ForumQuad & ATV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Quad & ATV
  5. Auf der Suche nach dem geeigneten Quad

Auf der Suche nach dem geeigneten Quad

Themenstarteram 20. April 2013 um 9:40

Hallo Jungs

Denke mal die Mädls sind in der Unterzahl ^^

Ich suche ein für mich geeignetes Quad und habe schnell gemerkt, so einfach ist es nicht.

Warum suche ich ein Quad?

Weil es die Zwischenlösung vom Motorad und Auto ist.

Eigendlich würde ich gerne den Motoradführerschein machen, aber beides also Schein und Fahrzeug kann ich mir nicht leisten.

Welche Vorstellung ich habe bzw für was es genutzt wird:

- Stassenzulassung für 2

- hoher Spassfacktor

- geeignet für Gelände und Stasse

- ca. 80km/h

- eher lieber Automatik

- kein Cinaquad obwohl diese schon ein sehr guter Blinkfang sind

- dürfte auch gebraucht sein und ca. 3500€ kosten

Na was meint ihr?

Wer kann mir beratend zur Seite stehen, was für mich geeignet wäre?

Lg Sonja

Ähnliche Themen
20 Antworten

Vielleicht besser mal hier fragen:

 

http://www.motor-talk.de/forum/quad-atv-b406.html

guttn...

wenn du automatik willst kommt eigentlich nur nen atv in frage weil die wenigsten quads automatik haben...andersrum haben die wenigsten atvs schaltung :P

beispiele wären:

kymco mxu300 oder 450

tgb blade 325

 

als erste beispiele...die findest du gebraucht bei autoscout etc.

wo willst du das gefährt einsetzen und wofür?

hast du daran gedacht das sich ein quad in den kosten kaum von einem auto unterscheidet? (alle 1500-3000km inspektion selber verbrauch 6-8l)

Zitat:

Original geschrieben von StSonja

Eigendlich würde ich gerne den Motoradführerschein machen, aber beides also Schein und Fahrzeug kann ich mir nicht leisten.

Sorry, aber dann kannst Du Dir ein ATV/Quad erst recht nicht leisten!

Der Schein kostet keine 1500€ und für 2000€ bekommst Du locker ein gebrauchtes Motorrad (500-600ccm) oder eine nagelneue 125ccm (die schon ca. 100km/h schafft). Betriebskosten des Motorrads sind weit günstiger als beim ATV/Quad.

Themenstarteram 20. April 2013 um 19:14

@Foxs Danke für dein Rat er ist sehr hilfreich.

Ich möchte es gerne als Hobbygefährt für Wald und Gelände nutzen, mit dem ich aber auch mal in den Biergarten oder zum Baden fahren kann, denn mein VW touran TDI 2.0 170ps sauft für kurze strecken zu viel.

@toms

1. Kostet ein Motoratführerschein schon längst bei weitem mehr

2. Eine 125ger oder ein gebrauchtes Motorad für lächerliche 2000€ kannste in die Tonne kloppen sowas will ich nicht.

3. Geht es hier darum was passend für mich wäre, weil ich mich def. für ein ATV/Quad entschieden habe

schau dir am besten mal ein paar hersteller an und du solltest wissen ob neu oder gebraucht...

hier z.b. die kymkuh

http://www.kymco.de/.../features.html

oder die tgb blade:

http://www.tgb-motor.de/overview/items/blade-325-fl-4x2.html

wenn du mit dem atv design zufrieden bist ist das deine beste alternative weil du ja nicht schalten möchtest

beides automatik beide schaffen 80km/h jedoch wie du dir denken kannst somit kaum für die landstraße oder große ausflüge geeignet weil diese motoren es wohl nicht mögen wenn sie 100km am stück bei vmax betrieben werden :)

alternativ wären schalter davon gibt es einige mehr und die fahren auch generell schneller als ihre automatisch schaltenden pendante...schaltung ist dabei identisch mit der einer motorrad schaltung also r 1 n 2 3 4 5 wobei nen motorrad natürlich keinen rückwärtsgang hat^^

