ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Allgemein Vectra B 1996-2002 Probleme und Erfahrungen

Allgemein Vectra B 1996-2002 Probleme und Erfahrungen

Opel Vectra B
Themenstarteram 24. August 2005 um 18:24

Hallo,

möchte mal von euren Erfahrungen und vor allem Probleme mit euren Veccis wissen.

Der Unterschied zwischen Vor-Facelift und Facelift.Welche Probleme hat man beseitigen können,welche sind neu dazugekommen...etc.

Ich möchte von meiner Stelle sagen,dass ich fast ausschliesslich Fahrzeuge der Marke Opel fuhr.OK - zuvor das war ein Kadett-E mit dem ich eigentlich immer zufrieden war,was die Zuverlässigkeit betrifft ( nur mit dem Rost nicht )

Danach hatte ich einen Lancia Delta,mit dem ich eigentlich auch sehr zufrieden war.Hätte mir auch wieder ein italienisches Auto gekauft,wenn es eins gegeben hätte welches mir gefallen hätte ( Alfa 156 - war erst mein Kaufziel,durch die etwas höheren Preise habe ich dann die Finger davon gelassen...)

Bin sowieso sehr flexibel eingestellt,was Automarken betrifft.Würde nie über eine Marke grossartig lästern.

Nun zu meinem Auto.An den Vectra bin ich eigentlich durch Zufall geraten.Hatte mir verschiedene Autos in einer bestimmten Preisrichtung angekuckt,dann war da ein Vectra "Sport" EZ 2001 dabei,allerdings als Limousine.Dann lies mich das Auto einfach nimmer los.Suchte nach Sport und fand fast keine vernünftigen Angebote ( Sport ist eh etwas rarer auf dem Markt ).

Nach 5 Monaten Suche dann endlich.Einen Vectra "Sport" Caravan für einen vernünftigen Preis.

Na ja - was soll ich sagen.Wenn man den B Caravan von meiner Verwandtschaft ansieht ( Bj. 97 ) und dann meinen,ist ein höllischer Unterschied,mal abgesehen von der Optik.Er wirkt eigentlich schon von den Materialien her hochwertiger.

Fahre das Auto jetzt 16 Monate,und ich muss sagen,ich bin absolut zufrieden.Habe 1 Mal ne grosse Inspektion machen lassen bis jetzt und im November steht der Zahnriemenwechsel an.Was man teilweise in den Foren liest über Probleme,da könnte einem Angst und Bange werden.Jetzt wollt ich mal von euch wissen:

Welche Probleme hat der Facelift-Vectra vom Vor-Facelift übernommen ?

Was ist ein typisches Problem beim Vectra ab Baujahr 2001 ?

Schreibt doch mal eure Erfahrungen.

Grüsse Markus

Ähnliche Themen
89 Antworten
Themenstarteram 24. August 2005 um 18:24

Hallo,

 

möchte mal von euren Erfahrungen und vor allem Probleme mit euren Veccis wissen.

Der Unterschied zwischen Vor-Facelift und Facelift.Welche Probleme hat man beseitigen können,welche sind neu dazugekommen...etc.

 

Ich möchte von meiner Stelle sagen,dass ich fast ausschliesslich Fahrzeuge der Marke Opel fuhr.OK - zuvor das war ein Kadett-E mit dem ich eigentlich immer zufrieden war,was die Zuverlässigkeit betrifft ( nur mit dem Rost nicht )

Danach hatte ich einen Lancia Delta,mit dem ich eigentlich auch sehr zufrieden war.Hätte mir auch wieder ein italienisches Auto gekauft,wenn es eins gegeben hätte welches mir gefallen hätte ( Alfa 156 - war erst mein Kaufziel,durch die etwas höheren Preise habe ich dann die Finger davon gelassen...)

Bin sowieso sehr flexibel eingestellt,was Automarken betrifft.Würde nie über eine Marke grossartig lästern.

