ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Audi A3 8L 1.9 TDI Startprobleme nur 1. Start Klimacodes 49 u. 51 falsch?

Audi A3 8L 1.9 TDI Startprobleme nur 1. Start Klimacodes 49 u. 51 falsch?

Audi A3 8L
Themenstarteram 15. Februar 2022 um 20:47

Grüße euch alle, (Sorry vorab für den langen Post, aber es lässt sich nicht vermeiden)

ich habe leider nichts Passendes gefunden, die Themen gehen immer um die Temperatur, dass er entweder nicht warm wird oder dass er wieder kalt wird, nachdem dieser warm war etc., darum geht es mir heute aber nicht.

Ich würde gerne von euch allen wissen, was für Werte euch in den Kanälen 49 und 51 gezeigt werden bei aktuellen Witterungsverhältnissen d. h. im 1-stelligen Grad Bereich bzw. sogar im Minus. Es geht also nur um den Zustand KALT, also noch vor dem 1. Start in der Früh oder wann auch immer am Tag der 1. Start ist.

Problem ist das bei mir dauernd andere Werte gezeigt werden, am meisten wird im Kanal 49 trotz 4 Grad Temperatur nur 30 gezeigt und in 51 wird 27 gezeigt. Heute hat Kanal 51 die 8 gezeigt, 49 ist bei 30 gewesen. Bei 4 Grad Außentemperatur sollte doch normal in diesen Kanälen der Wert nah an der Außentemperatur liegen, damit das Motorsteuergerät auch weiß „Hey ich muss mehr einspritzen beim 1. Start, weil es ist kalt“ -> elektronisch geregelter Schock (Choke) oder sehe ich das hier falsch?.

Wer noch den Hintergrund der Frage wissen möchte, gebe ich hier noch eine (leider längere) Erklärung. Ausschließlich beim 1. Start des Tages springt der Motor nicht richtig an, das "nicht richtig" äußert sich aber nicht daran das der Motor nur orgelt aber nicht startet, sondern eher man muss sich das so vorstellen als ob man zu jemanden in der Früh hingeht und weckt und der sich denkt "was willst du von mir" Schwer zu beschreiben, leider kommt das in einem Film auch nicht richtig rüber ich werde es aber noch mal probieren.

Was wurde gemacht:

- alle Glühkerzen neu

- Kraftstofffilter neu

- Vorglührelais neu

- Kraftstoffpumpenrelais neu

- Geber bzw. Temperatursensor neu

- Batterie als Fehlerquelle bereits ausgeschlossen

- Anlasser als Fehlerquelle bereits ausgeschlossen.

Wie gesagt, passiert das ausnahmslos nur beim 1. Start des Tages. Wenn der Motor angesprungen ist und ich diesen in derselben Sekunde wieder ausmache, springt dieser sofort und tadellos an. Das gilt auch sonst für den Rest des Tages, egal ob er auch mal ein paar Stunden steht.

Die Frage nach den Temperaturwerten aus dem Klimabedienteil resultiert daraus das ich mir nur vorstellen kann dass das Steuergerät denkt es ist viel wärmer draußen und deshalb nicht mehr einspritzt oder was auch immer. Das Vorglührelais klickt immer nach ca. 6 Sekunden wenn es unter 5 Grad hat. Die einzige Ausnahme was mir komisch vorkommt ist das meine Vorglühlampe im Tacho immer gleich nach 1Sek ausgeht aber das Relais erst hörbar nach ca 6 Sek schaltet d.h. ich gehe davon aus dass die Vorglühanlage funktioniert aber normal sollte die Lampe länger als 1 Sek leuchten oder nicht?

Lieben Dank an alle für die Mühe.

Ähnliche Themen
28 Antworten

Kanal 49 und 51 zeigen keine tatsächlichen Werte bzw. nach unten ist er auf 30 gedeckelt.

Kanal 49 zeigt einen tatsächlichen Wert und Kanal 51 und wird (vermutlich als Ersatzwert über die Laufzeit des Motors) errechnet.

Einen Choke hatten nur Vergaserfahrzeuge, eine manuell herbeigeführte, künstliche Verengung des Ansaugtrakts um die Geschwindigkeit der Luft zu erhöhen, um mehr Benzin aus der Vergaserdüse mitzureißen.

Bei "neueren" Autos (seit grob 1990), wird das elektronisch geregelt.

Da schon soviel ersetzt wurde und das Problem bei kalten Temperaturen und beim ersten Starten auftritt, werfe ich die Frage in den Raum, ob der Diesel vor dem 1.Start auch richtig vorgeglüht wird?

Hallo,

1.6 Bezin 101 PS, Automatic

ich habe das auch neulich aktiviert. Mir scheint, dass der Kanal 49 (WASSER Temp.) erst ab 30 Grad beginnt. D. h. bei AT von -5 bis +5 derzeit bleibt die Anzeige immer bei 30, bis nach ca. 500 m Fahrsctrecke. Dann steigts bis ca. 92 Grad.

Anders ist die 51 : Motortemp. beginnt bei Motorstart bereits mit 0 Grad, 3 Grad, etc. je nacxh AT. Kommst du in den Motorbereich über 30 Grad, dann steigt auch die Wassertemp. im Kanal 49.

ÜBRIGENS: SUPER Funktion, danke an den Thread!

Themenstarteram 16. Februar 2022 um 8:31

Zitat:

@Fiestaknechter schrieb am 16. Februar 2022 um 08:16:03 Uhr:

Kanal 49 und 51 zeigen keine tatsächlichen Werte bzw. nach unten ist er auf 30 gedeckelt.

Kanal 49 zeigt einen tatsächlichen Wert und Kanal 51 und wird (vermutlich als Ersatzwert über die Laufzeit des Motors) errechnet.

Einen Choke hatten nur Vergaserfahrzeuge, eine manuell herbeigeführte, künstliche Verengung des Ansaugtrakts um die Geschwindigkeit der Luft zu erhöhen, um mehr Benzin aus der Vergaserdüse mitzureißen.

Bei "neueren" Autos (seit grob 1990), wird das elektronisch geregelt.

Da schon soviel ersetzt wurde und das Problem bei kalten Temperaturen und beim ersten Starten auftritt, werfe ich die Frage in den Raum, ob der Diesel vor dem 1.Start auch richtig vorgeglüht wird?

Hmm, Kanal 49 soll die Kühlflüssigkeitstemperatur angeben und 51 die Motortemperatur. Das mag ggf. bei anderen Modellen anders belegt sein, aber 51 ist bei mir zu 100% keine Laufzeitangabe, weil die nämlich bei 90 stoppt und nur in einem Temperaturbereich sich zu bewegen scheint.

Das es ein elektronisch geregelter Schock ist hatte ich ja bereits gesagt, aber dieser kann nicht geregelt werden, wenn die Temperaturwerte falsch übermittelt werden und das Motorsteuergerät davon ausgeht es ist wärmer, so meine Theorie bis jetzt, aber scheinbar ist 30 der niedrigste Wert auch bei anderen.

Vorgeglüht wird immer und mehrmals sogar um sicherzugehen. Zündung bleibt ca. 8 Sek an, außerdem hört man das Vorglührelais deutlich, wenn es geschaltet hat.

Dann google mal.. zum einen nach dem Kanal 51 und nach dem Motortemperatursensor, der seinen Wert nicht aus dem Kühlmittel bezieht ;)

Der Choke kann nicht regeln, weil Dein Auto gar keinen mehr hat!

Ob jetzt eine Temperatur unterhalb für die Elektronik tatsächlich relevant ist oder ob man die 30°C aus Gründen der vereinfachten Darstellung eine Rolle spielt, dass entzieht sich meiner Kenntnis.

Wenn korrekt vorgeglüht wird und auch schon soviel ausgetauscht wurde, bleibt nichts anderes übrig, als den Fehlerspeicher auszulesen und sich mal die Messwertblöcke anzuschauen.

Was vielleicht auch noch denkbar ist, dass der Druck in der Kraftstoffzuleitung nicht gehalten wird.

Probiere das nächste Mal folgendes: Zündung ein, 2s. warten, Zündung aus, Zündung ein, vorglühen und starten.

Zitat:

 

Was vielleicht auch noch denkbar ist, dass der Druck in der Kraftstoffzuleitung nicht gehalten wird.

Probiere das nächste Mal folgendes: Zündung ein, 2s. warten, Zündung aus, Zündung ein, vorglühen und starten.

Ich denke dieses Motor hat wahrscheinlich keine elektrische Vorförderpumpe im Tank

Daher wird dass nichts bringen

Trozdem ist der Tip gut, kannst Du mal schauen ob irgendwo im System durchsichtige Dieseleitungen sind, eventuell kann man erkennen ob sich Luft im System befindet

Noch ein anderer Tip

Ein Kollege von mir hatte ganz genau das gleiche Problem, er hat den Zündanlassschalter gewechselt, danach war alles wieder i.o

Themenstarteram 16. Februar 2022 um 9:08

Wie gesagt es geht mir nicht um den "choke" wie damals, jeder Diesel hat eine Gemischanreicherung wenn es ganz kalt ist, wie du es nennen willst ist egal.

