ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Anfängerfrage KZ 440 LTD Belt Drive Bobberumbau

Anfängerfrage KZ 440 LTD Belt Drive Bobberumbau

Kawasaki KZ 440
Themenstarteram 28. April 2013 um 22:05

Moin an alle aus dem Forum,

da ich als Neuling noch kaum Erfahrung in Bezug auf den Umbau habe, würde ich gerne ein paar Fragen abklären, manches konnte ich schon durch verschiedene Forenbeiträge ersehen, doch manches ist noch fern.

Momentan ist alles ausser der Sitzbank noch original.

Kleine Bulletblinker hinten und ein schwarzes kleines oldschool Rücklicht sind bestellt.

Kennzeichenhalterung seitlich muss noch warten, da die ABE schon m.E.n. ziemlich überteuert sind.

-Dann sollte ein gescheiter Lenker dran, ich kann mich zwischen einem schwarzen Drag Bar Lenker oder einem Z-Lenker von Fehling nicht entscheiden, auch nicht wie ich herausfinden kann welche Größe die richtige ist.

-Evtl. ein neuer Tank, weil ich glaube den alten zu restaurieren , kleine Dellen raus, Rostentfernen etc. kommt teurer als einen neuen anzuschaffen, der dann auch gleich in Mattschwarz lackiert wird kommt. Allerdings weiß ich nicht welche Kompabilität vorherrscht oder ob es vollkommen egal ist was ich für einen Tank nehme?

-Fußrasten vorverlegen sollte wohl auf jedenfall durch einen Mech. gemacht werden oder?

-Ich habe bisher auch einige Seiten gefunden mit schönen Customparts, aber überall steht dann immer nur für HD oder Honda, kann ich die nicht auch für meine 440 nehmen ?

-Dann verstehe ich das anbringen bzw. die Größenordnung der Fender noch nicht wirklich, würde halt einfach vieles selber machen, doch könnte da ein paar Tipps gebrauchen.

-Welche Reifen kann ich denn für die Maschine verwenden, würde gerne Weißwandreifen verwenden entweder wie jetzt vorne kleiner und hinten größer oder hinten und vorne gleiche Größe, gibt es da Problematiken zwecks TÜV?Kann mir jemand evtl. gute Empfehlen ?

Bin für jede Antwort dankbar und verbleibe mit besten Grüßen

Beste Antwort im Thema
am 3. Mai 2013 um 21:40

Hallo

Soirry bin nicht jeden Tag on.

Zum Fender ;der Fender muß die Lauffläche des Reifens abdecken.

Desweiteren sollte er zwischen deinen Rahmen passen und der Radius sollte in etwa dem deiner Felge bzw des Reifens gleichen ( sind meist Zollmaße z.B. 18 " 16" usw. wie beim Auto halt ) ;) .

Zum Thema Fender mitschwingend oder starr am Rahmen: Bei den meisten Bikes ist der Fender starr am Rahmen befestigt oder ist Teil der Verkleidung. Er steht daher sehr hoch über dem Rad weil das ja platz zum einfedern braucht. Der mitschwingende Fender macht jede Bewegung des Rades mit ( wie der Name schon sagt ) weil er direkt mit der Schwinge verschraubt ist. Die Haltepunkte sind dann zum Beispiel die Stoßdämpferschrauben unten am Motorrad und irgendwo am Schwingenlager.

Der Vorteil ist dabei das der Fen.. sehr eng am Rad anliegen kann " abstand Fender- Radlauffläche sollte aber ca 15 mm nicht unterschreiten" .

 

Wegen dem Tank da kannst du alles drauf tackern was dir gefällt nur fest soll er sein.

Jetzt kommt das goße ABER . Wenn du am Rahmen bohren schweißen oder schneiden willst immer TÜV fragen beim schweißen immer vom Fachmann machen lassen außer du hast die berechtigung Rahmenkonstruktionen zu schweißen.

Gruß Rooki 440

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Hi ,

schau Dir die mal an :

http://www.ebay.de/.../330911845769?...

http://www.ebay.de/.../290905842081?pt=Motorr%C3%A4der&hash=item43bb

..nur so als Anregung - aber ein Z-Lenker passt zum Bobber überhaupt nicht !