 

Nun zu meinem Auto.An den Vectra bin ich eigentlich durch Zufall geraten.Hatte mir verschiedene Autos in einer bestimmten Preisrichtung angekuckt,dann war da ein Vectra "Sport" EZ 2001 dabei,allerdings als Limousine.Dann lies mich das Auto einfach nimmer los.Suchte nach Sport und fand fast keine vernünftigen Angebote ( Sport ist eh etwas rarer auf dem Markt ).

Nach 5 Monaten Suche dann endlich.Einen Vectra "Sport" Caravan für einen vernünftigen Preis.

Na ja - was soll ich sagen.Wenn man den B Caravan von meiner Verwandtschaft ansieht ( Bj. 97 ) und dann meinen,ist ein höllischer Unterschied,mal abgesehen von der Optik.Er wirkt eigentlich schon von den Materialien her hochwertiger.

Fahre das Auto jetzt 16 Monate,und ich muss sagen,ich bin absolut zufrieden.Habe 1 Mal ne grosse Inspektion machen lassen bis jetzt und im November steht der Zahnriemenwechsel an.Was man teilweise in den Foren liest über Probleme,da könnte einem Angst und Bange werden.Jetzt wollt ich mal von euch wissen:

Welche Probleme hat der Facelift-Vectra vom Vor-Facelift übernommen ?

Was ist ein typisches Problem beim Vectra ab Baujahr 2001 ?

Schreibt doch mal eure Erfahrungen.

 

Grüsse Markus

am 24. August 2005 um 19:13

Hallo.

Also ich habe meinen Vectra nun 5 Wochen, habe wie du auch viele veschieden Autos gefahren, als letztes einen Mazda 626, den ich mit 300000 km nun verkauft habe. Der war nie defekt, der lief und lief und lief.

Der Vectra ist checkheftgepflegt, hat nun 103000 km runter, der Händler hat ihn untersucht, große Inspektion incl. Zahnriemen wurde gemacht, neu TÜV/AU. Für mich war die Ausstattung ausschlaggebend, alles drin, was ich haben wollte und weniger als 5000 Euro sollte er kosten. Das Fahrzeug ist top gepflegt, keine Frage, jedoch waren bislang schon die Zentralverriegelung hinten rechts defekt, ein Gelenk an der Hinterachse machte Geräusche und musste getauscht werden sowie ein Loch in einer Leitung der Klimaanlage durch einen scheuernden Schlauch. Der Boardcomputer funktioniert auch nicht richtig, der zeigt falsche Werte an. Das werde ich aber nicht machen lassen, ich habe ja eine Tankuhr die funktioniert ;).Glücklicherweise wurde das alles im Rahmen der Gewährleistung repariert. Hoffentlich waren das die letzen Defekte für eine lange Zeit.

Alles in allem ein sehr schönes Auto, fährt sich toll. In einem stimme ich dir allerdings zu, was man hier so liest treibt einem den Angstschweiß auf die Stirn.

Li9ebe Grüße

grinsecatz

am 24. August 2005 um 20:14

Ein chronisches Problem bei Vectra B mit und ohne Facelift scheinen Kurbelwellensensor, Nockenwellensensor und Lichtmaschine zu sein. Bei meinem (vor Face-Lift von 1997) war zudem die Klima und die ZV (2x Stellmotoren) defekt. Wenn mir das Auto optisch nicht so gut gefallen würde, hätte ich den schon *%&çç%L&/ç%. Wir hatten zwei von denen (Caravan CD und Schrägheck), und bei beiden dieselben Schäden. Habe mir deshalb im Tausch gegen den Schrägheck, der optisch und technisch im schlechteren Zustand war, einen Mercedes geholt...

