ForumDacia
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Anhängerkupplung Kabel verlegen

Anhängerkupplung Kabel verlegen

Themenstarteram 14. Mai 2009 um 16:20

Hallo zusammen, ich habe an meinem MCV problemlos eine AHK verbaut und möchte am Wochenende die Steckdose verkabeln.

Ich hab jetzt schon etliche Themen durchgelesen, aber noch keine genaue Antwort gefunden wie und wo ich am besten das Kabel in den Innenraum führe. Kann mir da jemand vielleicht weiterhelfen?

Bohren, oder gibt es da bereits einen Durchführungspunkt? Bin für jeden Tipp dankbar!

Gruss, Jo

Ähnliche Themen
17 Antworten
Themenstarteram 15. Mai 2009 um 10:57

Hat sich erledigt, bei dem Einbausatz ist beschrieben wie es geht.

und ? wie geht es ? :rolleyes:

- Stoßstange entfernen

- seitlich sitzenden Verschlussdeckel entfernen (wird durch einen mitgelieferten Verschlussdeckel ersetzt)

- Leitung durch dieses Loch hochführen bis zum Ausschnitt der Rückleuchte

- dort an den vorhandenen Fahrzeugkabelbaum anschließen

-> Plug&play ... ganz easy.

Welche Kupplung hast du gekauft und wo?

ist diese mit einem Typspezifischen E-Satz oder mit einem universellen?

und last but not least: wie teuer war die Kupplung?

Themenstarteram 16. Mai 2009 um 13:28

Hallo, ja genau, da ist ein Deckel hinter der Stoßstange durch den das Kabel kommt. Ich habe die abnehmbare Kupplung von BERTELSHOFER.com für 180 € genommen mit dem spezifischen Einbausatz. Der Anbau der Kupplung war problemlos, nur kam ich nach dem Anbau nicht mehr unterm Auto vor :) :) und mein Kumpel musste erstmal den Wagenheber ansetzen damit ich wieder rauskrabbeln konnte. Dumm gelaufen!

Die Quali der Kupplung macht einen guten Eindruck, kann ich empfehlen, auch wenn ich da keine Ahnung von hab.

Mal auf der Website gucken, da kann man die Einbauanleitung des Elektrosatzes als PDF downloaden, dann sieht man genau wie es gemacht wird mit der Durchführung ins Auto.

vielen dank leute !:cool:

Zitat:

Original geschrieben von Sparket

Hallo, ja genau, da ist ein Deckel hinter der Stoßstange durch den das Kabel kommt. Ich habe die abnehmbare Kupplung von BERTELSHOFER.com für 180 € genommen mit dem spezifischen Einbausatz. Der Anbau der Kupplung war problemlos, nur kam ich nach dem Anbau nicht mehr unterm Auto vor :) :) und mein Kumpel musste erstmal den Wagenheber ansetzen damit ich wieder rauskrabbeln konnte. Dumm gelaufen!

LOL war wohl das kleine Wohlstandsgewölbe im Weg?

Themenstarteram 26. Mai 2009 um 12:44

Zitat:

LOL war wohl das kleine Wohlstandsgewölbe im Weg?

Haha so groß ist das gar nicht!!! ;)

SO ich hab mal ein paar Bilder gemacht von dem Einbau, vielleicht hilfts ja jemanden weiter. Die Kabel kommen übrigens durch die unteren viereckigen Ausschnitte an der SEITE, nicht hinten. Die Anleitung war da etwas schwer zu verstehen.

Naja, immerhin weiss ich nun immer mehr wie es so hinter den Kulissen aussieht, je mehr+öfter ich die Karre zerlege desto mehr komme ich doch über die Fertigungsfähigkeiten unserer rumänischer Nachbarn ins grübeln...

Img-2869
Img-2868
Img-2867
+7

Moinsen.

Also ich hab ma jetzt am WE meine Hängerkupplung untergebaut und wollt ma meine Erfahrung dabei Kund tun :). Also vorweg erst mal 6 Feststellungen.

1tens : Man(n) muss weder den Auspuff aushängen noch das Hitzeblech demontieren. Die Schrauben passen auch so wenn man das Hitzeblech etwas nach oben drückt.

2tens : Die Stoßstange muss Definitiv ab.

3tens : Der "universelle" E-Satz von Toptronic (ist von Bosal) ist nicht universel, denn die Kabel sind eindeutig zu kurz um Sie stressfrei verlegen zu können und das Dauerpluskabel vom Modul muss mit ca 5m verlängert werden um zur Batterie zu gelangen.

4tens : Sollte man erst den E-Satz verlegen und dann die Kupplung anbauen, weil andersrum passiert einem dann das man die eine Schraube der Stoßstange nicht mehr rauskriegt weil Sie direkt über dem Zugkaken sitzt. :( Dummgelaufen, also noch ma den Haken ab!

