ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Assistenzsysteme der MT09 und MT10 Frage zu Technik

Assistenzsysteme der MT09 und MT10 Frage zu Technik

Themenstarteram 15. April 2019 um 10:44

Moin,

ich habe mir schon einen Wolf gegoogelt, aber ich finde nirgends eine Auflistung, was die 09 und die 10 genau für Asistenzsysteme haben. Klar Abs, aber was für eins genau? Bei Ducati steht alles haarklein auf der Seite, Kurvenabs, Überschlagssensor und WheelySensor usw.

Ich bin Wiedereinsteiger und nehme grad RückkehrerFahrstunden. Hab die MT07 gefahren und morgen die MT09. Bin mir unsicher welches Motorrad ich mir kaufen werden und bin noch voll in der InfoPhase. Was ich weiß:

Kein Gebrauc htes, viele elektronische Helfer, keine Rennstrecke. Also die SPversion brauche ich ganz sicher nicht.

Von der MT10 schwärmen alle so...ich fand die 07 aber auch ok, nur habe ich sehr oft gelesen, dass bei der 07er die Gefahr von Überschläge bei Vollbremsungen besteht....Daher lieber mehr Geld und sichere Systeme.

Hat jemand Tips bzw. Infos, oder den Link zu Yamaha für mich, ich bin ja offensichtich zu blöd....

Wünsch Euch eine schöne Woche,

VG aus HH

Beste Antwort im Thema

Dass Du nach längerer Abstinenz eine Fahrschule aufgesucht hast, ist schon mal ein guter Ansatz. Mir geht es allerdings wie AMenge, der Aussage Deines Fahrlehrers in Bezug auf eine Gefahrenbremsung kann ich nicht recht folgen.

Bei der BMW K1300GT konnte man sowohl voll in die Eisen, als auch mal im zweiten Gang die Drosselklappen waagerecht stellen. Die sonst unweigerlichen Folgen, ein Überschlag bzw ein wheelie regelten die Assistenzsysteme weg.

Bei der ZZR 1100 (kein ABS) habe ich es auch geschafft, im Training das Hinterrad einen halben Meter anzuheben, ich habe es auch bemerkt, weil zuvor die Blickführung trainiert wird. Der Horizont verändert sich recht plötzlich, oder eben das Motorrad, wenn man den Horizont im Auge behält.

Bei einer Urlaubstour am Lago d’Idro musste ich eine Notbremsung einleiten, weil mir jemand die Vorfahrt nahm.

Dabei lenkte ich meine 92er Honda Africa Twin, die hat keine Assistenzsysteme, dafür ein Gewicht von 240 Kilogramm plus etwa 20 Kilo Gepäck und meine Wenigkeit, da reden wir dann von einer Gesamtmasse von etwa 370 Kilo.

Wie mir mein Freund Jörg mitteilte, ist die Fuhre hinten um rund 30 cm abgehoben. Es ist unglaublich, welche Kräfte ein 90mm breiter Heidenau K60 Stollenreifen auf die Straße überträgt.

Ich habe noch rechtzeitig ein wenig aufgemacht, kam auch gut zum Stehen. Das wird trainiert.

Schau mal hier rein: https://youtu.be/vUZUJTWMNmE

(Geh direkt auf 2:50, der Rest ist uninteressant, das Video ist auch nicht gelistet.)

Den Ansatz, fehlendes fahrerisches Vermögen durch die Wahl des Motorrades auszugleichen halte ich für weniger zielführend, als in der Tat die Trainings. Und das aus eigener Erfahrung trotz ständiger Fahrpraxis.

Kleine Story dazu:

Ich war mit dem über 300 Kilo schweren Reisetourer BMWK1100LT beim Training des ADAC in Leonberg. Ist 5 Jahre her. Da war ein ü60er mit einer Honda Paneuropean. Was der mit dem 325 Kilo schweren Brocken anstellte, war wirklich bemerkenswert.

Slalom, Notbremsung, Ausweichmanöver und in der Kreisbahn, in der man seine Schräglage selbst einschätzen muss um dann von den Mitschülern die ernüchternde Wahrheit zu erfahren, wie es wirklich war, passte kaum noch ein Blatt Papier zwischen die Fahrbahn und den linken Koffer der Pan.

Wir haben uns unterhalten. Für mich war klar: Alter Hase, der hats im Blut.

Pustekuchen. Der hatte vor zwei Jahren mit 60 den Motorradführerschein gemacht.

„Und woher kannst Du so fahren?“ war meine verblüffte Frage.

„Weil ich jedes Training mitgemacht habe, das ich nur bekommen konnte“

Ich weiß nicht mehr genau, wieviele es waren. Jedenfalls in den zwei Jahren mehr als 10. Das Ergebnis war sehenswert.

Vielleicht kommst Du noch am 28. zu dem Ergebnis, gleich das nächste Training zu buchen.

Die Instruktoren sind Motorrad-Profis. Ob Dein Fahrlehrer einer ist…

…Zweifel sind zumindest nicht ganz unberechtigt.

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Endlich mal wer aus Hamburg.