Also ich habe meinen (siehe Signatur) jetzt fast 3 Monate, er hat jetzt knapp 55000km runter. Bin eigentlich total zufrieden, nur das elektrische-Schiebedach machte mal Probleme. Habe ihn für 5200€ beim :) gekauft mit Garantie, war ein super Schnäppchen. Sonst, tolles Auto!! Ich würde jederzeit wieder einen Vectra 2.0 16V Automatik mit CD-Exklusiv Ausstattung ab Baujahr 1997 kaufen. Oder einen Facelift als Elegance. Innen ist dieser ja schöner, besser Verarbeitet, aber außen gefällt mir der Vorfacelift besser...

MFG

hallo, alle!

da ja hier die "2 liter cdx, titaniumsilber und automatik" veccis sehr vertreten sind, möcht ich auch hinzustossen :-)))).

hatte auch schon die typischen sachen wie eins ensor, ausfall vom stellmotor und hab auch schon den zahnriemen getauscht, (ist aber normal der verschleißt schon früher als meistens angegeben)....., lambdasonde,

diverse birnchen instrumenten beleuchtung getausht, auch verschleiß.

meiner hat jetzt ca. 83.000 km erst drauf, ist ein 96ér und bin motorisch und vom platz her sehr zufrieden.....

vollausstattung hab ich davor beim meinem A vecci expression 92-er 1,6 net gekannt, war aber auch ein treues auto....

aber die vorteile für mich beim jetzigen überwiegen, der 136-ps ler geht gut ab, fahr auch ab und zu mit nem anhänger, ist ein klacks für den.....ich kenn zwar keinen facelift, aber ein gut servicierter und mit nicht allzuviel KM vorfacelift ist ne tolle sache....

meinen hab ich aussen etwas sportlicher hergerichtet, aber zum stadtcruisen und autobahn ist die automatik absolut cool, der (etwas höhere) spritverbauch stört mich net so, das ist mir das cruisen wert.. :-)

als vorfacelift dürfte der B Vecci auch als automatik großen zuspruch gefunden haben, sehe sehr viel davon.... :-))

grüße aus wien, chris!

Ja unsere Autos sind gar net mal so unterschiedlich ;) .

Mir ist der Mehrverbrauch auch egal, die Vorteile der Automatik überwiegen einfach, will nie nie nie nie nie nie was anderes als Automatik haben.

Ja der 2.0er ist ein toller Motor, ausreichend Power und erträglicher Verbrauch.

MFG

So dann will ich auch mal.

Hab meinen am kommenden Samstag genau 1 Jahr.

Gefahren bin ich in diesem Jahr knapp 44.000 km.

Insgesamt hab ich jetzt 94.000 drauf.

In diesem Jahr ist kein mir bekannter Diesel oder Vectra Fehler aufgetreten. Die Hinterachse poltert bei sehr wenigen Situationen, ist aber nicht erwähnenswert.

Mein Vorbesitzer hat das "Tankproblem" gehabt. Tank halb voll und Motor geht wegen Spritmangel aus. Wurde hier im Forum schon einige Male geschrieben. Gewechselt wurden damals Traversen, Einspritzpumpe und schleißlich der Tank, der es dann auch war. (Gut für mich:))

Meine Erfahrung mit dem Auto ist sehr sehr gut. Bis auf Kleinigkeiten, die andere Marken aber auch haben, kann ich nichts Negatives sagen.

Verbrauch zwischen 5-6 ltr, auf der AB bei wirklich Vollgas sinds 9,5 ltr. Da kann ich echt nicht mekern.

Denke mal, daß ich dieses Auto sehr lange fahren werde :)

Gruß Marc

hallo, kickdown!

ja, unsere autos sind sehr ident :-))

ich werd gaanz sicher wider nen automatik kaufen, mit 31 länzen darf man das schon .-) ich hab mich jetzt schon so einige male informativ so bei div. opelhändlern bei uns in wien umgesehen, als "gebrauchter" findet man eigentlich so gut wie keine C Veccis mit automatik, die meisten mit 1.8 motor oder diesel, möcht aber keinen diesel, klar, signum gibts einige mit automatik,

hab mir auch schon nen GTS executive angekuckt, "schlabber", aber automatik, vergiss es----

veccis mit automatik als C version wird man jetzt relativ selten finden, möcht eh noch kein neuen, vielleicht gelingt mir dann wieder so ein "schnäppchen" wie bei meinem jetztigen... Klimaautomatik und el. schiebedach-.-- die qqual der wahl :-))))))

grüße, chris!

