ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Angebot einholen

Angebot einholen

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 11. März 2021 um 9:38

Hallo an alle,

ich möchte mir von verschiedenen VW Händlern ein Angebot für ein E Hybrid machen lassen.

Kann dann der Händler A sehen, wenn mir Händler B schon ein Angebot gemacht hat?

MfG

Pit

Ähnliche Themen
15 Antworten

Würde definitiv sagen nein, wäre das gleiche wenn Du zu Media Markt gehst und dann fragst kann der Euronix auch das Angebot sehen ;-)

Dann würde ich es anders machen, lass Dir von Carwow.de mal Angebote senden, dann musst Du zu keinem Händler denn die senden Dir Angebote und mit Sicherheit günstiger als wenn Du direkt hin gehst.

Und sind ja die meisten Händler in Deiner Nähe die Dir dann Angebote senden.

Ne. Deutschland und sein bekannter "Datenschutz" verhindert das.

Zitat:

@Pitseiner schrieb am 11. März 2021 um 09:38:48 Uhr:

 

ich möchte mir von verschiedenen VW Händlern ein Angebot für ein E Hybrid machen lassen.

Jeder kann tun was er will aber ich kann Dir sagen was die Verkaufsleiter von sowas halten.

Nämlich genau - nichts - und viele antworten schon gar nicht mehr oder schicken ein Schubladenstandardangebot - Preisliste minus 3 Prozent . Da wird lustig was online konfiguriert und dann kommt dort zum Schluss in der Konfig der Button...Angebot einholen....PLZ eingeben und fertig abgeschickt.

Alles schön anonym, die Verkäufer wissen sehr oft nicht mal wie Sie den oder die "Angebotssuchende - n" überhaupt ansprechen sollen. Bei den VW Häusern gehen da täglich `zig solche "Anfragen " ein, die machen sich Arbeit, schicken das Angebot und nie wieder was gehört. Zeit ist Geld und das ist knapp.

Schöne neue Welt :rolleyes:

 

Hallo.

Das erinnert mich an meine Arbeit als Küchenplaner. Da war es ähnlich. Kunden informieren, beraten, planen, Angebot. Dauerte gerne auch mal einen halben Tag oder länger.

Geld gab es nur bei Abschluß. Da war mein ein oder anderer Kollege schonmal aufgestanden, und hat seinen "Kunden" sitzen lassen, für einen "richtigen" Kunden.....

Inzwischen ist es in der Branche soweit, daß Angebote schon Geld kosten, welches bei Kauf verrechnet wird (plus Bonus für Kunden). Da hat man die "ehrlich Interessierten" sehr schnell herausgesiebt.

Ich hatte bei meinem Tiger drei Händler in der engeren Auswahl, da "wohnortsnahe Lage".

Der erste war nur am jammern wegen der "Agenturregelung", der fiel direkt heraus.

Die beiden anderen waren sehr nett und bemüht. Mit der Inzahlungnahme meines "Altwagens" war der Tiger-Preis annähernd gleich. Ich habe mich letztendlich für den "verkehrsgünstigeren" entschieden. Und --- bisher alles o.k. bei Nachfragen, Service, etc.

DAS ist MIR wichtiger, als ein vermeintlich günstigeres Internetangebot anzunehmen, zumal wg. der Inzahlungnahme ;-)

Themenstarteram 11. März 2021 um 13:11

Also ich denke nicht an ein Online Angebot. Ich werde schon persönlich mit verschiedenen VW Händlern in meiner Region sprechen.

Und dabei gibt man ja seinen Namen an.

Wenn Du bei Carwow.de eingibst was Du suchst ( ich hatte das auch nicht gewusst und hier bei Motortalk auch die Info gelesen ) dann bekommst Du nicht wie Du angibst irgendwelche Internet Angebote oder Angebote von dubiosen Händler, sondern von Deinen Händlern in der Nähe. Die meisten oder viele arbeiten mit Carwow zusammen und dann hast Du erst mal die verschiedenen Preise.

Genau wie Du es auch machst gehst Du dann mit diesem Angebot zu dem ausgesuchten Händler und verhandelst über die Inzahlungnahme Deines Altfahrzeuges.

Kann nur sagen ich habe um die 10.000 € nochmal gespart und dachte vorher schon ich hätte ein Super Angebot bekommen als ich normal bei einem Händler war.

Aber kann jeder machen was er will, nur ich kann keine 10.000 € verschenken. Und Du verhandelst und kaufst bei Deinem Händler und nicht bei Carwow. Carwow bekommt nur eine Provision dann von den Händlern und das kann ja für den Käufer egal sein.

