ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi Gebrauchtwagenkauf bis ca. 13000€

Audi Gebrauchtwagenkauf bis ca. 13000€

Audi
Themenstarteram 19. Februar 2020 um 0:48

Ich wünsche euch einen guten Tag liebe Mitmenschen,

dies ist mein erster Thread auf diesem Forum, ich glaub es wäre wichtig erst einmal ein bisschen über mich zu wissen:

Ich bin 20 Jahre alt und mein Führerschein ist noch relativ frisch (knapp 2 Jahre, unfallfrei), kenne mich technisch kaum mit Autos aus und fahre einen alten, zerdellten Mazda 3.

Allerdings bin ich nun zu dem Entschluss gekommen mir ein neues Auto zu kaufen. mein Budget beträgt ca. 13000 Euro und ich bin ein totaler Audi Fan. Fahre sehr kurze Strecken, habe nur 4km bis zur meiner Arbeit und gelegentlich an Wochenenden fahre ich um die 100-200km.

Was mir so vorschwebt (Ich hoffe ich werde nicht von euch zerstückelt wegen meinem Halbwissen :)):

https://www.autoscout24.de/.../...52b4-d59a-4799-9811-11744d1917f6?...

https://www.autoscout24.de/.../...519b-1ed3-611d-e053-e250040a3f22?...

https://www.autoscout24.de/.../...1113-e8be-4c2b-a3d4-711469740257?...

Wie Ihr sehen könnts, habe ich mich derzeit total in den A5 verschossen, egal ob 3 oder 5 Türen, allerdings lasse ich mich gerne von einem anderen Modell überzeugen, solange es kein längeres Auto ist. Alternativ gefällt mir aber der Q5 sehr gut. Sollte ein bisschen mehr Leistung besitzen als mein 109ps Mazda^^. Die Versicherungskosten sollten nicht übernatürlich teuer sein, allerdings würde das Auto nicht über mich versichert werden, sondern über Verwandschaft die bereits seit über 20 Jahren Unfallfrei in Deutschland fährt(falls diese Info. für dich überhaupt relevant sein sollte:p:p).

Ich habe nicht vor das Auto eine sehr lange Zeit zu fahren, spätestens bis mitte zwanzig.

Jetzt die Fragen an euch Profis:

Worauf sollte ich beim A5/Q5 achten?

Habt Ihr für mich evtl. bessere Alternativen?

Worauf sollte ich vorallem vor Ort schauen beim Autokauf?

Und was könn ihr mir noch so an Informationen mitgeben? Wie gesagt, ich bin echt ein Laie, was das angeht.

Mit freundlischen Grüßen

klundti

Beste Antwort im Thema

TFSI und DSG könnte für dich teuer werden, ich kenne drei A5 Fahrer, zwei hatten einen Motorschaden und einer Getriebeschaden.

18 weitere Antworten
Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich würde Dir empfehlen, hier im entsprechenden Audi Unterforum nochmal zu fragen. Da gibts auch einen Kaufberatungsthread:

https://www.motor-talk.de/forum/audi-a5-b8-b355.html

Ich persönlich bekomme bei FSI+DSG mittelschwere Kopfschmerzen, kenne mich mit VAG aber nur wenig aus und würde Dich daher an die Profis aus o.g Link verweisen :)

TFSI und DSG könnte für dich teuer werden, ich kenne drei A5 Fahrer, zwei hatten einen Motorschaden und einer Getriebeschaden.

Zunächst einmal solltest du dir bewusst werden, ob du nun ein sportliches Coupe (A5) haben möchtest oder einen SUV (Q5).

Bedenkst du auch die Nebenkosten bei solch einem Auto? Was hast du monatlich für Reparaturen, Verschleißteile, Steuern, Versicherung eingeplant?

den mittleren würd ich irgendwie aus der liste streichen, scheint als wäre das eine bastelbude - außerdem sind die fotos grottig.

Oh je, das sind ja alles welche mit dem berüchtigten Ölfresser Motor. Davon würde ich auf jeden Fall die Finger lassen. Von einer Bastelbude mit Multitronic erst recht!