am 21. April 2013 um 13:39

Hallo StSonja ,

ein Motorradführerschein kann auch bis zu 6000 € kosten wenn man sich blöd anstellt und ein Quad oder ATV gebraucht bis 3500 € welches 80 Km/h auf die Dauer schaffen soll kann man auch nach kurzer Zeit in die Tonne kloppen , oder man lässt es immer wieder reparieren bis der Hobel letztendlich ganz fertig ist und dann erst in die Tonne kommt , oder in der Garage verrottet , und man dann immer noch der Meinung ist " man was hatte ich damit Spaß :D !"

Quad fahren ist teuer , und Spaß macht es auch wenn man das nötige Kleingeld dafür hat . Mein Quad säuft 10 Ltr. auf 100 Km , ich glaube da ist Dein Diesel sparsamer .

MfG

Zitat:

Original geschrieben von schnubbel1

Hallo StSonja ,

ein Motorradführerschein kann auch bis zu 6000 € kosten wenn man sich blöd anstellt und ein Quad oder ATV gebraucht bis 3500 € welches 80 Km/h auf die Dauer schaffen soll kann man auch nach kurzer Zeit in die Tonne kloppen , oder man lässt es immer wieder reparieren bis der Hobel letztendlich ganz fertig ist und dann erst in die Tonne kommt , oder in der Garage verrottet , und man dann immer noch der Meinung ist " man was hatte ich damit Spaß :D !"

Quad fahren ist teuer , und Spaß macht es auch wenn man das nötige Kleingeld dafür hat . Mein Quad säuft 10 Ltr. auf 100 Km , ich glaube da ist Dein Diesel sparsamer .

MfG

nen 2l diesel auf kurzstrecke nimmt auch 10l+ und geht zusätzlich schneller kaputt :)(schnell im sinne von für ein auto schnell...)

So teuer ist Quadfahren nun auch nicht. Steuer ist mit LoF Zulassung recht günstig, Versicherung bei einer Saisonzulassung und nur Haftpflicht zwischen 90-120 euro im Jahr. wenn man nun den Service noch selber macht, kommt man auf ca. 50-100 Euro im Jahr.

Macht also kosten von Rund 250-300 Euro/Jahr. Ich denke die Kosten sind für ein schnelles Hobby überschaubar.

Zitat:

Original geschrieben von 528er

So teuer ist Quadfahren nun auch nicht. Steuer ist mit LoF Zulassung recht günstig, Versicherung bei einer Saisonzulassung und nur Haftpflicht zwischen 90-120 euro im Jahr. wenn man nun den Service noch selber macht, kommt man auf ca. 50-100 Euro im Jahr.

Macht also kosten von Rund 250-300 Euro/Jahr. Ich denke die Kosten sind für ein schnelles Hobby überschaubar.

ja wenn man davon ausgeht alles selber zu machen ist das schon richtig aber das selbe gilt auch für ein auto^^ wenn man dort selber öl wechselt und das teil nur auf haftpflicht zulässt kommt man auf ähnliche kosten und darum ging es ja

aber du hast recht 300€/jahr (ohne sprit) sind garnichts für ein hobby...für paintball bezahlt man z.b. 300€ nur für den markierer(einsteigerklasse) :]

Und das Quad gibt's geschenkt, Verschleißteile etc. kosten nichts!?

Für mein Spaßgefährt hatte ich statt dem nackten Kaufpreis von 4699€

nach 3 Jahren und 20tkm: 8295€,

nach 5 Jahren und 32tkm: 10117€ ausgegeben

Kaufpreis plus Sprit, Wartung, Steuer, Versicherung, TÜV, ... halt alles zusammen.

Und mittlerweile [42tkm] wird's bestimmt über 12000€ geworden sein, müsste ich mal zusammenrechnen.

