ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. alufelgen ohne abe

alufelgen ohne abe

Themenstarteram 12. März 2012 um 12:27

ja hallo

ich hab für meinen Audi A6 b5 alufelgen 235/19" geholt die haben aber kein Gutachten und nichts, kann ich diese dennoch eintragenlassen oder wo bekomme ich ein Gutachten dafûr. ?????

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von tza

Ganz so schwarz würde ich noch nicht sehen. Ist eine KBA Nummer zu sehen? Kennst du den Hersteller? Der könnte dir helfen.

kann man sich den sätze auf ne f taste legen? langsam würd ich das lohnen!

es gibt auch felgen OHNE kba nummer! eine kba nummer bedeutet nur das eine ABE beantrag wurde! hat die felge ein TEILGUTACHTEN dann gibts auch keine kba nummer! der hersteller steht im übrigen IMMER drauf.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

warum kauft man sich das ding wen man keine ahnung hat? von lorinser gibts alles nur kein teilegutachten für n audi :rolleyes: und wen das ding keine kopie ohne alles ist dann steht da mal ne teilenummer drauf.

am 8. März 2015 um 10:56

Hallo Leute,

sorry dass ich diesen alten Thread nochmal neues Leben einhauche. Aber ich habe so ziemlich das gleiche Problem wie der Kollege der das thema erstellt hat.

Ich fahre nen Opel astra J 2.0cdti und habe mir 4stk 8jx18 zoll felgen gekauft. Original von OPEL/GM. benötige ich auch für Original Felgen eine eintragung?

in meinem Fahrzeugbrief stehen nur 215/60 16 und im COC bericht 225/40 17. Ich weiß aber dass diese Felgen auch auf meinem Fahrzeugtyp montiert gewesen sind. Habe es an anderen Astras gesehen.

Brauche ich eine Sonderabnahme vom TÜV? Ich bin mir unsicher da es ja Original OPEL/GM felgen sind.

vielen dank für konstruktive beiträge

mfg

Frag doch mal bei Opel nach bzw. bei einem Vertragshändler.

am 8. März 2015 um 11:13

ja ich glaube mir bleibt nichts anderes übrig :-/ wenn es ganz schlecht läuft krieg ich die felgen nicht aufs Auto eingetragen weil sie nur in Verbindung mit einem Sportfahrwerk stehen... hoffentlich ist das nicht so :-(

Zitat:

@KraftStoff102 schrieb am 8. März 2015 um 10:56:27 Uhr:

Hallo Leute,

sorry dass ich diesen alten Thread nochmal neues Leben einhauche. Aber ich habe so ziemlich das gleiche Problem wie der Kollege der das thema erstellt hat.

Ich fahre nen Opel astra J 2.0cdti und habe mir 4stk 8jx18 zoll felgen gekauft. Original von OPEL/GM. benötige ich auch für Original Felgen eine eintragung?

in meinem Fahrzeugbrief stehen nur 215/60 16 und im COC bericht 225/40 17. Ich weiß aber dass diese Felgen auch auf meinem Fahrzeugtyp montiert gewesen sind. Habe es an anderen Astras gesehen.

Brauche ich eine Sonderabnahme vom TÜV? Ich bin mir unsicher da es ja Original OPEL/GM felgen sind.

vielen dank für konstruktive beiträge

mfg

215/60 R 16 und 225/40 R 17 passen schon nicht zusammen. Schau noch einmal in Ruhe nach.

Zitat:

@KraftStoff102 schrieb am 8. März 2015 um 11:13:55 Uhr:

ja ich glaube mir bleibt nichts anderes übrig :-/ wenn es ganz schlecht läuft krieg ich die felgen nicht aufs Auto eingetragen weil sie nur in Verbindung mit einem Sportfahrwerk stehen... hoffentlich ist das nicht so :-(

Hier wird von Seite 101- 117 beschrieben, welche 18"-Rad-Reifen-Kombinationen

bei welchem Motortyp zugelassen sind:

https://www.tuev-hessen.de/.../..._Raeder_Reifen_01_2012_rev03_ger.pdf

am 8. März 2015 um 11:40

also im Fahrzeugschein stehen NUR

215/60 r16

und im CoC unter punkt 32. 215/60 R16

aber zu punkt 50. unter anderem

225/50 r17, 205/65,60 r16 und 215/50 r17 M+S

hattest recht hab mich bei den dimensionen vertan aber trotzdem steig ich nicht durch warum diese reifenmaße abweichen und ob die 18zöller aufs auto passen ohne flexride fahrwerk

am 8. März 2015 um 11:48

Zitat:

@touaresch

Hier wird von Seite 101- 117 beschrieben, welche 18"-Rad-Reifen-Kombinationen

bei welchem Motortyp zugelassen sind:

https://www.tuev-hessen.de/.../..._Raeder_Reifen_01_2012_rev03_ger.pdf

vielen dank für die PDF habe die Felgen gefunden allerderdings nur mit Lenkeinschlagbegrenzer (sprich ich brauche das flexride fahrwerk dazu) wenn ich es richtig verstanden habe. Morgen fahr ich zum freundlichen FOH oder zur DEKRA und lass mir endgültig sagen dass es nicht funktioniert... schade und danke an alle für die hilfestellung

melde mich wieder sobald ich was neues weiß

Hallo,

habe ein ähnliches Problem.

Habe Alutec Felgen 6,5x16, ET50, LK5x108, KBA 47001. Also gleiche Werte wie meine Orginal Felgen am MK3 FL.

Die Felgen werden seit einiger Zeit nicht mehr für Ford hergestellt ( nur noch für VW/Audi) und der Hersteller hat für den Ford TypDYB kein Nachtragsgutachten beantragt. Altes Gutachten liegt vor.

Für RDKS sind die Felgen geeignet. Wollte diese für Winterreifen nutzen.

 

Gibt es eine Möglichkeit die Felgen trotzdem zu nutzen ???

Die Technische Prüfstelle ("West = TÜV, Ost =DEKRA ")

wird Dir anhand des Gutachten´s Auskunft geben,

ob eine Einzelabnahme durchgeführt werden kann.

Mit welchen Kosten wäre eine Einzelabnahme ungefähr verbunden?

Zitat:

@touaresch schrieb am 27. April 2015 um 20:41:47 Uhr:

("West = TÜV, Ost =DEKRA ")

Du wirst staunen, denn DEKRA gibt's auch in Westdeutschland. ;)

Nicht immer alles pauschalisieren, wenn es um regionale "Grenzen" geht...

 

Das ist schon richtig, daß es die DEKRA auch in Westdeutschland gibt.

Damit aber jeder ein Stück vom Kuchen abbekommt, haben sie sich geeinigt, daß Änderungsabnahmen im Westen vom TÜV und im Osten von der DEKRA abgenommen werden.

Also erst informieren, dann maulen. :D

Und in Berlin dürfen beide.

Zitat:

@Siggi1803 schrieb am 28. April 2015 um 16:08:36 Uhr:

Das ist schon richtig, daß es die DEKRA auch in Westdeutschland gibt.

Damit aber jeder ein Stück vom Kuchen abbekommt, haben sie sich geeinigt, daß Änderungsabnahmen im Westen vom TÜV und im Osten von der DEKRA abgenommen werden.

Also erst informieren, dann maulen. :D

Korrekto. Bloß nich ausversehen Wettbewerb betreiben ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen