ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Arbeitszeit/lenkzeit

Arbeitszeit/lenkzeit

Volvo Trucks FH 2. Generation
Themenstarteram 29. März 2015 um 14:44

Hallo

Hab da mal ne Frage da mein Chef etwas verwirrt alles durcheinander wirft.

Er sagt ich halte meine Pausen nicht ein.

Ich komme zur Arbeit buche 10-15 Minuten arbeiten ein,für die abfahrtskontrolle.

Dann gehe ich in die dispo.warte auf Papiere ind mache nichts außer pause??.(min. 16 min)

Wenn ich dann los fahren kann fahre ich zwischen 3-4 1/2 Std.

Dann 31 min pause und wieder zurück.

Nun sagt er meine Karte wäre des Öfteren überzogen deshalb.

Er meint das ich meine erste 15 min Pause erst nach 1-2 Std. Fahrzeit machen darf, da sie nicht gewertet wird.

Bitte um sachliche Antworten.

Danke

Beste Antwort im Thema
am 29. März 2015 um 15:17

Zitat:

@SabrinaT84 schrieb am 29. März 2015 um 14:44:06 Uhr:

Hallo

Hab da mal ne Frage da mein Chef etwas verwirrt alles durcheinander wirft.

Er sagt ich halte meine Pausen nicht ein.

Ich komme zur Arbeit buche 10-15 Minuten arbeiten ein,für die abfahrtskontrolle.

Dann gehe ich in die dispo.warte auf Papiere ind mache nichts außer pause??.(min. 16 min)

Wenn ich dann los fahren kann fahre ich zwischen 3-4 1/2 Std.

Dann 31 min pause und wieder zurück.

Nun sagt er meine Karte wäre des Öfteren überzogen deshalb.

Er meint das ich meine erste 15 min Pause erst nach 1-2 Std. Fahrzeit machen darf, da sie nicht gewertet wird.

Bitte um sachliche Antworten.

Danke

Arbeitsbeginn, Abfahrtskontrolle, Pause... Das geht nicht. Solange keine Lenkzeit dabei ist wird die erste Pause nicht gezählt. Du brauchst also vorher erst mal mindestens ne Minute Lenkzeit auf deiner Karte, bevor du die ersten 15 Minuten Pause einlegst.

Was dein Chef sagt, daß die erste Pause erst nach 1-2 Stunden Fahrzeit gemacht werden darf ist nicht richtig. Es gibt kein Gesetz, das dies vorschreibt. Du kannst theoretisch 1 Minute fahren, 15 Minuten Pause machen, 4 Std. 29 Min. fahren und 30 Minuten Pause machen.

Nur geht es eben nicht, daß du ohne vorher bereits gefahren zu sein schon die ersten 15 Minuten machst. Solange das Fahrzeug nicht bewegt wurde (Lenkzeit begonnen) gibt es eben auch keine Lenkzeitunterbrechung. ;-)

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
am 29. März 2015 um 15:17

Zitat:

@SabrinaT84 schrieb am 29. März 2015 um 14:44:06 Uhr:

Hallo

Hab da mal ne Frage da mein Chef etwas verwirrt alles durcheinander wirft.

Er sagt ich halte meine Pausen nicht ein.

Ich komme zur Arbeit buche 10-15 Minuten arbeiten ein,für die abfahrtskontrolle.

Dann gehe ich in die dispo.warte auf Papiere ind mache nichts außer pause??.(min. 16 min)

Wenn ich dann los fahren kann fahre ich zwischen 3-4 1/2 Std.

Dann 31 min pause und wieder zurück.

Nun sagt er meine Karte wäre des Öfteren überzogen deshalb.

Er meint das ich meine erste 15 min Pause erst nach 1-2 Std. Fahrzeit machen darf, da sie nicht gewertet wird.

Bitte um sachliche Antworten.

Danke

Arbeitsbeginn, Abfahrtskontrolle, Pause... Das geht nicht. Solange keine Lenkzeit dabei ist wird die erste Pause nicht gezählt. Du brauchst also vorher erst mal mindestens ne Minute Lenkzeit auf deiner Karte, bevor du die ersten 15 Minuten Pause einlegst.

Was dein Chef sagt, daß die erste Pause erst nach 1-2 Stunden Fahrzeit gemacht werden darf ist nicht richtig. Es gibt kein Gesetz, das dies vorschreibt. Du kannst theoretisch 1 Minute fahren, 15 Minuten Pause machen, 4 Std. 29 Min. fahren und 30 Minuten Pause machen.

Nur geht es eben nicht, daß du ohne vorher bereits gefahren zu sein schon die ersten 15 Minuten machst. Solange das Fahrzeug nicht bewegt wurde (Lenkzeit begonnen) gibt es eben auch keine Lenkzeitunterbrechung. ;-)

am 29. März 2015 um 15:20

So ist es

Zitat:

@Ammon83 schrieb am 29. März 2015 um 15:17:14 Uhr:

 

Arbeitsbeginn, Abfahrtskontrolle, Pause... Das geht nicht. Solange keine Lenkzeit dabei ist wird die erste Pause nicht gezählt.

