ForumS-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Allgemein gefragt: wer versichert AMG, Brabus etc.?

Allgemein gefragt: wer versichert AMG, Brabus etc.?

Mercedes S-Klasse
Themenstarteram 20. Februar 2022 um 15:25

Hallo, guten Tag.

Ich möchte wieder mal eine Frage in den Raum stellen.

Ich schaue ja auch mal links und rechts über den Tellerrand.

Daher stoße ich immer wieder auf AMG etc.

In you Tube fallen mir viele Videos von RoCars auf.

Speziell hochwertige Fahrzeuge.

RoCars Design soll irgendwie aus PL kommen. Ist ja egal woher.

Häufig stolper ich in YT auch über Brabus Rocket 800 und 900.

Dieser ist ja noch mal 2 Schippen über den AMG, denke ich mal.

Ok, zurück zur Frage.

Einen W222er S63 L 4matic AMG BJ 12/2020 würde per online bei HDi gehen.

Beim Wert 100.000+ kommt der Hinweis, "Fragen Sie Ihren Berater."

Bei 80.000,- + kommt da noch nichts und wäre nur doppelt so teuer wie mein W220er. :-)

Bei der DEVK (wegen Bahn Bonus) steigt der online Rechner beim S63 auch recht schnell aus.

Nun, WER Versichert eigentlich solche Boliden?

Vor allem den Brabus Rocket?

Der Rocket 800? mit Allrad wäre schon echt krank gegenüber ein S63 AMG mit 4matic+ ?

 

Mfg

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo,

 

grundsätzlich immer am ehesten diejenige Gesellschaft bei der man mehrere andere Berträge abgeschlossen hat. KFZ ist wohl selten ertragreich - besonders bei Boliden und Exoten. Bei uns hat sowas immer da geklappt, wo man auch seine Gebäudeversicherung oder - wenn vorhanden - Firmenversicherungen hat. Online schauen bringt da nichts.

 

LG

Themenstarteram 20. Februar 2022 um 16:06

Moin.

Danke, also dann wohl DEVK oder HDi.

Aber unter was laufen solche Exoten wie ein Brabus Rocket?

Immer noch unter S63?

Ja , so ist es....

Ich habe alle Privat & Firmenfahrzeuge bei der gleichen Versicherung ( HUK-Coburg ) und darüber hinaus noch diverse andere Versicherungen, unter anderem meine private Krankenversicherung.

Online geht da gar nichts , da blocken die Systeme.

Also direkt zur Versicherung hin , Fahrzeugdaten eingeben lassen und direkt unterschreiben.

Bei reinen Onlineversicherungen ohne persönliche Kundenberatung hat man auch keine Chance solche Autos zu versichern.

LG

Themenstarteram 20. Februar 2022 um 20:37

... danke sehr.

Nun, wollte jetzt meinen Rocket nicht anmelden.

Hätte mich nur interessiert was solch Teile an Versicherung kosten.

Also der W222 S63 L 4matic+ AMG kostet für mich aktuell um 420,-/Quartal Vollkasko mit 150SB.

Denke aber das der Rocket in eine andere Klasse wäre, also teurer?

Ich denke das für einen Rocket als Klasseneinstufung das Basisfahrzeug genommen wird.

Ich bin über 10 Jahre nur noch bei der HUK Coburg, weil:

1. sehr zufrieden (einige Windschutzscheiben erneuern lassen, ohne wenn und aber, auch wenn der Wagen erst wenige Wochen angemeldet war)

2. preiswert sind. Wer suchet, der findet immer einen billigeren. Aber da wo man zufrieden ist, wechselt man nicht wegen 50€ oder 100€ Unterschied.

 

Zur Info:

Die HUK versicherte mir preiswert so spezielle Fahrzeuge wie Corvette C6 Z06 und SL65 AMG.

Themenstarteram 21. Februar 2022 um 1:17

... mit meinem Fahrzeug und gleicher Einstufung wäre die HUK ca. 50,-/Quartal teurer.

Aber sonst gebe ich dir da recht.

Wegen 20 oder 100 EUR zu wechseln, bin ich auch nicht so de rfan.

Habe früher immer auf den Vergleichsportalen verglichen, zum Günstigsten gewechselt. Immer neu anlegen als Kunde, null Erfahrung mit der Versicherung, neuere Versicherer besteht auch die Gefahr der Pleite, usw...