Wenn es der Kraftstoffdruck wäre müsste ich doch dauerhafte Probleme haben und nicht nur beim 1. Start oder nicht?

Ich werd wohl obwohl es neu ist noch mal prüfen ob die Stecker der Glühkerzen in Ordnung sind und wirklich Strom ankommt. Weil wie gesagt meine Vorglühllampe geht gleich wieder aus, aber das Relais klickt richtig, erst nach 6 sek

Themenstarteram 16. Februar 2022 um 9:10

Zitat:

@bindpe82 schrieb am 16. Februar 2022 um 09:04:24 Uhr:

Zitat:

 

Was vielleicht auch noch denkbar ist, dass der Druck in der Kraftstoffzuleitung nicht gehalten wird.

Probiere das nächste Mal folgendes: Zündung ein, 2s. warten, Zündung aus, Zündung ein, vorglühen und starten.

Ich denke dieses Motor hat wahrscheinlich keine elektrische Vorförderpumpe im Tank

Daher wird dass nichts bringen

Trozdem ist der Tip gut, kannst Du mal schauen ob irgendwo im System durchsichtige Dieseleitungen sind, eventuell kann man erkennen ob sich Luft im System befindet

Noch ein anderer Tip

Ein Kollege von mir hatte ganz genau das gleiche Problem, er hat den Zündanlassschalter gewechselt, danach war alles wieder i.o

Hatte er das Problem dauerhaft oder auch nur immer beim 1. Start des Tages? Luft hatte ich auch noch gedacht, Diesel verliere ich zumindest keinen. Keine Flecken oder irgendwo sichtlich was feucht

immer nur beim 1. Start des Tages, wie das genau mit dem Zündanlassschalter zusammenhängen soll, kann ich Dir auch nicht erklähren, das problem war danach weg, kann eventuell sein dass minimal kurz die klemme 15 unterbrochen wird

Themenstarteram 16. Februar 2022 um 9:15

Zündanlassschalter wäre doof wegen den Schlüsseln :-D aber ich hatte tatsächlich manchmal sporadisch Probleme mit der Wegfahrsperre, kam aber schon seit Monaten nicht mehr das Problem. Ich habe immer nur den Schlüssel raus wieder rein und alles war gut. Guter Tipp auf jeden fall, schwer zu prüfen. Außer ich bestelle einen neuen Schalter und probiere es ob es dann passt.

da musst do nochmal schauen, bzw wenn du mir deine fahrgestellnummer per PB gibst kann ich auch schauen

Der schalter lässt sich seperat vom schloss tauschen bin ich der meinung

Hallo

also der Zündanlasschalter lässt sich jedenfalls seperat wechseln, teilenummer kann ich nicht genau bestimmen ist

4A0 905 849B

4B0 905 849 oder

wäre jedenfalls einen Versuch wert

Zitat:

@bindpe82 schrieb am 16. Februar 2022 um 09:04:24 Uhr:

 

Ich denke dieses Motor hat wahrscheinlich keine elektrische Vorförderpumpe im Tank

Daher wird dass nichts bringen

Es soll zumindest wohl 1.9er TDI mit Vorförderpumpe geben...

Zitat:

immer nur beim 1. Start des Tages, wie das genau mit dem Zündanlassschalter zusammenhängen soll, kann ich Dir auch nicht erklähren, das problem war danach weg, kann eventuell sein dass minimal kurz die klemme 15 unterbrochen wird

Ist bei meinem Benziner manchmal auch so. Da wird der Druck in der Kraftstoffleitung nicht gehalten.

Das Auto springt zwar an, geht aber beim Gasgeben aus. Man müsste einige Sekunden warten, bis der Druck vollaufgebaut ist. Wenn ich jedoch die Zündung ein aus ein schalte, dann wird die Vorförderpumpe zweimal angesteuert, der Druck reicht dann aus, um los zu fahren.

Themenstarteram 17. Februar 2022 um 7:34

Ah okay, meiner nimmt sofort Gas an, d.h. wenn ich versuche zu starten und leicht auf dem Gas bleibe nimmt er das auch an. Hat jemand hier noch einen Diesel? Die Frage bezüglich wie lange die Vorglühlampe leuchten sollte im Tacho wenn es unter 5 Grad wäre wichtig.

Glüht er denn auch wirklich vor? Bei meinem kann ich das gut erkennen, ich höre das Relais klicken wenn das Verglühen beendet wird, man merkt es auch dass dann die Innenleuchte minimal heller wird

Wie verhält er sich wenn du zb. vorm Start mehrmals vorglühst, also einfach kurz zündung aus dann wieder an usw... und dann starten?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Audi A3 8L 1.9 TDI Startprobleme nur 1. Start Klimacodes 49 u. 51 falsch?