Ein Tipp nimmt einen Schalter ist billiger ,und wie die anderen sagen Finger weg von den Motoren haben alle das leidige Thema das die abstreifringe am arsch gehn. Daraus entsteht dan ein Motorschaden.Vag Konzern hatt erst 2018-19 wieder neue oder besser gesagt die ursprüngliche vorm der abstreifringe wieder übernommen, das beste zum Schluss vw hatt diese billige und kostengünstige Alternative entwickelten lassen weil es Leute gibt die denken sie wären schlauer was an Langlebigkeit anginge fackt ist vw kaum zum Schluss das die alten abstreifringe Perfeckte funktioniert haben zwar etwas teurer wahren aber die Reklamation dadurch weniger wurde .Ich selber fahre ein a6 allroad 4g 2012 Probleme 1 Steuerketten 2getriebe abgeraucht 3 lenkgetriebe und das zwischen 175tskm 197tskm 3 tdi am besten Finger weg von den Ringen sind nichts mehr Wehrt mag auf Autos bis 2005 nicht zu treffen abet alles danach ist Schrott und Kulanz Null heißt wenn nicht genug Geld verdienen tust Finger weg .

Bei dem angegebenen Fahrprofil und der geplanten Haltedauer von 5 Jahren muss man bei den oben verlinkten Audi-Modellen mit monatlichen Wartungs- und Betriebskosten (inklusive Wertverlust) von mindestens 450-500 € rechnen.

 

Wenn das vom vorhandenen Finanzrahmen ok ist, empfehle auch ich, Detailinfos zu den Audi-Modellen im passenden Audi-Unterforum einzuholen.

 

Erscheinen die Monatskosten für so ein Auto nicht machbar, empfehle ich ein kleineres Fahrzeug (z.B. Audi A1 oder A3) in die engere Auswahl zu nehmen.

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 19:49

Zitat:

@Chaoz_Mezziah schrieb am 19. Februar 2020 um 07:38:08 Uhr:

Ich würde Dir empfehlen, hier im entsprechenden Audi Unterforum nochmal zu fragen. Da gibts auch einen Kaufberatungsthread:

https://www.motor-talk.de/forum/audi-a5-b8-b355.html

Ich persönlich bekomme bei FSI+DSG mittelschwere Kopfschmerzen, kenne mich mit VAG aber nur wenig aus und würde Dich daher an die Profis aus o.g Link verweisen :)

Vielen Dank für den Link, werde ich mir den aufjedenfall mal anschauen :)

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 19:50

Zitat:

@CBR-333 schrieb am 19. Februar 2020 um 07:53:56 Uhr:

TFSI und DSG könnte für dich teuer werden, ich kenne drei A5 Fahrer, zwei hatten einen Motorschaden und einer Getriebeschaden.

Gibt es denn eine Alternative zu dem Motor oder gibt es nur diese Versionen des Audi A5?

Danke für die Antwort!

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 19:59

Zitat:

@friesek schrieb am 19. Februar 2020 um 08:01:20 Uhr:

Zunächst einmal solltest du dir bewusst werden, ob du nun ein sportliches Coupe (A5) haben möchtest oder einen SUV (Q5).

Bedenkst du auch die Nebenkosten bei solch einem Auto? Was hast du monatlich für Reparaturen, Verschleißteile, Steuern, Versicherung eingeplant?

Ich möchte aufjedenfall sportliches Coupe, vom Aussehen hat mir halt der A5 sehr zugesagt, aber aufjedenfall sowas in der Art, der Audi A1 oder A3 gefallen mir vom Aussehen garnicht... Der Wertverlust ist mir relativ^^ Was sagst du denn müsste ich ungefähr einplanen? Derzeit zahle ich für meinen Mazda 3, 320 Euro Jährlich an Versicherung und 120 Euro Steuer, bisher ist keine "große" Reparatur angefallen in den letzten 10 Jahren. Wenn dann nur verschleißteile ausgetauscht wie Bremsbeläge etc.

