skoda Citigo zu leasen.

Bei Sixt mit dem Leasingmodell "Sixt Leasing" würde uns der Wagen 71,25 € im Monat kosten, bei max. 10.000 km im Jahr ohne Anzahlung.

Mein Plan wäre den Wagen für max. 18 Monate zu fahren und dann wieder abzugeben.

Da ich mich mit dem Thema Leasing noch nicht so richtig beschäftigt hatte, wollte ich hier einmal in die Runde fragen, was ich so beachten sollte.

Von den Km her, sollte "wir" ohne Problem auskommen.

Im Grunde möchte ich also jeden Monat die 70 € zahlen und dann nach max. 18 Monaten den Wagen wieder abgeben.

Gruß

Michael

 

 

Ähnliche Themen
17 Antworten

Wie soll das gehen? Neuwagen holen und in 12 Monaten dafür nur 855,00 Euro bezahlen. Abgesehen davon, dass es wohl keine normales Auto gibt, das in der Zeit einen so geringen Wertverlust hat, muss ja auch noch irgendwo der Gesamtbetrag verzinst werden. Datt geit nich.

Versuch doch mal ein sog. Euro-Auto, also einen Tschechien-Import vom VW Up! zu bekommen. Darauf gibt es bis zu 30% gegenüber der deutschen Preisliste. Anschließend wieder verkaufen und gut. Aber rechne nicht damit, dass du noch Geld wieder heraus bekommst. ;)

Edit: Ich sehe gerade, dass es auf den Skoda auch recht hohe Rabatte von deutlich über 20% gibt. Dann kannst du auch den nehmen.

Andreas

Wäre es dann nicht sinnvoller ein Auto für 1.000€ zu kaufen, 18 Monate zu fahren und dann für 500€ (oder gar 700/800€) wieder zu verkaufen? ;) Vor allem bei so geringen Kilometern macht ein Leasing wenig Sinn.

Beim Leasing zahlst Du dann für 18 Monate 1.285,50€ und alles Geld ist weg. Bei einem kauf, machst Du max. 500€ Verlust.

Zitat:

Original geschrieben von gdfgsd

(...)

Im Grunde möchte ich also jeden Monat die 70 € zahlen und dann nach max. 18 Monaten den Wagen wieder abgeben.

Na klar, gut Idee!

18 Monate sorgenfrei einen NEUWAGEN fahren, keine Inspektion, volle Garantie und das für nur ca. 75,- EUR/Monat (das zahlt so mancher nur für ein Handy).

Machen!

Einziger Wermutstropfen: die Überführungskosten kommen extra on top...

Hi,

also auf die schnell habe ich nur eine 24 Monate Leasingdauer gefunden.

Drunter wird es wohl schwierig und ein wunschleasing mit 18 monaten wird es erst recht nicht geben.

gruß Tobias

Und Mängel zb Minikratzer, Mikrodellen ect werden dir bei der Rückgabe in Rechnung gestellt ( Vorher zum Aufbereiter gehen)

Themenstarteram 5. November 2013 um 12:56

Hallo und vielen Dank für die vielen Rückmeldungen.

Anbei zwei Screenshots von der Sixt Seite mit den genannten Konditionen.

So wie ich das sehe, tatsächlich ca. 70 € jeden Monat zahlen und einen Neuwagen fahren.

Nach max. 18 Monaten hoffentlich ohne Mängel abgeben und gut ist. Weitere Kosten sollten ja, wenn ich unter den 10.000 km im Jahr bleibe, nicht entstehen.

Bild-2
Bild-1

So isses!

Übrigens, mein örtlicher Händler war günstiger als Sixt - ohne verhandeln zu müssen.

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Und Mängel zb Minikratzer, Mikrodellen ect werden dir bei der Rückgabe in Rechnung gestellt ( Vorher zum Aufbereiter gehen)

Nein.

Ich habe von Volkswagen-Leasing eine Broschüre erhalten, wo mit eindeutigen Bildern dargestellt wird, was übliche Gebrauchsspuren und was zu reparierende Schäden sind. "Minikratzer und Mikrodellen" machen mir da keine Kopfschmerzen.

Wer sein Auto normal behandelt, wird kein Problem bei der Rückgabe haben. Auch Sixt hat online einen Katalog, wo gut beschrieben wird, was geht und was nicht.

Ja, bei den Kleinstwagen gibt es in der Tat Leasingangebote für 18 Monate (was in anderen Fahrzeugkategorien nicht möglich ist). Das wird daran liegen, dass die Wertverluste gering sind, und gerade in dieser Fahrzeugkategorie junge Gebrauchte sehr gefragt sind.

Ein Bekannter hat auch einen Seat Mii für 18 Monate mit 10TKM p.a. geleast und zahlt einen 2-stelligen Betrag im Monat. Muss sagen ich finde die Fahrzeuge überraschend gut - wenn die gefahrenen Strecken <50km sind, eine echt sehr attraktive Alternative.

WIe aber Brummdiesel schon schrieb: Extra gehen die Überführungskosten. Und einen Satz Winterreifen wird man sich auch noch holen (auch wenns nur ein Winter ist) der mit ein paar hundert zu Buche schlagen wird. Aber die kann man nach einer Saison sicher nochmal verkaufen.

Zitat:

Original geschrieben von gdfgsd

 

Anhang <Bild-1>

OT:

"Tränchen trocknen", oh wie süüüüüüüß :D

Themenstarteram 5. November 2013 um 21:30

Zitat:

Original geschrieben von lisur

Zitat:

Original geschrieben von gdfgsd

 

Anhang <Bild-1>

OT:

"Tränchen trocknen", oh wie süüüüüüüß :D

Hey, meiner Frau reicht so ein "Auto" :-)

Zitat:

Original geschrieben von gdfgsd

Zitat:

Original geschrieben von lisur

 

OT:

"Tränchen trocknen", oh wie süüüüüüüß :D

Hey, meiner Frau reicht so ein "Auto" :-)

An dem Auto hab ich auch nichts auszusetzen.

Mit meinem Posting hatte ich nur die zusätzlich anwählbare Option "Tränchen Trocknen" angesprochen.

Die fand ich einfach soooo süüüüüüß :D

Ich würde einen Fabia nehmen.

Er ist nicht westlich teurer im Leasing, aber bietet mehr Komfort und Sicherheit.

Themenstarteram 6. November 2013 um 7:57

Zitat:

Original geschrieben von Manfred der Erste

Ich würde einen Fabia nehmen.

Er ist nicht westlich teurer im Leasing, aber bietet mehr Komfort und Sicherheit.

Danke.

Habe ich mir eben angesehen. Du hast recht.

Gruß

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto (Privat) Leasing für 12, max. 18 Monate