ForumHybrid & Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. App zur Erfassung des Kraftstoff- und Stromverbrauchs für PHEV

App zur Erfassung des Kraftstoff- und Stromverbrauchs für PHEV

Opel Grandland X
Themenstarteram 16. Januar 2021 um 23:27

Welche App empfehlen oder verwenden Sie, um Ihren Kraftstoff- und Stromverbrauch aufzuzeichnen?

Die MyOpel-App ist eine Katastrophe, daher muss ich nach Alternativen suchen.

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
31 Antworten

Ich verwende die Spritmonitor-App und trage die getankten Liter und die geladenen kWh ein (gemäß Zähler an der Ladesäule). Dabei kommt dann ans Tageslicht, dass die Angaben des Bordcomputers stark geschönt sind.

Die App kann einen Graphen "Verbrauch über Zeit" für die Benzin-Betankungen darstellen, für den Stromverbrauch aber nicht. Ein Histogramm kann sie auch nicht darstellen, dafür aber Benzin und Strom in CO2 umrechnen.

Zusätzlich benutze ich auch eine selbst erstellte Excel-Tabelle zur Protokollierung und Auswertung der Verbrauchs- und Kilometerleistungsdaten.

Screenshot Spritmonitor-App

Mit Spritmonitor geht das manuell, mit TankTaler kann man die Daten über einen OBD-Adapter auswerten, aber so komfortabel auf das OnBoard-System per Bluetooth zugreifen können wohl nur die Hersteller-Apps.

Kann man bei Opel die Werte nicht in Excel exportierenn?

Spritmonitor kann ich auch nur empfehlen. Ist zwar manueller AUfwand, dafür aber einfach zu Handhaben, kostenlos, man kann im Web nacharbeiten und die Export 2 CSV Funktion ist auch sehr gut für weitere Auswertungen.

Ich nutze Fuelio. Sieht etwas besser aus als Spritmonitor, kann aber im Grunde das Gleiche.

Verwende seit Jahren Spritmonitor, das wird auch beim Hybrid SUV so bleiben......gute unkomplizierte App.

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 17. Januar 2021 um 10:26:13 Uhr:

Verwende seit Jahren Spritmonitor, das wird auch beim Hybrid SUV so bleiben......gute unkomplizierte App.

Dto. Nutze Spritmonitor seit über 13 Jahren, jetzt beim PHEV ebenso.

Läuft...

Zitat:

@GT-I2006 schrieb am 17. Januar 2021 um 11:42:46 Uhr:

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 17. Januar 2021 um 10:26:13 Uhr:

Verwende seit Jahren Spritmonitor, das wird auch beim Hybrid SUV so bleiben......gute unkomplizierte App.

Dto. Nutze Spritmonitor seit über 13 Jahren, jetzt beim PHEV ebenso.

Läuft...

Wie erfasst du die Strommenge?

Anzeige am Fahrzeug?

An der Ladestation?

An der Wallbox?

Am heimischen Stromzähler?

 

Wie kommt man auf genaue Werte?

Themenstarteram 17. Januar 2021 um 12:49

Zitat:

@cit schrieb am 17. Januar 2021 um 01:33:26 Uhr:

Mit Spritmonitor geht das manuell, mit TankTaler kann man die Daten über einen OBD-Adapter auswerten, aber so komfortabel auf das OnBoard-System per Bluetooth zugreifen können wohl nur die Hersteller-Apps.

Kann man bei Opel die Werte nicht in Excel exportierenn?

Das sieht sehr vielversprechend und interessant aus. Beseitigt alle manuellen Arbeiten. Erfasst es auch den kWh-Verbrauch, die Ladekapazität usw. für PHEV-Fahrzeuge?

Ich habe auch Spritmonitor sowie Fuelly und Fuel.io (Drivvo) ausprobiert, aber das nervigste ist, jeden Tag den Kilometerzähler zu betreten :)

Die kWh-Werte lese ich aus der Smart-Steckdose, die Benzin-Liter und der Preis aus der Quittung ... einmal alle 1,5-2 Monate :)

Das Problem mit Opel ist, dass die App die Reisewerte und -details nicht immer aufzeichnet. Es wird auch nichts in Bezug auf kWh / Strom aufgezeichnet, nur Benzin ....

Eine Lösung mit einer App und dem OBD2-Adapter ist am besten geeignet, da automatisch alles abgelesen wird (Kilometerzähler, Kraftstoffkapazität, Batteriekapazität, Stromverbrauch, Reisedetails, Länge, Verbrauch usw.).

So etwas wie der PHEV Watchdog, der leider nur einige Mitsubishi / Hyundai / Kia PHEVs unterstützt.

Ich würde sogar einen OBDLink MX + kaufen, wenn es eine gute App gäbe, die sich automatisch um alles kümmern könnte. Hoffentlich kann PHEV Watchdog von den Entwicklern aktualisiert werden, um mit Opel / Peugeot / DS zu arbeiten, es sind die gleichen Autos ...

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 17. Januar 2021 um 12:30:43 Uhr:

Zitat:

@GT-I2006 schrieb am 17. Januar 2021 um 11:42:46 Uhr:

 

 

Dto. Nutze Spritmonitor seit über 13 Jahren, jetzt beim PHEV ebenso.

Läuft...

Wie erfasst du die Strommenge?

Anzeige am Fahrzeug?

An der Ladestation?

An der Wallbox?

Am heimischen Stromzähler?

 

Wie kommt man auf genaue Werte?

Die Spritmenge ist dabei das kleinste Problem, da ich ohnehin nur alle 2 bis 3 Monate tanke (fast nur noch Kurzstrecke in der Stadt).

 

Die Strommenge lese ich an der AVM FRITZ!DECT 210 - Steckdose ab.

Ich lade bisher immer mit dem Ladeziegel, nervig ist natürlich das Ablesen des km-Standes im Auto, seit gestern erfasse ich damit die Strommenge.

Klar, dass dabei noch Ladeverluste berücksichtigt werden müssen.

Aber mein Auto verrät mir leider nicht die verbrauchte Netto-Strommenge.

Damit kann ich aber gut leben, ist mir genau genug.

Danke!

Ladeverluste gehören für mich zu den Verbrauchswerten, da ich diesen Strom ja auch bezahle.

 

Bin echt gespannt auf die Verbrauchswerte die wir erreichen.....nur Stadt geht eher nicht....habe aber berechnet, dass wir 60-70% rein elektrisch fahren werden.

 

Zitat:

@Buchener74722 schrieb am 17. Januar 2021 um 14:49:54 Uhr:

Danke!

Ladeverluste gehören für mich zu den Verbrauchswerten, da ich diesen Strom ja auch bezahle.

 

Bin echt gespannt auf die Verbrauchswerte die wir erreichen.....nur Stadt geht eher nicht....habe aber berechnet, dass wir 60-70% rein elektrisch fahren werden.

Bei mir sind es über 90 % , sonst käme ich nicht auf 1,47 l/100 km.

Aber zum Heizen muss halt manchmal der Motor laufen.

Themenstarteram 17. Januar 2021 um 15:04

Zitat:

Bei mir sind es über 90 % , sonst käme ich nicht auf 1,47 l/100 km.

Aber zum Heizen muss halt manchmal der Motor laufen.

Bei mir auch. 9700km und 1.4l/100 durchschnittlich.

Das Problem bei der manuellen Datenverarbeitung besteht darin, dass sie unzuverlässig wird, wenn Sie vergessen, die ODO-Werte oder die kWh-Menge oder was auch immer einmal einzugeben.

Alles Automatische ist der richtige Weg, und die OEMs scheinen nicht in der Lage zu sein, eine anständige App für ihre Autos zu programmieren.

Zitat:

@zeroice schrieb am 17. Januar 2021 um 15:04:51 Uhr:

Zitat:

Bei mir sind es über 90 % , sonst käme ich nicht auf 1,47 l/100 km.

Aber zum Heizen muss halt manchmal der Motor laufen.

Bei mir auch. 9700km und 1.4l/100 durchschnittlich.

Das Problem bei der manuellen Datenverarbeitung besteht darin, dass sie unzuverlässig wird, wenn Sie vergessen, die ODO-Werte oder die kWh-Menge oder was auch immer einmal einzugeben.

Alles Automatische ist der richtige Weg, und die OEMs scheinen nicht in der Lage zu sein, eine anständige App für ihre Autos zu programmieren.

So isses, leider...

Themenstarteram 17. Januar 2021 um 15:13

Zitat:

@GT-I2006 schrieb am 17. Januar 2021 um 15:07:44 Uhr:

Zitat:

@zeroice schrieb am 17. Januar 2021 um 15:04:51 Uhr:

 

Bei mir auch. 9700km und 1.4l/100 durchschnittlich.

Das Problem bei der manuellen Datenverarbeitung besteht darin, dass sie unzuverlässig wird, wenn Sie vergessen, die ODO-Werte oder die kWh-Menge oder was auch immer einmal einzugeben.

Alles Automatische ist der richtige Weg, und die OEMs scheinen nicht in der Lage zu sein, eine anständige App für ihre Autos zu programmieren.

So isses, leider...

hmm, Kia Ceed SW PHEV?

das ist doch supported von PHEV Watchdog! Du kannst dir einen OBDLink LX oder MX+ Adapter kaufen und bist voll dabei.

Wie glücklich...

https://phevwatchdog.net -> Details

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Hybrid & Elektro
  5. App zur Erfassung des Kraftstoff- und Stromverbrauchs für PHEV