Und so ähnlich wird's auch mit anderen Modellen ergehen. 300€/Jahr sind ein Wunschtraum!

Es sei denn, man hat kaum Verschleiß und Kosten, weil man sehr wenig fährt. Aber imho dann auch sehr wenig Spaß.

(Bei Pkw-Technik sieht es etwas anders aus, die sind viel mehr auf Haltbarkeit getrimmt.)

Zitat:

Original geschrieben von tomS

Und das Quad gibt's geschenkt, Verschleißteile etc. kosten nichts!?

Für mein Spaßgefährt hatte ich statt dem nackten Kaufpreis von 4699€

nach 3 Jahren und 20tkm: 8295€,

nach 5 Jahren und 32tkm: 10117€ ausgegeben

Kaufpreis plus Sprit, Wartung, Steuer, Versicherung, TÜV, ...

(Und mittlerweile [42tkm] wird's bestimmt 12000€ geworden sein, müsste ich mal zusammenrechnen.)

Und so ähnlich wird's auch mit anderen Modellen ergehen. 300€/Jahr sind ein Wunschtraum!

Es sei denn, man hat kaum Verschleiß und Kosten, weil man sehr wenig fährt. Aber imho dann auch sehr wenig Spaß.

(Bei Pkw-Technik sieht es etwas anders aus, die sind viel mehr auf Haltbarkeit getrimmt.)

und ein auto verschleißt nicht?

wenn wir 2 gefährte vergleichen ein auto von 2009 kleinwagen für ~ 8000€ und ein quad von 2009 für ~4500€ so ist schonmal der anschaffungswert des autos höher...

die spritkosten sind identisch da beide ~7l fressen werden

die steuer beim benziner von 2009 ist ähnlich gering wie beim quad also bei beiden ~30€ p.a.

versicherung bei nur haftpflicht wären beim auto mit einer mittleren sf einstufung auch ca. 200€ p.a. ebenso beim quad...

die verschleissteile...und jetzt kommts...sind beim quad natürlich wesentlich früher fällig da nicht so langlebig aber beim auto gibt es weit mehr und weit teurere ersatzteile angefangen vom steuergerät über antriebe bis hin zu zahnriemen der immer gerne 1000€ kostet..

achja...und der wertverlust ist beim auto wesentlich höher als beim quad (gemessen an der zeit) natürlich kann alles gut gehen und das einzige was man nach 20k km und 3jahren wechselt sind die bremsen o.ä. aber im selben zeitraum kann auch das auto ein wirtschaftlicher totalschaden sein durch defekte die man niemals selbst reparieren könnte...wenn z.b. deine zündkerzen beim quad durch sind so kaufst du eine ersetzt diese und gut...beim auto braucht man idr 4 und meist sind die auch so beschissen eingebaut das man in die fachwerkstatt muss

lange rede kurzer sinn...ja auto und quad sind beide (etwa gleich)teuer...welches teurer ist hängt meist vom glück und eigenem schrauberischen können ab aber pauschalisieren das auto auto IMMER günstiger ist als ein quad ist quatsch

p.s. ich hatte 4jahre lang nen diesel und hab sogut wie keine reperatur kosten dank garantie gehabt aber der kaufpreis von 18k im vergleich zum verkaufspreis von 5k ist schon ein erheblicher verlust

Zitat:

Original geschrieben von Foxs

und ein auto verschleißt nicht?

Jedenfalls deutlich langsamer!

Nach den ersten 50tkm ... sind gerade mal neue Reifen fällig.

Nach 120tkm neuer Zahnriemen etc., wenn man Pech hat auch mal eine Wasserpumpe usw.

Aber an die 120tkm muß ein Quad erst mal hinkommen! Wahrscheinlich braucht man dafür mehrere Quads... aber nur 1 Auto.

(Im echten Geländebetrieb natürlich noch viel mehr Verschleiß, aber egal ob ATV, G-Klasse oder Enduro.)

