ForumE90, E91, E92 & E93
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Ansaugbrücke Reinigung: Gefahr von Motorschaden bei falscher Handhabung!? (Fotos)

Ansaugbrücke Reinigung: Gefahr von Motorschaden bei falscher Handhabung!? (Fotos)

BMW 3er E91
Themenstarteram 6. Juli 2018 um 23:47

Hallo liebe BMW Freunde!

Ich fahre einen BMW E91 318d BJ 2007. An sich bin ich sehr zufrieden und ich liebe das Auto, welches mich schon über 300.000 KM um Welt grfahren hat. Nur leider bin ich vom N47 Motor mit Abgasrückführung enttäuscht. Die Abgasrückführung ist der sichere Tod für den Motor - wenn man nichts macht. In den Amerikanischen Foren lachen sie darüber... ein Witz:

,,Klopf klopf.”

,,Wer ist da?”

,,Das BMW AGR Ventil”

,,BMW AGR was?”

,,Klopf klopf klopf klopf klopf klopf

klopf klopf...”

 

Kein Witz sind die Verkokungen. Ich kämpfe mich bei der Reinigung der Ansaugbrücke den gamzen Tag durch die Verkokungen und habe einen Fehler gemacht...

Was liegt eigentlich direkt unter der Ansaugbrücke (siehe Foto)? Nockenwelle? Die Pleulstange?

Brennräume? Auf den 3D Skizzen und Co konnte leider nicht schlüssig werden.

Was wäre wenn man die Verkokungen Öffnungen für die Ansaugbrücke mit Schraubenzieher und Ansaugtracktreiniger säubert und ziemlich sicher ist, dass ein nicht unerheblicher Teil nach unten fällt (wohin eigentlich)? Am Anfang dachte ich: halb so schlimm - war ja eh schon da und verbrennt sicherlich ohne Probleme... mittlerweile habe ich Sorge den Motor zu starten und überlege mir den Teil des Motors ebenfalls zu öffnen und die Verkokungen zu entfernen. Geht das? Was ist da drunter? (siehe: Foto). Muss ich mir sorgen machen?

Vielen Dank!

47119e94-fc00-4e4c-b51d-b055b25566ea
5f87e2ba-ad07-4af9-b8b8-2976f27c6834
76202746-d7b2-4b2d-8f4f-43150b7c7076
+5
Ähnliche Themen
28 Antworten

Interessant sowas zu sehen.

Ich stand bei mir auch mal vor dem selben Dilemma.

Also in den Einlässen Motorseits kommen die Einlassventile. An meinen Motor kann man die einlassventile gut sehen. Deine werden wohl noch schlimmer aussehen wie meine.

Die sind je nach Stellung der Nockenwelle auf oder zu.

Um vernünftig an diese Ventile dran zu kommen, müsstest du den Zylinderkopf abbauen.

Oder du versuchst es so :

Idealerweise findest Du die Stellung wo das entsprechende Ventil zu ist. Wie das bei deinem Motor zu ermitteln ist kann ich dir leider nicht sagen.

Dann schabst du den groben Russ mit einem Stück Plastik oder Holz , so tief wie du nur kommst, ab. Und hält’s dabei einen Staubsauger rein.

Und so gehst du Ventil bzw. Einlasskanal für einlasskanal vor.

Dann sprühst du etwas bremsenreiniger (oder ventilreiniger von Liqui Moly ) rein und versuchst mit einem Lappen wieder so tief wie möglich zu reinigen. Für diese Anwendung wurde mir auch Backofen Reiniger empfohlen, aber dieser benötig ne lange Einwirkungszeit (halber Tag ) . Und saugst es danach ab oder versucht es mit nem Lappen wieder zu reinigen.

Denke wenn etwas Russ in den brennraum fällt, wenn halt die Ventile doch nicht ganz zu waren, ist es nicht schlimm, da dieser sofort über die Auslassventile rausgepustet würde, bzw. Verbrannt werden.

