ForumKTM
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. Auch DAS PROBLEM der Entscheidung

Auch DAS PROBLEM der Entscheidung

Themenstarteram 13. Mai 2008 um 20:42

Servus.

Wie man schon dem Titel entnehmen kann, zögere ich mit einer gewissen Entscheidung wenn es um meine zukünftige Mopette gehen soll....

Da ich mich jetzt schon fast entschieden habe auf zwei Zylinder, auf Grund der Langstreckenbequemlichkeit umzusteigen ist nur noch "eins(?)":

Die Super-Duke wäre ein Komplett, da ich bisher eine 95er Enduro hatte/habe; nun kam dem Händler meines geringsten Mißtrauens, auf Grund meiner Körperlänge, die "Idee" mir die 950er Superenduro anzudrehen....

Meine Problem nun:

Man hört nix von ihr.

Ist sie gut? Ist sie schlecht? Ist sie nur für den Durchschnittsdeutschen, der ja immernoch "nur" ca. 1,80m misst, zu groß? Oder ist sie schlicht zu schwer für eine Enduro? Ist sie auch für die Langstrecke unbequem?

Oder was?????

1000 Fragen.

Aber man hört nix.

Hier im Forum scheint sie keiner zu haben und auf der Straße/abseits dieser hab ich sie auch noch nie gesehen.....

Problem verstanden??

Lasst euch mal bitte aus ;)

Gruß M.

Ähnliche Themen
21 Antworten

Wie du schon gesagt hast: Wirklich viele Erfahrungsberichte gibst wohl nich. Hab in einer MO Zeitschrift aber mal einen Test gelesen: Fazit war so ungefähr: Tolles Vollcross Bike, fantastischer Motor, Fahrwerk und Bremsen natürlich auch gut, allerdings nicht wirklich für die Strasse gedacht.

Wobei die Sitzbank / Tank Kombination doch die gleiche wie auf ner SMR 950 ist ? Da ham schon manche gesagt, dass auch längere Strecken kein Problem seien... Das is alles was ich weiss ;)

 

Grüsse

ich habe mitlerweile diverse test's in zeitungen gelesen die ich beim vorbeigehen während des einkaufens entdeckt habe.. und scheinbar gibt es einfach nichts schlechtes von der maschine zu berichten.. wörter wie fantastisch, wunderbar oder faszinierend sind öfter gefallen... " .. die kraft der maschine scheint einfach unerschöpflich, sie geht einfach in jedem drehzahlbereich brachial nach vorne.. "

wenn ich das geld hätte würd ich ja ncih zögnern :)

wenn man in foren etwas liest über motorräder sind es meist probleme... also ist es nichts schlechtes nichts bzw kaum etwas zu lesen... die fahrer werden auch einfach zuviel mit dem spaß haben beschäftigt sein also sich in einem forum rumzutrieben :D

am 15. Mai 2008 um 21:40

Hi!

Ich habe mich vor einigen Monaten mit dem Fahrer einer 950SE unterhalten. Auf dem Ding waren Metzeler Enduro4 montiert, er fuhr damit täglich zur Arbeit und war wohl auch schon mal länger in Urlaub. Er konnte nur den Verbrauch kritisieren ( waren wohl bei forscher Gangart über 10 Liter... ), ansonsten nach irgendwas um 28000 km nichts dran, auch das bei einigen 950ern sporadisch auftretende Zylinderkopfdichtungsgedöns hatte die nicht. Es gibt wohl auch (schon) einen Systemträger für Koffer oder der von der ADV passt irgendwie dran.

Ich bin auch schon seit längerem am Überlegen ob ich nicht eine SE kaufen soll, wäre mir mit ( hoffentlich mal bald legalen ) 17er Sumos lieber als eine "echte" 950/990 SM.

greets,

Klaus

Themenstarteram 16. Mai 2008 um 19:48

Servus Jungs.

Danke mal für die Antworten.

Das was mich jetzt kurz Zweifeln lässt ist der erwähnte Verbrauch von 10l.

Bei einem 14l Tank ist das wohl eine lästige Tankerei oder täusche ich mich.

Wenn man jetzt zum "Vergleich" die Superduke ranzieht.... 17l Tank... reicht doch eine Ecke weiter.

Na ich quäle mich echt noch mit der Entscheidung, aber eine KTM ist´s und bleibt´s ;)

wie wärs wenn du das ding einfach mal ein tag probefährst, wirst ja sehn wie weit du damit kommst ? und 10 liter find ich bischen arg hochgegriffen oder ncih?

Themenstarteram 17. Mai 2008 um 9:47

Hi.

Na Kaschilein da haste wohl Recht. Kommt mir auch hoch vor.

Ich werd das "Ding" wohl mal reiten und schauen wieviel Liter ich durchbring ;)

am 18. Mai 2008 um 18:12

Zitat:

Original geschrieben von kaschilein

und 10 liter find ich bischen arg hochgegriffen oder ncih?

Hi!

