ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Actros 1840 Daten

Actros 1840 Daten

Themenstarteram 17. Juli 2009 um 17:30

Moin,

hat jemand die daten vom Actros 1840 Sattel baujahr um 2000

daten wie Beschleunigung, drehmoment, verbrauch, motor...... so viel wie möglich

lg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Marcel H.

Keine Rakete? Bedeutet was???

sekunden? von 0 auf 50

von 0 auf 80??

also solo fahrzeug ohne auflieger

Keine Rakete bedeutet:kein Festbrennstoff sondern Diesel.Startposition waagerecht nicht senkrecht.

Start kann auch bei schlechten Wetter erfolgen.Der Hitzeschild ist nicht gekachelt und man benötigt keinen Helm und keine Sauerstoffmaske.

Nicht zu verachten:Im Gegensatz zur Rakete hast du beim Actros zumindest theoretisch überall einen Pannenservice.

66 weitere Antworten
Ähnliche Themen
66 Antworten

Motor: OM 501 LA

Leistung: 290 kW (394 PS)

Drehmoment: max. 1850 Nm

 

Beschleunigung? keine Rakete!

 

Themenstarteram 17. Juli 2009 um 18:24

Keine Rakete? Bedeutet was???

sekunden? von 0 auf 50

von 0 auf 80??

also solo fahrzeug ohne auflieger

Zitat:

Original geschrieben von Marcel H.

Keine Rakete? Bedeutet was???

sekunden? von 0 auf 50

von 0 auf 80??

also solo fahrzeug ohne auflieger

Keine Rakete bedeutet:kein Festbrennstoff sondern Diesel.Startposition waagerecht nicht senkrecht.

Start kann auch bei schlechten Wetter erfolgen.Der Hitzeschild ist nicht gekachelt und man benötigt keinen Helm und keine Sauerstoffmaske.

Nicht zu verachten:Im Gegensatz zur Rakete hast du beim Actros zumindest theoretisch überall einen Pannenservice.

Themenstarteram 17. Juli 2009 um 19:07

witzig echt toll, ich wollte nur ne antwort auf meine frage mehr nicht

beschleunigung? in sekunden?

Zitat:

Original geschrieben von gwiazda

Zitat:

Original geschrieben von Marcel H.

Keine Rakete? Bedeutet was???

sekunden? von 0 auf 50

von 0 auf 80??

also solo fahrzeug ohne auflieger

Keine Rakete bedeutet:kein Festbrennstoff sondern Diesel.Startposition waagerecht nicht senkrecht.

Start kann auch bei schlechten Wetter erfolgen.Der Hitzeschild ist nicht gekachelt und man benötigt keinen Helm und keine Sauerstoffmaske.

Nicht zu verachten:Im Gegensatz zur Rakete hast du beim Actros zumindest theoretisch überall einen Pannenservice.

Sehr geil! Da hat wohl jemand einen Clown zum Frühstück gehabt!

Wirst wahrscheinlich Niemand finden der den Auflieger absattelt und mit der Stoppuhr mißt wie die Beschleunigungswerte sind.Ganz so doof sind LKW-Fahrer dann doch nicht.

Sowas hat bis jetzt noch niemand gemessen, auf Beschleunigung ist ein LKW auch nicht ausgelegt. Auserdem gibt es Verschiedene Getriebe und Hinterachsen, somit verschiedene Übersetzungen und daraus erfolgen auch andere Werte.

 

Gefühlsmäßig zieht der die Wurst nicht vom Brot

 

 

gwiazda, du hast noch was vergessen, die Beschleunigung der Rakete ist um einiges höher ;)

Zitat:

Original geschrieben von Zoker

Sowas hat bis jetzt noch niemand gemessen, auf Beschleunigung ist ein LKW auch nicht ausgelegt. Auserdem gibt es Verschiedene Getriebe und Hinterachsen, somit verschiedene Übersetzungen und daraus erfolgen auch andere Werte.

Gefühlsmäßig zieht der die Wurst nicht vom Brot

 

gwiazda, du hast noch was vergessen, die Beschleunigung der Rakete ist um einiges höher ;)

Stimmt ,aber dafür ziehts in der Kabine des Actros mächtig.

Das kann ich gar nicht verstehen, warum noch niemand die Elastizität gemessen hat! Ist doch schon wichtig, dass man vorwärts kommt.

Aber, sollte man das nicht auch in unterschiedlichen Situationen messen? z. B. auf der Ebene, berauf und berab?

@Marcel H.

Willst Du die Werte von einem Solofahrzeug oder mit Auflieger? Für welches Gesamtgewicht willst Du die Angaben haben?

Diese Werte kann man in jedem LKW Test über das jeweilige Fahrzeug nachlesen.Aber immer mit Auflieger bzw.Ladung.Solo Zugmaschienen Werte darüber gibt es so nicht nachzulesen,warum auch.Es ist ein LKW,konstruiert um Lasten zu bewegen und zwar möglichst viele oder schwere unter Berücksichtigung des Kosten/Nutzen Aspektes.Wenn interessiert wie schnell der Solo von Null auf 50 ist.Außerdem wie schon erwähnt,welche Achse,welches Getriebe usw.

Da kann ich Dir nicht folgen. Warum sollte man die Elastizität der Solo-Maschinen nicht auch messen? Macht doch Sinn! Wie sonst kannst Du die Fahrzeuge überhaupt vergleichen?

Ist doch egal, welches Getriebe oder welche Achse verbaut ist. Entweder Du kommst schnell genug vorwärts oder Du verlierst!

Zitat:

Original geschrieben von ScaniaChris

Da kann ich Dir nicht folgen. Warum sollte man die Elastizität der Solo-Maschinen nicht auch messen? Macht doch Sinn! Wie sonst kannst Du die Fahrzeuge überhaupt vergleichen?

Ist doch egal, welches Getriebe oder welche Achse verbaut ist. Entweder Du kommst schnell genug vorwärts oder Du verlierst!

Beschleunigungs und Durchzugswerte machen beim LKW nur Sinn wenn er Beladen ist.Das ist was zählt und deshalb wird es auch getestet.Was nutzt dir eine Solo Zugmaschine die abgeht wie Schmitts Katze und sobald 25t dranhängen geht sie in die Knie.Niemand kauft eine Zugmaschine weil sie Solo so toll beschleunigt,das ist im Prinzip schei...l.Entscheidend ist,was leistet sie unter Last.

Die sind ja nicht gebaut um beim Truckrace mitzufahren.

 

Mit einem 400 PS Solo SZM kannst du die gleiche Beschleunigung erreichen wie mit einer 600 PS Solo SZM, den mit den 600 PS bekommst du die Leistung nicht auf den Boden.

 

Der Unterschied kommt erst zu tragen wenn das Gesamtgewicht steigt.

 

Bei der Beschleunigung war er der beste, im Berg der letzte.

 

Elastizitätswerte im Leerzustand kann man getrost in die tonne schmeisen ;)

Aber es ist doch mal interessant, zu erfahren, wie schnell so ein LKW losfahren kann. Auch ich bin mal von einem LKW überholt worden. Es geht doch nicht an, dass die Dinger schneller sind, als mein PKW!

Deine Antwort
Ähnliche Themen