ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Auto-Finanzierung BMW

Auto-Finanzierung BMW

Themenstarteram 25. Juli 2013 um 23:04

Hallo,

und zwar will ich mir bald einen 535d F10 kaufen - Kostenpunkt je nach Ausstattung 49.000 - 60.000

30.000 € würde ich anzahlen und den Rest über Raten abstottern ( verdiene 3.000€ im Monat netto )

Angestellter - unbefristet

Was wäre die richtige Laufzeit und wo kriegt man einen guten, unbürokratischen und schnellen Kredit her?

Habe eine Eigentums-Wohnung die abbezahlt ist d.h. keine Miete / nur Nebenkosten ca 200€ im Monat

Was sagt ihr ?

36 Monate? wieviel Zins ist zu ertragen? Beim Händler oder wo anderes?

Ähnliche Themen
35 Antworten

Zb bietet die IngDiBa  einen boniunabhängien Kredit:

 

Kreditsumme 30.000 €

Laufzeit 36 Monate

Jahreszins eff. 4,75%

Monatliche Rate 894,42 €

 

Ich denke nicht das du bei einem Gebrauchtwagenhandel einen günstigeren Zinssatz bekommst, lasse mich aber eines besseren belehren, du kannst das ja als Vergleichsangebot inpetto haben.

 

https://kredit.check24.de:80/.../processResult.html.ajp13-01-fn03?...

BMW bietet für junge Gebrauchte innerhalb der Premium Selection bis zum 31.12.2013 einen Zinssatz ab 2,99 % an.

Gruß

Der Chaosmanager

naja, bei deinen Versicherungskosten von 5k / a und bei ca. 50k Kaufpreis hast du dann bei der angesprochen BMW-Finanzierung von 20k in 36 Monaten eine monatliche Belastung von ca. 1000 € für Finanzierung und Versicherung... das ist schon heftig... das muss jeder selber wissen, ob es ihm das wert ist

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

BMW bietet für junge Gebrauchte innerhalb der Premium Selection bis zum 31.12.2013 einen Zinssatz ab 2,99 % an.

 

Gruß

Der Chaosmanager

Das gilt wohl nur für ausgesuchte Modelle, und man ist auf BMW Vertrags- Händler beschränkt.

U.u. kann dir der BMW-Händler ein unschlagbares Versicherungsangebot machen. Gibt Unterschiede, Händler haben unterschiedliche Versicherungspartner.

Ich weiß leider nicht, ob man Versicherungspakete auch zu einem Premium Selection / Finanzierung dazubuchen kann. Fragen kostet nix ;)

Bei deiner Versicherungseinstufung würde ich auch ernsthaft über Leasing inkl. Versicherungspaket nachdenken. Lass dir das mal vom Dealer ausrechnen. Alle halbe Jahre Auto wechseln dann natürlich schlecht ;)

Noch eine Alternative: Jahreswagenleasing. 535d mit reichlich Ausstattung, 663 € Brutto / Monat bei 36M/0AZ/10kkm p.a. Für 3.600 Euro weniger über 3 Jahre gibt's den ActiveHybrid.

 

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

BMW bietet für junge Gebrauchte innerhalb der Premium Selection bis zum 31.12.2013 einen Zinssatz ab 2,99 % an.

Gruß

Der Chaosmanager

Das gilt wohl nur für ausgesuchte Modelle, und man ist auf BMW Vertrags- Händler beschränkt.

Das muss ja nichts Negatives sein - einen BMW in der Preisklasse 50 - 60k würde ich auch nicht beim Kiesplatzhändler suchen.

Gruß

Der Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

 

Das muss ja nichts Negatives sein - einen BMW in der Preisklasse 50 - 60k würde ich auch nicht beim Kiesplatzhändler suchen.

Natürlich nicht, aber es gibt ja Mercedes Audi, VW ect pp Vertragshäuser  wo man auch fündig werden kann.