Gruß hanspool

Themenstarteram 28. April 2013 um 22:44

Moin,

danke dir schonmal, also als Anregung gilt da eher die erste also diese hier

Ist es Schlimm, wenn der Riemen wie bei der komplett offenliegt?

Wie schauts aus, kannst du mir zu meinen anderen Fragen evtl. Antworten oder Tipps geben ?

Hi ,

der Riemen darf , so viel ich weiß , für die HU nicht offen liegen .

Tankform ist egal - muß nur richtig befestigt sein .

Zu den Reifen fragst Du am besten mal beim TÜV nach , genauso zu den Fendern und dem Heckumbau .

WW-Reifen wären egal .

Es ist sowiso immer gut solche Fragen beim TÜV abzuklären bevor Du anfängst umzubauen , sonst

kommt hinterher das böse erwachen .

Pauschal wird Dir hier keiner Deine Fragen beantworten können.

Dann mal zu und viel Erfolg - halt uns mal auf dem laufenden !

Gruß hanspool

Zuweilen hilft es, einfach mal im Forum zu kruschteln. Ich würde mich an Deiner Stelle mit Rooki440 in Verbindung setzen, denn der hat soeben eine Z 440 LTD, wenngleich keine Belt drive (aber der Unterschied ist marginal) umgebobbert. Klick mich .

Ich könnte mir vorstellen, dass Rooki440 Dir sehr konkrete Tipps zum Umbau geben kann, während Leute, die das nie gemacht haben oder vielleicht nicht so tief in der Materie stecken, eher abstrakte Hinweise geben können, die zweifellos aber auch nicht schaden. Das hat hanspool ja bereits getan und die wesentlichen Dinge aufgezählt.

Zudem würde ich mir mal das Heft "Custombike" aus dem Huber Verlag besorgen. Da sind immer wieder low budget - Bobberumbauten detailliert und mit Teileliste beschrieben.

Da ich mich schon länger mit dem Thema befasse, hatte ich das Heft einige Jahre abonniert. Wenn ich Zeit habe, schau ich mal nach, ob da mal über so einen 440er Umbau berichtet wurde. Ansonsten könnte ich Dir, wenngleich ein wenig tiefer in der Materie, auch nur abstrakt raten, weil ich noch nie eine 440er Ltd hatte.

Das widerspräche aber meinen Prinzipien ;)

am 29. April 2013 um 8:33

Als kleine Anregung mag ich auf die Kawa EL 250 in meinem Profil verweisen.

Sie hat den Lenker von deiner Wunschliste, der Heckumbau ist human gestaltet und bekam TÜV/ bzw wurde nicht bemängelt.

Themenstarteram 29. April 2013 um 17:26

Vielen Dank an alle,

ok, dann werde ich mich mal mit dem örtlichen TÜV auseinandersetzen und fragen was OK ist.

@Moppedsammler, danke für den Tipp, wenn du etwas findest , freue ich mich von dir zu lesen :-)

@Hanspool, die Abdeckung des Riemens, darf die zwecks HU nicht ab sein oder ist der "ungeschütze" Riemen bzgl. Verschleiß,Witterung sonst zu anfällig?

Falls ich die letzte Frage auch beantworten darf:

Es darf nichts unabgedeckt sein, in das man sich sonst mit Kleidung oder Gliedmaßen verheddern und verletzen könnte. Die oft zu sehenden offen laufenden Primärketten von amerikanischen Alteisen sind nicht zulässig. Offen laufende Antriebsketten auch nicht und für Riemen gilt dasselbe.

Das interessiert nicht nur den TÜV, sondern auch die Polizei. Ich spreche da aus Erfahrung...;)

Den Tipp, rooki440 zu kontakten, hast Du gelesen ?

Hi ,

der TÜV verlangt eine Abdeckung damit man nicht mit der Kleidung in den Riemen kommt !

Das gleiche gilt für Ketten .

gruß hanspool

Sorry , da war der Sammler schneller !

am 29. April 2013 um 21:00

Hi

Mach mal ein paar Bilder von deiner Mopeete ,

Zum Kennzeichenhalter kann ich dir schon mal sagen das du den auch selber bauen kannst, der muss dann nach § 21 eingetragen werden. Ich habe meinen auch selber gebaut da mit die Teile von den einschlägigen Zubehördealern auch zu teuer waren.

