ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Allrad, Anhängelast, EUR 15.000

Allrad, Anhängelast, EUR 15.000

Themenstarteram 23. November 2018 um 15:29

Guten Tag,

ich überlege meinen Ford Galaxy 2.2 Diesel (EZ 2014) zu verkaufen, weil ich kaum noch damit fahre. Fahrleistung derzeit sind mit diesem Fahrzeug keine 10.000 km im Jahr, eher noch weniger. Dafür ist das Fahrzeug fast zu schade. Zudem steht als größeres Familienfahrzeug noch ein MB Vito in extralang zur Verfügung, der auch mehr fährt.

Mit einem Budget von EUR 15.000 gerne aber auch weniger suche ich nun etwas mit folgenden Kriterien:

  • 5 Sitze
  • sehr gerne Allrad
  • Anhängelast mindestens 2500 kg (Wohnwagen)

Spritverbrauch dürfte egal sein, aber das Auto sollte recht zuverlässig sein. Bislang fallen mir hierzu nur die gängigen SUVs ein, die für den Preis aber dann auch schon recht verlebt sind. Da stellt sich dann natürlich wieder die Frage, warum den 4 Jahre alten Ford hergeben, der im Prinzip ok ist (aber weder die Anhängelast noch den Allrad hat).

Ist es schwer in der Kombination oder übersehe ich etwas?

Grüße

Johannes

Beste Antwort im Thema

VW Phaeton.

Allrad und Anhängerlast passen. Muss ja nicht immer ein SUV sein...

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Gibt es nicht passendes von Subaru... Forester?

Themenstarteram 23. November 2018 um 15:37

Nein, die Anhängelast von 2.5 Tonnen ist leider sehr selten außerhalb von SUVs oder Transportern.

VW Phaeton.

Allrad und Anhängerlast passen. Muss ja nicht immer ein SUV sein...

Themenstarteram 23. November 2018 um 15:49

Das hätte ich noch erwähnen sollen: Phaeton war bereits immer mein Traumauto. Ich hatte dann für knapp 2 Jahre auch einen wunderschöne GP0 V8 dem ich hinterhertrauere. Leider war dieser äußerst unzuverlässig und daher - trotz Garantie - recht teuer. Ich hab ihm zwar verziehen, meine Frau aber leider nicht. Jedenfalls werde ich mich mit dem Thema nicht durchsetzen können :-(

Das vielleicht auch noch: der Phaeton wurde dann durch einen Cayenne S ersetzt, mit dem ich dann nicht so wirklich warm geworden bin. Beim Familienzuwachs auf 2 Kinder und einem Jobwechsel kam dann der Cayenne weg und der Galaxy her. Bei Familiezuwachs auf 3 Kinder kam dann der Vito dazu.

Eine zweite Chance sollte deine Frau dem Phaeton ruhig geben. ;)

Ein V8 GP0 muss es ja nicht wieder werden. Für 15.000 Euronen gibt es den GP3, manchmal sogar schon als GP4.

Themenstarteram 23. November 2018 um 16:01

Zitat:

@A346 schrieb am 23. November 2018 um 15:56:24 Uhr:

Eine zweite Chance sollte deine Frau dem Phaeton ruhig geben. ;)

Ein V8 GP0 muss es ja nicht wieder werden. Für 15.000 Euronen gibt es den GP3, manchmal sogar schon als GP4.

Oh mann... :):mad:

Eigentlich hatte ich mich schon abgefunden... War damals auch hier viel im Forum unterwegs. Hatte leider teilweise auch das Problem, keine wirklich geeignete Werkstatt gehabt zu haben. Das dürfte mit der Zeit auch nicht besser geworden sein.

Eine geeignete Werkstatt gibt es, eine richtig, richtig gute sogar.

Schaue einfach mal in die FAQ des Phaeton Forum, ganz oben ;)

Themenstarteram 23. November 2018 um 16:19

Ja die Werkstattgründung von Zottel hatte ich damals noch mitgekriegt, für mich wars leider zu weit. Im Nachhinein hätte es sich wahrscheinlich gelohnt den Weg auf sich zu nehmen...

Ja, hätte sich ;)

Themenstarteram 23. November 2018 um 16:25

Ganz ehrlich, ich bereue es gerade diesen Thread hier aufgemacht zu haben :):D:D:D

Themenstarteram 24. November 2018 um 10:30

So Frau mal generell vom notwendigen Verkauf überzeugt. Aber der Ford bleibt jetzt zumindest mal über den Winter noch da und das Budget wird auch etwas erhöht. Voraussetzungen für den "neuen": es soll ein Auto sein, was für immer bleibt.

Phaetons habe ich mich mal durchgeklickt gestern Abend. Da muss dann schon alles passen, damit es mein Traum bleibt (kein schwarze Leder, Holzlenkrad muss, 5 Sitzer, gerne W12 und mein Traum: Farbe blau)

Als mögliche Alternative kam ich dann auf den Touareg. Der W12 spricht mich schon verdammt an, und wäre auch noch einen Tick familiengeeigneter.

Vielleicht fällt in dem Zusammenhang ja noch jemand was vergleichbares ein. Gerne mit dem Hintergrund, dass es ein kommender Klassiker ist.

Wenn alles stimmt, dann würde ich bis EUR 30.000 gehen.

Etwas vergleichbares wäre schwer zu findet. Da der Phaeton nicht mehr gebaut wird, wird er auch in Zukunft exklusiver als S-Klasse und Co sein. Der Phaeton wird das größte von VW jemals gebaute Flaggschiff sein und damit einzigartig in der Geschichte der Marke.

Themenstarteram 25. November 2018 um 16:27

Ich meinte eher eine Alternative zum Touareg bis maximal EUR 30.000. Mit dem Phaeton bin ich mir nicht ganz so sicher, ob das wirklich alles noch so toll ist. Habe jetzt bei mobile.de alle durch und es hat mir erstmal nur einer zugesagt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Allrad, Anhängelast, EUR 15.000