Auf jeden Fall ist es so nicht gedacht. Ich würde aber behaupten, das das funktioniert.

am 29. März 2015 um 15:27

Zitat:

@xl420 schrieb am 29. März 2015 um 15:24:44 Uhr:

Zitat:

@Ammon83 schrieb am 29. März 2015 um 15:17:14 Uhr:

 

Arbeitsbeginn, Abfahrtskontrolle, Pause... Das geht nicht. Solange keine Lenkzeit dabei ist wird die erste Pause nicht gezählt.

Auf jeden Fall ist es so nicht gedacht. Ich würde aber behaupten, das das funktioniert.

Tut es nicht. Sonst könnte ich ja auch meine tägliche Ruhezeit schon anrechnen und sagen "ich hab ja vorher schon mindestens 15 Minuten Pause gemacht, also darf ich jetzt 4h30 fahren und dann 30 Minuten Pause machen". Fakt ist, daß die Fahrt noch nicht angetreten wurde (keine Lenkzeit), also wird auch die Pause nicht als Unterbrechung zur aktuellen Lenkzeit gezählt, da noch keine Lenkzeit vorhanden.

Zitat:

@Ammon83 schrieb am 29. März 2015 um 15:27:29 Uhr:

Sonst könnte ich ja auch meine tägliche Ruhezeit schon anrechnen

Wenn ich morgen früh meine Karte stecke, habe ich erstmal ca. 60 Stunden Pause. Stelle ich dann den Zeitgruppenschalter auf Arbeit, sind die 60 Stunden futsch. Wenn ich dann wieder auf Pause Stelle fängt der Pausenzähler wieder bei Null an. Nach 15 Minuten habe ich meinen ersten Block voll.

Ich habe es noch nicht ausprobiert, aber wie soll es sonst sein?

am 29. März 2015 um 15:44

Dies funktioniert aus Sicht der Arbeitszeit/Schichtzeit (auch hier gibt es Vorschriften hinsichtlich der Pause). Deine Lenkzeit überziehst du damit trotzdem. Wie willst du eine Lenkzeitunterbrechung rechtfertigen, wenn du deine Lenkzeit noch nicht mal begonnen hast?

Hier muß klar zwischen Arbeits-/Schichtzeit und Lenkzeit unterschieden werden!

Ich weiß was du meinst und du hast soweit auch Recht.

Mich würde trotzdem interessieren was mein digitaler Fahrtenschreiber (neuste Generation) dazu sagt. Wenn der das "schluckt" wäre es ja blöd wenn es nicht erlaubt ist.

Wie schon geschrieben, habe es noch nie ausprobiert und bin auf solche Tricksereien auch nicht angewiesen.

am 29. März 2015 um 16:03

Zitat:

@xl420 schrieb am 29. März 2015 um 15:52:55 Uhr:

Mich würde trotzdem interessieren was mein digitaler Fahrtenschreiber (neuste Generation) dazu sagt. Wenn der das "schluckt" wäre es ja blöd wenn es nicht erlaubt ist.

Da ich noch nicht den Fahrtenschreiber der neuesten Generation verwende kann ich dir dies leider nicht beantworten. Mein Fahrtenschreiber (alte Generation) springt aber auf 0, sobald ich die Fahrt antrete, auch wenn ich vorher noch mal 15 Minuten Pause gemacht hab.

Grundsätzlich glaube ich aber trotzdem nicht alles, was der Fahrtenschreiber mir sagt bzw. nicht sagt. Einige der ersten digitalen Fahrtenschreiber waren auch damit zufrieden, wenn man 3x 15 Minuten gemacht hat. Gesetzlich wars aber trotzdem nicht erlaubt. Und bei einer Kontrolle gilt eben immer das selbe: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Auch wenn es ein Fahrtenschreiber so akzeptiert muß es nicht zwangsläufig richtig sein. ;-)

Zitat:

@Ammon83 schrieb am 29. März 2015 um 16:03:24 Uhr:

 

Grundsätzlich glaube ich aber trotzdem nicht alles, was der Fahrtenschreiber mir sagt bzw. nicht sagt. Einige der ersten digitalen Fahrtenschreiber waren auch damit zufrieden, wenn man 3x 15 Minuten gemacht hat. Gesetzlich wars aber trotzdem nicht erlaubt. Und bei einer Kontrolle gilt eben immer das selbe: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Auch wenn es ein Fahrtenschreiber so akzeptiert muß es nicht zwangsläufig richtig sein. ;-)

Das sehe ich alles genau so wie du. Das Problem mit den 3x15Minuten kenne ich auch.

Einfach mal die BAG Hotline anrufen und fragen.

Zitat:

@Ammon83 schrieb am 29. März 2015 um 15:17:14 Uhr:

Arbeitsbeginn, Abfahrtskontrolle, Pause... Das geht nicht. Solange keine Lenkzeit dabei ist wird die erste Pause nicht gezählt.

Schauen wir doch mal in die Verordnung EG 561/06, dort steht:

Zitat:

Artikel 7

Nach einer Lenkdauer von viereinhalb Stunden hat ein Fahrer eine ununterbrochene Fahrtunterbrechung von wenigstens 45 Minuten einzulegen, sofern er keine Ruhezeit einlegt.

Diese Unterbrechung kann durch eine Unterbrechung von mindestens 15 Minuten, gefolgt von einer Unterbrechung von mindestens 30 Minuten, ersetzt werden, die in die Lenkzeit so einzufügen sind, dass die Bestimmungen des Absatzes 1 eingehalten werden.

Ich kann keine Lenkzeit unterbrechen, wenn ich noch keine hatte! Auch der Begriff "einfügen" weist darauf hin, dass die Lenkzeitunterbrechung von 15 Minuten irgendwo innerhalb der Lenkzeit liegen muss und icht vor Beginn der Lenkzeit sein kann. Ich würde mich nicht auf die Angaben des Tacho verlassen. Nur weil der nicht mault, muss es nicht richtig sein (auch, dass Tachos der allerersten Generation noch 3 x 15 Min. akzeptieren, ist falsch).

Es gibt keine Vorschrift, die die Lage der ersten Lenkzeitunterbrechung von 15 Min. (Pause) erst nach einer oder zwei Stunden vorschreibt. Das würde auch dem Ziel widersprechen, dass der Fahrer eine Pause machen muss, wenn er müde ist. (Und wenn er nach 1 Minute müde ist, muss er dann die Lenkzeit unterbrechen dürfen).

Damit liegt @Ammon83 richtig! (Und der Chef von @SabrinaT84 nur zum Teil).

Themenstarteram 30. März 2015 um 23:39

Danke für die vielen Antworten.

Also mein Gerät zeigt es an als wenn es richtig wäre,doch das Programms am pc zum auslesen meckert.

Also um den genauen Ablauf zu nennen.

Ich hole meinen LKW am Parkplatz.stecke die Karte,Buche Ruhezeit nach,dann Arbeitszeit (abfahrtskontrolle)

Fahre ihn unter meine Brücken.

Mache dann meine Pause,da ich auf Papiere warte und nix tue.

Klar weiß das ich auch Bereitschaft drücken sollte,denn ich warte.

Dann fahre ich los.

Nach insgesamt 4 1/2 Std. Dann 30 min pause.

Dann dürfte auch keiner mehr meckern, oder?

Fuschen Ansich brauch ich auch nicht.

am 30. März 2015 um 23:54

Wenn du vor den 15 Minuten Pause schon gefahren bist (unter deine Brücken) dann passt alles. Hiermit wirst du wohl mindestens ne Minute Lenkzeit zusammen bekommen. Dann kannst du schon gleich die erste Pause reindrücken und die zweite mit 30 Minuten dann eben vor Ablauf der 4h 30min.

Also schau nächstes mal einfach auf deinem Fahrtenschreiber, ob der dir schon Lenkzeit anzeigt oder immer noch auf 0:00 steht bevor du deine erste Pause beginnst. Ich weiss, daß man bei den neueren digitalen Fahrtenschreibern es durchaus schafft, die Brücken aufzunehmen ohne Lenkzeit auf der Karte zu haben (sofern die Wege nicht zu weit sind). Die älteren Tachos hauen eben schon gleich nach ein paar Sekunden Fahrt ne volle Minute auf die Karte.

Sollte das Programm von deinem Chef dennoch meckern, dann sollte er vielleicht mal auf ein anderes wechseln. ;-)

am 31. März 2015 um 8:03

Ansonsten mache doch einfach einmal einen Ausdruck der FK am Ende des Tages und scanne ihn wenn du kannst ein und dann einmal hier reinstellen. Den oberen Teil schwärzen.

Dann könnte man wirklich sehen was da los ist.

Und eines noch..... Diese Aussagen "BAG anrufen und fragen" sind nun wirklich nicht hilfreich. Das BAG ist eine Bundesbehörde und kann im Bereich Sozialvorschriften nur Feststellungen über Verstöße machen. Ob dieses dann auch als Verstoß gesehen wird ist Ländersache. Deshalb sollte man wenn solche Info benötigt wird bei der zuständigen Länderstelle (Gewerbeaufsicht, Unfallkassen usw.) anrufen. Die Liste mit den zuständigen Stellen ist aber auf der HP vom BAG hinterlegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen