ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Ausrangierte R6 99er …

Ausrangierte R6 99er …

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 18:17

Hallo!

Der Titel ist ein wenig kurz – hier eine Erläuterung: Mein Freund hat eine R6, von der aber die allgemeine Betriebserlaubnis erloschen ist. Da er sieh aber sowieso ein neues Motorrad kaufen möchte, will er seine R6 in seiner Garage aufbewahren.

Nun zum eigentlich Problem: Sein Schlüssel hat sich verbogen (er wollte irgendetwas aufhebeln, habe nicht so richtig verstanden wie er das angestellt hat), aber auf jeden Fall kann er damit nicht mehr das Zündschloss umdrehen. Er hat aber gar kein Werkzeug, genauso wenig wie ich, außer ein paar Schraubenziehern u. Ä. Er muss sie aber ein kurzer Stück fahren (so ca. 500m) [mit der Polizei abgeklärt, fährt auch nur auf der Landstraße, nicht so wichtig, die Polizei hat es erlaubt] und er hat keinen, der für ihn seine Maschine per Anhänger zu dem Ort transportieren könnte.

Er dachte an das Kurzschließen seiner eigenen(!) Maschine, aber da ist immer noch die Lenkrad- und Wegfahrsperre etc. Er hat auch versucht sein Schloss mit Gewalt umzudrehen, aber es klappt nicht. Raus kriegt er es auch nicht …

Nun hatte aber ich eine Idee und wollte Euch fragen, ob das klappen würde: Ich würde eine kleine(!) Dosis Sprengstoff nehmen (ich weiß, gleich denkt jeder, dass die Umgebung in die Luft fliegt – ich rede hier aber von 25-50mg max.) und diese kleine Kapsel einfach vorsichtig in das Schloss reindrücke. Danach würde ich diese Minidosis zünden und erhoffe mir dadurch die Stifte ihm Inneren des Schloss zu durchbrechen. Bohren haben wir versucht, aber das klappt auch nicht, da der Bohrer zu groß ist und er nicht die nötige Leistung hat sich durchzubohren.

Was haltet Ihr vom Vorhaben? Ist das Schwachsinn? Bedenkt aber, dass wir dies möglichst einfach und kostengünstig, also der Freund und ich, gestalten möchten und wir nicht irgendwelches Werkzeug o. Ä. anschaffen bzw. ausleihen können. Jede Werkstatt würde sich denken, wir wollen irgendeinen Unfug anstellen …

EDIT: Die R6 steht in meiner Garage, daher auch das Fahren … Bei mir ist sozusagen die Geschichte mit dem Schlüssel passiert, bin aber nicht Schuld, falls Ihr es denken solltet …

Gruß.

Beste Antwort im Thema

So nen Quatsch hab ich noch nie gelesen.... Eine erloschene Betriebsanleitung, ein Schloß mit Sprengstoff öffnen und eine Polizei, die eine Fahrt ohne Alles erlaubt.

Schleich Dich, Du Troll! Oder laß Dir was glaubwürdigeres einfallen. Und falls ihr 2 das wirklich Ernst meint: Viel Spaß - vor allem, wenn Ihr das Tankschloß sprengt. Dürfte einen netten kleinen Effekt geben.

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

So nen Quatsch hab ich noch nie gelesen.... Eine erloschene Betriebsanleitung, ein Schloß mit Sprengstoff öffnen und eine Polizei, die eine Fahrt ohne Alles erlaubt.

Schleich Dich, Du Troll! Oder laß Dir was glaubwürdigeres einfallen. Und falls ihr 2 das wirklich Ernst meint: Viel Spaß - vor allem, wenn Ihr das Tankschloß sprengt. Dürfte einen netten kleinen Effekt geben.

Münchhausen.

Hört sich an, als wäre das des selbe Typ, der seine Yamaha burnt und dann jammert, dass die Kupplung ständig kaputt geht.

du musst dann aber genau mit dem ohr beim knall über dem zündschloss sein, damit du auch hörst, ob alle stifte abbrechen. passieren kann dir nichts, im kopf hast ja nix, was beschädigt werden könnte.

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 21:41

Zitat:

[…], im kopf hast ja nix, was beschädigt werden könnte.

Beleidigen solltest Du wirklich nicht. Aber wenn Du es schon machst, dann mach es eher humorvoll und ein wenig, ja, wie soll ich sagen, komplexer und durchdachter, nicht so nach dem Motto: „Hohl in der Birne, Spast …“. Weil solche Aussagen sind wirklich sehr einfach gestrickt, nach Deiner Logik sozusagen wenig Inhalt im Schädel, daher könnte hier das Prinzip auch bei Dir greifen (siehe Zitat), will Dich damit aber nicht beleidigen …

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 22:09

Zitat:

@huedefueh schrieb am 2. Juni 2019 um 20:20:23 Uhr:

Hört sich an, als wäre das des selbe Typ, der seine Yamaha burnt und dann jammert, dass die Kupplung ständig kaputt geht.

Weiß ich nicht. Aber, entgegen meinem Status, fahre ich eine Honda Repsol CBR 1000 rr und nein, die ist nicht geklaut, sie wurde legal erworben. (Rolling) Burnouts, Wheelies etc. mache ich nicht mehr, da es einem Kollegen die Maschine zerfetzt hat, als er mal ein paar Stunts gemacht hat.

das war überhaupt nicht beleidigend oder spaßig. das ist alles ernst gemeint. so wie deine anfrage.

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 22:25

Zitat:

@Soul2000 schrieb am 2. Juni 2019 um 22:11:10 Uhr:

das war überhaupt nicht beleidigend oder spaßig. das ist alles ernst gemeint. so wie deine anfrage.

Wie schon gesagt, kreativer hätte es sein können. Mag sein, dass mein Thema als Troll o.Ä. abgestempelt wird, ich habe aber niemanden in irgendeiner Weise etwas gesagt. Du schon, weil gerade dreht sich das alles so ein bisschen im Kreis … wenn es Dir nicht passt, einfach gar nichts schreiben. Ich weiß, sollte ich auch machen, aber hast eher den Impuls gegeben …

Teile uns dich bitte deinen namen und deine anschrift mit.

Der erwerb und der besitz von Sprengstoffen sind für nicht berechtigte Personen strafbar. Solltest du einen berechtigungsschein haben, so ist mit deiner anfrage ein klarer zweifel an der Eignung vorhanden.

Hallo,

einen verbogenen Schlüssel könnte man mit wärme und vorsichtiges biegen/hämmern wieder grade bekommen.

Da aber das Zündschloß schon bearbeitet wurde, bleibt nix anderes übrig, als es auszubauen und ein neues zu besorgen.

Mit Sprengstoff hantieren ist nicht so der burner...

Gr.Rupert

Mann o mann.

Geh mit dem verbogenen Schlüssel zu einem richtigen Schlüsseldienst.

Kein Mr.Minit oder sowas !!

Der macht Dir in 0,nix einen neuen passenden.

Und geradebiegen kann man den ohne weiteres auch selber wenn man ein bisschen Gefühl in der Hand hat und kein Grobmotoriker ist.

Bohrmaschine rein und gut ist...

Irgendwann gibt das Schloß nach...

wenn sich's tatsächlich nur um 500m handelt befestige das Vorderrad auf einen Möbeltransportroller und beweise deine Muskelkraft (oder Faulheit) je nachdem was zuerst eintrifft

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 16:02

Nochmal danke an alle gescheite Antworten! Ja, ich habe einen Berechtigungsschein, sonst wüsste ich nicht einmal wie man Sprengstoff macht. Außerdem wäre es mir dann auch zu gefährlich, hätte ich keinen … Das mit der Bohrmaschine könnte ich versuchen. Der Weg über den Schlüsseldienst erscheint mir nicht ganz schlecht zu sein. Der Transport wäre, glaube ich, sogar der beste Vorschlag, muss allerdings einen organisieren.

Werde noch auf jeden Fall mitteilen wie wir das Problem gelöst haben. Bis dato überlegen wir uns was wir jetzt machen. Vielen Dank nochmal!

P.S.: Anschrift mitteilen … ne, nie im Leben. Außerdem: Wenn irgendjemand schreibt, der würde Sprengstoff machen oder er würde die ISIS finanzieren, heißt es noch lange nicht, dass er das wirklich macht. Vor allem dann nicht, wenn er nicht vorbestraft ist und sonst ein unauffälliges Leben führt, kann man das Geschriebene (im Internet) nicht einmal als Indiz heranziehen … also wirklich jetzt!

Mal abgesehen davon: 25mg bis 50mg sind wirklich gar nichts in Sachen Mengen. Da könnte nicht einmal das Schloss verbiegen. Ich frage deshalb, weil vielleicht jemand schon Erfahrungen mit Zündschlossern gemacht hat und mir sagen könnte, wie robust die nun wirklich sind. Ist ja nicht so, dass ich da 10kg reindonner …

Gruß.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Ausrangierte R6 99er …