@marc... sorry, bin dir noch ein foto von der schiebedachblende schuldig, also genauer von den schrauben, der leiste, die immer bei dir klappert, ich hatte meine kamera so gut verschlammt, daß ich sie net finden konnte, bis... zur voriger woche.... muß mich jetzt in den nächsten tagen beeilen, sonst erteile mir nen rüffel!! :-))))

greets chris!

Zitat:

zur voriger woche.... muß mich jetzt in den nächsten tagen beeilen, sonst erteile mir nen rüffel!! :-))))

Da hab ich heute gerade noch drangedacht, weil es wieder geklappert hat.

Werde mich dann ggf bei dir melden, wegen Rüffel, Schadensersatzforderung,..... ;)

OK, dann schließ ich mich auch mal an:

Ich fahre meinen jetzt seit ziemlich genau einem Jahr. EZ war 07/1997 und meine beiden Vorbesitzer waren Rentner (der erste Baujahr '39 und der zweite '35), der Wagen dementsprechend in einem Topzustand: Keine Kratzer, Innen wie neu und der Motor glaub ich hat die 180er Marke auch noch nie erlebt. Bei einem km-Stand von 42500 km kam dann also ich dran :D

Ein Jahr später und über 10 tkm mehr, in der mich der Wagen durch meine Bundeswehrzeit begleitet hat, traten eigentlich nie Fehler auf, die mich gestört hätten. Folgendes ist in dem einen Jahr gewechselt worden:

- 1x KWS, 2x NWS --> Garantie

- 1x Bremslicht rechts --> 1,- EUR Artikel

Heute war der Termin für die erste Jahresinspektion fällig: Keinerlei Probleme, nur das übliche: also Filtertausch, Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel. Und heute wurde mich auch gesagt, dass der NWS gewechselt worden ist, war aber noch ET-Garantie, weil der noch keine 8 Monate alt ist.

Bin hochzufrieden. Grundsolides Auto, dass hoffentlich noch lange zuverlässig fährt...

 

mfg, charly

Hallo zusammen,

hier in Kurzform meine Geschichte:

Gekauft 07/1997 als Neuwagen, siehe Signatur

Tolle Form, Verarbeitung für ein Vorfacelift recht gut, Super Fahrwerk, angemessener Verbrauch, Fahrleistungen subjektiv nicht besser als beim Vorgänger (Kadett E GSI 2.0l, 130 PS), außer natürlich vMax.

Hier die Reparaturen während der Garantie/Kulanz:

2x Autoradio CAR 400

1x Krümmer hintere Zylinderbank

1x Kreuzgelenk Lenkung

3x Tank zusammengezogen (2x ersetzt, 1x aufgepustet)

2x Getriebereparatur wegen Ölundichtigkeit

1x Getriebetausch wegen Geräuschen im 1./2. Gang (bei ca. 35.000km)

1x Kabelsatz Airbag Lenkrad

1x LMM

1x Lenkgetriebe wegen Undichtigkeit

1x Zweimassenschwungrad Kurbelwelle

1x Auspuffendtopf nach 2 jahren und 11 Monaten

1x Pixelfehler MID (mit Eigenanteil)

1x Bemsbeläge hinten (Haben sich nach 2 Jahren von der trägerplatte gelöst)

1x Lackierung Schweller rechts wegen Rost

1x Lackierung A-Säule und komplettes Dach wegen starkem Rostbefall unter der Wndschutzscheibe

Und hier alles, was selbst bezahlt wurde:

1x ATE Power Disk Vorn (der letzte Müll, Rubbeln bei belastung)

2x Bremsbeläge vorn

2x Bremsscheiben hinten

2x bremsbeläge hinten

1x Handbremsbeläge hinten (sind inzwischen wieder fertig)