Ae054c8a-2cc1-4286-b877-9190ec29aa08
754cef33-081f-4db2-9fd7-c550e321205d

Von solchen Aktionen ist dringend abzuraten wenn die Ventile offen stehen. Reinigen ja, am besten mit wallnussgranulat. Das kann man auch machen lassen. Ist schon was reingefallen würde ich persönlich lieber den Kopf abmachen und diesen reinigen lassen und anschließend alles wieder einbauen. Dabei kann man auch direkt die Injektoren überholen bzw reinigen, die sehen nicht besser aus;)

Themenstarteram 7. Juli 2018 um 8:48

Vielen Dank für eure Antworten. Kann ich das Ganze (wie heißt die obere Abdeckung?) abmachen oder benötige ich neue Dichtungen - die ich nicht habe. Ich brauche das Auto am Montag.

Also die Idee mit dem Reinsprühen des Reinigers und absauge finde ich ganz gut. Es ist definitiv grober Schmutz dort runter reingefallen.

Mir bleibt also nichts anderes als den Motor aufzumachen. Öl ablassen muss ich nicht, wenn och nur oben heran möchte, oder?

Hier ein vorher Video:

https://youtu.be/j2M9dDG1hNk

Ich melde mich heute Abend nochmal.

Kopf ab und dann reinigen. Mal eben bis Montag wäre das machbar, aber ohne Werkzeug und teilen sowie einer gründlichen Reinigung wird es eher knapp. Ansonsten hoffen dass nichts passiert.....

Deswegen sagte ich ja , wenn die Ventile geschlossen sind ;)

Aber was soll denn passieren wenn da etwas Russ reinfällt?

Generell gehören Fremdkörper nicht in den brennraum. Ich möchte das nicht ausprobieren. Vielleicht passiert nix, aber wenn doch?

Übrigens müsste es laut den Fotos ein M47 sein und nicht N47 wie es im Eingangsthread steht.

Wer solche Fragen stellt hat ja eh wenig Erfahrung.Die Reinigung der Einlasskanäle ist beim M47 Zylinderkopf

komplizierter,ohne Endoskop sollte man da im eingebauten Zustand lieber garnichts machen.

Bei dem Versottungsgrad und der standard Leistung,reicht eigentlich die Reinigung der Ansaugbrücke

und der AGR-Ventils aus.

Stimme ich zu

Hey!

Ich reinige die einlasskanäle mit dem wallnut blaster (Original BMW)

Das Ergebnis ist echt erstaunlich...

Ich mache ich mal ein vorher nacher bild rein, wobei ich bei dem "nachher " Foto noch nicht ganz fertig war....

Lg

237c8910-a266-453c-ade1-d148f71af577
0ab07f95-57d4-49c9-b645-897f3d39ff15
Themenstarteram 7. Juli 2018 um 12:21

Brauche ich Spezialwerkzeug um den Zylinderkopf abzumachen? Bist du dir sicher, dass es ein M47D20TÜ2 ist? (2005–2007 BMW E90/E91 318d)

Es handelt dich um folgendes Modell:

BMW 3 Touring (E91) 318 d

1995 cm3, 122 PS, 90 kW

09/05 bis 06/12

Woher weißt du das?

Die Schlacht geht weiter... ich baue das Ding soweit wie möglich auf und schaue mal rein ;)

F59b6b5d-f704-4113-b98e-09884df2f1aa

Ich würde auch Empfehlen die Einlasskanäle vor dem Wiederzusammenbau mit einem Magnetheber zu Inspizieren, da hängt einiges lose dran was bei der Demontage reinfallen kann. Mir ist beim Glühkerzenwechsel eine Verliersicherung von einer der Schrauben hineingewischt. Grüsse

Zitat:

@Bmwfarid schrieb am 7. Juli 2018 um 12:18:04 Uhr:

Hey!

Ich reinige die einlasskanäle mit dem wallnut blaster (Original BMW)

Das Ergebnis ist echt erstaunlich...

Ich mache ich mal ein vorher nacher bild rein, wobei ich bei dem "nachher " Foto noch nicht ganz fertig war....

Lg

Der TE hat einen M47 Motor.Tangential und Drallkanal Position Anordnung ist unterschiedlich.

N47 Einlasskanäle lassen sich wesentlich einfacher reinigen.

Auch noch die 122 PS Version.Da wird so wenig Luftmasse vom Motor benötigt, dass da wahrscheinlich alles hätte so bleiben können.:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E90, E91, E92 & E93
  7. Ansaugbrücke Reinigung: Gefahr von Motorschaden bei falscher Handhabung!? (Fotos)