ForumQ3 8U
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Q3
  6. Q3 8U
  7. Audi Q3 Jahreswagen

Audi Q3 Jahreswagen

Audi Q3 8U
Themenstarteram 28. September 2012 um 19:05

Hallo,

ich möchte mir einen Q3-Benziner kaufen.

Hat jemand Erfahrung beim Kauf von Privat

(d.h. von Weksangehörigen)?

Gruß Miko

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hier hat es bestimmt jede Menge Leute, die Erfahrung mit Privatkäufen haben.

Nur: was genau willst Du denn wissen? :confused:

Grüße

Warum willst du dir denn ein Jahreswagen kaufen?

Die Lieferzeit liegt jetzt bei 3-4 Monaten.

Die gebrauchten Kühe finde ich recht teuer. Bist du schon mal beim Händler (mehrere) gewesen? Da ist schon was drin.....

30.000,- Euro (oder mehr) einem Privaten in die Hände drücken? Garantie? Was ist bei einem Defekt? Achte auf einer verlängerten Garantie!!!!

Zitat:

Original geschrieben von kuh_3

Warum willst du dir denn ein Jahreswagen kaufen?

Die Lieferzeit liegt jetzt bei 3-4 Monaten.

Die gebrauchten Kühe finde ich recht teuer. Bist du schon mal beim Händler (mehrere) gewesen? Da ist schon was drin.....

30.000,- Euro (oder mehr) einem Privaten in die Hände drücken? Garantie? Was ist bei einem Defekt? Achte auf einer verlängerten Garantie!!!!

Hallo kuh_3,

ich glaube es hat sich ja bereits rumgesprochen das

WA`s ihre Fahrzeuge bereits nach 6 Monaten verkaufen können.

Das heist ein Fahrzeug mit 6 Monaten hat dann immer noch

1 1/2 Jahre Werksgarantie.

 

Ausserdem kann ich mir gut vorstellen das WA`s auf ihre

Fahrzeuge sehr gut aufpassen, um diese dann ohne

schlechtes Gewissen verkaufen zu können.

 

Manfred

 

 

 

Zitat:

Original geschrieben von kuh_3

Warum willst du dir denn ein Jahreswagen kaufen?

Die Lieferzeit liegt jetzt bei 3-4 Monaten.

Die Rabatte wie bei A6&Co. sind bei den Kühen weit nicht so hoch und einen Neuwagen zu kaufen ist und bleibt Geldverbrennung.

Themenstarteram 1. Oktober 2012 um 9:05

Hallo,

danke für Eure Antworten.

Die angebotenen Fahrzeuge von WA liegen nach

meinen Recherchen 20-23% unter Neupreis und

werden nach 6 Monaten mit Laufleistungen zwischen

4.000 bis 7.500 km abgegeben.

Meine Frage ziehlte ab auf Erfahrungen hinsichtlich

der Kaufabwicklung, evtl. Probleme und worauf ich

sonst noch achten sollte.

Gruß Miko

Habe vor einigen Jahren mal einen A3 SB von einem Werksangehörigen gekauft.

Der Wagen war TOP gepflegt, die Abwicklung lief reibungslos, habe den WA später an Freunde empfohlen, es wurde dann ein Wagen gemeinsam konfiguriert und bestellt und nach einem halben Jahr Nutzung übernommen.

Kann also nur positives berichten...

Evtl. wurde ich hier im Forum mal schauen, hier tummeln sich einige Audi Mitarbeiter...

Gruß

Alexx

Hallo

Bin selber WA . Wieso soll es zu Problemen kommen? Hab schon einige Autos verkauft und null Probleme mit den Käufern gehabt. Einige haben sich nach ein paar Jahren bei mir sogar wieder gemeldet ob ich den nicht gerade zufällig einen Wagen zu verkaufen hätte. So ein gutes Auto hatten sie schon lange nicht mehr wurde berichtet :)

Grundsätzlich sind Jahreswägen von WA sehr gepflegt und mit bedacht eingefahren . Eventuelle Mängel reklamiert und abgestellt. Audi ist ja schließlich der Arbeitgeber und prinzipielles Interesse besteht daran, das die Kunden zufrieden sind. Zahlen ja indirekt auf lange Sicht gesehen meinen Lohn.

Barzahlung sollte selbstverständlich sein bei Übergabe. Scheck oder ähnliches wird nicht gerne gesehen und auch bei 99% nicht Akzeptiert. Habe meine Kunden die Autos immer Zugelassen übergeben mit der Verpflichtung den Wagen binnen einer Woche auf sich anzumelden. Hat immer geklappt und der Kunde hat nicht so einen Stress wegen der Überführung. Gegenseitiges Vertrauen steigert das gute Gefühl den richten Verkäufer bzw Käufer gefunden zu haben. ;)

 

Aber leider hat sich die Gesellschaft etwas gewandelt und die Käufer sind nicht mehr das was sie einmal waren. Stundenlang Probefahren und dann gehen und sagen: Schöner Wagen aber ich hätte dich lieber eine andere Farbe :mad: Hallo gehts noch ! Oder gleich um 5000€ weniger zahlen wollen als der Wagen angeboten wird . Verhandeln gehört dazu, aber nicht um solche Beträge. Und dann beleidigt abziehen. A..................