Öh, die "alte" Superduke die ich letztes Jahr für 3 Tage hatte lässt bei meiner Fahrweise locker um die 10-12 Liter durchlaufen... bietet aber dafür auch ne menge Spass... ;)

Greets,

Klaus

Themenstarteram 18. Mai 2008 um 19:54

Na ich werde versuchen für nächsten Freitag eine zu bekommen, da dürfte ich dann 2 Std. hobeln und dann werde ich berichten, ob ich tanken musste oder nicht oder wie auch immer ;)

am 16. Juni 2008 um 14:41

Hi , allerseits

stand vor dem gleichen Problem,

habe mich im März für die 950 SE entschieden, bis jetzt nicht bereut,

mein Gedanke war folgender, die 950/990 ADV u. 950/990 SM sind beide optimiert

für ihren Einsatzzweck, aber für Endurozwecke nicht zu gebrauchen , leichtes Gelände

bei der ADV noch möglich, der Vorteil der 950SE , sie ist für den Enduro Einsatz optimiert,

natürlich nicht so leicht und wendig wie eine LC4, aber dennoch ein Sportgerät , für den

ambitionierten Hobbyfahrer genügend ohne das er jemals die Grenzen dieser Maschine

ausnutzen könnte,

meine Überlegung, für Touren bekommt sie einen größeren Tank (19l) hier im Internet schon angeboten,

sowie ein Trägersystem mit Alukoffern, läßt sich alles in kurzer Zeit montieren.

für den Alltag die Straße , werden sumo - Räder montiert,

natürlich habe ich ich nicht eine SM... oder Adv...... aber es läßt sich mit dem Umbau jeweils sehr gut

Touren oder auch Straße fahren ohne den Anspruch auf ein optimales Fahrgerät zu haben.

hoffe ich konnte weiterhelfen

 

am 16. Juni 2008 um 17:49

Das mit den 10 Litern ist wirklich unglaubwürdig :eek:

Ich hab ne 950SM mit Akra-Komplettanlage etc. und wenn ich bei der richtig am Gas hänge, kommt sie so auf die 8,0 - 8,5 Liter Verbrauch. Aber da muss man dann schon permanent am Gas reißen, sprich immer im oberen Drehzahlbereich!

Möcht jetzt keine Schleichwerbung machen, aber Versuch es mal in dem Froum www.ktmforum.eu hier, da bekommst mehr als genügend Informationen über die 950er.

Themenstarteram 23. Juni 2008 um 19:13

Servus.

@wattewillz:

Das mit den Sumo Räder versteh ich nicht ganz....

Wenn ich soetwas wie die SE fahren will geh ich davon aus, das ich von zuhause, aus dem Alltag raus, durch die Stadt losdüse und dann evtl. über ein verlängertes We auch mal Wege benutzen will die eben nicht asphaltiert sind.... verstehst du?

Also nicht noch ewig rummontieren bevor´s los geht.

Aber gut...

Kannst mal ein Bild von deiner Senden oder haste den 19l Tank noch nicht drauf und die Koffer...

Wie weit kommst du mit dem Standardtank? (um das mal ehrlich und endgültig zu klären ;) )

Na ich hab das ganze auf den nächsten Sommer verschoben..... aber die Gedanken, nach dem "Welche nu oder zwei?" reißen nicht ab :D

am 25. Juni 2008 um 14:42

Hi,

@smithw666

Recht haste, wenn das dein einziger Einsatzzweck ist,

aber dann versteh ich nicht was du mit Langstrecke meinst ,

Da mein Gerät eben nicht die meiste Zeit in der Garage stehen soll und

nun mal die Straße hier vorherrscht, ist entsprechende Bereifung sinnvoll,

in der Kiesgrube (bei uns nur geduldet) brauche ich Stollenreifen,

auch dann wenn es mal zu einer richtigen Enduro tour gehen soll,

der Montageaufwand hält sich in Grenzen z.B. Hinterrad 15min,

für den Schotterweg reichen dir auch die Enduro 4 von Metzeler,

das hatte ich auch überlegt, aber diese sind für das Gelände nicht zu

gebrauchen, also dann richtig Gelände/ Stollen .... Straße / SM ,

jeder halt so wie er möchte,

was den Verbrauch angeht meine verbraucht ca. 6,5 bis 7,5 l auf der Straße je nach fahrweise,

allerdings wegen der Stollen M+S nur bis 160km/h, nach ca 150 bis 170 km leuchtet die Reserve auf

dann so KTM noch mindestens 30km, habe es mal bis 196km ausgereizt.

Koffersystem kannst du bei KTM Sommer oder auch Touratech im Katalog finden,

den link zu dem 19l Tank, habe ich leider nicht mehr gefunden, jedoch plant Touratech

auch einen größeren Tank rauszubringen,

noch was zur Sitzhöhe, ist schon krass, bin 187cm meine Füße reichen soeben mit ganzer Sohle

auf den Untergrund, reicht eigentlich, aber beim rangieren im Stand oder Gelände einen Tick zu wenig,

allerdings laut KTM Sommer sind 4cm nach unten drin ohne das Fahrwerk zu ändern, einfach

Federbein runterschrauben, solange du fährst ist's eigentlich egal.

 

am 25. Juni 2008 um 15:32

Zitat:

Original geschrieben von wattewillz

...4cm nach unten drin ohne das Fahrwerk zu ändern, einfach

Federbein runterschrauben,

Hi!

... Du widersprichst Dir hier selbst...

Greets,

Klaus

Themenstarteram 25. Juni 2008 um 22:07

Servus.

Das waren mal richtige Antworten, wie ich sie von Anfang an wollte.

Danke :D

Das mit der Sitzhöhe ist weniger das Problem; messe ca. 194cm ;)

Ich werde mir, wenn ich mich für die SE entscheide, wohl auch die Sache mit den zwei verschiedenen Reifentypen durch den Kopf gehen lassen.

Aber wäre echt mal interessant wie die SE mit Sumoreifen aussieht... ;)

Danke nochmal und Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. KTM
  5. Auch DAS PROBLEM der Entscheidung