ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ausländer mit Diesel in Deutschland

Ausländer mit Diesel in Deutschland

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 0:25

Was passiert wenn man als Ausländer mit einem Euro 5 Diesel oder älter in eine deutsche Stadt mit Fahrverbot für diese fährt?

Klar es gibt eine Busse. Aber werde ich überhaupt kontrolliert? Ausländische Autos haben ja keine Umweltplakette.

Wie groß ist also das Risiko gebüsst zu werden? Man sieht es den Autos ja nicht an welche Norm sie haben.

Würde es überhaupt bemerkt werden wenn man mit einem 70erJahre LandRover in die Stadt fahren würde?

Gruss motoquero

Ähnliche Themen
19 Antworten

Für Ausländer gilt die Regelung genauso.

Das Risiko ist identisch hoch/niedrig wie für Autos mit deutschem Kennzeichen.

Hallo!

 

Zitat:

@motoquero schrieb am 13. Mai 2020 um 00:25:51 Uhr:

Was passiert wenn man als Ausländer mit einem Euro 5 Diesel oder älter in eine deutsche Stadt mit Fahrverbot für diese fährt?

Klar es gibt eine Busse. Aber werde ich überhaupt kontrolliert? Ausländische Autos haben ja keine Umweltplakette.

[...]

Zitat:

@zille1976 schrieb am 13. Mai 2020 um 00:40:17 Uhr:

[...]

Das Risiko ist identisch hoch/niedrig wie für Autos mit deutschem Kennzeichen.

Das Risiko dürfte sogar erheblich größer sein. Genau wegen der fehlenden Umweltplakette. Praktisch jede deutsche Stadt mit Diesel-Fahrverboten ist wohl zugleich auch als Umweltzone ausgewiesen.

 

Dort ohne Plakette zu fahren, egal ob in- oder ausländisches Kennzeichen, wird alleine schon recht empfindlich sanktioniert. Und mit Sicherheit zudem Anlass sein, bei dieser Gelegenheit auch gleich die Legitimität des Fahrens in der Fahrverbotszone zu überprüfen.

 

Einzig mit gültiger grüner Umweltplakette* dürfte das Risiko erwischt zu werden, ähnlich hoch wie für inländische Fahrzeuge sein.

 

* die übrigens in den entsprechenden Städten ebenso für Ausländer obligatorisch und bei den einschlägigen Stellen offiziell erhältlich sind, wie beispielsweise ausländische Autobahnvignetten für deutsche Kraftfahrer

 

Gruß

.SD

Zitat:

@motoquero schrieb am 13. Mai 2020 um 00:25:51 Uhr:

Man sieht es den Autos ja nicht an welche Norm sie haben.

Das sieht man den deutschen Autos auch nicht an. Ab Euro 4 ist die Plakette grün.

Die Polizisten haben da einen geschulten Blick.

motoquero - meine Erfahrung ist, ohne Plakette ist unauffälliger als mit Gelber oder Roter.

Ich fuhr' jetzt 10 Jahre lang ohne Plakette (Euro 1 Benziner, hätte eine Grüne bekommen) und NIE wurde ich auch nur 1x kontrolliert. Wobei ich Großstädte möglichst vermeide. Allerdings... als ich mal paar Monate zum Arbeiten in Dortmund war... parkte mein Auto auch mal 2 Wochen am Stück an einem Platz... wurde auch nie kontrolliert.

Das Risiko, erwischt zu werden, ist vielleicht 1:1000. Ich an deiner Stelle würde einfach fahren/es riskieren.

Themenstarteram 13. Mai 2020 um 9:08

Zitat:

* die übrigens in den entsprechenden Städten ebenso für Ausländer obligatorisch und bei den einschlägigen Stellen offiziell erhältlich sind, wie beispielsweise ausländische Autobahnvignetten für deutsche Kraftfahrer

Das wusste ich nicht. Wieder was gelernt!

Ich wüsste aber nicht einmal wo ich diese Plakette herkriege und geschweige wo ich diese brauchen würde. Ich habe auch noch nie ein Schild mit Fahrverbot gesehen. Bin aber auch sehr selten in deutschen Städten. Und wenn hat man als Ausländer andere Probleme als nach denen Schildern zu suchen.

 

Manchmal habe ich hier in der Innenstadt ausländische Autos mit deutscher grüner Plakette gesehen.

Generell, auch für Deutsche, wenn man nur kurz was holen will, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich gering, erwischt zu werden. Dauerhaft oder öfter würde ich das aber nicht machen.