Zitat:

 

DAS ist MIR wichtiger, als ein vermeintlich günstigeres Internetangebot anzunehmen, zumal wg. der Inzahlungnahme ;-)

Bist DU der LEO aus der Werbung ? :D

So wie eigentlich kein Mensch Facebook und Co braucht, so braucht auch kein Mensch Carwauwau um sich ein Fahrzeugangebot eines Auto-Händlers zu holen.

Da ruft man beim gewünschten Händler selber an, macht einen Termin und geht selber hin.

Der TE hat ja eine völlig Legitime Frage wie auch Anliegen (Onlineangebot) vorgebracht. Leider weiss ich nicht 100%ig ob die verschiedenen Autohäuser/Händler die Preise/Angebote von einer bestimmten Person untereinander Kommunizieren. Ich halte es aber für seeeeeehr weit hergeholt das Konkurierende Händler untereinander da absprachen halten.

Zum Onlineangebot an sich: Habe ich auch gemacht. In Coronazeiten sicher auch Alltagsgeschäft. Aber bei mir gehört dazu das ich mit Offenen Karten spiele. Alle Händler - es waren 3 - habe meine Adresse bekommen und natürlich die Inzahlungsnahme besichtigt. Ich habe mit den Verkäufern telefoniert bevor ich ne Konfiguration per Mail geschickt habe. Alle waren freundlich, habe sich zeit genommen bzw. zurückgerufen wenn sie gerade im Gespräch waren.

Einziges problem war das Probefahrten nicht erlaubt waren (vom Gesetzgeber). Kann man aber entweder legal umgehen oder so wie bei mir mit etwas Glück bei Sixt vorbeigehn und Fragen ob der Tiguan auf dem Hof für einen Tag frei wäre.

10.000€ Unterschied kann ich aber nicht mithalten bei den Angeboten , die waren alle ähnlich gut. Also wirklich ähnlich gut und nicht schlecht da ich interessehalber auch im Internet (Carawo usw.) geschaut habe. Unterschiede gabs bei mir bezüglich der Inzahlungsnahme.

Ich holte mir ein Angebot von meinem nächstgelegenen VW-Händler ein. Von ihm habe ich auch meinen jetzigen Tiguan. Dann stolperte ich über carwow.de, gab meine Konfiguration ein. Siehe da, mein VW-Händler (mit demselben Ansprechpartner) machte dort ein günstigeres Angebot. Das habe ich im Telefonat besprochen, die Konditionen wurden mir eingeräumt Aber nur dank carwow ergab sich die neue Verhandlungsbasis! Es war das zweitgünstigste Angebot. Das günstigste kam von einem VW-Händler 300 km entfernt. Es ging aber nur um eine Differenz von 250 €. Vertrag bei meinem Nächsten ist unterschrieben.

Zitat:

@Pitseiner schrieb am 11. März 2021 um 09:38:48 Uhr:

...Kann dann der Händler A sehen, wenn mir Händler B schon ein Angebot gemacht hat?...

Hi.

Das kann ich mir aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht vorstellen.

Aber die Händler wissen auch, das der mündige Bürger sich heutzutage mehrere Angebote einholt, bevor er zig-tausende Euro ausgibt.

Wenn du beim Händler vor Ort kaufen willst empfehle ich dir trotzdem (wie Andere auch schon), bei carwow ein Auto zu konfigurieren und Angebote von Händlern aus deiner Nähe zu bekommen. Damit gehst du zu dem Händler deiner Wahl und konfrontierst Ihn damit. Auch wenn er nicht auf den Preis eingehen kann sind evtl. andere Vergünstigungen drin.

Z.B. Garantieverlängerung, kostenlose Inspektionen, bessere Inzahlungnahme deines Gebrauchten, voller Tank bei Übergabe, usw. usw.

Gruß m_driver

Wenn du innerhalb des Unternehmens mehrere Autohäuser anfragst, dann schon.

ist mir auch passiert. War bei Tiemeyer in mehreren Autohäusern und die haben dann in deren Programm gesehen das schon ein Angebot vorliegt.

"Ahhh...Herr XXX Sie waren ja bereits bei meinem Kollegen im Autohaus yyy" :)

Wenn ich Angebote bei Autohäuser der gleichen Kette einhole Nehm ich das zweite auf meine Frau ;-) sollte dann eigentlich nicht auffallen...

Zitat:

@Sven210779 schrieb am 13. März 2021 um 08:57:37 Uhr:

Wenn ich Angebote bei Autohäuser der gleichen Kette einhole Nehm ich das zweite auf meine Frau ;-) sollte dann eigentlich nicht auffallen...

...genau...wenn Deine Frau einen anderen Nachnamen hat, dann fällt es nicht auf ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen