ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Auto gestern vom Lackierer geholt, wie Lack schützen?

Auto gestern vom Lackierer geholt, wie Lack schützen?

Themenstarteram 10. November 2011 um 20:57

Hallo,

habe gestern meinen Audi A6 4f vom Lackierer geholt welcher im Zuge einer Kulanz Audi Antirostaktion nahezu komplett neu lackiert wurde. Farbe ist Phantomschwarzmetallic.

Nun meine Frage:

Wie behandle ich diesen Lack am besten um lange daran Freude zu haben?

Eher ein Wachs (z.B. 3M rosa Wachs) auftragen oder doch eher eine Versiegelung (z.B. Liquid Glass) oder lieber irgendwelches Nanogedöns?

Wie gesagt, Lack ist noch keine 48 Stunden alt.

Beste Antwort im Thema

Was Deine Vorschläge angeht, lesen die sich wie das Who-Is-Who der gehypeten, aber wenig tauglichen Produkte.

Das 3M "Hocheistungswachs" aka "Polish rosa" ist eines der schlechtesten Wachse, das ich kenne und selber probiert (und dann entsorgt) habe. Abgesehen davon, das die Sicherheitshinweise auf der Pulle wirklich ernst zu nehmen sind (macht dicken Kopp und rissige Hände), ist die Standzeit sehr bescheiden.

Das war mein erstes Wachs zum Beginn meiner "Pflegeverrücktheit", ich hatte hier bei MT gelesen, dass erst die 3M Hochglanzkonservierung und dann das Polish Rosa die absolute Spitze wären, dazu gabs ein Bild von einem saumäßig glänzenden schwarzen Auto - schon hatte ich es gekauft. Dass schwarze Autos immer toll glänzen bei entspr. Vorarbeit (Politur), wußte ich da noch nicht und hielt das für eine Leistung der 3M Konservierungen. Von "Standzeit" (Haltbarkeit) war damals kaum die Rede ...

Liquid Glass ... ich mach's kurz. Bescheidene Standzeit von knapp 2 Monaten pro Schicht, kann aber durch aufwendiges Schichten mit Wartezeiten dazwischen auf das Niveau eines guten Wachses und auch darüber hinaus verlängert werden - mit einem Aufwand (Arbeit), der in keinem Verhältnis zum Ergebnis steht.

Sinnvoll, wenn Du an einem Termin im Jahr 1 Woche Zeit hast, um 5-7 Schichten aufzubringen, und dann das ganze Jahr nicht wieder - aber sonst tut 2x Wachsen im Jahr den gleichen Dienstz mit weniger Aufwand, auch finanziell.

Von Glanz her auch noch ein leichter Unterschied, der von LG ist hart, glasig, der von Wachs (je nachdem welches) bisweilen sanfter, aber nicht schlechter.

Zu "Nano-Zeugs" befinde ich mich noch in der Meinungsbildung, aufgrund dieser persönlich ermittelten Grundlagen in meinem BLOG:

http://www.motor-talk.de/.../...gt-ueber-seinen-schatten-t3522668.html

http://www.motor-talk.de/.../...-lackversiegelung-review-t3554362.html

Gruss,

Celsi

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Mal unabhängig vom Thema Wachs / Versiegelung finde ich, dass in der letzten Zeit immer weniger auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden eingegangen wird, bzw. hier zu wenig nachgehakt wird. Statt dessen wird sofort eine Produktaufstellung gemacht, die nicht selten an den Bedürfnissen des Fragenden vorbei geht – der Rat zu einem exklusiven (Swizöl) Concours Wachs für jemanden, der ein LSP mit hoher Standzeit suchte und für den Glanz nur sekundär wichtig war, war hier für mich die bisherige Krönung…

Wenn ich mich nicht zu sehr irre, dann befindet sich in den FAQ immer noch der Fragebogen, den Celsi mal entworfen hat und mit dem eine vernünftige Individualberatung durchaus machbar ist. Genutzt und auf den Punkt 4.5 der FAQ hingewiesen wird allerdings seit Ewigkeiten nicht mehr, denn egal was der Anfragende sucht: Die Antwort lautet Collinite 476s…

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von norske

Mal unabhängig vom Thema Wachs / Versiegelung finde ich, dass in der letzten Zeit immer weniger auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden eingegangen wird, bzw. hier zu wenig nachgehakt wird. Statt dessen wird sofort eine Produktaufstellung gemacht, die nicht selten an den Bedürfnissen des Fragenden vorbei geht – der Rat zu einem exklusiven (Swizöl) Concours Wachs für jemanden, der ein LSP mit hoher Standzeit suchte und für den Glanz nur sekundär wichtig war, war hier für mich die bisherige Krönung…

Wenn ich mich nicht zu sehr irre, dann befindet sich in den FAQ immer noch der Fragebogen, den Celsi mal entworfen hat und mit dem eine vernünftige Individualberatung durchaus machbar ist. Genutzt und auf den Punkt 4.5 der FAQ hingewiesen wird allerdings seit Ewigkeiten nicht mehr, denn egal was der Anfragende sucht: Die Antwort lautet Collinite 476s…

Grüsse

Norske

90% der Fragesteller suchen doch entweder eine möglichst günstige Zusammenstellung, oder ein LSP das lange hält, weil sie von den ihnen bekannten Produkten in der Hinsicht enttäuscht wurden.

Und das #476s schlägt nunmal genau in diese Kerbe.

Ich selbst tue mich auch schwer damit ein Produkt wegen des vermeintlich besseren Glanzes einem Anderen vorzuziehen. Liegt einfach daran, das ich keinen Unterschied zwischen einem Collinite #476s, und einem Zymöl Carbon sehe. Und soweit ich das mitverfolgt habe bin ich damit nicht alleine.

@Celsi: Ich verstehe deinen Standpunkt auch, mag nur diese Pauschalierei nicht.

@norske: Ich teile deinen Eindruck und hatte ihn selbst auch schon kritisiert. Bei manchen hat man den Eindruck, das Wichtigste sei es, das persönlich bevorzugte Produkt zu pushen.

Was die gehäuften Empfehlungen für das Collinite 476 angeht, so finde ich die durchaus logisch. Es schlagen hier selten erfahrene Pflegefreaks auf, die sich fragen, wie sich vielleicht noch einen Hauch an Glanz aus einem bereits nahezu perfekten Lack herausholen lässt. Vielmehr haben wir es recht häufig mit Einsteigern zu tun, die günstig einsteigen wollen und die vermutlich nicht ansatzweise einen Unterschied bei der Verwendung verschiedener Wachse merken würden. Denen kann ich ein 70EUR-Dodo-Wachs empfohlen oder auch ein noch teureres Produkt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Ratuschende sich dann stillschweigend mit dem Gedanken "ihr habt doch alle einen an der Waffel" verabschiedet, halte ich für nicht unwahrscheinlich.

Das Collinite ist einfach ein solides Wachs zum günstigen Preis und wird daher recht häufig genannt. Warum auch nicht, wenn es denn die Anforderungen des Ratsuchenden angeht. Ob man diese Anforderungen nun mit dem Fragebogen eruiert oder anderweitig herausbekommt halte ich dabei für nebensächlich. Wichtig ist nur, dass man es tut und nicht einfach sinnfrei die eigenen Lieblingsprodukte in den Thread blökt.

Norske hat schon ein Stück weit Recht. Es kommt (viel zu häufig) der Tipp "hau Dir das Collinite #476 drauf und sei glücklich". OK, ein bisschen netter und genauer ausgedrückt.

Aber es kommt auch immer auf die Fragestellung an. Auf die Bedürfnisse der Ratsuchenden eingehen kann man nur, wenn dieser das zulässt, genügend Informationen gibt und bereit ist, die FAQ wenigstens ein wenig zu lesen. Leider kommen aber häufig Fragen wie "Ich hab ´nen neuen BMW und will den Lack schützen. Antwort bitte kurz und knapp, das All-in-one Mittelchen sollte es möglichst an der nächsten Tanke geben, komplett nicht mehr als 30,- EUR bitte". OK, auch ein bisschen übertrieben. Aber häufig sehe ich null Bereitschaft, sich auch nur ein bisschen einzulesen.

Normalerweise sollte man dann vielleicht nach der bisherigen Lackpflege fragen und die Beratung mit einem Hinweis auf die FAQ beenden.

Aber es kommt dann immer schnell zu einer "Kurzberatung", ohne wirklich zu wissen, was der Fragesteller kann, weiss und will, und da wird halt häufig das Collinite #476. Ist ja auch ein gutes Produkt mit langer Standzeit zu einem guten Preis, was wirklich häufig passen wird.

Was ich sagen will: Wer bereit ist, sich vernünftig einzulesen und auch ein paar Infos in seiner Fragestellung gibt, wird auch eine genauere Individualberatung bekommen. Alle anderen müssen nehmen was kommt. Nichts, ein Hinweis auf die FAQ oder halt der pauschale Rat zum Collinite #476.

Dies meine ich generell und nicht auf diesen Thread bezogen!!