Danke für die schnelle Antwort!

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 20:00

Zitat:

@euro5diesel schrieb am 19. Februar 2020 um 09:08:44 Uhr:

den mittleren würd ich irgendwie aus der liste streichen, scheint als wäre das eine bastelbude - außerdem sind die fotos grottig.

Wäre glaube ich besser wenn bedenkt dass da bereits so viel rumgeschraubt wurde ^^ Dankeschön!

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 20:01

Zitat:

@Lattementa schrieb am 19. Februar 2020 um 10:09:57 Uhr:

Oh je, das sind ja alles welche mit dem berüchtigten Ölfresser Motor. Davon würde ich auf jeden Fall die Finger lassen. Von einer Bastelbude mit Multitronic erst recht!

Was ist denn ein guter Motor bei Audi? Ist evtl. der S5 besser vom Motor? Und soll ich allgemein die Finger von Multitronic lassen?

Danke für die Antwort :)

Themenstarteram 19. Februar 2020 um 20:04

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 19. Februar 2020 um 13:14:41 Uhr:

Bei dem angegebenen Fahrprofil und der geplanten Haltedauer von 5 Jahren muss man bei den oben verlinkten Audi-Modellen mit monatlichen Wartungs- und Betriebskosten (inklusive Wertverlust) von mindestens 450-500 € rechnen.

Wenn das vom vorhandenen Finanzrahmen ok ist, empfehle auch ich, Detailinfos zu den Audi-Modellen im passenden Audi-Unterforum einzuholen.

Erscheinen die Monatskosten für so ein Auto nicht machbar, empfehle ich ein kleineres Fahrzeug (z.B. Audi A1 oder A3) in die engere Auswahl zu nehmen.

Blöde Frage, aber wie viel hast du denn für den Wertverlust einzeln miteinberechnet? Grundsätzlich wäre das noch machbar allerdings wäre günstiger natürlich auch super :D

Leider sagen mir die Modelle A1 und A3 so garnicht zu :( Ich wünschte es wäre so :D

Trotzdem vielen Dank für deine hilfreiche Antwort :)

Zitat:

@klundti schrieb am 19. Februar 2020 um 20:01:55 Uhr:

Zitat:

@Lattementa schrieb am 19. Februar 2020 um 10:09:57 Uhr:

Oh je, das sind ja alles welche mit dem berüchtigten Ölfresser Motor. Davon würde ich auf jeden Fall die Finger lassen. Von einer Bastelbude mit Multitronic erst recht!

Was ist denn ein guter Motor bei Audi? Ist evtl. der S5 besser vom Motor? Und soll ich allgemein die Finger von Multitronic lassen?

Danke für die Antwort :)

Nimm einen Diesel. Der 3.0 ist top. Power ohne Ende und Allrad dazu.

 

Der 3.2 Benziner hat das Problem auch nicht, nur der 1.8 und der 2.0.

 

Multitronic ist nicht per se schlecht. Ganz im Gegenteil. Multitronic ist ein super komfortables Getriebe. Nur halt überhaupt nicht sportlich. Zudem penibel darauf achten dass alle 60tkm das Getriebeöl getauscht wurde. Multitronic gibts auch nicht mit Allrad..

 

So einer wäre was:

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Audi A5 3.2 FSI Coupe Autom. S Line *XENON*PANO*NAVI*

Erstzulassung: 09/2008

 

Kilometer: 120.000 km

Kraftstoffart: Benzin

 

Preis: 9.950 €

 

Oder:

 

Dieses Angebot habe ich bei mobile.de gefunden:

 

https://m.mobile.de/.../details.html?...

 

Audi A5 Coupe 3.0 TDI Aut./Navi/Led/Bi-Xen/el.Sitze

Erstzulassung: 09/2009

Baujahr: 2009

Kilometer: 146.600 km

Kraftstoffart: Diesel

 

Preis: 12.900 €

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Audi Gebrauchtwagenkauf bis ca. 13000€