ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Aprilia Sr50 abgesoffen startet nicht mehr!

Aprilia Sr50 abgesoffen startet nicht mehr!

Aprilia SR Reihe 50
Themenstarteram 14. April 2022 um 5:19

Ich habe ein riesen problem mit meiner Aprilia Sr50 LC TYP VERSION: RL. Wollte losfahren ist mir dann beim leichten Gas geben abgesoffen seit dem läuft sie nicht mehr. Ich habe den vergaser gereinigte Zündkerze mal entnommen und angeschaut, etwas schwarz war sie hab sie dann mit einem Lappen getrocknet & gesäubert leicht Rehbraun war sie, anschließend habe ich sie nach einem Funken getestet ebenfalls da. Wieder alles eingebaut neuer Malossi Luftfilter, benzinschlauch, unterdruckschlauch erneuert immernoch kein Lebenszeichen. Hab schon gedacht die benzinpumpe wäre im Eimer hab den Unterdruck geprüft der ist auch da :/ Ich hab die Seele aus dem Roller gekickt, und mit dem e Stater orgelt er nur vor sich hin und frisst mir die Energie aus der Batterie. Weiß echt nicht mehr weiter :/

 

INFO: Schwimmernadelfehlt aber wurde nachbestellt bin komischerweise auch ohne Nadel gefahren hab das erst festgestellt als ich den Vergasee gereinigt habe. Habe den Schwimmer manuell gefühlt nähmlich am unterdruckschlauch genuckelt dennoch springt sie net an :(

Ps der Vorbesitzer hat ein neuen Zylinder Kit verbaut & Kühlflüssigkeit dazu gegeben, denke eher nicht dass es dann am Zylinder liegt.

Ähnliche Themen
53 Antworten

Wenn du jetzt ewig versucht hast, zu starten, wird wohl das Kurbelgehäuse "geflutet" sein. Klemm erstmal Spritversorgung vom Tank her ab, ohne Nadelventil läuft ja ständig nach. Dann Kerze raus und mal mit dem E-Starter richtig drehen lassen, daß der Motor den unverdauten Sprit ausspucken kann. Dann Kerze wieder rein und versuchen zu starten, lass aber dabei die Spritzufuhr weg. Ein Pinselstiel im Schlauch hat sich dabei seit Jahren bewährt...

Gruß Mirko

Themenstarteram 14. April 2022 um 6:31

Ein wunderschönen guten Morgen

Vielen Dank für die Antwort!

Das Problem ist selbst mit angeschlossener Spritversorgung am Vergaser zieht der vergaser kein Benzin, nach meinen Erachtens sehe ich am benzinfilter keine neue einfüllung, nur kleine bläßen Beim kicken oder E stater da fängt er leicht an zu blubbern liegt das evtl an der fehlenden Schwimmernadel?

Ohne Sprit wird doch der Roller nicht starten können der Motorblock wird ja wie förmlich ausgetrocknet sein oder lieg ich da falsch ?

Nadel kommt am Samstag an (16 April)

So versuche es dennoch,

Werde die Zündkerzen ausbauen nochmal abtrocknen mit dem E stater ohne eingesetzter Zündkerze Orgeln lassen.

Mfg :)

Manche haben den Schuss noch nicht gehört

am 14. April 2022 um 8:14

Was für ein wirres Gequatsche.

Also: der Vergaser hat kein Nadelventil, richtig?

Der Vergaser zieht kein Sprit? Wie ist dann der Motor abgesoffen?

Kinder, gewöhnt euch die richtigen Definitionen an!

Abgesoffen ist der Motor wenn er so viel Sprit bekommt, das alles nass ist. Kerze Nass, Kolben Nass, Alles!

Wenn die Kerze trocken ist, kann er nicht abgesoffen sein!

Warte auf das Nadelventil, bau es richtig ein und gehe dann auf Fehlersuche. Fehlen noch mehr Teile?

Vermutlich ist der Benzinhahn im Eimer, weil die Membran hart geworden ist. Oder im Vorfilter vom Benzinhahn ist Dreck, das kein oder wenig Benzin nachfliessen kann. Wenn er ohne Nadelventil gelaufen ist, können ja nur Tröpfchen aus dem Tank nachgelaufen sein. Wäre das alles in Ordnung, würde der Vergaser bereits beim Starten überlaufen und der Sprit würde überall hinfließen. Aus dem Überlauf, aus dem Luftfilter und aus dem Kerzenloch. Das könnte man sehen und riechen.

Oder der Ansaugstutzen ist undicht, das der Motor kein Unterdruck aufbauen kann.

2-Takter? Kurbelwellendichtringe?