Gruss DiSchu

Themenstarteram 14. November 2011 um 20:31

Hallo liebe Autopfleger,

vielen Dank für die vielen Antworten und die Beratung und somit eure Mühe. Wie ich feststellen musste, ist dies doch eine höhere Wissenschaft. Da mir Celsi gleich zu Anfang als recht Kompetent rüber kam habe ich Ihn gleich zu Beginn per PN um Rat gefragt.

Da ich den neuen Lack erstmal nur Schützen möchte bis ich evtl. im Frühjahr wie Ihr zum Freak mutiere ;) (die Dodo Juice Produkte haben es mir angetan, schon der Name ist eine Wucht) hat mir Celsi das Collinite 915 mit 3 Tüchern und 2 Applikatoren empfohlen welche ich soeben bei Lupus bestellt habe.

Also nochmal vielen Dank für die Hilfe

Wir sehen uns im Frühjahr :D

Zitat:

Original geschrieben von Greifmaster

... hat mir Celsi das Collinite 915 mit 3 Tüchern und 2 Applikatoren empfohlen welche ich soeben bei Lupus bestellt habe.

Gute Wahl, habe ich auch gerade aufgezogen und gefällt mir bisher wirklich gut.

Zitat:

Original geschrieben von Greifmaster

... bis ich evtl. im Frühjahr wie Ihr zum Freak mutiere ;) (die Dodo Juice Produkte haben es mir angetan, schon der Name ist eine Wucht)

Ganz klar angefixt, das kann teuer werden :D

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

[…]

Was die gehäuften Empfehlungen für das Collinite 476 angeht, so finde ich die durchaus logisch. Es schlagen hier selten erfahrene Pflegefreaks auf, die sich fragen, wie sich vielleicht noch einen Hauch an Glanz aus einem bereits nahezu perfekten Lack herausholen lässt. Vielmehr haben wir es recht häufig mit Einsteigern zu tun, die günstig einsteigen wollen und die vermutlich nicht ansatzweise einen Unterschied bei der Verwendung verschiedener Wachse merken würden.

[…]

Ich möchte die Qualität des 476 gar nicht in Zweifel ziehen, mich stört aber ein wenig, dass auf vergleichbare Wachse überhaupt nicht mehr hingewiesen wird. Das Collinite 915, das Meguiars #16 und das Finish Kare 2685 liegen meines Wissens in der Standzeit mit dem 476 gleich auf, das 2685 riecht dazu besser und ist außerdem noch preiswerter (€ 5,34/100g zu € 6,75/100g). Ein weiterer Vorteil des 2685 ist meiner Ansicht nach, dass es das Wachs im 56g Panel Pot gibt, der dem Einsteiger für richtig kleines Geld den Test ermöglicht, ob ein Hartwachs überhaupt etwas für ihn ist. Wenn ihm dann das Produkt zusagt, muss er nicht einmal sofort die große Dose kaufen, denn der Inhalt sollte für mindestens 5 Wachsungen eines Mittelklasse-Wagens reichen.

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von Greifmaster

Da mir Celsi gleich zu Anfang als recht Kompetent rüber kam habe ich Ihn gleich zu Beginn per PN um Rat gefragt.

Da hast du ohne Frage einen kompetenten Ratgeber gehabt. Nur leider ist deine "Beratung" damit fürs Forum verloren gegangen. Andere können somit nicht mehr davon profitieren. So verständlich der Wunsch nach Individualberatung auch ist, aber die Interessen des Forums sollte man nicht ganz aus den Augen verlieren.

Mich haben auch schon solche Anfragen erreicht und ich beantworte diese auch nach bestem Wissen und Gewissen. Lieber wäre mir, diese Individualanfragen ins Forum zu schieben. Zum einen hat niemand von uns einen allumfassenden Überblick und zum anderen profitieren dann auch andere davon.

@norske: Deinen Einwand kann ich voll und ganz nachvollziehen.

Ich auch. ich habe schon vor diesen beiden letzten Threads das #915 und das FK Pink Paste in meine letzte Pauschalempfehlung wieder mit aufgenommen. Das FK1000P habe ich bewußt ausgespart, meine Erfahrungen damit waren nicht so toll, auch wenn andere Meinungen es mit in diesem "Allrounder-Topf" sehen ...

Gruss,

Celsi

Vllt. sollten wir mal alle unsere Empfehlungen zu günstigen Einsteiger-/Allrounder - Produkten sammeln für die "Ich will ersrtmal nur kurz Wachsen"-User und in einem FAQ-Betrag zusammenfassen.

Dann haben wir nicht mehr so viel zu schreiben und fahren ausserdem den gleichen und von allen abgesegneten Kurs ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Auto gestern vom Lackierer geholt, wie Lack schützen?