ForumW124
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Antriebwellen aus dem Zubehör - Erfahrungen?

Antriebwellen aus dem Zubehör - Erfahrungen?

Mercedes E-Klasse W124
Themenstarteram 22. Oktober 2017 um 18:23

Guten Abend ins Forum,

ich beschäftige mich aktuell mit der Überholung der HA eines W124.

Die Antriebswellen sollen dabei ebenfalls dran kommen. Geplant war neue Fettfüllung, neue Manschetten, neue Lackierung (hauptsächlich als Korrosionsschutz). Durch Zufall bin ich jetzt auf Angebote von neuen Antriebswellen aus dem Zubehör gestoßen (ca 200€/Stk.). Hersteller SKF, Spidan/GKN.

Da ich vor einigen Jahren schonmal Antriebswellen überholt habe, und den Aufwand abschätzen kann, bin ich aktuell am abwägen zwischen Neuteil und Altteil überholen.

Leider habe ich keine Ahnung was diese Wellen aus dem Zubehör bzgl der Qualität taugen. Hat da jemand Erfahrungen? Waren evtl. die o.g. Firmen sogar Zuliefere von MB mit Antriebswellen, oder sind die Angebote eher bei "billigem Nachbau" einzuordnen? Wäre super wenn dazu jemand was weiß. Schonmal Danke!

Ähnliche Themen
20 Antworten

Hey, hört sich an wie eine langfristige Restauration was auch halten soll .... Eine Halbwelle sollte keinen verschleiß haben . Man kann es selber machen wenn man sauber arbeitet und lackieren mit einer Sprühdose Schwarz bringt nix das gleich vorab. Neue sind Pulverbeschichtet oder mindestens mit Chassis Lack lackiert . Alles ein Rechen Beispiel, - neue Manschetten, Schellen, Fett usw. + Arbeitszeit rechnen .

Von MB nicht Notwendig aber einen vertrauten Teilelieferanten sollte man schon haben :-)

Kann dir leider keinen Zulieferer nennen , aber es gibt hier bestimmt jemanden der Erfahrungen gesammelt hat.

Gruß Michel

SKF kenn ich als Hersteller für Kugellager (Radlager) und da taugen die durchaus was ...

mit dem Zusatz "Spidan/GKN" kann ich nix anfangen - keine Ahnung, ob des die selbe Firma ist ?

Themenstarteram 23. Oktober 2017 um 8:48

Zitat:

@G-Kone schrieb am 23. Oktober 2017 um 07:56:57 Uhr:

SKF kenn ich als Hersteller für Kugellager (Radlager) und da taugen die durchaus was ...

mit dem Zusatz "Spidan/GKN" kann ich nix anfangen - keine Ahnung, ob des die selbe Firma ist ?

Spidan ist die Vertriebsmarke von Zubehörteilen von dem Zulieferer GKN. Also vom Namen her nichts schlechtes, bin aber trotzdem vorsichtig. Eine Welle kostet bei MB 1000€, dort nur 200€.

Deshalb die Frage ob schon jemand Erfahrungen hat. 400€ ist mir zu eigentlich zu teuer für Lehrgeld.

meines Wissens sind beides Erstausrüster, Gelenke verbauen wir zu 95% GKN/Spidan, ohne Probleme

Du solltest bei deinen Wellen erst mal den Schaft unter der inneren Achsmanschette (kleines Spannband) prüfen, da war meine so stark gerostet das sie dort gebrochen ist, aber das kennst du sicherlich schon?

SKF klingt nach Orginalzulieferer, also baugleich den Teilen bei MB

Hast du die online gefunden - hast du mal nen Link dazu ?

ich ordne SKF als hochwertig ein.

des mit den Preisunterschieden is so ne Sache - der Hinterachsträger fürn 124er (200D) kostet ca 600 Euro, der fürn w201 (190er) über 1000 Euro...nur so als Beispiel für Preispolitik bei MB.

Themenstarteram 24. Oktober 2017 um 22:18

Zitat:

@G-Kone schrieb am 23. Oktober 2017 um 11:08:42 Uhr:

Hast du die online gefunden - hast du mal nen Link dazu ?

ich ordne SKF als hochwertig ein.

des mit den Preisunterschieden is so ne Sache - der Hinterachsträger fürn 124er (200D) kostet ca 600 Euro, der fürn w201 (190er) über 1000 Euro...nur so als Beispiel für Preispolitik bei MB.

Hier der Link:

KLICK

Ja, die Preispolitik habe ich auch schon zu spüren bekommen.

Eigentlich kaufe ich sehr viel MB-Originalteile, bisher hat da einfach die Qualität idR gepasst während Teile aus dem Zubehör doch öfters richtig schlecht waren.

Allerdings gehen langsam aber sicher die Preisspannen immer weiter auseinander, gleichzeitig nimmt die MB-Qualität ab. Ich bin jetzt schon ein paar Mal auf Zubehörteile ausgewichen. Dank den Infos von Mark86 hier im Forum was die Qualität von Ersatzteilen betrifft bisher zum Glück gut damit gefahren. Wie gesagt sind mir die Antriebswellen aber doch etwas zu teuer um die Qualität zu "testen".

stellt MB die Wellen den selbst her?

Wenn nicht, dann wird SKF der Zulieferer sein.

GKN ist eine rießen Firma bei uns,macht teile für Bmw Audi Ferrari Fiat usw...sicher gute Qualität.

Das läuft.

Hab gerade mal nachgesehen, für meinen 220CE aus 92 kostet eine Originalwelle von Benz 826,22€

Im Zubehör gehts bei 85€ los und die teuerste,Spidan, kostet 252€...da kauf ich doch keine Originalwelle.

Moinsen,

hab seid 30000km 2 absolute Billuwellen drin, so 60,- das Stück,

einfach die billigsten die ich für den 200TD finden konnte.

Bislang alles gut.

Allerdings hab ich erstmal noch ne Rutsche mehr Fett reingepresst und den inneren Deckel vernünftig abgedichtet.

Hello,

für meinen 320TE ohne ABS gibts leider keine, hat jemand ne andere Idee?

Kann manm evtl. auch die vom 300er nehmen?

Gruß JO

Themenstarteram 26. Oktober 2017 um 8:04

Zitat:

@Akkki schrieb am 26. Oktober 2017 um 07:50:27 Uhr:

Hello,

für meinen 320TE ohne ABS gibts leider keine, hat jemand ne andere Idee?

Kann manm evtl. auch die vom 300er nehmen?

Gruß JO

Der muss ABS haben. Meinst du ASD?

Der 300-24V hat imho die gleichen Wellen. Könnte sogar sein dass die von meinem 300er Turbo auch passen. Kann ich heute abend prüfen.

Hallo, ja sorry. Ich meinte natürlich ASD ...

bin ein bißchen deppert heute ...

Gruß und Danke für deine Mühe, JO

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W124
  7. Antriebwellen aus dem Zubehör - Erfahrungen?