Zitat:

Original geschrieben von b1993

Hallo,

und zwar will ich mir bald einen 535d F10 kaufen - Kostenpunkt je nach Ausstattung 49.000 - 60.000

30.000 € würde ich anzahlen und den Rest über Raten abstottern ( verdiene 3.000€ im Monat netto )

Angestellter - unbefristet

Was wäre die richtige Laufzeit und wo kriegt man einen guten, unbürokratischen und schnellen Kredit her?

Habe eine Eigentums-Wohnung die abbezahlt ist d.h. keine Miete / nur Nebenkosten ca 200€ im Monat

Was sagt ihr ?

36 Monate? wieviel Zins ist zu ertragen? Beim Händler oder wo anderes?

Sind wieder Ferien?

Du hast Einnahmen in Höhe von 3000*12=36000 € Und Fixausgaben von 12*200=2400€ Bleiben also pro Jahr 336000€ für Essen und sonstiges. Bei diesem Überschuss finanziert man keine 20000€ sondern spart halt 1 Jahr lang.

P.S. Eine Wohnung mit 200€ glaube ich ebenfalls nicht. Habe selber eine, mit Instandhaltungsrücklage für Gemeinschaftseigentum, Heizung, Wasser, Strom, Verwalter, Versicherung, Hausmeister etc. ist man mind. 300€ an Nebenkosten los. Eine Instandhaltungsrücklage für das Sondereigentum kommt selbstverständlich dazu.

Themenstarteram 28. Juli 2013 um 0:31

Zitat:

Original geschrieben von diman3

Zitat:

Original geschrieben von b1993

Hallo,

und zwar will ich mir bald einen 535d F10 kaufen - Kostenpunkt je nach Ausstattung 49.000 - 60.000

30.000 € würde ich anzahlen und den Rest über Raten abstottern ( verdiene 3.000€ im Monat netto )

Angestellter - unbefristet

Was wäre die richtige Laufzeit und wo kriegt man einen guten, unbürokratischen und schnellen Kredit her?

Habe eine Eigentums-Wohnung die abbezahlt ist d.h. keine Miete / nur Nebenkosten ca 200€ im Monat

Was sagt ihr ?

36 Monate? wieviel Zins ist zu ertragen? Beim Händler oder wo anderes?

Sind wieder Ferien?

Du hast Einnahmen in Höhe von 3000*12=36000 € Und Fixausgaben von 12*200=2400€ Bleiben also pro Jahr 336000€ für Essen und sonstiges. Bei diesem Überschuss finanziert man keine 20000€ sondern spart halt 1 Jahr lang.

P.S. Eine Wohnung mit 200€ glaube ich ebenfalls nicht. Habe selber eine, mit Instandhaltungsrücklage für Gemeinschaftseigentum, Heizung, Wasser, Strom, Verwalter, Versicherung, Hausmeister etc. ist man mind. 300€ an Nebenkosten los. Eine Instandhaltungsrücklage für das Sondereigentum kommt selbstverständlich dazu.

Was hat das damit zu tun? Auch wenn 100.000 parat hätte würde ich das Auto nicht unbedingt sofort bar bezahlen, wieso k.p fühl mich so einfach besser

PS : Hausmeister gibt es nicht, Heizung fällt ebenfall's weg heize mit Holz und bekomme 2 Ster von einem Bekannten zum billigen Preis, naja weiß ja nicht was daran so schwer zu glauben ist für eine 73qm Wohnung "nur" 200€ Nebenkosten zu zahlen

Ich weiß nicht wo das Problem liegt.Als Single mit einem Netto von 3 Mille und eine bezahlten ETW kann man doch 1000 € fürs Auto ausgeben, ok muss man nicht, man kann auch einen Polo fahren und 3 Monate im Jahr auf der Dominikanischen Republick das Geld ausgeben. Das ist aber doch jedem selbst überlassen was er mit seinem verdienten Geld macht.

 

Edit:

Würde er allerdings nur 1500 Netto verdienen so hätte ich in meinem ersten Posting kein Kreditangebot geschrieben sondern Ihm den Kopf gewaschen.....