Wenn ich ins Ausland fahre muss ich mich auch um die dortige Plaketten kümmern. In Frankreich eine Pest da lokal. Paris, Strassbourg, Lyon alles eigene Umweltplaketten. Brüsssel genauso. London und Stockholm eigene Zonenregelung. Gibt aber online Seiten auf denen man bestellen kann. In Frankreich eine zentrale Behördenseite die auch in deutsch verfügbar ist. Mittlerweile wird vielerorts per Kamera das Kennzeichen abgeglichen ob eine Plakete bezahlt wurde. Und wir haben niedrige Strafen wenn nicht bezahlt wurde.Ausgerechnet in Mailand hat es mich mal im mittleren 3stelligen Bereich wegen der Umweltzone erwischt.

Auch Fahrzeuge aus dem Ausland (nicht Ausländer :-) )müssen eine entsprechende Plakette haben. Jeder muss sich ja über die Gesetze des Landes informieren.

Zitat:

@motoquero schrieb am 13. Mai 2020 um 09:08:22 Uhr:

Zitat:

* die übrigens in den entsprechenden Städten ebenso für Ausländer obligatorisch und bei den einschlägigen Stellen offiziell erhältlich sind, wie beispielsweise ausländische Autobahnvignetten für deutsche Kraftfahrer

Das wusste ich nicht. Wieder was gelernt!

Ich wüsste aber nicht einmal wo ich diese Plakette herkriege und geschweige wo ich diese brauchen würde. Ich habe auch noch nie ein Schild mit Fahrverbot gesehen. Bin aber auch sehr selten in deutschen Städten. Und wenn hat man als Ausländer andere Probleme als nach denen Schildern zu suchen.

Einfach mal googeln. Bestellen kann man sie bspw. bei der GTÜ, aber auch anderswo. In der Schweiz bspw. beim TCS.

Hier gibt es eine Übersicht über alle Umweltzonen in Deutschland: UBA

Grüße vom Ostelch

Zitat:

@lex-golf schrieb am 13. Mai 2020 um 09:38:10 Uhr:

In Frankreich eine Pest da lokal. Paris, Strassbourg, Lyon alles eigene Umweltplaketten. Brüsssel genauso. London und Stockholm eigene Zonenregelung. Gibt aber online Seiten auf denen man bestellen kann. In Frankreich eine zentrale Behördenseite die auch in deutsch verfügbar ist.

Wobei in Frankreich die Plakette schon landesweit gilt. Es gibt regional für Innenstadtbereiche aber noch Zusatzbeschränkungen, ähnlich auch in Italien.

Bei der Plakette für Frankreich sollte man nur darauf achten, daß man sie wirklich direkt bei der Behörde bestellt, weil das Ding dann keine 5 Euro kostet. Praktisch auch, daß es vorab dann einen Ausdruck gibt, der als Plakette gilt bis der Aufkleber da ist. Die übrigen Dienstleister zocken einen nur ab.

Für Deutschland gibt es auch streßfreie Online-Anbieter, die einen nicht abzocken. Online kaufen, Schein scannen und hochladen, Plakette kommt per Post in 2-3 Tagen. Klappt auch für Ausländer.

Zitat:

@motoquero schrieb am 13. Mai 2020 um 09:08:22 Uhr:

 

Ich wüsste aber nicht einmal wo ich diese Plakette herkriege und geschweige wo ich diese brauchen würde.

Auch in dem Fall gilt: Unwissenheit schützt nicht vor Strafe. Ich kann mich in der Schweiz auch nicht damit vor einer Strafe drücken, indem ich vorgebe, von der Vignettenpflicht nichts gewusst zu haben bzw. nicht gewusst zu haben, wo ich eine Vignette herkriege.

PS: Wenn du nach "Schild Umweltzone" suchst, weißt du, wie es aussieht.

Themenstarteram 26. Mai 2020 um 20:15

Zitat:

@8848 schrieb am 26. Mai 2020 um 16:52:35 Uhr:

PS: Wenn du nach "Schild Umweltzone" suchst, weißt du, wie es aussieht.

In einer deutschen Stadt? Dafür müsste man zu Fuss unterwegs sein.

Also ich würde mit dem Geländewagen aus den 70ern mal beim deutschen TÜV anfragen. Ich könnte mir vorstellen, dass die für den Oldtimer eine Lösung wissen, zumal Du sicher nicht der erste "Ausländer" mit diesem Problem bist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Ausländer mit Diesel in Deutschland