ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Ältere Produkte für Neuwagen und Jahreswagen sinnvoll verwenden

Ältere Produkte für Neuwagen und Jahreswagen sinnvoll verwenden

Themenstarteram 25. Juli 2018 um 21:43

Hallo Zusammen,

wir haben uns einen neuen Opel Astra K Sportstourer und einen Jahreswagen Opel Meriva B beide in graumetallic gekauft.

Nun stelle ich mir die Frage ob ich meine bisherigen (teilweise schon etwas älteren) Produkte sinnvoll kombinieren kann.

Nigrin Shampoo Konzentrat Orange (NEU)

Reinigungsknete (als Gleitmittel habe ich immer Spülmittel/Wassergemisch verwendet) (ca. 5 Jahre alt)

Prima Amigo (zur Lackreinigung und Swirls entfernen) (ca. 5 Jahre alt)

Prima Epic Sealent (Versiegelung) (ca 5 Jahre alt)

Liqui Moly Hartwachs (flüssig) (ca. 5 Jahre alt)

Sonax Brilliant Shine Detailer (NEU) - Pur oder verdünnt verwenden?

Waschhandschuhe, Applikator und Mikrofasertücher sind vorhanden

Der Astra Lack ist ja erst 800km alt

Der Meriva B Lack (27000km) ist auch noch teilweise gut, hat aber deutliche Swirls

Wie würdet Ihr die Produkte für welches Fahrzeug sinnvoll kombinieren?

Oder soll ich die ältere Produkte entsorgen und umsteigen?

Freue ich auf eure Hilfe

Viele Grüße

illerracer

Ähnliche Themen
6 Antworten

Zitat:

@illerracer schrieb am 25. Juli 2018 um 21:43:11 Uhr:

 

Prima Amigo (zur Lackreinigung und Swirls entfernen)

Lackreinigung ja, Swirls entfernen Nein, allenfalls Swirls zuschmieren.

Bei frostfreier Lagerung sollten alle genannten Produkte noch in Takt sein und können erst einmal aufgebraucht werden.

Shampoo für beide.

Knete auf jeden Fall für den Meriva und je wie hoch dein Anspruch ist auch auf dem Astra. Wobei ich nicht weis ob die Knete richtig gelagert wurde und nicht eingetrocknet ist.

Das Prima Amigo kannst du auch bei beiden Fahrzeugen als Vorbereitung für den Lackschutz einsetzten.

Das Prima Epic ist ein Synthesicwachs und kann für beide Fahrzeuge eingesetzt werden.

Das Hartwachs kenne ich nicht und kann zur Qualität nichts schreiben. Kannst du natürlich verwenden wenn du damit zufrieden bist.

Den Brilliant Shine Detailer kannst du unverdünnt nach jeder oder auch jeder zweiten Wagenwäsche anwenden, damit erhöhst du die Standzeit der Wachse.

Leider hast du keine Bilder eingestellt aber anhand deiner Beschreibung muss der Meriva vor dem Lackschutz poliert werden und dafür fehlt dir eine Politur und Pads.

Wenn du angibst ob du per Maschine (Exzenter) oder per Hand polieren möchtest empfehlen wir dir gerne auch dafür die erforderlichen Produkte. Schön wenn du uns dafür ein Bild vom Lackzustand hier einstellst, dann ist es einfacher.

Themenstarteram 25. Juli 2018 um 22:57

Zitat:

@martinb71 schrieb am 25. Juli 2018 um 22:32:59 Uhr:

Bei frostfreier Lagerung sollten alle genannten Produkte noch in Takt sein und können erst einmal aufgebraucht werden.

Leider hast du keine Bilder eingestellt aber anhand deiner Beschreibung muss der Meriva vor dem Lackschutz poliert werden und dafür fehlt dir eine Politur und Pads.

Wenn du angibst ob du per Maschine (Exzenter) oder per Hand polieren möchtest empfehlen wir dir gerne auch dafür die erforderlichen Produkte. Schön wenn du uns dafür ein Bild vom Lackzustand hier einstellst, dann ist es einfacher.

vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung.

Sorry, aber Detailbilder habe ich leider nicht.

Die Knete ist noch weich und lässt sich gut durchkneten.

Ich habe auf Youtube und in Foren gelesen, dass sich das Sonax Brilliant Shine noch besser als 1:1 Gemisch auftragen lässt und trotz dieser Verdünnung trotzdem noch fast dasselbe Ergebnis bringt.

Bezüglich Polituren habe ich leider nur noch so Kombi Mittelchen in meinem Schrank

Polieren müsste ich von Hand.