Heute rufe ich bei der HUK Coburg an, nenn denen mein neues Fahrzeug wo versichert werden soll, bekomme sofort die EVB-Nummer und den Preis. Und ich denke, als langjähriger Kunde wird man immer einen Vorteil haben, wenn irgendwann mal ein Schaden vorliegen sollte, der Probleme bereiten könnte.

Mein Tipp: bei dem Versicherer bleiben, wo man sich gut aufbewahrt fühlt. Als Teeny hat man wegen 20 € jährlich gewechselt, ich bin nun zu bequem dazu und schätze meinen Versicherer.

Themenstarteram 21. Februar 2022 um 13:12

.... sehe ich auch so.

 

:-)

Ich habe noch nie erlebt dass man als Kunde bei einer Versicherung einen Vorteil hat der nicht im Vertrag steht. Wenn es hart auf hart kommt dann wird sich penibel am den Vertrag gehalten.

Ich wechsle auch nicht jedes Jahr. Aber bei einem neuen Fahrzeug vergleiche Ich schon die Preise. Da geht es meist nicht nur um 50 oder 100€.

Wenn man ein Hochpreisiges Fahrzeug versichern will zeigen die Vergleichsportale auch nur die an wo es möglich ist. Das sind die kleineren Versicherungen dann raus aber bei den großen ist das möglich.

Zitat:

@Kuni78 schrieb am 21. Februar 2022 um 14:23:10 Uhr:

Ich habe noch nie erlebt dass man als Kunde bei einer Versicherung einen Vorteil hat der nicht im Vertrag steht. Wenn es hart auf hart kommt dann wird sich penibel am den Vertrag gehalten.

Siehst Du und genau das habe ich in den letzten 15 Jahren schon dreimal erlebt und darum bin ich froh! Wenn Du langer bei einer Gesellschaft bist, wird sich die Schadensquote allgemein angeschaut und bevor die einen Schaden ablehnen auch der Umsatz den Du machst.

 

Zitat:

@OJG42781 schrieb am 21. Februar 2022 um 15:06:30 Uhr:

Zitat:

@Kuni78 schrieb am 21. Februar 2022 um 14:23:10 Uhr:

Ich habe noch nie erlebt dass man als Kunde bei einer Versicherung einen Vorteil hat der nicht im Vertrag steht. Wenn es hart auf hart kommt dann wird sich penibel am den Vertrag gehalten.

Siehst Du und genau das habe ich in den letzten 15 Jahren schon dreimal erlebt und darum bin ich froh! Wenn Du langer bei einer Gesellschaft bist, wird sich die Schadensquote allgemein angeschaut und bevor die einen Schaden ablehnen auch der Umsatz den Du machst.

Leider gibt es das aber auch anders herum (ist sehrwohl schon 20 Jahre her und deshalb vielleicht für heute nicht mehr repräsentativ):

Mein Vater hatte etliche Fahrzeuge über 40 Jahre bei einem bekannten großen Industrie Versicherer. Dort war unsere gesamte Familie mit ihren Fahrzeugen...

Nach Jahrzehnten Unfallfreiheit dann ein unverschuldeter Windschaden (Kasko).

Es erfolgte sogleich mit der Regulierung die Kündigung durch die Versicherung. Nach etlichen Telefonaten mit der absurden Begründung (sinngemäß zitiert):" Statistik... wer so lange Schadenfrei war, der ist statistisch überfälig..."

Ok, dann halt alle Fahrzeuge, Wohnwagen und anderes der gesamten Familie gekündigt und gewechselt. Man will ja nicht beim nächsten Antrag überall das "wurden Sie von Ihrer Versicherung gekündigt?" ankreuzen müssen.

Danach lief das Telefon heiß mit follow-up Anrufen der Vermittler und der Direktion des ehemaligen Versicherers, sie hätten da ganz besonders gute Angebote für uns... Thema 4ever durch.

So kann's auch gehen.

Hallo Jörg,

 

ja - kann ich mir vorstellen. Mir hat ein Freund vor 10 Jahren das mal länger damit erklärt , dass die reinen KFZ Verträge (zumindest damals) unterm Strich defizitär sind und man deshalb als Kunde am besten komplett alles zusammen bei einem Anbieter hat (sofern er dies denn anbietet). Habe dann vor 7-8 Jahren die KFZs auch alle zu unserem Hauptanbieter gezogen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. S-Klasse & CL
  6. S-Klasse
  7. Allgemein gefragt: wer versichert AMG, Brabus etc.?