ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Achsübersetzung

Achsübersetzung

Themenstarteram 5. September 2006 um 16:46

Guten Tag,

ich bin Elektroingenieur - also auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik (interessierter) Laie. Für die Firma benötigen wir einen neuen Transporter mit hoher Zuladung und großer Anhängelast. Es soll der neue Transit FT 350 Kombi mit 103kW sein.

Nun muß man hier zwischen zwei Achsübersetzungen wählen. Eine Übersetzung führt zu einem geringeren Verbrauch, die anderen wird für Anhängerbetrieb empfohlen.

Daher meine Fragen:

1. Was versteht man über Achübersetzung bzw. welche Auswirkungen hat dies in der Praxis

2. Beeinflußt die Wahl der Achsübersetzung die Höchstgeschwindigkeit?

3. Gibt es weitere Gründe für diese oder jene Achsübsetzung?

4. Der Grund für den Mehrverbrauch ist mir nicht klar - kann man nicht einfach einen anderen Gang wählen und dann genauso sparsam fahren?

Viele Grüße und Danke für die Antworten.

Stephan

18 Antworten

ich versuchs mal,

hat zum beispiel die ha a) eine überstzung von 4,11:1

die andere eine mit 5,56

dann ist die erste eine lange übersetzung,

sprich bei höchstgeschw. dreht der motor nicht so hoch

wie mit der kurzen übersetzung,ergo weniger verbrauch.

mit der kurzen dreht der motor bei gleicher geschwindigkeit höher,hat dadurch mehr kraft,aber auch mehr verbrauch

wenn das fhrz meist voll beladen+auch noch mit anhänger,

würde ich dir kürzere achse wählen.

gruß transe 79

Themenstarteram 5. September 2006 um 18:56

Hier noch die verfügbaren Achsübersetzungen:

a) 3,73 ... nennt man also lange Übersetzung?

b) 4,27 ... nennt man also kurze Übersetzung?

Wenn ich nun die 4,27 nutze dreht der Motor also bei Geschwindigkeit X höher als bei 3,73? Hier liegt mein Verständnisproblem. Warum schaltet man nicht einen Gang höher und fährt mit niedrigerer Drehzahl sparsam?

Themenstarteram 5. September 2006 um 19:03

Zitat:

Original geschrieben von transe79

mit der kurzen dreht der motor bei gleicher geschwindigkeit höher,hat dadurch mehr kraft,aber auch mehr verbrauch

Hierzu habe ich auch noch eine Frage: Hat der Motor bei höherer Drehzahl wirklich mehr Kraft? Wenn ich mir die Drehmoment-Graphen ansehe fällt das Drehmoment bereits bei 2500 Umdrehungen deutlich ab und geht dann steil runter.

Zitat:

Original geschrieben von Stephan Graeske

Hierzu habe ich auch noch eine Frage: Hat der Motor bei höherer Drehzahl wirklich mehr Kraft? Wenn ich mir die Drehmoment-Graphen ansehe fällt das Drehmoment bereits bei 2500 Umdrehungen deutlich ab und geht dann steil runter.

Ja, das Drehmoment fällt ab. Es würde aber keinen Sinn machen, schon bei 2500/min hochzuschalten, da Du dabei die Gangübersetzung verlängerst. Somit bleibt automatisch weiniger Kraft am Antriebsrad übrig.

Eine insgesamt kurze Übersetzung bedeutet, daß man in jedem Gang mehr Radkraft hat, als bei einer langen Gesamtübersetzung.

Hierzu kann ich nur empfehlen, das PDF in meiner Signatur grundlich zu studieren. Da ist alles ganz genau erklärt, auch anhand von Radzugkraftdiagrammen.

ciao

Zitat:

Hier liegt mein Verständnisproblem. Warum schaltet man nicht einen Gang höher und fährt mit niedrigerer Drehzahl sparsam?

Irgendwann hast Du keinen höheren Gang mehr.

D.h. bei z.B. 130km/h im letzten Gang, hat der Motor bei einer kürzeren Übersetzung eine höhere Drehzahl.

Meine Vorliebe wäre immer die längere Übersetzung. Da läuft er auf der AB leiser, der Motor muß auf der AB nicht so hoch drehen, wird also nicht so belastet, er ist beim gleichmäßigen Fahren auf der AB sparsamer. Und bei 103kw denke ich, solltes Du auch bei voller Beladung und Anhänger genug Dampf haben.

