ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego allrad -Längsperre/Gelände-schaltstellung

Atego allrad -Längsperre/Gelände-schaltstellung

Themenstarteram 27. Januar 2008 um 20:20

Hallo zusammen,

ich habe fragen zur Längssperre/Quersperre bzw. Geände-Schltstellung

(Atego 926 AFE mit Feuerwehraufbau LF 10/6 Gew. 11 to)

ab wann kann bzw. wann muß ich sie einschalten?

Der Verkäufer des Aufbauhersteller hat uns den Tipp gegeben bei Regen bzw.Glätte(auch bei nur teilweise)mit Längssperre zu fahren,da der Atego ohne Längssperre ein Antriebsverhältnis von ca. 30%vorne bzw. 70 %hinten hat und mit bei 50%:50% liegt ist das richtig?

Gibt es evtl. zu dem Thema eine interessante Internetseite ?

Danke

Mfg

Feuerwehr-Freak

Ähnliche Themen
17 Antworten

Warum hab ihr nicht bei Hersteller nach gefragt? Rüdiger würd es wissen.

Themenstarteram 27. Januar 2008 um 21:27

Warum???

Weil ich es hier ersteinmal versuchen will bei den Experten(Berufskraftfahrer usw.), bevor ich es beim Hersteller versuche.Vermutlich wird der Hersteller auch nur auf die Bedienungsanleitung hinweißen.

Danke

Sperren brauchst du ja eigentlich nur wenn du nicht mehr vorwärts kommst. Mit den 11 Tonnen Gewicht dürfte Traktion bei Regen noch kein Problem sein. Die Sperren brauchst du also nur bei Schnee, Eis, oder Gelände würde ich jetzt mal sagen. Hier gibts aber sicher auch ein paar die Allradfahrzeuge fahren und dir da weiter helfen können.

Bernie,

warum soll ich das wissen???

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von bernie1078

Warum hab ihr nicht bei Hersteller nach gefragt? Rüdiger würd es wissen.

hey,

also wenn du auf schnee, eis fährst schalt blos den allrad ein, und die längssperren rein, weil wenn du pech hast lässt er sich mit quersperren nicht mehr lenken *lach*

und bei normalen straßenverhältnissen brauchst du keinen allrad da reicht 1 getriebene achse....

wenn du ins gelände fährst und es is trocken brauchst es normal auch nicht, blos wenn das asr zuschaltet mach alrad rein und ggf längssperre das das fahrzeug lenkbar bleibt und dann musst du eigentlich ohne probleme durchkommen, wenn der morast größer wird quersperre auch noch rein und dann hoffen das es reicht (VORSICHT fahrzeug nur noch schwer lenkbar)

Du weist viel. Dachte an eine möglichkeit aber wie gesagt dachte ich. Mist! Was meinst du? Kann das mit dem aufbau zusammenhängen und den geländerädern für einen besserern grib?

Huch der Matze hats raus bzw drauf...

es is feuerwehr, die müssen überall hinkommen ....

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

es is feuerwehr, die müssen überall hinkommen ....

ja das dachte ich mir auch schon wegen den aufbau und den hohen schwerpunkt....

Hat der Atego einen permanenten oder zuschaltbaren Allradantrieb?

also so weit ich weis passt das mit den 30 und 70 %

(wird so bei den grossen gebaut, daraus denk ich mir bei den kleinen auch)

ich würd wenn die sperren nur einschalten wenn du nicht mehr weiter kommst. bzw wenn du gleich ins gelände oder so fahren willst und nicht drinnen hängen bleiben willst.

aber auf der strasse bei nässe brauchst du sicher keine sperren rein machen!!! dazu hast du abs und asr an bord. die regeln das das du weiter kommst so gut wie es ohne sperren geht.

noch was wenn allrad permanent ist hat man einen ausgleich im verteilergetriebe, bei zuschaltbarem hat man keine sperre, weil unnötig.

und noch was, wurde auch schon geschrieben, mit sperren fährt der lkw sehr schlecht um die kurven und nur bei nässe hast du ganz schön druck im antriebsstrang, was sicher nicht unbedingt im sinne des erfinders ist.

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Sperren brauchst du ja eigentlich nur wenn du nicht mehr vorwärts kommst. Mit den 11 Tonnen Gewicht dürfte Traktion bei Regen noch kein Problem sein. Die Sperren brauchst du also nur bei Schnee, Eis, oder Gelände würde ich jetzt mal sagen. Hier gibts aber sicher auch ein paar die Allradfahrzeuge fahren und dir da weiter helfen können.

Zu 100 % korrekt!

bei extremer glätte auf jeden fall längsdiff sperren, verspannungen sind ja da nicht und wenn doch ist das längs vernachlässigend!

ich mach das immer so denn man kann nicht nur die antriebskräfte auf 2 räder verteilen sondern auch die motorbremskräfte!

wenn es ganz hart quersperren!nur auf losem untergrund!das ist dann echter 4x4

lenken kann man da schon noch nur der wendekreis wird riesig!

aber mal ehrlich ich hab selten situationen erlebt das noch viel bringt!(ok kommt auch viel aufn untergrund an!)

Zitat:

wenn du ins gelände fährst und es is trocken brauchst es normal auch nicht, blos wenn das asr zuschaltet mach alrad rein und ggf längssperre

matze, wenn ein rad durchdreht kanns schon zu spät sein!längsperre immer rein wenns

irgendwie schwierig aussieht!ich teste auch gern mal wie weit ich mit heckantrieb komme aber wie gesagt wenn mehrere tonnen gewicht erstmal stehen bewegt man sie nicht mehr so einfach->gleich allrad rein!

der atego hat ohne eingelegte sperre permanent allrad!wenn ein rad von den 4 in der luft hängen würde, dreht sich das!

klar weil die differentale immer die kraft zum leichtesten rad lenken!

wenn man nun die längssperre reinmacht dreht sich auf der vorderachse und und auf der hinterachse eins!

habt ihr den hinter- und vorderachsquersperre?

achso hier noch di netzadressen:(geht zwar mehr um pkws aber ist ja viel gleich)

http://www.arstechnica.de/auto/differential/faq_allrad.html

http://www.arstechnica.de/auto/differential/faq_sperre.html

becks, wenns im sommer 5 wochen nich geregnet hat brauchste keinen allrad, da passts so ....

oder im winter wenns richtig gefroren ist .....

 

ich fahr doch mit meim actros auch über äcker wenn ich teilweise rüben aufm acker lade, bevor ich reinfahre differenzialsperre rein, 3gang klein und dann gehts durch den acker durch, blos nicht anhalten immer rollen bzw fahren ....

Zitat:

Original geschrieben von Matze1390

becks, wenns im sommer 5 wochen nich geregnet hat brauchste keinen allrad, da passts so ....

oder im winter wenns richtig gefroren ist .....

 

ich fahr doch mit meim actros auch über äcker wenn ich teilweise rüben aufm acker lade, bevor ich reinfahre differenzialsperre rein, 3gang klein und dann gehts durch den acker durch, blos nicht anhalten immer rollen bzw fahren ....

ist doch egal obs geregnet hat oder nicht, in sand oder weichem boden kann man sich immer festfahren!!!und erstrecht wenn bodenunebenheiten sind!

Zitat:

wenn du ins gelände fährst und es is trocken brauchst es normal auch nicht, blos wenn das asr zuschaltet mach alrad rein und ggf längssperre

du schreibst doch auch das du VOR dem fahren auf den acker das längsdiff sperrst!!immer vorher sperren, wenn das asr regelt hast du ja schon kaum noch traktion!das musst du vermeiden!wie du schon schreibst immer vortrieb sichern..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Atego allrad -Längsperre/Gelände-schaltstellung