Beim Q3 habe ich kurz überlegt ob ich ihn nach 6 Monaten verkaufe aber was solls. Der Wagen gefällt und passt mir :) und den Stress mit den Verkauf tue ich mir nicht mehr an.

Zitat:

Beim Q3 habe ich kurz überlegt ob ich ihn nach 6 Monaten verkaufe aber was solls. Der Wagen gefällt und passt mir :) und den Stress mit den Verkauf tue ich mir nicht mehr an.

Habe immer gedacht, dass Werksangehörige am Wiederverkauf ein nettes Sümmchen verdienen. Scheinbar ist dem nicht so, wenn der Verkauf den Stress nicht aufwiegt.

Zitat:

Original geschrieben von S-Kurve

Zitat:

Beim Q3 habe ich kurz überlegt ob ich ihn nach 6 Monaten verkaufe aber was solls. Der Wagen gefällt und passt mir :) und den Stress mit den Verkauf tue ich mir nicht mehr an.

Habe immer gedacht, dass Werksangehörige am Wiederverkauf ein nettes Sümmchen verdienen. Scheinbar ist dem nicht so, wenn der Verkauf den Stress nicht aufwiegt.

Die Zeiten sind lange vorbei.

Mein Bruder ist WA bei VW. Vor vielen Jahren fing es an, dass er seine Autos kaum noch zu seinem Einstandspreis verkaufen konnte. Dann musste der geldwerte Vorteil zumindest teilweise versteuert werden. Für einige Jahre hatte er einen Gebrauchtwagenhändler, der ihm seine Autos abkaufte. Gewinne waren da aber nicht mehr möglich, nur mehr oder weniger große Verluste. Inzwischen least/mietet er sein Autos bei seinem Arbeitgeber, wie es wohl heutzutage viele Mitarbeiter machen.

Gruß Christof

Zitat:

Original geschrieben von S-Kurve

Zitat:

Beim Q3 habe ich kurz überlegt ob ich ihn nach 6 Monaten verkaufe aber was solls. Der Wagen gefällt und passt mir :) und den Stress mit den Verkauf tue ich mir nicht mehr an.

Habe immer gedacht, dass Werksangehörige am Wiederverkauf ein nettes Sümmchen verdienen. Scheinbar ist dem nicht so, wenn der Verkauf den Stress nicht aufwiegt.

Hallo

Da hat liegst du falsch mit deiner Annahme. Wenn man viel Glück hat bekommt man annähernd den Wa Preis bezahlt, aber meist zahlt man drauf. Wenn man den Wagen auch noch versteuern muss hat man automatisch schon mal 1000 bis 1500€ verbrannt. Der einzige der daran verdient ist Audi und der Finanzminister.

Ok dafür fährt man immer ein neues Auto. Das ist schön und mir bis jetzt auch immer ein paar € Wert gewesen.;) Aber der Zeitaufwand für ist Vermarktung wird immer größer und kostet mitunter mehr Nerven als man denkt. Und ich übergebe nur Autos die ohne Mängel und vor allem auch sauber sind !

Also Termin mit potenziellen Käufer ausmachen. Das Auto außen und innen Penibel Reinigen und hoffen das der Interessent auch kommt was nicht immer der Fall ist in letzter Zeit. (Der Tag ist auf jeden Fall gelaufen) Angenommen der Kunde kommt schaut sich den Wagen an fährt bei strömenden Regen seine Probefahrt um danach zu sagen die Farbe gefällt nicht oder er ist im plötzlich zu teuer und geht. Toll das sehe ich doch vorher das der Wagen Grau ist und xxxx€ kosten soll. Also kann ich den Wagen wieder Reinigen wenn zum Beispiel am nächsten Tag ein neuer Interessent kommt um den Wagen zu besichtigen. Kann den potenziellen Kunden ja kein schmutziges Auto präsentieren. Der dreht an der Haustür um und geht was auch verständlich ist. Würde ich auch machen an seiner Stelle.

Meiner wäre jetzt im Januar frei für den Verkauf, schlechtes Wetter und schmutzige Straßen somit garantiert :( Noch dazu ist es Kalt wenn man Pech hat . Darauf kann ich getrost verzichten habe einfach keine Lust mehr ;) Habe den letzten Wagen schon 6 Jahre gefahren und nichts vermisst. Zumindest nicht bis ich einen Q 3 Probegefahren bin :)

O.K., das haben wir jetzt geklärt.

Bin ja noch lernfähig.

Ich danke für Eure Ausführungen.

Hallo,

 

Habe gerade im September 2012 einen Q3 von einem WA übernommen. Habe bereits im Sept. 2011 alles soweit abgewickelt, konnte aber die Bestellung nicht auslösen da ich beide S-Line Pakete haben wollte, deshalb hat es so lange gedauert. WA hat wirklich sehr gut auf den Q3 aufgepasst und ich würde das sofort wieder machen.

Vorvertrag 2000€ Anzahlung und ca. 19 % Rabatt nach 6 Monaten, 8500 km Laufleistung.

Gruß

Mirko

Themenstarteram 20. November 2012 um 19:22

Hallo,

ich habe mich jetzt doch für einen Neuwagen (Lagerfahrzeug)entschieden.

Am 29.11. hole ich meinen Q3 im Audi-Zentrum ab.

Danke nochmals für Eure Tipps.

Gruß

Miko

Deine Antwort
Ähnliche Themen