Vorverlegte Rastenanlagen für die Z 440 LTD sind schlecht bis garnicht zu finden. Alternativ könnte man mit Highwaybars arbeiten.

Zur befestigung des Fenders, da kommt es halt darauf an was du machen willst, ob mitschwingend oder Standart am Rahmen. Im Netz giebt es Rohlinge für relativ kleines Geld.

Den Lenker must du auspropieren ob er passt " Sitzposition, Armlänge, usw. ich würde ihn nicht zu breit wählen.

 

 

 

 

 

am 29. April 2013 um 21:09

Uuups die erste Seite fehlt noch

Themenstarteram 29. April 2013 um 21:55

Hey,

vielen Dank.

-Thema Fußrasten scheint dann wohl erledigt zu sein...Highwaybars sehen dann doch nicht so cool aus, jedenfalls nicht an einem eher minimalistisch orienterten Bobberumbau.

-Ja, genau diese Rohlinge habe ich auch schon gesehen, ähm was ist denn der Unterschied von mitschwingenden oder am Rahmen ? Also die Originalen sind doch dann am Rahmen , richtig?

Die Fender gibt es ja in versch. mm Größen, muss ich die denn dann wie die alten haben oder nach der Größer der Reifen gehen?

-Wenn ich die selben Reifengrößen nehme wie vorher, kann ich mir die doch einfach beim örtlichen Kawahändler aufziehen lassen oder?

-Als Tank kann ich also jeden verfügbaren nehmen?Gibt da keine spezifischen Leitungen bzw. Bohrungen etc?

Themenstarteram 2. Mai 2013 um 14:21

Keiner noch eine Idee bzw. eine Antwort wegen der Fender?

Welche Größe ich da nun nehmen soll oder woran ich mich orientieren muss wegen der mm-Größe der zu bestellbaren Fenderrohlinge.

Hi ,

der Fender ist abhängig von der Reifenbreite .

Du musst erstmal entscheiden welche Reifengröße Du haben willst , danach muss der Fender bemessen werden !

Wie ich Dir schon mal geschrieben habe : fahr zum TÜV , der das nachher auch abnehmen soll , und mach Dich da schlau .

Einfach Umbauen macht keinen Sinn , da kommt hinterher das böse Erwachen !

Tankform ist egal , muss nur richtig befestigt sein , aber auch das sagt Dir der TÜV-Experte .

gruß hanspool

am 3. Mai 2013 um 21:40

Hallo

Soirry bin nicht jeden Tag on.

Zum Fender ;der Fender muß die Lauffläche des Reifens abdecken.

Desweiteren sollte er zwischen deinen Rahmen passen und der Radius sollte in etwa dem deiner Felge bzw des Reifens gleichen ( sind meist Zollmaße z.B. 18 " 16" usw. wie beim Auto halt ) ;) .

Zum Thema Fender mitschwingend oder starr am Rahmen: Bei den meisten Bikes ist der Fender starr am Rahmen befestigt oder ist Teil der Verkleidung. Er steht daher sehr hoch über dem Rad weil das ja platz zum einfedern braucht. Der mitschwingende Fender macht jede Bewegung des Rades mit ( wie der Name schon sagt ) weil er direkt mit der Schwinge verschraubt ist. Die Haltepunkte sind dann zum Beispiel die Stoßdämpferschrauben unten am Motorrad und irgendwo am Schwingenlager.

Der Vorteil ist dabei das der Fen.. sehr eng am Rad anliegen kann " abstand Fender- Radlauffläche sollte aber ca 15 mm nicht unterschreiten" .

 

Wegen dem Tank da kannst du alles drauf tackern was dir gefällt nur fest soll er sein.

Jetzt kommt das goße ABER . Wenn du am Rahmen bohren schweißen oder schneiden willst immer TÜV fragen beim schweißen immer vom Fachmann machen lassen außer du hast die berechtigung Rahmenkonstruktionen zu schweißen.

Gruß Rooki 440

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. Anfängerfrage KZ 440 LTD Belt Drive Bobberumbau