Wie oft machst du denn Vollbremsungen? Finde die Info etwas, naja.

Wenn man will bekommt man sicher jedes Möpp zum Überschlagen. o.O

Was soll denn ein System gegen Überschlag tun? Die Bremse wieder lösen? Auch nicht so die beste Idee, oder?

Gruß

Aus Hamburg

Hast du vor deiner antwort drüber nachgedacht was du schreibst?

Das ABS ist dazu da, den fahrer in einer Notsituation zu schützen. Nicht ihn in die nächste zu katapultieren...!

@ts fahr probe! Mach ne vollbremsung! Bin mir sicher, bei yamaha machst du keinen überschlag. Die Systeme erkennen ein hinterrad was gerade abhebt. Bei meiner honda ist das "idiotensicher". Anker werfen und stehn. Probier es aus. Frag den Händler bzw den Mechaniker des Händlers.

Hast du auch nachgedacht?

Ein ABS schützt vor blockierendem Rad. Nicht vor Überschlag.

Mag sein, dass beides einher geht, aber es regelt auf blockierendes Rad.

Und einen Überschlag bekomme ich auch mit drehendem Rad hin.

Aber erklär mir gerne, wie das Anti-Überschlag-System vor dem Überschlag schützt? Ich weiß ja auch nicht alles.

Ich habe bereits eine version geschrieben. Einfach nochmal versuchen zu lesen. Die Hersteller kombinieren das ABS in der regel mit zusätzlichen Sensoren. Alles kein hexenwerk!

Dann ist ja alles geklärt.

Nix geklärt ;) - die MT's haben ABS, aber keinen Überschlagschutz. Ebenso kein Kurven- bzw. schräglagenabhängig regelndes ABS. Wheely-Kontrolle ebenso Fehlanzeige. Was die 09er MT's aber hat, je nach Baujahr ein- oder zweistufig einstellbare Traktionskontrolle (wenn Du Deaktivierung mitzählst, dann darfst Du noch jeweils eine Stufe dazuzählen ;)). Des Weiteren ein über einen Wahlschalter am Lenker einstellbares Motormapping (B-, S- u. A-Modus). Darüber lässt sich das Ansprechverhalten des Motors ganz gut auf die eigenen Bedürfnisse einstellen.

B-Modus reduziert die Leistung um ca. 10 PS (nett bei Regen, im Stadtverkehr oder einfach zum Bummeln), S-Modus ist der Standard-Modus und A-Modus sorgt für sehr direktes und giftigers Ansprechverhalten.

Wie bei anderen Motorrädern die eine entsprechend gute Bremse haben, kann man auch mit der MT durchaus einen Stoppie hin bekommen. Bei entsprechendem Fahrbahn-Reibwert und somit Griffigkeit vorausgesetzt, ist ein Überschlag nach vorne durchaus machbar, wenn auch eher in der letzten Phase vor dem Stillstand. Vorher regelt das aber das ABS weg. Hat dann aber tatsächlich auch mit der Betätigung der Bremsen (vorne/hinten) etwas zu tun. Hinterbremse sollte wie bei jedem Motorrad bei einer Vollbremsung immer mit betätigt werden. Am besten, wegen der dynamischen Lastverschiebung beim Bremsen eine Ticken vor der Vorderradbremse zum Einsatz gebracht, ist der Optimalfall.

Es spielen aber auch noch andere Faktoren eine Rolle, u.a. auch die Blickführung während der Vollbremsung. Direkt vor's Vorderrad bei einer Vollbremsung zu schauen erhöht die Stoppie- bzw. Überschlaggefahr ein wenig.

Lass Dich mal nicht kirre machen. Die Bremsen der MT09 sind kein Teufelszeug und funktionieren ganz ordentlich ohne tückisch zu sein. Ist wie bei jedem anderen Motorrad auch, Voll- bzw. Notbremsungen sollte man halt ab und zu üben und sorgt eigentlich erst für eine gewissen Sicherheit bei diesen. Die Hardware des Motorrades ist eben nur eine der für eine gute Voll- bzw. Notbremsung.

Grundausstattung der MT09er Reihe ist für ein Motorrad der Preisklasse auch passend und eher nicht unter dem Klassenstandard. Mir fehlt nur ab und an ein Tempomat ;) (gibt's inzwischen aber bei der Tracer GT, die ja auch zur Familie der MT09er-Reihe gehört).

MT10, da kann ich nicht aus Erfahrung sprechen. Die wäre mir aber auch glatt zu durstig (8-10 Liter soll die wohl gerne nehmen) und die Leistung von 160 PS ist mir too much. Der Drilling der MT09 ist ein echt feiner Motor. Motorleistung (115 PS) plus das recht hohe Drehmoment, taugen für eigentlich alle Konstellationen.

Da Du, wenn ich Dich richtig verstanden habe, den Link zur Yamaha-website nicht finden kannst:

Yamaha-Motor Europe

Viel Spaß beim "Stöbern". Und wenn Dir das nicht reicht, kann ich Dir auch noch via PN ein spezifisches MT09-Forum mitteilen.

Verlass dich nicht so sehr auf Elektronik da die ohnehin nur (wenn überhaupt) mach was ihr einprogrammiert wurde. Der Fahrer ist die eigentliche "Steuereinheit" und muß mit viel Übung perfektioniert werden, vielleicht mal ein Fahrsicherheitstraining ist deutlich effektiver als jeder Assistent der ohnehin nur assistiert. Die fehler macht der Fahrer und wenn ich mich nur auf Elektronik verlasse lerne ich das Fahren nie!

Grüße

am 16. April 2019 um 9:43

Was ist denn bei 2:50?

Von Überschlag höre ich da nichts.

Themenstarteram 16. April 2019 um 10:56

Also Jungs, vielen Dank.Kurze Erkärung von mir.

Vor 20 Jahren Füherschein gemacht und nach der Fahrschule nur ca. 300km gefahren. Jetzt will ich wieder anfagen, wobei das wieder wohl überflüssig ist...

Ich kann 6k für ne MT07, 9k für ne 09 und 13k für eine MT10 ausgeben. Ganz ergal.

Freunde von mir, sind beim Bremsen verunglückt, daher ist mir Bremsen (lernen) extrem wichtig, schnell fahren kann ich allein. Ich hatte jetzt meine Fahrstunde auf der 07 und habe auf eigenen Wunsch nur Bremsen geübt. Heute fahre ich die 09 in der Fahrstunde.

Es ist ja so,dass ich ilm Jahr sicher nicht mehr als 3000-5000 km fahre allein aus Zeitgründen. Daher bekomme ich natürlcih auch weniger Fahrpraxis. Weltmeister oder Stuntfahrer wird man damit wohl nicht.

Daher habe ich mir überlegt, dass ich ein Motorrad mit möglichst vielen Helferlein kaufe, die meine Defizite ausgleichen können. Und damit meine ich nicht, dass ich mich mit scheissegal darauf verlassen will. Ich werde schon üben, die Kontrolle bzw das Moped zu beherrschen. Aber ich werde immer schlechter sein, als einer von Euch.

Bei der MT07 steht oft, dass man bei einer Vollbremsung gern mal einen Überschlag hinlegt. So....wenn ich jetzt auf der Autobahn 140 fahre und so ein Vollpfosten rausfährt und ich mit 140 dann vor Schrecvk mit allem was geht die Bremse ziehe, dann muss das Abs mich halt nach vorn nicht absteigen lassen. Ok, ihr löst iim richtigen Moment die Bremse und steigt nciht ab, aber ich habe keine Übung dafür. Daher wollte ich viel Technik.

Für die 07 spricht,billig egal wenn sie auf der Seite liegt

Für die 10 spricht, ich kaufe nicht nächstes Jahr was neues und fahr die 10 Jahre (wenn Sie nicht liegt)

Bei der Ducati Hypermotorrad ist die Elektronik genial. Von Kurvenabs, Überschlagschutz und Wheeliecontrol....genial. Aber ist irgendwie eine 07 nur teurer....

Zitat:

@LauraCroftM schrieb am 16. April 2019 um 10:56:02 Uhr:

Bei der MT07 steht oft, dass man bei einer Vollbremsung gern mal einen Überschlag hinlegt. So....wenn ich jetzt auf der Autobahn 140 fahre und so ein Vollpfosten rausfährt und ich mit 140 dann vor Schrecvk mit allem was geht die Bremse ziehe, dann muss das Abs mich halt nach vorn nicht absteigen lassen. Ok, ihr löst iim richtigen Moment die Bremse und steigt nciht ab, aber ich habe keine Übung dafür. Daher wollte ich viel Technik.

Du wirst eher dafür üben müssen, dass du im Notfall auch wirklich stark genug bremst. Selbst in einer akuten Gefahrensituation bremsen viele Fahrer (egal ob Motorrad oder Auto) deutlich zu zaghaft. Von daher halte ich deinen Vorsatz des Übens für goldrichtig. Ich empfehle dafür die Teilnahme an Sicherheitstrainings, da du dort eine professionelle Rückmeldung bekommst, um dich gezielt zu verbessern.

Damit es beim Bremsen überhaupt zu einem Überschlag kommt musst du schon sehr engagiert an der Bremse zu Werke gehen. Von daher sollte die Überschlag-Verhinderung nicht unbedingt erstes Kriterium bei der Wahl des Motorrads sein.

Themenstarteram 16. April 2019 um 11:46

bin am 28. zum Sicherheitstraining angemeldt :-)

Folge dich meinem tip. Knall richtig in due bremse bei der probefahrt... Von mir aus 5x nacheinander, bis du sicher bist, es geht nichts mehr. Dann berichte...

Themenstarteram 17. April 2019 um 7:27

bin gestern die Mt09 gefahren. Beim Bremsen kam das Hinterrad 50cm hoch. Der Fahrlehrer meint ich kann nicht richtig bremsen und muss üben über üben....

Das hab ich mir irgendwie anders vorgestellt....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Assistenzsysteme der MT09 und MT10 Frage zu Technik