Zitat:

Original geschrieben von b1993

PS : Hausmeister gibt es nicht, Heizung fällt ebenfall's weg heize mit Holz und bekomme 2 Ster von einem Bekannten zum billigen Preis, naja weiß ja nicht was daran so schwer zu glauben ist für eine 73qm Wohnung "nur" 200€ Nebenkosten zu zahlen

Ich glaube nicht dran, dass man mit 2 Ster übern Winter kommt. :D

Themenstarteram 28. Juli 2013 um 21:44

Zitat:

Original geschrieben von börna

Zitat:

Original geschrieben von b1993

PS : Hausmeister gibt es nicht, Heizung fällt ebenfall's weg heize mit Holz und bekomme 2 Ster von einem Bekannten zum billigen Preis, naja weiß ja nicht was daran so schwer zu glauben ist für eine 73qm Wohnung "nur" 200€ Nebenkosten zu zahlen

Ich glaube nicht dran, dass man mit 2 Ster übern Winter kommt. :D

Richtig, du weißt auch wie oft ich dort anwesend bin und wieviel ich heize

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Ich weiß nicht wo das Problem liegt.Als Single mit einem Netto von 3 Mille und eine bezahlten ETW kann man doch 1000 € fürs Auto ausgeben, ok muss man nicht, man kann auch einen Polo fahren und 3 Monate im Jahr auf der Dominikanischen Republick das Geld ausgeben. Das ist aber doch jedem selbst überlassen was er mit seinem verdienten Geld macht.

Edit:

Würde er allerdings nur 1500 Netto verdienen so hätte ich in meinem ersten Posting kein Kreditangebot geschrieben sondern Ihm den Kopf gewaschen.....

Danke :p

Zitat:

Original geschrieben von Pepperduster

Ich weiß nicht wo das Problem liegt.Als Single mit einem Netto von 3 Mille und eine bezahlten ETW kann man doch 1000 € fürs Auto ausgeben, ok muss man nicht, man kann auch einen Polo fahren und 3 Monate im Jahr auf der Dominikanischen Republick das Geld ausgeben. Das ist aber doch jedem selbst überlassen was er mit seinem verdienten Geld macht.

Edit:

Würde er allerdings nur 1500 Netto verdienen so hätte ich in meinem ersten Posting kein Kreditangebot geschrieben sondern Ihm den Kopf gewaschen.....

Pepper so sehe ich das im Prinzip doch auch. Der Mann verdient gutes Geld, eine Finanzierung wird ihn nicht "umbringen". Was soll man denn für einen Rat geben?

Ein Auto für 50 - 60 k€ kauft man doch nicht von privat oder beim "was-letzte-Preis-Händler"? Sondern nur beim seriosen Händler. Dieser wird ein Finanzierungsangebot unterbreiten, welches man mit einer beliebigen Bank vergleicht. Dann wählt man die Rate so hoch aus, wie es einem gefällt und schwupps ist das Auto nach einem Jahr bezahlt. Da lohnt sich das Gerenne mit Einkommensnachweise, Brief deponieren etc. gar nicht, wegen der paar Monate.

Fakt ist, Finanzierung kostet Geld. Nur wenn ich mein Geld woanders mit mehr Gewinn anlegen kann, lohnt es sich zu finanzieren. Ansonsten sollte ich zusehen, so schnell wie möglich zu tilgen. Und der TE wird ja wohl wissen, wie viel er im Monat für das Auto übrig hat. Wir als Forusleser brauchen uns darüber keinen Kopf zu machen, da uns sämtliche Angaben hierzu fehlen.

Deswegen verstehe ich echt nicht, welche Antwort man bei solch einer Pauschalfrage erwartet? Soll ich ein Phantasiezinssatz einer Bank XY aus der Werbung nennen, den nur der bekommt, der das Geld eh auf dem Konto liegen hat? Oder soll ich eine alternative Anlageform nennen, die mehr bringt als die Zinsen kosten? Ich kenne leider keine risikolose.

Eine mögliche Alternative habe ich völlig ohne Wertung genannt.

Ich frage mich immer wie Leute die soviel Netto verdienen, sich solche einfachen Fragen nicht selbst beantworten können:confused:

Deine Antwort
Ähnliche Themen