ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Auto Import

Auto Import

Themenstarteram 15. April 2017 um 18:54

Hi, vllt kann mir einer weiterhelfen :)

Ich habe in Deutschland ein Auto gefunden welches ich nach Österreich importieren möchte, das Fahrzeug wurde allerdings aus der EU bereits nach Deutschland importiert.(das Fahrzeug ist 1 Jahr alt)

Ich habe nun Bedenken bezüglich Herstellergarantie des Fahrzeugs, hat jemand von euch Erfahrungswerte solcher Dreiecksimporte?

Bg

Beste Antwort im Thema

... und schon wieder nur Vermutungen, DenizRoethel; da kennst du anscheinend das Transportgewerbe schlecht! (Das will ja auch von etwas leben ... ;) )

Deine Beiträge sind leider nicht zielführend/lösungsorientiert.

Da klinke ich mich dann hier lieber raus ... :rolleyes:

Im übrigen habe ich bereits mehrere Gründe angeführt ...

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

Zitat:

@Shadow07683 schrieb am 15. April 2017 um 18:54:29 Uhr:

Hi, vllt kann mir einer weiterhelfen :)

Ich habe in Deutschland ein Auto gefunden welches ich nach Österreich importieren möchte, das Fahrzeug wurde allerdings aus der EU bereits nach Deutschland importiert.(das Fahrzeug ist 1 Jahr alt)

Ich habe nun Bedenken bezüglich Herstellergarantie des Fahrzeugs, hat jemand von euch Erfahrungswerte solcher Dreiecksimporte?

Bg

Es gibt keine vernünftige Gründe die dafür sprechen dass ein Fahrzeug von einem Land in das nächste transportiert wird außer man will was verschleiern.

Sicher werden Hersteller alles unternehmen um Garantien zu umgehen.

Ich kann verstehen dass du ein Fahrzeug in Deutschland kaufen möchtest weil euer Markt recht unflexibel ist aber EU Importe in Deutschland? Never ever.

Themenstarteram 16. April 2017 um 16:41

Danke für die Antwort!

Könnte ja beispielsweise aus Belgien sein, dort werden die Fahrzeuge mit großen Rabatten verkauft soweit ich weiß.

Was könnte man denn verschleiern wollen?

Bg

Zitat:

@Shadow07683 schrieb am 16. April 2017 um 16:41:49 Uhr:

..........

Was könnte man denn verschleiern wollen?

Bg

Z.B. einen Unfallwagen, Anzahl der bisherigen Fahrzeughalter, tatsächliches Erstzulassungsdatum usw., usw.

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 16. April 2017 um 16:47:40 Uhr:

Zitat:

@Shadow07683 schrieb am 16. April 2017 um 16:41:49 Uhr:

..........

Was könnte man denn verschleiern wollen?

Bg

Z.B. einen Unfallwagen, Anzahl der bisherigen Fahrzeughalter, tatsächliches Erstzulassungsdatum usw., usw.

Km usw.

Das Verschleiern von preismindernden Gegebenheitenn kann auch bei inländischen Fahrzeugen passieren!

Warum bei einem Importauto anhand aller möglichen Verdächtigungen und Unterstellungen gleich vom Kauf abraten, wenn Selbiges auch bei einheimischen Autos passieren kann?

Die Frage, wieso+weshalb dieses Fahrzeug nach D importiert worden ist, kann u.U. der Vorbesitzer beantworten (bei Gebrauchtimport vielleicht Umzug? ... oder bessere Kundenbindung im Nachbarland eines Grenzgebietes bei Neu-Import?).

Deshalb:

Wie bei jedem Kauf auf Ungereimtheiten achten, Nachfragen stellen, Antworten versuchen zu verifizieren, und alles vertraglich absichern.

Die eigentliche Frage nach der Herstellergarantie:

Die Unterlagen dazu lesen (wenn möglich), beim Hersteller anfragen, bei einem ortsansässigen Vertragshändler in A nachfragen (und bestätigen lassen!).

Grüsse, motorina.

Zitat:

@motorina schrieb am 16. April 2017 um 22:27:38 Uhr:

Das Verschleiern von preismindernden Gegebenheitenn kann auch bei inländischen Fahrzeugen passieren!

Warum bei einem Importauto anhand aller möglichen Verdächtigungen und Unterstellungen gleich vom Kauf abraten, wenn Selbiges auch bei einheimischen Autos passieren kann?

Die Frage, wieso+weshalb dieses Fahrzeug nach D importiert worden ist, kann u.U. der Vorbesitzer beantworten (bei Gebrauchtimport vielleicht Umzug? ... oder

Die Margen sind nicht so hoch als das es sich lohnt ein Auto von a nach b zu schicken.

Richtig lesen, bitte.

Ich schrieb nichts von A nach B zu schicken!

Als Beispiele hatte ich angeführt: bei Grenznähe besserer Kontakt zu einer Werkstatt/zu einem Händler im Nachbarland (kenne selbst solch ein Beispiel); bzw. Umzug.

Ausserdem gibt es auch sog. Pfennigfuchser!

Es gbt also vielerlei Erklärungsmöglichkeiten!

Zitat:

@DenizRoethel schrieb am 17. April 2017 um 06:13:26 Uhr:

Die Margen sind nicht so hoch als das es sich lohnt ein Auto von a nach b zu schicken.

Und warum wird genau das im grossen Stil gewerbsmässig entlang der deutschen Grenze betrieben?

Stichwort: EU-Neuwagen.

Zitat:

@urspeter schrieb am 18. April 2017 um 00:49:32 Uhr:

Zitat:

@DenizRoethel schrieb am 17. April 2017 um 06:13:26 Uhr:

Die Margen sind nicht so hoch als das es sich lohnt ein Auto von a nach b zu schicken.

Und warum wird genau das im grossen Stil gewerbsmässig entlang der deutschen Grenze betrieben?

Stichwort: EU-Neuwagen.

Fahrzeuge die vermutlich nie Deutschland verlassen haben.

... und schon wieder nur Vermutungen, DenizRoethel; da kennst du anscheinend das Transportgewerbe schlecht! (Das will ja auch von etwas leben ... ;) )

Deine Beiträge sind leider nicht zielführend/lösungsorientiert.

Da klinke ich mich dann hier lieber raus ... :rolleyes:

Im übrigen habe ich bereits mehrere Gründe angeführt ...

Zitat:

@motorina schrieb am 18. April 2017 um 14:39:18 Uhr:

... und schon wieder nur Vermutungen, DenizRoethel; da kennst du anscheinend das Transportgewerbe schlecht! (Das will ja auch von etwas leben ... ;) )

Deine Beiträge sind leider nicht zielführend/lösungsorientiert.

Da klinke ich mich dann hier lieber raus ... :rolleyes:

Im übrigen habe ich bereits mehrere Gründe angeführt ...

Was ist dein Problem eigentlich (mal abgesehen von deinem unzureichenden Fuhrpark).

Dies ist ein Meinungsaustausch. Wenn du Probleme mit anderen Meinungen hast dann lösch dich!

am 19. April 2017 um 8:11

Zitat:

@DenizRoethel schrieb am 18. April 2017 um 06:43:38 Uhr:

Zitat:

@urspeter schrieb am 18. April 2017 um 00:49:32 Uhr:

 

Und warum wird genau das im grossen Stil gewerbsmässig entlang der deutschen Grenze betrieben?

Stichwort: EU-Neuwagen.

Fahrzeuge die vermutlich nie Deutschland verlassen haben.

Vergleiche mal die Autopreise innerhalb der EU (ohne Steuern), dann verstehst auch Du, weshalb sich Reimporte bei bestimmten Marken lohnen.

Grüße

Der Chaosmanager

Zitat:

@DenizRoethel schrieb am 18. April 2017 um 16:39:03 Uhr:

Was ist dein Problem eigentlich (mal abgesehen von deinem unzureichenden Fuhrpark).

Dies ist ein Meinungsaustausch. Wenn du Probleme mit anderen Meinungen hast dann lösch dich!

lol

 

@ Topic

Hat das Fahrzeug deutsche Papiere, TÜV etc.? Wenn ja sollte es ja ein ganz normaler EU-Import nach A sein. Bei der Garantie kann man pauschal nichts sagen, da müsste man schon wissen welcher Hersteller hier gemeint ist. Ich weiß z.B. das bei Kia die Garantie europaweit gilt.

Themenstarteram 25. April 2017 um 8:04

Danke für eure Antworten, es handelte sich um ein deutsches Fahrzeug das direkt von opel kam, der händler hatte einen Fehler bei der Beschreibung gemacht

Deine Antwort
Ähnliche Themen