ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Allrad im bergischen NRW sinnvoll?

Allrad im bergischen NRW sinnvoll?

Hallo zusammen!

 

Vorab hoffe ich, dass ich im richtigen Forum gelandet bin.

 

Ich war bisher immer stiller Mitleser und stehe jetzt selbst vor einer Entscheidung, bei der ich mir gerne einen Rat einholen möchte.

 

Ich bin bisher nur mit Heckantrieb gefahren (1er, 3er, Z3) und mein neuer soll ein 320d werden.

 

Meine Arbeit führt mich demnächst täglich ins bergische Wuppertal. Jetzt stehe ich vor der Entscheidung: Allrad oder nicht?

 

Eventuell hat ja wer Erfahrung mit den winterlichen Witterungsverhältnissen in Wuppertal und kann mir seine Sichtweise schildern.

 

Danke schonmal! :)

 

Beste Antwort im Thema

Allrad ist immer sinnvoll, jedoch genau so wichtig ist eine gute Bereifung sowie fahrerisches Können.

Jemand der nur Gaspedalstellung 1 und 0 kennt, kommt auch mit einem Allrad nicht gut durch den Winter.

Für mich ist Allrad ein Luxus, den ich mir leiste. Funktionieren würde es in den meisten Fällen auch mit Frontantrieb.

127 weitere Antworten
Ähnliche Themen
127 Antworten

Egal ob nun Wuppertal oder sonstwo, Allrad hat bei schlechter Traktion, nach meinen Erfahrungen, immer einen Vorteil gegenüber dem Antrieb nur einer Achse.

Ja, bei schlechter Traktion. Aber wie oft ist die Traktion so schlecht, dass man mit 2 angetriebenen Rädern einen echten Nachteil hat? An zwei Tagen im Jahr? Und dafür muss ich den Rest des Jahres das Gewicht mitschleppen und die größere innere Reibung überwinden.

Mir ist Wuppertal nicht als schneereiche Gegend bekannt, in der ein Allradantrieb wirklich sinnvoll wäre.

ich möchte Allrad nicht mehr missen. Und das Mehrgewicht stört mich nicht. Immerhin brauche ich weniger Reifen.

peso

Allrad ist in Wuppertal ein "Nice-to-have", aber nicht zwingend erforderlich.

Da wäre auch noch die Frage, von wo es nach und wo es in Wuppertal hingeht. Hast du eklige Steigungen auf ungeräumten Nebenstrecken über die Dörfer auf dem Weg, dann ist Allrad vielleicht sinnvoll. Geht es nur durchs Tal und kommst über die Autobahn und hast vielleicht sogar den ÖPNV noch als mögliche Alternative, weil du z.B. aus Ddorf kommst und vor der Firma die Schwebebahn hält, dann ist es wohl verzichtbar.

Der Allrad hat nicht nur im Schnee Vorteile, nach meinem Gefühl ist er auch bei Nässe weniger Aquaplaning anfällig und fährt auch bei Nässe besser an. Die Grenzen der Physik kann man mit ihm auch nicht aushebeln und wer Spaß am Driften hat, bevorzugt den Heckantrieb, aber ich möchte im Alltag nicht mehr darauf verzichten müssen.

Leistungsverluste und Mehrverbrauch durchs höhere Gewicht kann man m.E. heutzutage vernachlässigen.

Vielen Dank schonmal für die Antworten.

 

Ich komme aus Köln und hatte in Köln und Ungebung bisher nie Probleme mit einem einfachen Heckantrieb.

 

Mein Fahrtweg ist bis auf das letzte Stückchen ausschließlich Autobahn. Hier geht's allerdings einen relativ steilen Berg hoch. Deshalb meine Überlegung.

Ich fahre meinen SUV im Schnitt zwischen 6,3l und 7,2l mit AWD. Die Vorurteile mit mehr Gewicht mitschleppen kann man getrost vergesen.

Die Absolutwerte sagen doch nichts aus, besser wäre ein Vergleich zur frontangetriebenen Version, um die "Vorurteile" zu widerlegen oder zu bestätigen. In deinem Fall wäre das:

4WD/2WD:

Vmax: 198/201 km/h

0-100: 10,9/10,4 Sekunden

Drittelmix: 6,8/6,4 l/100km

CO2: 159/149 g/km

Kein riesiger Unterschied, aber ausschließlich Nachteile, die man das ganze Jahr lang spazieren fährt. Der Aufpreis beim Kauf kommt noch hinzu, auch eventuelle zusätzliche Wartungsarbeiten beim 4WD.

Du weißt, das das Bergische Land sich nicht von Bergen ableitet?:D

Sorry, der musste sein...

Zitat:

@Emsland666 schrieb am 17. November 2019 um 18:30:52 Uhr:

Du weißt, das das Bergische Land sich nicht von Bergen ableitet?:D

Ja, das ist mir bekannt.

Es gehörte früher zum Herzogtum Berg.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herzogtum_Berg

Ich habe an den nächsten 2 Wochenenden einen Tauchkurs im Sauerland.... sollte ich mir einen 4WD leihen?

Im Ernst... wir reden hier von Wuppertal und nicht von einem Alpendorf

Zitat:

@Drahkke schrieb am 17. November 2019 um 18:32:17 Uhr:

Es gehörte früher zum Herzogtum Berg.

Und wonach war dieses benannt? Nach einer Ebene?

Ich wäre ja für Hinterradantrieb mit Sperrdifferential. Aber keine Ahnung ob es das bei den neuen Karren noch gibt? Kombi oder Limo? Erfahrungsgemäß sind Kombis im Winter etwas besser gestellt wegen dem höheren Gewicht hinten...

Meine Empfehlung wäre also 2WD Touring mit Sperrdiff. :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Allrad im bergischen NRW sinnvoll?