Da wären z.b. das RS1000 Glanz Politur. Da ist auch eine Versiegelung mit dabei. Habe ich eigentlich in letzter Zeit nur noch verwendet. Ist zwar ziemlich günstig, aber der Lack fühlt sich danach gut an. R

Oder eine etwas ältere Flasche (vom Aldi) Auto Hochglanz Politur (die lässt sich aber schlecht auspolieren soweit ich noch weis)

Der Meriva war ein Mietwagen und wurde 15 Monate /24000km lang gefahren. Der Lack sieht auf den ersten Blick nicht so übel aus. Eine leichte Politur wäre da aber wohl nicht verkehrt.

Gibt es da evtl. eine günstige Politur, die trotzdem ein ordentliches Ergebnis hinbekommt? (Handpolitur)

Danke sehr

illerracer

Meriva B - Jahreswagen
Meriva B - Jahreswagen
Astra K - Neuwagen
+1

Zum Detailer stelle ich mal eine Gegenfrage: Warum meinst du bietet der Hersteller das Produkt in der Konzentration an, wenn es verdünnt genau so gut wäre?

Der Satz macht mir ein wenig Bauchschmerzen entweder hast du dich falsch ausgedrückt oder du weist nicht wie man eine Politur verarbeitet und damit auch nicht was Polieren bedeutet.

Da das eine Grundvoraussetzung ist müsste ich das von dir wissen. Wenn du da eine Erklärung brauchst ist das keine Schande und es wird dir geholfen.

Da der Opellack zur weicheren Sorte Zählt ist eine Handpolitur selbst bei stärkeren Defekten machbar, aber man benötigt dafür Kraft und Ausdauer. Als Politur empfehle ich da das Ultimate Compound von Meguaires mit harten Handpolierschwämme oder besser einer Handpolierhilfe mit harten Pads – Menge der Pads legen wir später fest.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 7:12

Zitat:

@martinb71 schrieb am 25. Juli 2018 um 23:40:08 Uhr:

Zum Detailer stelle ich mal eine Gegenfrage: Warum meinst du bietet der Hersteller das Produkt in der Konzentration an, wenn es verdünnt genau so gut wäre?

Der Satz macht mir ein wenig Bauchschmerzen entweder hast du dich falsch ausgedrückt oder du weist nicht wie man eine Politur verarbeitet und damit auch nicht was Polieren bedeutet.

Da das eine Grundvoraussetzung ist müsste ich das von dir wissen. Wenn du da eine Erklärung brauchst ist das keine Schande und es wird dir geholfen.

Da der Opellack zur weicheren Sorte Zählt ist eine Handpolitur selbst bei stärkeren Defekten machbar, aber man benötigt dafür Kraft und Ausdauer. Als Politur empfehle ich da das Ultimate Compound von Meguaires mit harten Handpolierschwämme oder besser einer Handpolierhilfe mit harten Pads – Menge der Pads legen wir später fest.

Na ja, da ich den Sonax Detailer ja mehr oder weniger nur als Topping verwenden möchte, dachte ich mir halt, dass es mit einer 1:1 Mischung einfacher sei das Produkt schlierenfrei abzutragen. Auf Youtube hat ein das einer erfolgreich gemacht und gemeint, dass das locker geht.

Welcher Satz macht Dir Bauchschmerzen? Ich hatte früher auch mal eine Maschine und hab meine älteren Fahrzeuge poliert. Ich hatte da eine Politur von 1Z und verschiedene Pads. Die Maschine habe ich verkauft.

Meinst Du bei einem 15 Mon. alten Fahrzeug ist wirklich eine Politur nötig, oder reicht da das Prima Amigo vor der Versiegelung. Das Megiars Ultimate Compound muss ja schon ziemlich abtragen. Ohne Politur würde ich mir halt einen Durchgang und viel Schweiß sparen.

Welche Handpolierschwämme bzw. Handpolierhilfe sind zu empfehlen?

Oh sorry, den Satz hatte ich nicht angegeben.

"(die lässt sich aber schlecht auspolieren soweit ich noch weis)"

Zum Detailer: Ja das Video wurde hier auch schon behandelt Klick.

Bei den ganzen YT-Videos sei vorsichtig, die entsprechen häufig nicht der Wahrheit. Es stecken oftmals kommerzielle Ziele dahinter, ich schätze mal wenn man gut 70% der Videos löschen würde bleiben fast nur noch die ehrlichen guten übrig.

Ob du wirklich polierst musst natürlich du entscheiden. Per Hand wirst du allerdings nicht viel an Klarlack abtragen.

Handpolierhilfe

Pads

Handpolierschwamm

Nur mal so als Beispiel: Ich würde sogar ohne den Lack gesehen zu haben, den Neuwagen polieren. OK mit der Exzenter und vermutlich mit einer Antihologramm Politur.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Ältere Produkte für Neuwagen und Jahreswagen sinnvoll verwenden