Themenstarteram 14. April 2022 um 8:23

Wie gesagt hab ihn eingeschaltet etwas im Stand warm laufen lassen wollte denn losfahren beim zarten Gas geben einfach ertrunken das Gute Stück. Ich kann’s mir auch nicht erklären aber er fuhr vorher auch schon etwas unrund wie z.b

Keine Gasannahme

Powerverlust während der Fahrt (obwohl konstant halten des Gasgriffs)

Stottern

Habe 2-3 mal an der Gemischregulierschraube gedreht dann ging es auch einigermaßen aber er lief dann nach Kerzen Bild zu fett und die Luftregulierschraube wurde von Vorbesitzer komplett rein gedreht und hätte gemeint der Vergaser sei perfekt abgestimmt :/

 

Kurbelwellenlager hab ich nicht überprüft

Ansaugstutzen ist wie Neu

Edit: springt weder mit StaterSpray noch mit Bremsenreiniger an, es verpufft nur aus dem Auspuff

RESULTAT: springt nicht mehr an

am 14. April 2022 um 8:31

Jo, perfekt abgestimmt. Ohne Nadelventil.

Ohne Worte !

Lass alle Bastelei sein, denn wie und was du hier beschreibst, sind deine technischen Kenntnisse zu dem Fahrzeug bei oder unter Null, absolut hoffnungslos keine Ahnung! Mit jeden Handgriff verschlimmerst du nur alles nur noch.

Bring die Kiste in die Werkstatt, das ist die einzige Möglichkeit, sie wieder zum Laufen zu bringen!

Themenstarteram 14. April 2022 um 15:53

Zitat:

@Roadrunner-07 schrieb am 14. April 2022 um 12:19:00 Uhr:

Lass alle Bastelei sein, denn wie und was du hier beschreibst, sind deine technischen Kenntnisse zu dem Fahrzeug bei oder unter Null, absolut hoffnungslos keine Ahnung! Mit jeden Handgriff verschlimmerst du nur alles nur noch.

Bring die Kiste in die Werkstatt, das ist die einzige Möglichkeit, sie wieder zum Laufen zu bringen!

Also bitte solche Kommentare kann man echt unterlassen! Wozu in die Werkstatt gehen und 200-300€ Blechen wenn’s ein Forum wie dies auch evtl. Lösen kann, und was es die Kenntnisse betrifft brauchst du mir hier nix einzureden denn wenn du Ahnung hättest würdest du nicht solch ein Müll schreiben und solch unnötigen kommis hinterlassen!

Solche Frankensteine wie du würden sofort in die Werkstatt rennen und sich das Portmonee aussaugen lassen anstatt es mal selber in die Hand zu nehemen.

Bringe erstmal den Vergaser wieder in Originalzustand und dann mit einem externen Tank Spritversorgung sicher stellen. Danach sieht man weiter.

Wurde ja schon ordentlich rumgeschraubt an der Mühle wie das hier beschrieben wird.

Themenstarteram 14. April 2022 um 16:52

Zitat:

@garssen schrieb am 14. April 2022 um 16:48:13 Uhr:

Bringe erstmal den Vergaser wieder in Originalzustand und dann mit einem externen Tank Spritversorgung sicher stellen. Danach sieht man weiter.

Wurde ja schon ordentlich rumgeschraubt an der Mühle wie das hier beschrieben wird.

Naklaro wie gesagt am Samstag kommt die Nadel an bis dahin werde ich das Ding nicht anrühren falls dies nicht den Fehler behoben hat wäre es dann eine Option mal den E-choke ziehen? und dann versuchen zu starten hab da so paar ähnliche Probleme durchgelesen einige Roller sollen auch angeblich ohne e-Choke besser starten können als mit.

 

Mit freundlichen Grüßen :)

am 14. April 2022 um 17:08

Den echoke kannst du jetzt schon prüfen.

12v dran, dann muss das Ding funktionieren

Zitat:

@2TaktAprilia schrieb am 14. April 2022 um 15:53:59 Uhr:

Zitat:

@Roadrunner-07 schrieb am 14. April 2022 um 12:19:00 Uhr:

Lass alle Bastelei sein, denn wie und was du hier beschreibst, sind deine technischen Kenntnisse zu dem Fahrzeug bei oder unter Null, absolut hoffnungslos keine Ahnung! Mit jeden Handgriff verschlimmerst du nur alles nur noch.

Bring die Kiste in die Werkstatt, das ist die einzige Möglichkeit, sie wieder zum Laufen zu bringen!

Also bitte solche Kommentare kann man echt unterlassen! Wozu in die Werkstatt gehen und 200-300€ Blechen wenn’s ein Forum wie dies auch evtl. Lösen kann, und was es die Kenntnisse betrifft brauchst du mir hier nix einzureden denn wenn du Ahnung hättest würdest du nicht solch ein Müll schreiben und solch unnötigen kommis hinterlassen!

Solche Frankensteine wie du würden sofort in die Werkstatt rennen und sich das Portmonee aussaugen lassen anstatt es mal selber in die Hand zu nehemen.

#

Moin

Ich muss dem Roadrunner da mal Recht geben und verstehe deine Reaktion nicht.

Abgesoffen, Nadelventil fehlt, E.Choke ziehen.....

Ein E-Choke ist elektrisch , wie das E vermuten lässt. Da lässt sich nichts ziehen.

Welche Nadel genau fehlt eigentlich? Nadelventil? Teillastnadel?

Wie kommst du auf die Idee ein Roller springt ohne Choke besser an? Wenn das so wäre würde er warm echt Scheisse laufen.

Wie kommt man auf die Idee einen Roller mit unvollständigem Vergaser zum laufen zu bringen, oder gar einzustellen.

Da ist soviel Wissen und Ahnung im Spiel das ich Roadrunners Kommentar nachvollziehen kann.

Wenn schon keine Ahnung und keine Werkstatt dann doch wenigstens jemand der sich damit auskennt dazuholen.

Themenstarteram 15. April 2022 um 4:25

Zitat:

@Magdeburger1 schrieb am 15. April 2022 um 04:10:56 Uhr:

Zitat:

@2TaktAprilia schrieb am 14. April 2022 um 15:53:59 Uhr:

 

 

Also bitte solche Kommentare kann man echt unterlassen! Wozu in die Werkstatt gehen und 200-300€ Blechen wenn’s ein Forum wie dies auch evtl. Lösen kann, und was es die Kenntnisse betrifft brauchst du mir hier nix einzureden denn wenn du Ahnung hättest würdest du nicht solch ein Müll schreiben und solch unnötigen kommis hinterlassen!

Solche Frankensteine wie du würden sofort in die Werkstatt rennen und sich das Portmonee aussaugen lassen anstatt es mal selber in die Hand zu nehemen.

#

Moin

Ich muss dem Roadrunner da mal Recht geben und verstehe deine Reaktion nicht.

Abgesoffen, Nadelventil fehlt, E.Choke ziehen.....

Ein E-Choke ist elektrisch , wie das E vermuten lässt. Da lässt sich nichts ziehen.

Welche Nadel genau fehlt eigentlich? Nadelventil? Teillastnadel?

Wie kommst du auf die Idee ein Roller springt ohne Choke besser an? Wenn das so wäre würde er warm echt Scheisse laufen.

Wie kommt man auf die Idee einen Roller mit unvollständigem Vergaser zum laufen zu bringen, oder gar einzustellen.

Da ist soviel Wissen und Ahnung im Spiel das ich Roadrunners Kommentar nachvollziehen kann.

Wenn schon keine Ahnung und keine Werkstatt dann doch wenigstens jemand der sich damit auskennt dazuholen.

Servus

Wie ich auf die Idee komme mit dem e-choke?

Weil ich wie gesagt viele davon berichten dass der ein oder andere Roller anspringt sobald der e-Chocke net drinn sitzt und sobald sie dass Loch schließen wo der e-Chocke sitzt die Kiste sofort wieder abssäuft und nicht mehr anspringt.

Ich mein entweder haben sich hier die meisten gegen mich verschworen oder nicht ordentlich gelesen was ich berichte nochmal für alle:

Ich habe die Kiste genau so erworben Unwissend das keine Nadel am Schwimmer hängt als ich dass Ding abgeholt habe bzw Besichtigt habe lief die soweit rund bis auf dass sie im Stand immer wieder aus ging erst wo die warm gefahren war konnte ich ohne permanenten Gas halten sie am Leben behalten die ersten 2-3 Tage liefen auch gut bis sie irgendwann nur nur sehr schwergänig ansprang hab ganz leicht an der gemischschraube gedreht weil ich dachte das Gemisch wäre falsch eingestellt evtl. Bekommt der vergaser nicht genug Sprit aber nach der Aktion fing sie an zu stottern also setzte ich die Einstellung so gut es ging wieder auf Vorbesitzereinstellung naja so viel hat es auch nicht gebracht da sie beim anfahren an Zug verlor hat manchmal sogar keine richtige gasannahme das ging auch so wiederum 2-3 Tage bis dann aufeinmal los fahren wollte mit leichten Gaszug (kein Vollgas) aufeinmal aus ging seit dem her lässt sie sich nicht mehr starten.

 

Infos: Alter Luftfilter war voll mit Benzin

 

Infos: Luftgemischschraube war bis zum anschlag rein gedreht

Infos: Zündkerze schwarz und nass *Zündfunke vorhanden* (neue bestellt)

Infos: Schwimmernadel fehlt (vom Vorbesitzer Anscheind verursacht)

Infos: komische braune Flecken in der schwimmerkammer auch nach dem gründlichen reinigen des Vergasers

Infos: Benzinfilter keine Partikel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Aprilia Sr50 abgesoffen startet nicht mehr!