Themenstarteram 6. September 2006 um 18:16

Danke für die bisherigen Antworten. Das PDF werde ich mir mal ansehen.

Kennt jemand die Höchstgeschwindigkeit des FT350 mit 103kW mit 4,27 Achsübersetzung? Vielleicht liegt diese ja so hoch, dass man bei 130 im 6. Gang niedertourig fahren kann?

das geht bestimmt aus den prospekten hervor,

wichtig ist,ob das fhrz überwiegent mit hänger gefahren wird oder nicht,

wenn ja,dann ist interssand welche drehzahl bei 80-100 kmH/

anliegt,da wäre es gut im bereich des max-drehmoments zu

sein,da dürfte die kürzere achse wohl richtig sein,

sonst würde sie nicht dafür angeboten werden,

not falls probefahrt mit beiden varianten machen.

gruß transe 79

Themenstarteram 6. September 2006 um 18:29

Ein guter Tipp - danke.

Kennt jemand zufällig die Drehzahl beider Varianten bei 80 km/h? Vielleicht durch eigene Erfahrung oder als Ford-Mitarbeiter?

Viele Grüße

Stephan

Für Anhänger und hohe Beladung ist auf jedenm Fall ein 2.4er Hecktriebler mit kurzer Achse die richtige Wahl. >Bei erlaubten 80 kmH wirst du sonst viel zu oft in den nächst kleineren Gang runterschalten müssen!

Themenstarteram 6. September 2006 um 20:44

Bei welchem Gang fährt der FT350 103kW die 80km/h mit welcher Drehzahl?

Themenstarteram 6. September 2006 um 20:45

Bei welchem Gang fährt der FT350 103kW die 80km/h mit welcher Drehzahl?

Und: Welche Höchstgeschwindigkeit hat das Fahrzeug? (Finde ich nicht auf der Ford-Seite).

Hallo miteinander!

Entschuligt, dass ich mich hier einmische, aber ich bin neu hier und meine Frage passt genau hier rein.

Für den Neuen Transit gibt es ja 5 und 6 Ganggetriebe (5-Gang für Frontantrieb und 6 Gang für die starken Motorisierungen beim Hecktriebler, soweit ich das verstanden hab...)

Jetzt müsste ich wissen wie genau die verschiedenen Getriebe übersetzt sind, beziehungsweise deren Gänge.

Konkret gehts um den jeweils letzten Gang, also den 5. bzw. 6.

Das ist wichtig, da bei uns evtl ein Camper angeschafft wird auf Transitbasis und der ist nur als 5-Gang-Version erhältlich...

Da wir damit sehr viel Autobahn fahren ist uns wichtig, das er bei Reisetempo 130 nicht zu laut ist (zu hoch dreht).

Ich habs schon auf der Internetseite von Ford probiert, in den Onlinekatalogen und nirgends das gefunden was ich suche.

Nichtmal der freundliche Fordhändler konnte mir weiterhelfen...

Kennt irgendwer von euch die Übersetzungen der einzelnen Gänge? Oder noch besser die Drehzahl der 130 PS 5-Gangversion im fünften bei 130 :-)

Danke schonmal für eure Antworten!

Ich weiß ja nicht zuwelchen Ford Onkels iihr fahrt... Im Katalog, fragt jetzt aber nicht in welchem (weiß ich auch nich so genau) gibts newunderschöne Grafik dazu.

zum Fronttriebler is folgendes zu sagen, der dreht bei 130 so gut 3000 Umdrehungen... Achtung das ist jetzt kein Werkswert sondern von mir so ungefähr abgelesen!

Danke für deine Antwort!

Hmm, also 3000 UPM find ich schon relativ viel bei 130 km/h...

Ist bei unserem Ducato jetzt auch so, und der ist schon relativ laut.

Der Fordhändler bei uns am Ort war übrigends recht hilflos bei meiner Frage nach der Getriebeübersetzung. Er hat dann zwar auch im Katalog geblättert, aber nix gefunden ausser Leistungsdiagrammen. Dort stand aber nirgends was vom Getriebe... Der Meister aus der Werkstatt wusste auch nix und so bin ich genau so schlau wie vorher wieder gegangen...

Hat vielleicht noch jemand genaue Getriebedaten zu 5 und 6-Gangschaltung?

Deine Antwort