2x Auspufftopf Mitte

1x Flexrohr

1x Endtopf

1x Zahnriemenwechsel bei 120.000km (der FOH hat mich nicht auf das verkürzte Intervall hingewiesn - schon ein paar DM gespart :D

1x Buchsen Querlenker hinten beide Seiten

1x Zündmodul

1x Radlager Vorne links

1x Abgasrückführventil

1x Baterie

Und hier noch unfallbedingtes:

1x Lenkgetriebe

1x Achsschenkel vl

1x Spurstange VL

1x Kotflügel VL

2x Scheinwerfer V

2x Nebelscheinwerfer V

1x Stossfänger V

1x Windschutzscheibe

Und zuletzt nachgerüstetes Zubehör:

Felgen 7x17 Vectra Sport Facelift (die Original TwinSpoke 16" fahre ich mit Winterreifen)

Anhängerkupplung von Brink

Kurzes Fazit:

In den ersten 3 Jahren (ca. 80.000) bin ich fast verzweifelt, siehe Garantiereparaturen (habe ich aus dem gedächtnis aufgeschrieben, ich hoffe, ich habe nichts vergessen).Danach haben sich die Sorgen auf mehr oder weniger üblichen Verschleiß reduziert. Eine genaue Aufstelung kommt anläßlich der 200.000km Grenze in ca. einem Jahr. Bei normaler Fahrleistung wären die meisten Defekte wohl erst nach der Garantie aufgetreten und damit kräftig ins Geld gegangen. Die späteren reparaturen habe ich fast alle selbst erledigt.

Das Auto macht wirklich Spass und sieht top aus. Der Verbrauch liegt zwischen 8,5l(BAB Schweiz, tempo 120 und Bundesstraße) und 13l (bei leerer BAB), im Schnitt ca. 9,5l. Vmax laut Tacho auf ebener Straße 240 (=234 laut ADAC Tachoprüfstand mit 205/55-16).Bergab mit Heimweh können es auch 255 werden (= Drehzahlbegrenzer). Leistung laut ADAC Rollenprüfstand 182PS. Wintereigenschaften sind ebenfalls sehr gut.

Störend ist der hohe Verschleiß der Auspuffanlage, die anfällige Handbremse und der starke Verschleiß des rechten Vorderreifens (läuft seit Anfang an innen ab). Im Sommer ist die Verarbeitung OK, im Winter klapperts ziemlich (unter 5°C)

Ich werde ihn fahren, bis der TÜV oder das Konto uns scheidet ;).

So, das wars. Bitte entschuldigt die Rechtschreibfehler

Gruß Softi

hallo, softi!

gratulation zum auto! :-)

hab auch das gefühl, daß, wenn man seinen vorfacelift schön "pflegt", dann macht er wirklich spaß! :-)))

aber ne frage an dich:

du hast auch vorfacelift und fährst die opel sport 17 zöller... damals hats diese felgen ja noch net gegeben, hast du da etwas arbeiten lassen müssen, mir würde die felgen auch gefallen, aber da ich original die 15 zööller 195/65 und 205/60 drinnen hab, bin ich da etwas skeptisch, vor allem wegen der Anhängekupplung....

wäre nett, wenn du mit kurz mir mal ne zeile schreibst darüber! :-)

danke, grüße aus wien, chris!

Hi Chris,

ausgeliefert wurde er mit den 16" Twinspoke, die 17" habe ich nachgerüstet. Eintragen war kein Problem,ich musste auch nichts ausschneiden oder bördeln. Streifen tut nix, auch nicht bei 5 Personen und ausnutzen der stützlast der AHK.

Als Reifengröße sind sowohl 215/40-17 und 215/45-17 eingetragen.

Gruß

Softi

danke schön, softi!!!!!

viel spaß noch mit deinem vecci, den V6 würd ich auch gern mal fahren! :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Allgemein Vectra B 1996-2002 Probleme und Erfahrungen