ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Android mit Sprachsteuerung an Comand NTG1

Android mit Sprachsteuerung an Comand NTG1

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 20. März 2020 um 19:45

Nachdem ich nun mehrere Wochen mit dem Thema Smartphoneanbindung HFP/ SAP verbracht habe, bin ich nun zu einer Lösung gelangt.

Vorgeschichte: 2010 habe ich den 211- 320CDI, Bj. 2007 mit beinahe Vollausstattung für ca. 30.000 €. erworben. Eine SAP-Aufnahme-Ladeschale für ein Nokia 6010 war bereits verbaut. Alles gut, Nokia- Gerät gekauft, Telefonbuch der SIM genutzt, klasse. Seit ca. acht Jahren diverse Smartphones plus das Nokia mit Dual- Sim in Betrieb. Hinweis: Beim NTG1 liest das Comand nur die erste Simcard-Telefonnummer des Kontaktes aus. Bin stets davor zurückgeschreckt, ein HFP- Cradle zu nutzen, wegen der fehlenden Antennenanbindung. Andererseits wollte ich den Komfort eines Smartphones auch im Fahrzeug nutzen. Anfragen beim "Freundlichen" zu den aktuellen Möglichkeiten wurden mit dem Einwand, Kompatibilitätsprobleme, HFP- Cradles gibt es nicht mehr neu, diverse Softwarestati, kann kurzzeitig funktionieren- dann wieder nicht usw. beantwortet.

Fazit: Habe mir das gebrauchte HFP- Modul über ebay gekauft, ( Bild ) funktionierte auf Anhieb, liest die Sim- Kontakte aus dem Smartphon aus, jedoch, wie schon beim Nokia, nur die erste Rufnummer des Kontaktes. Danach begann ich, die weiteren Rufnummern, Mobil/ Firma per Hand ins Comand einzugeben. Ein sehr mühsames Unterfangen! Zwischenzeitlicher Verbindungstest aus der geschlossenen Garage heraus mit mittelprächtigem Signal, hervorragende Verständigungsqualität auf beiden Seiten. Und nun der nächste Schritt: Wohin mit dem Gerät? Ablagemöglichkeiten? Nicht zufriedenstellend. Die von Brodit angebotenen Halter konnten mich nicht überzeugen. Habe nun einen recht preiswerten Allrounder, den ich schon seit Jahren in Leihwagen nutzte reaktiviert und links neben dem Lenkrad an der Frontscheibe befestigt. ( Bild )

Versehentlich habe ich den letzten Kontakt auf dem Smartphone angerufen ( nicht über das Comand ) und das Gespräch lief problemlos über das Comand, incl. Radio- Stummschaltung, Rufnummernanzeige und Anzeige der Gesprächsdauer. Der nächste Schritt war der Verbindungsaufbau über Sprachsteuerung mittels Hey Google- perfekt! Leider lässt sich Hey Google nicht ( noch nicht ) aus dem Sperrbildschirm aktivieren. Das Entsperren per Fingerabdruck auf dem Display funktioniert "blind", bei Nennung des Anrufpartners fragt Google, welche Nummer gewählt werden soll, Privat, Mobil, Büro- komfortabler und für kleines Geld, die perfekte Lösung! Aaaaaber, wie sieht es mit der Spannungsversorgung aus? einen passenden Wandler 12/ 5 Volt 3 Amp.mit USB- Anschluss habe ich bei Amazon gefunden ( Bild ) . Wie ich die seitliche Lüftungsblende entferne, habe ich hier im Forum erfahren. USB/USB-C-Kabel entlang der Türdichtung, hinter die Lüftungsblende, in den Raum unter dem Lenkrad/ Fußraum. Hier ist Platz für den Wandler/ Trafo.

Wo finde ich nur das passende Kabel ( Zündung + ) das ich mit fliegender Sicherung 5 Amp. anzapfen kann? oder sollte ich den Trafo in den Motorraum verlegen? Zu diesem Thema wäre mir GUTER RAT wirklich sehr willkommen! Ich hoffe, die Beschreibung kann für einige von Euch hilfreich sein.

Gruß Norbert

 

HFP-Modul Rückseite
HFP-Modul Front
Position Smartphone
+2
Ähnliche Themen
6 Antworten

Zeig mal das Amazonteil um dir besser helfen zu können.

am 21. März 2020 um 5:47

Hey Google Rufe XxxxX an hat gar

nichts mit deinem HFP-Modul (Cradle) oder dem Comand zu tun... das liest sich so aus deinem Post...

...das funktioniert auch wenn das Handy mit keinem BT Gerät gekoppelt ist, aus dem Grund hättest auch gar nicht deine Kontakte der Zweiten SIM ins Comand Speichern müssen...!

 

Das Nutze ich im E350 schon seit dem es "Hey Google" gibt...

 

 

Zum Laden... Bau Dir das neben dem Lichtschalter oder irgendwo da in der Nähe eine USB Steckdose ein...

 

Klick

 

...dafür benötigt kein Trafo... einfach an Zündungsplus abklemmen das Du gleich hinter dem Lichtschalter bei den Sicherungen findest...

 

Somit brauchst kein Kabel durchs Auto zu ziehen... und hast gleichzeitig noch die Info mit wieviel V die Batterie geladen wird...

 

 

__________

 

So nebenbei:

....Telefonnummern und Adressen Speichert man doch heutzutage nicht mehr wirklich auf die SIM sondern ins Telefonbuch des Handys da wird es dann Automatisch mit deinem Google Konto gesichert...

 

Themenstarteram 21. März 2020 um 8:51

Hallo Mackhack, hier das USB-Teil, das ich unter der Armaturentafel oder im Motorraum anschließen, und von dort das USB-C-Kabel zum Smartphone führen werde, oder wie Pretador80 meint, eine USB-Steckdose neben den Lichtschalter montieren.

Hallo Pretador80, ja, dort eine USB-Steckdose zu montieren wäre eine Alternative die ich mir anschauen werde.

So nebenbei.......sicherlich, aber wenn das Comand NTG1 nicht in der Lage ist, den Telefonspeicher auszulesen, führt an der Sim kein Weg vorbei. Zu Hey Google: Angesichts der Einschränkungen des seit 2003 nicht weiterentwickelten NTG1, war es für mich als No-Nerd schon eine erfreuliche Angelegenheit zu sehen, daß diese zwei "Welten" doch noch kompatibel sind.

Besten Dank für Eure Kommentare und Gruß aus dem Norden!

51qskcvvktl-ac-sl1000
am 21. März 2020 um 9:46

Zitat:

@124-C-Fan schrieb am 21. März 2020 um 08:51:09 Uhr:

Zu Hey Google: Angesichts der Einschränkungen des seit 2003 nicht weiterentwickelten NTG1, war es für mich als No-Nerd schon eine erfreuliche Angelegenheit zu sehen, daß diese zwei "Welten" doch noch kompatibel sind.

Das eine hat mit dem anderen gar nichts zu tun...! Dafür muss man auch kein "Nerd" sein...

 

Wie gesagt Du kannst dein Handy auch ohne Bluetooth mal in deine Halterung oder sonst wo hinlegen und "Okay Google" sagen... "rufe xxxx an" sagen... und dein Telefon wird die Nummer wählen, egal ob Du gerade auf dem Klo Sitzt oder sonst wo bist... Dein Telefon greift hier nicht auf das Telefonbuch im Comand zu sondern sucht sich den Namen in deinem Telefonbuch im Handy oder SIM, deshalb hättest Dir die Arbeit sparen können!

 

Bei Okay Google wird dein Mikrofon vom Handy genutzt, und nicht dein "Cradel" Mikrofon vom Auto! Kannst Du auch ausprobieren wenn Du deine Telefon mit Bluetooth verbindest und in den Kofferraum legst...und jetzt mal okay Google sagst... nun hört dich dein Telefon nicht mehr und es passiert nichts!

 

 

Zu deinem USB Strom Anschluss.... der ist ja im Endeffekt der gleiche den ich Dir vorgeschlagen habe... Suche Dir Klemme 15 hinter der linken Seite des Armaturenbretts bei den Sicherungen! Mit einem Multimeter kannst das passende Kabel leicht selber finden!

 

Zitat:

@124-C-Fan schrieb am 21. März 2020 um 08:51:09 Uhr:

Hallo Mackhack, hier das USB-Teil, das ich unter der Armaturentafel oder im Motorraum anschließen, und von dort das USB-C-Kabel zum Smartphone führen werde, oder wie Pretador80 meint, eine USB-Steckdose neben den Lichtschalter montieren.

Hallo Pretador80, ja, dort eine USB-Steckdose zu montieren wäre eine Alternative die ich mir anschauen werde.

So nebenbei.......sicherlich, aber wenn das Comand NTG1 nicht in der Lage ist, den Telefonspeicher auszulesen, führt an der Sim kein Weg vorbei. Zu Hey Google: Angesichts der Einschränkungen des seit 2003 nicht weiterentwickelten NTG1, war es für mich als No-Nerd schon eine erfreuliche Angelegenheit zu sehen, daß diese zwei "Welten" doch noch kompatibel sind.

Besten Dank für Eure Kommentare und Gruß aus dem Norden!

Aber bitte keine Stromdiebe irgendwo an die Original Kabel zwacken. Leider gibt's in dem Auto und in dem Bereich wo du deine Steckdose haben willst keine echte Stelle wo das halbwegs in die Optik des Autos passen würde. @Chruetters hat glaube ich eine USB Steckdose ins Handschuhfach gepackt.

Ja so ähnlich. Es ist eine weitere 12V Dose. Das Prinzip ist das selbe. Ich werde später mal ein Foto machen. Wurde ja doch oft hier angefragt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Android mit Sprachsteuerung an Comand NTG1