Zitat:

aber pauschalisieren das auto auto IMMER günstiger ist als ein quad ist quatsch

Behaupte ich auch nicht. Kommt v.a. darauf an, wie viel man fährt. Manager mit 50tkm/Jahr oder Schönwetter-Sommertag-Eisdielenposer mit 500km/Jahr macht einen erheblichen Unterschied aus. Dem Quad kommt da schon die relativ günstige Versicherung zu Gute.

Ich behaupte aber: Mit dem Kaufpreis allein ist es nicht getan (China-Glump, welches sofort auseinanderfällt, mal ausgenommen). Und dass (von Führerscheinkosten abgesehen) ein Motorrad günstiger kommt. ;)

Zitat:

Original geschrieben von tomS

Zitat:

Original geschrieben von Foxs

und ein auto verschleißt nicht?

Jedenfalls deutlich langsamer!

Nach 50tkm ... sind gerade mal neue Reifen fällig.

Nach 120tkm neuer Zahnriemen etc., wenn man Pech hat auch mal eine Wasserpumpe usw.

Aber an die 120tkm muß ein Quad erst mal hinkommen!

also ich bin auch seit ich mein auto hatte in foren unterwegs und da hast ja keine vorstellung was bei neuwagen mitunter schon bei 20.000km defekt ist das geht von defektem lenkservo über bremsen und kupplung bis hin zur defekten kopfdichtung...und das ist nicht autospezifisch sondern passiert einfach..

vorteil natürlich man hat garantie aber das ist ja nicht nur beim auto der fall :)

Zitat:

Original geschrieben von tomS

Zitat:

aber pauschalisieren das auto auto IMMER günstiger ist als ein quad ist quatsch

Behaupte ich auch nicht. Kommt v.a. darauf an, wie viel man fährt. Manager mit 50tkm/Jahr oder Schönwetter-Sommertag-Eisdielenposer mit 500km/Jahr macht einen erheblichen Unterschied aus.

Ich behaupte aber: Mit dem Kaufpreis allein ist es nicht getan (China-Glump, welches sofort auseinanderfällt, mal ausgenommen).

ich denke wenn man 50tk im jahr abstottert ist ein quad auch keine diskusion wert oder^^?

man sollte ja auch den vorteil eines quads sehen...ich hab mir ein quad gekauft und hatte vorher nen diesel mit dem ich von meinem alten wohnort zur arbeit rund 130km pro tag gefahren bin...jetzt fahre ich noch 10km am tag und ein diesel lohnt sich nicht...

da wir ein 2tes auto haben würde ein weiteres auto keinen sinn machen da ich damit nur zur arbeit und zurück gurken würde...vorteil hier beim quad ist der zusatznutzen...so kann man im sommer mal touren mitmachen und es ebend auch als sport/spaßmobil nutzen...autotouren machen dagegen denke ich nicht soviel spaß :)

da mein schwiegervater auch gerne holz ausm wald hohlt wird das denke ich auch dort zum einsatz kommen aber das sind natürlich persönliche nutzen situationen die nicht immer identisch sind...nur für den weg zur arbeit und zurück würde ich auch kein quad anschaffen

Zitat:

Original geschrieben von Foxs

vorteil natürlich man hat garantie aber das ist ja nicht nur beim auto der fall :)

Ja, mein Opel hatte 3 Jahre und 120tkm Garantie. Und prompt fängt er bei 130tkm an zu zicken!

Honda und Toyota mit 8 Jahre und 160tkm (bestimmte Modelle) sind da schon besser.

Allerdings habe ich noch kein ATV/Quad gefunden, wo der Hersteller auch nur annähernd solche langfristigen Garantien gibt. Und wenn ich für den Erhalt der Garantie alle 3tkm zum teuren Vertragshändler müsste (Motorrad alle 6-12tkm, Pkw nur alle 20-30tkm) würde ich mir auch nichts sparen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Quad & ATV
  5. Auf der Suche nach dem geeigneten Quad