5tens : Die Rückleuchten müssen natürlich raus. Damit man sich nicht dumm und dusselig sucht, die Mutter ( 2 Stiftmuttern mit Dreiekigem Plastikkopf) für die Selbigen sitzen in den Ausbuchtungen hinter den Netzen. Um die Leuchten raus zu nehmen müssen die türen AUF stehen und nicht ZU oder ganz umgeklappt.

6tens : Die mitgelieferten Kabelbinder sind Müll. Besorg euch lieber selber welche. 3x150mm ca 30(kabel zur Batterie und sonstiges) + 6x250mm ca 10 (Kabel/Flexrohr an Kupplung- über und nicht unter der Kupplung verlegen)

Noch ein Tipp: Es müssen erst noch die inneren Plastik Radhausverkleidungen entfernt werden (2 große Plastikstopfen mit schlitz) dann erkennt man noch eine "versteckte"Schraube die zur Stoßstange gehört.

So, nu geht´s los.

Also ich habe die Kabel noch mal extra in einem Flexrohr verlegt damit Sie auch wirklich sicher vor Beschädigungen sind. Rechts geht so, links geschlitzt,eingezogen und getapet. Achtung das graue und grau/weisse gehört auch nach links.

Habe dann das Ende des linken Flexrohr mit den Kabelsatz und dem Modul durch das Gitter ( Bild 2 von Sparket) geführt da der Stecker für das Modul nicht durch die linke Öffnung (Bild4 von Sparket) passt. ( vorher rausnehmen). Wenn man nu in das "Loch" guckt sieht man ein Blech, direkt an der Kante ein 3,2 mm Loch für die Blechschraube und das Massekabel bohren (man kann auch ´n 3,0mm Bohrer nehmen). Das Modul Habe ich nach dem ich es mit dem Kabelsatz verbunden hatte inne Plastiktüte (Gefrierbeutel) gesteckt und diese dicht geklebt (Isoband) und in dem "Loch" versenkt. Das dauerplus Kabel des Moduls was zur Batterie muss (das Muss verlängert werden,habe dafür eine Ader 1,5mm²Boxenkabel genommen,einfach in der mitte mit nem Cuttermesser einschneiden und auseinanderziehen) habe ich durch den Gummistopfen wieder nach draussen geführt. Dieser sitzt genau in der Ecke vom "Loch"zum Radhaus hin. Einfach mit ´nem Schlitzschraubendrehen ´n Loch reinstechen. Kabel links nu nach Anleitung anschließen Kabelbelegung ist: grün=Blinker, pink=Nebell,blau=Licht,schwarz=Masse,orange=Bremse

An der rechten Seite bin ich dann mit den Kabeln durch den Stopfen (5mm Loch bohren) über der Abschleppöse gegangen (anschließend mit sikomastik o.ä dichtten) , trotzdem muss auch hier an der Seite das Gitter raus (Bild4/7 von Sparket) um die Kabel nzur Rückleuchte zu kriegen.

Belegung wie folgt:grau=Blinker, beige=Rückfahrli, blau+orange (wer hätte das gedacht) = Licht+Bremse.

So nu noch Dose verkabeln und alles schön mit Kabelbindern befestigen. Das Pluskabel kann man wunderschön an der rechten Kupplungstraverse zur Reserveradbefestigung und dann durch die freien Spritleitungsklemmen bis zur Batterie führen. Wie ich das gemacht habe, davon werde ich noch ´n Foto demnächst reinstellen.

bis dahin, viel Spaß beim basteln.

so ich habe nu mal n paar fotos von meiner verkabelung gemacht.

auf dem ersten ist das flexrohr zur linken seite zu sehen was ich durch das "gitter" (sh vor. beitrag) geführt habe. das schwarze aus dem stopfen ist die dauerplus leitung vom modul zum relais

Flexrohr-links

rechte seite. das schwarze ist die plastikdurchführung für die abschleppöse. wenn die stoßstange weg ist kann man da den blindstopfen für die durchführung sehen.

Flexrohr-rechts

hier wird das org dauer+ mit dem schnellverbinder verlängert. wenn ich kleineres flexrohr habe wird die leitung auch noch eingezogen.

Verlaengerung1

weiter gehts mit dem kabel nach vorne.

bild 5 ist von oben nach unten gesehen wo die leitung im motorraum bei der spritleitung ankommt

Verlaengerung2
Verlaengerung5
Verlaengerung4
+2

so hab ich dann das kabel zur bakterie geführt.

und noch ne kleine unstimmigkeit zur installationsanleitung. im 2ten bild ist die 3A sicherung mit dem "schnellhalter" zu sehen, in der anleitung wird von 10A geschrieben.

so ich hoffe das hilft erst mal einwenig weiter.

 

mfg

der axel

Verlaengerung6
Verlaengerung7
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Dacia
  5. Anhängerkupplung Kabel verlegen