ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auffahrunfall auf abgesperrtem Privatgrundstück - welche Versicherung zahlt?

Auffahrunfall auf abgesperrtem Privatgrundstück - welche Versicherung zahlt?

Themenstarteram 6. Juli 2020 um 7:52

Hallo zusammen,

folgender Sachverhalt:

auf einem Privatgrundstück gibt es Familienbesuch. Der Hausbesitzer parkte sein Auto in der Garage welche offen war.

Dahinter, in der Grundstücksfläche, parkte der Familien-Besuch. Der erste Gang dieses Autos war eingelegt, vermutlich aber nicht richtig. Daher setzte sich nach einiger Zeit das Auto in Bewegung, und rollte auf der leicht abschüssigen Einfahrt auf den Wagen welcher in der Garage stand. Dieser wurde durch den Aufprall nach vorne gegen die Garagenwand geschoben.

Es ist nicht viel passiert, lediglich die Stoßstange des beschädigten Fahrzeuges weißt Lackkratzer und eine leichte Verschiebung der Stoßstange auf, an der Front des geschädigten Fahrzeuges gibt es ebenfalls Lackkratzer und einen aus der Halterung gesprungenen Kühlergrill.

Nun meine Frage: Welche Versicherung kommt hier auf? Ich meine die Privathaftpflicht, da es sich wie gesagt um ein umzäuntes abgeschlossenes Privatgrundstück handelt.

Daher fällt doch meiner Ansicht nach die StVO hier raus.

Gruß

Harry

Beste Antwort im Thema
am 6. Juli 2020 um 7:55

Die Versicherung hat mit der StVO nichts zu tun. Entsteht durch einen Pkw ein Schaden, muss dessen Haftpflichtversicherung den übernehmen.

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

@AudiFahrer1783 schrieb am 9. Juli 2020 um 13:34:47 Uhr:

 

Zitat:

@tcsmoers schrieb am 9. Juli 2020 um 00:37:31 Uhr:

nur mal so. wer bezahlt den schaden, wenn der aufrollende wagen nicht zugelassen ist. kommt dann, unter umstaenden, die privathaftpflicht dafuer auf?

Nein, denn die Benzinklausel unterscheidet nicht ob an- oder abgemeldet.

Nein, z.B. in den Versicherungsbedingungen der HUK-Privathaftpflicht steht:

Zitat:

1.5.17 Nicht-versicherungspflichtige Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeug-Anhänger

a. Versichert sind Schäden, die Sie durch den Gebrauch folgender Kraft-fahrzeuge und Kraftfahrzeug-Anhänger verursachen:

– Kraftfahrzeuge, die nur auf nicht öffentlichen Wegen oder Plätzen verkehren. Vorausgesetzt, es besteht kein Versicherungsschutz aus einem anderen Versicherungsvertrag (z. B. Kfz-Haftpflichtversicherung)

Ein abgemeldetes KFZ auf Privatgrund ist nicht versicherungspflichtig.

Stimmt. Muss wohl so sein, sonst hätte es ja gar keinen Schutz.

Themenstarteram 25. Juli 2020 um 13:45

Als Abschluss und Info für alle die hier fleißig mitdiskutiert und Ratschläge gegeben haben:

Der Vorfall hat ein gutes Ende gefunden:

Der Geschädigte übernimmt die Kosten der Reparatur des Schadens selbst.

Er sah ein das man innerhalb der Familie doch mal fünfe gerade sein lassen muss.

Die Reparatur beläuft sich, laut Werkstatt, auf 400Euro.

Also kein Versicherungsgeplänkel, kein Ärger, kein Streit und alles wieder gut - Gott sei Dank! :D

Gruß

Harry

Rabattschutz ist für solche Schäden immer eine angenehme Sache.

Da brauchst du dann nicht überlegen, ob du es über die Versicherung laufen lässt.

Ist innerhalb einer Familie sicherlich stets ratsam, so vorzugehen... Zu mal die Summe ja noch im Rahmen ist sage ich mal...

Anyway, warum zahlt nicht der Schädiger?

Themenstarteram 25. Juli 2020 um 15:46

Der Schädiger war der Enkel

Ach so...;-)

Hauptsache, die Angelegenheit ist geklärt und die Familie hat sich wieder lieb...!

Themenstarteram 25. Juli 2020 um 17:20

Ja, definitiv - alle wieder versöhnt. ;)

Zitat:

@haritoba schrieb am 25. Juli 2020 um 13:45:29 Uhr:

 

Der Geschädigte übernimmt die Kosten der Reparatur des Schadens selbst.

Er sah ein das man innerhalb der Familie doch mal fünfe gerade sein lassen muss.

Gruß

Harry

wow, das ist ja wie bei der wohlfahrt bei dir... in der familie hätte ich eher gedacht, dass der schädiger die eier in der hose hat, die sache zu bereinigen... aber es soll ja unterschiedliche ansichten geben. nun hast du das problem und der enkel freut sich nen ast. ich würde an deiner stelle das geburtstags- und weihnachtsgeld kürzen :D :D :D :D

Themenstarteram 25. Juli 2020 um 18:44

Zitat:

@beachi schrieb am 25. Juli 2020 um 18:13:37 Uhr:

Zitat:

@haritoba schrieb am 25. Juli 2020 um 13:45:29 Uhr:

 

wow, das ist ja wie bei der wohlfahrt bei dir... in der familie hätte ich eher gedacht, dass der schädiger die eier in der hose hat, die sache zu bereinigen... aber es soll ja unterschiedliche ansichten geben. nun hast du das problem und der enkel freut sich nen ast. ich würde an deiner stelle das geburtstags- und weihnachtsgeld kürzen :D :D :D :D

Da ich nicht genau weiß was da intern besprochen wurde, sondern nur so viel erfuhr das dieses Malheur wohl damit aus der Welt geschafft ist, denke ich das es auch soweit gut ist und passt.

Darum sage ich jetzt einfach mal..

..thread closed

:cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Auffahrunfall auf abgesperrtem Privatgrundstück - welche Versicherung zahlt?