ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Audi S6 C5 Bereifung

Audi S6 C5 Bereifung

Themenstarteram 27. August 2022 um 10:53

Hallo Leute,

 

Ich stehe vor einem kleinen Gewissensproblem in eigener Sache.

 

Aktuell hab ich mir einen S6 zugelegt mit Quattro als Sommerauto. Die Bereifung die drauf ist, ist 2 mal verschlissen und 2 mal optisch neuwertig, aber DOT20. Geplante KM Laufleistung 3-6 tkm p.A.

 

Nun bin ich am überlegen:

2x Barum Bravuris 2 nach bestellen (ca 260 Euro)

4x Federal ST 1 neu drauf. (Ca 320 Euro)

 

 

Fahrzeug ist ein reines schön Wetter Auto und wird nicht auf letzter Rille gefahren. Die Werksbereifung ist mit 255/40 R17 eine bescheidene Größe.

 

Der Barum ist halt ein uraltes Modell, der Federal noch recht neu. Bei Trockenheit sollten beide gut für die Zwecke funktionieren.

 

Oder gibts noch andere Empfehlungen?

 

Vom Nexen N’Fera SU1 bin ich nicht so überzeugt gewesen. Nankang NS 20 finde ich auch nicht so geil.

 

Was ich, aus optischen Gründen, auch schon überlegt hatte, waren Semi Slicks. Denke aber die werden den Fahrkomfort zur Nichte machen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ähnliche Themen
22 Antworten

DOT20 ist doch wunderbar, die würd ich nicht wegwerfen. Bei entspannter Fahrweise würd ich einfach zwei Federal dazu nehmen. Von Semislicks hast du, wenn du sie nicht warm bekommst, überhaupt nix.

Wer bei Verstand ist, wird hoffentlich nicht empfehlen, zwei neuwertige, funktionierende Reifen zu entsorgen, um sinnlos in vier Neureifen zu investieren.

Themenstarteram 27. August 2022 um 11:05

Entsorgen auf keinen Fall, war eher der Gedanke die Privat zu verkaufen, da ich bei einem technisch >15 Jahre alten Reifen halt irgendwie gedanklich bei der Sicherheit von aktuellen Chinesen bin und Barum auch eher nur als Winterreifen oder die 3er Bzw 5er kenne, die aber schon auf High Mileage ausgelegt sind.

Bei DOT ..20, bin ich bei einem Produkt aus dem Jahr 2020...

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 27. August 2022 um 10:58:29 Uhr:

 

, um sinnlos in vier Neureifen zu investieren.

Vor allem Federal.

2 barum dazu kaufen und fertig. Auf die Schrottigen Federal kann man immer noch umsteigen,wenn die Barum abgefahren sind. Was mir bei einem S6 auch dann nicht in den Sinn käme

Was ist denn DOT 20? DOT 20/07? Oder warum sind die 15 Jahre alt?

Das war nur ein Test, ob alle aufmerksam sind. ;-)

Zitat:

@Gummihoeker schrieb am 27. August 2022 um 11:21:25 Uhr:

Das war nur ein Test, ob alle aufmerksam sind. ;-)

Habe DOT456/777424. Würde gern gegen DOT 564345/51 tauschen. Macht das Sinn? Sind beide neuwertig.

Mann oh Mann……

Themenstarteram 27. August 2022 um 11:59

Die 2 guten sind DOT Mitte 2020.

Das Reifenmodell an sich, der Bravuris 2, ist seit ca 2010 auf den Markt und eben nur noch in Nischengrößen im Angebot.

 

Habe mich da eventuell falsch ausgedrückt.

 

Ich erinnere mich halt da noch an den Conti TS810 den man zum Teil heute noch kaufen kann, wo noch Ruß hoch gelobt wird.

 

Vielleicht hab ich da auch einfach nur Bedenken wo keine sind, denn theoretisch reicht bei meiner Fahrweise eh schon schwarz und rund.

Bei aller Liebe zur Sicherheit, kann ich keinen größeren Handlungsbedarf erkennen, als die beiden abgefahrenen Reifen gegen identische Gummis zu ersetzen.

Themenstarteram 27. August 2022 um 13:13

Dann passt das :)

 

Danke dir @Gummihoeker und dem Rest.

 

Bei meinem Daily wäre mir das auch einfacher gefallen

Das ganze Auto ist konstruktiv 25 Jahre alt. Wenn es inzwischen bessere Reifen gibt als damals, sollte man die natürlich nehmen. Daß das bei Federal der Fall ist, da wäre ich mir aber nicht so sicher.

Also kurzfristig zwei neue Barum, und wenn dann wieder eine Erneuerung ansteht, was besseres drauf. Der Preisunterschied ist nicht so groß. Die Finanzkraft dafür hast du wohl, wenn auch Semislicks in Frage kommen.

Aber warum sind die jetzigen Reifen so unterschiedlich verschlissen? Ist der S6 so heckbetont ausgelegt, oder was steckt dahinter?

Themenstarteram 27. August 2022 um 13:28

Auto hat wohl mal 2 neue bekommen. Die hinteren sind aus 2016. Auto hab ich so Montag gekauft

Beim Quattro sollte die Profiltiefe nicht zu unterschiedlich sein, da hat der Vorbesitzer schon Mist verzapft.

Audi gibt wohl 1-2mm vor, ob man das so genau nehmen muss................:confused:

Ich würde die Profiltiefe der 2020er mit Neureifen vergleichen und evtl. 4 Neue kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen