ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Aprilia sr50 lc startprobleme

Aprilia sr50 lc startprobleme

Aprilia SR Reihe 50
Themenstarteram 8. April 2020 um 23:31

Hallo zusammen,

Haben mir vor kurzem oben genannten Roller geholt. Wurde letztes Jahr noch gefahren dann eingewandert mit neuer gel Batterie.

Dieses Jahr ging er nicht an. Batterie leer.

Dame sagte vergaser sei zu.

Roller eingepackt und zuhause getestet. Kein mux.

Vergaser ausgebaut angeschaut alles okay. Batterie gemessen, leer.

Zündkerze gecheckt alles gut aber neue gekauft.

Neue Batterie geholt und eingebaut. Kein normales Starten, er tut sich mega schwer.

Nächsten Tag vario auseinander gebaut .Anlass raus. Kupplung überprüft. Alles soweit gut. Zusammen gebaut. Neue Batterie rein.

Gestartet aber er tut sich total schwer beim Startvorgang und es "klingelt" irgendwie. Weiss nicht wie ich das Geräusch beschreiben soll.

Bitte um Hilfe, komme nicht weiter.

Danke

Georg

Ähnliche Themen
47 Antworten

Lass mal den Anlasser ohne Zündkerze laufen wie dreht der dann???

Themenstarteram 8. April 2020 um 23:40

Einwandfrei. Hab mir zur Sicherheit auch einen neuen geholt und getestet. Kein Unterschied. Beide auch mit neuer Batterie gemessen. Identische Ausgangsleistung

Themenstarteram 8. April 2020 um 23:43

Er macht auch nicht dieses durchgängige klassische starten. Sondern dreht und stoppt und klingelt

Themenstarteram 9. April 2020 um 21:51

Keiner eine Idee??

Hat der ein separates startrelais? wie sieht der startschalter aus <verbrant> ? als Idee ,, mal am Anlasser mit separatem Kabel gebrückt ??

Dreht der Motor eigentlich frei durch?

Ohne Zündkerze sollte sich das Polrad relativ leicht drehen lassen.

Zitat:

@Dr.Marlmos schrieb am 8. April 2020 um 23:43:09 Uhr:

Er macht auch nicht dieses durchgängige klassische starten. Sondern dreht und stoppt und klingelt

Anlasserfreilauf wäre mein Kandidat beim klingeln.

Themenstarteram 10. April 2020 um 17:02

Update:

Kupplung gecheckt, alles ok

Freilauf und soweit raus gebaut , alles ok

Vergaser nochmal gecheckt, alles okay.

Heute komplett verkleidung weg das ich überall bestens hinkommen.

Nagelneue Batterie aufgeladen hat 14.9v dreht wieder meha schwer.

Zündkerze raus und gestartet, hört sich an wie es soll. Läuft locker .

Zündkerze rein. Tut sich mega schwer.

Zündkerze gecheckt, ist die richtige laut Internet.

Ok, Kopf runter gebaut, Wasser raus gelaufen. Sieht soweit auf den ersten Blick gut aus. Keine riefen oder irgendwelche Kratzer. Was ich nicht weiss ist wie sxher sich der kolben, zylinder, bewegen sollte.

 

Ohne zündkerze läuft er locker und hört sich an wie es sollte.

 

Was ist das Problem, wer weiß Rat?!?

Themenstarteram 10. April 2020 um 17:09

Zitat:

@raymundt schrieb am 10. April 2020 um 11:11:14 Uhr:

Dreht der Motor eigentlich frei durch?

Ohne Zündkerze sollte sich das Polrad relativ leicht drehen lassen.

Was meinst du mit polrad?

Zitat:

@Dr.Marlmos schrieb am 10. April 2020 um 17:09:39 Uhr:

Was meinst du mit polrad?

Das Polrad der Lichtmaschine auf dem Kurbelwellenstumpf.

Themenstarteram 10. April 2020 um 17:37

Also wie geschrieben ohne zündkerze auf startknopf und es läuft locker. Zündkerze rein gedreht und auf den startknopf und es geht nicht mehr leicht. Vielleicht wegen der Kompression vom zylinder.

Brauche Hilfe

Wenn der Anlasser es nicht schafft den Motor mit Kompression durchzudrehen, ist vermutlich der Anlasser selbst das Problem.

Themenstarteram 11. April 2020 um 10:33

Batterie hat 12 v , gerade gemessen. Anlasser unter last hat 3.5v.sollte doch locker 9v haben oder?

Batterie sollte kaum unter 10 Volt absacken beim Startvorgang. Probiert es mit überbrücken mit einer Autobatterie.

Evtl. Auch Starterrelais prüfen ob Kabel richtig fest.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Aprilia sr50 lc startprobleme